ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Scheibenputzmittel ins Motoröl!!!

Scheibenputzmittel ins Motoröl!!!

Themenstarteram 20. Juli 2013 um 17:16

Hallo,

Mein Sohn wollte mir heute beim Motoröl auffüllen helfen. Als ich dazu kam, sah ich das er Scheibenputzmittel anstatt Motoröl in den Motor gab. Ca. 250 ml sind dann schon drin gewesen.

Als ich den Ölstab dann rausgezogen habe war das Öl genau an der Max. Markierung.

Da ich mich mit Autos nicht so gut auskenne, würde ich jetzt gerne Wissen was ich tun soll und ob das dem Motor schadet

MfG Peter

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von bbbbbbbbbbbb

 

Bei uns in der Werkstatt hat damals nach dem Ölwechsel einer Öl aufgefüllt, ohne unten zuzumachen. In der Grube war dann ein wunderschöner goldener, glitschiger See. :rolleyes:

öl ist in einer werkstatt eben ein "durchlaufender posten":p

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten

Ich würde mal sagen, da ist der nächste Ölwechsel fällig und bis dahin sollte das Auto stehen bleiben ;) Auch wenn das Öl noch knapp unter oder bei Max. steht, so wird es durch die Fremdflüssigkeit unnötig verdünnt und der Schmierfilm könnte abreißen...

Themenstarteram 20. Juli 2013 um 17:30

ja, das hab ich mir auch schon so gedacht. Am Montag in die Nächste Werkstadt zu fahren. Diese ist allerdings 10 km entfernt. Auf dieser Strecke dürfte ja nichts passieren oder?

Dazu werde ich nichts sagen... es kann gut gehen, es kann aber auch schaden...

Zitat:

Original geschrieben von golf41998

ja, das hab ich mir auch schon so gedacht. Am Montag in die Nächste Werkstadt zu fahren. Diese ist allerdings 10 km entfernt. Auf dieser Strecke dürfte ja nichts passieren oder?

Und wenn doch? Inwieweit die Bestandteile des Scheibenreinigers (z.B. Alkohol) die Eigenschaftes des Motoröles verändern, kann hier niemand sagen (es sei denn ein Chemiker)!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dir hier irgendjemand raten würde, das Auto nochmals zu starten oder gar zu bewegen!! Die Verantwortung für einen gravierenden Schaden wird wohl niemand übernehmen wollen.

Falls Du ADAC-Mitglied bist, kannst Du den Abschleppdienst in Anspruch nehmen, nachdem Du den Club von den Schadensfall in Kenntnis gesetzt hast.

Aber selbst, wenn Du den Abschleppdienst selbst bezahlen müsstest, dürfte das "billiger" sein, als ein Schaden am Motor.

Vielleicht wäre es günstiger den Thread in ein passenderes Forum zu verschieben?

Gruß

Bernd

Ob es wirklich Schaden anrichtet kann ich dir wissenschaftlich nicht belegen, aber ich würde den Motor weder starten geschweige denn fahren.

Scheibenreiniger wirkt entfettend und in meinen Augen kann das nicht gut für den Schmiefilm sein. Ob die Menge (250ml auf ca 4 Liter) jetzt wirklich was ausmacht weiß ich nicht, mein Bauchgefühl sagt aber: Ölwechsel!

 

mfg TommyB

Zitat:

Original geschrieben von bergarbiker

Aber selbst, wenn Du den Abschleppdienst selbst bezahlen müsstest, dürfte das "billiger" sein, als ein Schaden am Motor.

Nachbarn oder Verwandte mit Abschleppstange und entsprechendem Zugfahrzeug können die Kosten sparen ;)

Zudem schleppt mein Opel Händler auch kostenlos ab, wenn mal was sein sollte...

Hallo!

Auf keinen Fall den Motor starten!

Scheibenreiniger ist ein starker fettloser, es wird dem Motor definitiv schaden!

Ich würde das Öl ablassen, ohne das die Maschine lief, dann neues Billigöl zum Spülen rein, 10 Min. laufen lassen und dann nochmal mit dem vorgeschriebenen Öl wechseln. Das solltest Du wirklich befolgen, wenn Dir Dein Motor wichtig ist! Evtl. kann das ja vor Ort von einem Bekannten gemacht werden. Ansonsten ADAC!

Hallo,

bitte den Motor auf keinen Fall mehr starten. Die Menge an Scheibenputzmitel ist ausreichend um den kompletten Schmierfilm zu zerstören.Eventuell muss auch der Motor " gespült" werden um eventuele Reste des Scheibenreinigers zu entfernen. Also entweder mit Nachbar oder Freund abschleppen lassen oder aber mit dem ADAC. Bei einem Bekannten ist sowas mal passiert und der hatte weniger Scheibenputzmittel drin und auch eine kürzere Entfernung zu seinem Schrauber, er ist dort trotzdem nicht angekommen( Motorschaden aufgrund des Scheibenreinigers im Öl).Leider hatte er auch niemanden gefragt bzw gemeint so schlimm kann es nicht sein sind ja nur 3km.

Gruß

mystify20

Imprezaraser war schneller

Ja, lustig, wir haben quasi das gleiche gedacht und geschrieben!

Vor Jahren hatte ein Kumpel mal probiert den Motor seines Swift zu killen (hatte schon einen Knacks und war auch total durchgerostet) und ließ ihn ohne Öl im Leerlauf laufen. Es passierte nichts. Dann hat einer mal ne Flasche Wasser reingeschüttet, dann ging sogar die Ölwarnlampe aus. Zum Schluß gab es dann noch nen Schuß Spüli, dann quälte er sich noch 2 Minuten...

Klingt sicher albern und das war es auch. Liegt nun schon lange zurück, aber ich mußte vorhin wieder dran denken.

Also, NICHT starten, ablassen, spülen und gutes Öl mit neuem Filter rein.

Mal in der Nachbarschaft rumtelefonieren ob jemand eine Pumpe zum absaugen besitzt welche man sich ausleihen kann, oder schauen ob noch ein Baumarkt offen hat und Eine kaufen.

Dazu dann noch ein paar Liter passendes Öl und das Maleur ist beseitigt.

Interessantes Experiment. 250ml Fettlösemittel gegen eine Motorfüllung Öl: Wer gewinnt? :D ;)

Nein, im Ernst: Nicht probieren! Öl-Wechsel machen, inklusive Filter.

Wenn man auf Nummer sicher gehen will, wie schon oben vorgeschlagen wurde, einmal mit Billig-Öl spülen.

Gruß

Martin

20 Euro im Baumarkt für zwei Unterstellböcke und 7 Euro für eine Auffangwanne ausgeben. Auto aufbocken, drunter. Ölablassschraube raus, Altöl ablassen. Billigöl rein. 10 Minuten im Standgas laufen lassen. Ablassen. Gutes Öl mit neuem Filter drauf und gut ist. Auf keinen Fall fahren oder mit Scheibenreiniger im Öl den Motor starten.

Altöl beim Zweckverband entsorgen. Kostet bis fünf Liter in der Regel nichts und jeder weitere Liter 10 Cent. Also bei unseren Heinis hier im Kreis Segeberg.

Oder ADAC rufen und schleppen lassen. Selbst machen wäre billiger, aber wenn Du zwei linke Hände und keinen Platz hast, ist die Werkstatt wohl billiger. Und alles viel billiger als ein Motorschaden, wenn Du selbst hinfahren willst. Bevor Du dort ankommst, ist der Motor festgefressen, weil der Ölfilm futsch ist.

cheerio

Zitat:

Original geschrieben von där kapitän

Selbst machen wäre billiger, aber wenn Du zwei linke Hände und keinen Platz hast, ist die Werkstatt wohl billiger.

und wenn er pech hat, ist seine werkstatt genauso "fähig" wie deine bei der klimaanlage:eek:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Scheibenputzmittel ins Motoröl!!!