ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Scheibe BMW K100 LT

Scheibe BMW K100 LT

BMW K 100
Themenstarteram 12. Oktober 2020 um 15:15

Hallo,

ich besitze seit einigen Wochen eine BMW K100 LT Bj. 1985.

Soweit ist auch alles super mit dem Motorrad.

Allerdings habe ich ein großes Problem mit den Windgeräuschen. Ich bin knapp 1,90m groß und sitze mit dem Visier genau etwas überhalb dem Ende der Scheibe. Also mitten in den Verwirbelungen. Der Fahrtwind scheint mit ein mehrfaches meines andereren Mopeds ohne Verkleidung zu sein. Ab ca 120 km/h wird es nahezu unerträglich.

Eine noch längere Scheibe wird wohl nicht in Frage kommen. Daher meine Frage ob jemand eine passende kürzere Scheibe empfehlen kann?

Bmw k100 lt
Ähnliche Themen
18 Antworten

Bist halt leider zu lang;)

Das Thema Scheibe gab es hier schon öfter bei verschieden Modellen und Marken.

Eine Möglichkeit, eine gebrauchte Scheibe kaufen und ein ganzes Stück kürzen. Mag für die Anströmung am Kopf besser sein.

Es ist den meisten Fällen so, dass eine höhere Scheibe eher zu mehr Windgeräusche führt als andersrum, insbesondere wenn dann wie bei dir der Kopf genau in der Abrisskante/Verwirbelung liegt.

Die Scheibe auf dem Foto scheint ja nicht mehr die Standardscheibe zu sein, sondern schon eine Extremausführung. Versuch mal die Normalausführung, ggfs. mit auch mit einem anderen Helm. Gerade z.B. Pseudo-Crosshelme mit Schild, sehen zwar schick aus (wer's mag), sind aber eher kontraproduktiv. Lieber den Helm im Fahrtwind, was bei Landstraßentempo eh kein Problem darstellt und dafür die Luft und Umwelt genießen und eine klare Sicht auf die Straßenoberfläche haben.

Ich hatte damals auf meiner K12 auch die hohe Tourenscheibe und habe später zurückgerüstet. War viel angenehmer. Auch bei Highspeed, kommt aber bei dir eher nicht zum tragen.

Themenstarteram 12. Oktober 2020 um 16:12

@JoergFB ich würde meinen es ist die originale Scheibe.

Ich habe beide Helme die ich besitze probiert. Zum einen einen Schuberth Integralhelm, den kann man auch auf dem Bild erkennen, und einen JetHelm. Interessanterweise ist es mit dem JetHelm erträglicher.

Es gab für die K100LT die verschiedensten Scheiben angefangen bei normal (glaube ich kaum) bis zu den verschiedensten Komfortscheiben von 430mm mit bis zu 625mm:

http://www.bmw-etk.info/.../K%20100%20LT%2087%20(0506,0516)/ECE/1990/09/51749/46/46_0368

Deine sieht eigentlich noch länger aus...

Hilft dir vielleicht nicht, aber bei meiner K1100 LT, mit verstellbarer Scheibe, fahre ich mit 1,88 Körpergröße, bei jeder Geschwindigkeit locker und entspannt, wobei ich die Scheibe ganz hoch stelle.

Spoiler versuchen

Zitat:

@MT-Christoph schrieb am 12. Oktober 2020 um 16:12:58 Uhr:

@JoergFB ich würde meinen es ist die originale Scheibe.

Das lässt sich sehr leicht feststellen, ob das eine Scheibe von BMW ist, denn die haben ein BMW-Zeichen drauf. Ich hatte mal eine 84er K100 "LT", deren Scheibe war deutlich flacher und hat mir keine Probleme gemacht (192 cm).

Aber: Das war keine "echte" LT, sondern ein nachträglicher Umbau einer RT mit Komfortbank, Topcase usw, denn die erste "LT" wurde wohl erst 1986 produziert. Baujahr 85 könnte also auch ein nachträglicher Umbau sein.

Ansonsten hat JoergFB Recht: Hohe Scheiben machen eher Probleme als niedrige.

Bei BMW gibt's unterschiedliche Scheiben, selbst bei den verstellbaren wie bei meiner K1300GT. Da hatte ich eine hohe Tourenscheibe dran. War aber okay. Ich habe von der K1300GT wieder downsized auf K1100LT, deren Scheibe ist verstellbar, für hohe Tempi nur in der untersten Stellung ohne Windgezappel.

Die Originalscheibe meiner R1200GS ist im Anstellwinkel verstellbar, hatte anfangs auch Turbulenzen, bis ich sie auf maximal flach gestellt habe.

Meine F800GS hatte beim Kauf ein Elefantenohr von Wunderlich dran, ich habe die kleine O-Scheibe gekauft und das Riesentrumm ins Regal gelegt Ist um ein Vielfaches angenehmer.

1
2
3
+2

Zitat:

@moppedsammler schrieb am 12. Oktober 2020 um 17:34:10 Uhr:

wieder downsized auf K1100LT, deren Scheibe ist verstellbar, für hohe Tempi nur in der untersten Stellung ohne Windgezappel.

Dem kann ich leider nicht zustimmen.

Auf unterer Stellung der Scheibe habe ich den Fahrtwind voll am Kopf, stärker noch als ohne Scheibe.

Auf oberer Stellung der Scheibe sitze ich ganz locker, selbst bei Höchstgeschwindigkeit.

Allenfalls auf dem Rücken merkt man dann den Wind etwas.

Ich kann nur für mich sprechen. Da ist das so.

Bzw. war, denn diese Erfahrungen rühren noch von meiner ersten K1100LT, einer 98er Highline Ed.

Wenn es Richtung 200 ging, habe ich die Scheibe ganz runtergefahren. Das war am Besten.

Natürlich hat man dann den Fahrtwind am Kopf, aber ich habe eine ausgeprägte Nackenmuskulatur, die kann das ab.

Nachgewiesen mit einem Nolan N94 mit außen liegendem dunklen Visier. Sobald es mit der LT auf 160 ging, haben mir die Verwirbelungen dieses runtergeklappt. Ganz toll bei Dunkelheit.

Und das bei ganz flacher Scheibe. Habe ich die nur ein wenig angestellt, passierte das schon bei 130 oder 140.

Die HE hat möglicherweise auch eine andere Scheibe als das ältere Modell, das weiß ich nicht. Mit der bin ich bis 2015 gefahren. Dann habe ich die 1300GT gekauft.

Seit 2017 fahre ich nur noch Enduros, weil ich auf Reisen gerne die unbefestigten tracks mitnehme.

Die aktuelle 1100er LT HE (Ende 97) habe ich aus nostalgischen Gründen und als Sammlerobjekt gekauft, da es eines von ganz wenigen Sondermodellen in Vollausstattung mit werksseitig verchromten Motordeckeln, Zweifarblackierung und pinstripes ist. Mit Original-Tankrucksack, Clarionanlage und Kofferinnentaschen.

Steht sich zugelassen in meiner zum showroom umgebauten Garage neben den Enduros die (breiteren) Reifen platt, ist aber hübsch anzuschauen, was man vor 23 Jahren so gebaut hat. Regelmäßig die Batterie nachladen und abstauben. Mehr passiert damit wohl nicht mehr. Meine Erben verkaufen den Kram dann mal.

Wäre noch zu klären, ob diese 85er vom TE tatsächlich als "LT" vom Band lief.

Aber damit ist er vermutlich bei den brickern besser beraten, als hier.

Wenn du dir mal die verschiedenen original BMW-Scheiben anschaust, alleine davon gibt es ja eine ausreichende Zahl + noch verschieden Aufsätze, auch Original. Dann erst kommt noch der ganze Zubehörmarkt. da sollte doch etwas dabei sein, was Ruhe in die Geschichte bringt.

Wobei je kürzer, desto leiser.

Der Gebrauchtmarkt gibt sicher auch noch etwas für den schmalen Taler her. Zur Not gibt es auch noch die ein oder andere Original bei BMW, dann wird es allerdings teurer. Auch mal nach den RT-Scheiben suchen sind z.T. identisch.

Ich hatte das gleiche Problem, habe dann die elektrisch verstellbare Scheibe montiert und ist ist in Ordnung. Der Vorteil der elektrischen Scheibe ist, sie ist breiter als die festen Scheiben und man kann sie in der Höhe anpassen. Ich bin jetzt voll zufrieden.

Themenstarteram 13. Oktober 2020 um 10:40

Zitat:

@moppedsammler schrieb am 12. Oktober 2020 um 17:34:10 Uhr:

 

Aber: Das war keine "echte" LT, sondern ein nachträglicher Umbau einer RT mit Komfortbank, Topcase usw, denn die erste "LT" wurde wohl erst 1986 produziert. Baujahr 85 könnte also auch ein nachträglicher Umbau sein.

Das stimmt. Im Brief steht K100 RS RT.

Hätte ich auch vorher nochmal nachschauen können. Dann versuche ich mal eine kurze Scheibe ähnlich der RS zu bekommen.

Da zeigt sich mal wieder wie wichtig eine genaue Angabe von Baujahr/Monat und Modellbezeichnung bestenfalls mit VIN in solchen Fällen ist.

Die ganz kurze RS-Scheibe dürfte aber dort auch nicht passen, sondern nur die kurze RT-Scheibe wenn ich das richtig sehe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Scheibe BMW K100 LT