ForumArkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Arkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Scenic II Bremsscheiben hinten erneuern

Scenic II Bremsscheiben hinten erneuern

Renault Scenic 2 (JM)
Themenstarteram 30. Juni 2011 um 16:36

Hallo zusammen,

ich darf in Kürze bei einem Scenic II (BJ 04, 1,6i) die hinteren Bremsscheiben erneuern und wollte mir mal ein paar Tipps dazu holen. Fachkenntnisse sind vorhanden, ich hatte auch schon genügend Bremsscheiben in der Hand, allerdings noch nie welche mit integriertem Radlager. Muss ich da etwas besonderes beachten?

Wie fest muss die Zentralmutter angezogen werden? (Hierzu habe ich verschiedene Angaben gefunden)

Welche Schlüsselweite ist das überhaupt?

Werden die Bremskolben nur zurück gedrückt oder gleichzeitig gedreht (Werkzeug dafür wäre vorhanden)?

Muss ich sonst noch auf irgend etwas achten, z.B. wegen der Handbremse? Habe mir nämlich noch gar nicht angesehen, wie die funktioniert.

Für Infos immer dankbar

Der FoFo1-Fahrer

Beste Antwort im Thema
am 15. Juni 2011 um 11:01

hier Interessanter Liste für das Drehmoment, Radlager Renault Scenic :-)

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Drehmoment für radlager hinten' überführt.]

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten
am 31. Oktober 2010 um 14:46

Ich muß mein Radlager hinten rechts wechseln.

Habe mir neue Bremsscheiben mit eingebautem Lager gekauft.

Kann mir jemand sagen welchen Drehmoment ich dazu brauche?

Wäre nett wenn mir jemand hilft.

mfG. Ralf.:rolleyes:

Renault Scenic Bauj.2003 1,9cdi 120 PS

3333 008

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Drehmoment für radlager hinten' überführt.]

175NM

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Drehmoment für radlager hinten' überführt.]

am 31. Oktober 2010 um 19:47

Zitat:

Original geschrieben von MarkusBln84

175NM

Danke für deine Antwort.

Du hast mir sehr geholfen.

Ich habe mir extra ein Buch gekauft,da steht aber leider nichts über das Thema drin.

mfG. Raffimann.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Drehmoment für radlager hinten' überführt.]

Ui extra ein Buch oO

Man kann sich im Internet über die Iso-Normen rausuchen wie hoch circa das Drehmomente sein müßen, ob man die Radnabe hinten nun mit 175NM oder 240NM fetzieht ist egal. Anders siehts natürich bei der Motormechnik aus.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Drehmoment für radlager hinten' überführt.]

am 15. Juni 2011 um 11:01

hier Interessanter Liste für das Drehmoment, Radlager Renault Scenic :-)

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Drehmoment für radlager hinten' überführt.]

am 30. Juni 2011 um 18:05

hallo fofo

also ich habe das schon bei papas auto gemacht und ist leicht wie ich gedacht habe leider habe ich vergessen was für schlüssel du brauchst um die mutter zu lösen aber ich habe alles im handelsüblichen nusskasten aus baumarkt gehabt.ich habe ein abzieher besorgt aber nicht gebraucht.den anzugsmoment habe ich hier in einem beitrag gefunden.

womit ich probleme hatte ist als ich alles fertig war und probefahrt gemacht habe hatte ich erst beim zweiten pumpen bremsdruck

ich schätze das ich die hinteren sattel zu weit zurück gedreht habe bzw als ich fertig war sollt ich sie wieder vordrehen da würde ich auf jeden fall mal nachhaken bevor was passiert

Themenstarteram 30. Juni 2011 um 19:42

Hallo BMW-Fahrer ;),

wenn man die Bremskolben zurück gedrückt hat, ist nicht ohne Grund der erste Schritt, ein paar mal auf das Bremspedal zu latschen. Dann tritt man auch bei der Fahrt nicht ins Leere. :D

Was das Anzugsmoment der Nabenmutter betrifft, so habe ich hier im Forum nur Angaben zum Scenic I bzw. zum "normalen" Megane II gefunden, weiß aber nicht, in wie fern das identisch ist. Angaben, die ich auf anderen Seiten im Netz gefunden habe, sind jedenfalls unterschiedlich, das gefällt mir gar nicht.

Dass man aber scheinbar keine "komischen" Werkzeuge braucht, muntert mich schon mal auf.

Gruß aus dem Ford-Lager

vom FoFo1-Fahrer

am 30. Juni 2011 um 22:21

Einfach fest machen das reicht schon müsste 30 schlüsselweite sein beim scenic.

runter bekomt man sie ohne probleme und spezialwerkzeuge.

Themenstarteram 1. Juli 2011 um 10:51

Zitat:

Original geschrieben von xx2805

Einfach fest machen das reicht schon

Genau um so einen Pfusch zu vermeiden war der Grund meiner Anfrage! Ich möchte nämlich weder, dass sich das Ding löst, noch dass das Radlager nach wenigen Tausend KM defekt ist, weil es zu fest gezogen wurde.

Themenstarteram 5. Juli 2011 um 16:35

Kann mir den niemand das Drehmoment der Zentralmutter sagen? Zwischen 110Nm, womit hoffentlich die Radschrauben gemeint sind, und 280 Nm, was mir zu viel vorkommt, habe ich im Netz alle möglichen Angeben gefunden. :confused:

Die Mutter is ja ohnehin schonmal selbstsichernd, also brauchst du sowieso ne neue. 280Nm kann schon hinkommen, denn das Radlager is ja nicht einstellbar, wie beim Golf 2 oder 3 z.B.

am 11. Juli 2011 um 20:59

mach das ding doch einfach fest meinst du ein mechaniker den ich kenne hat schon jemals ein drehmoment für so was gebraucht.

wenn du nicht einschätzen kannst wie fest so was sein sollte brings doch zum renault service:D

Themenstarteram 20. Juli 2011 um 21:08

Na, hier kommt wohl nichts sinnvolles mehr.

Sicher mag es sein, dass es Mechaniker gibt, die solche Schrauben nicht nach vorgeschriebenem Drehmoment anziehen. Aber ich will doch wohl hoffen, dass die in der Minderzahl sind.

Und: Nein, ich kann nicht einschätzen, wie fest die Dinger genau kommen, da es für verschiedene Fahrzeuge völlig verschiedene Angaben gibt. Aber ich kann einschätzen, was passieren kann, wenn man die zu lose oder zu fest zieht. Denn sonst hätte ich hier gar nicht erst gefragt.

Schade, in der Ford-Ecke, in die ich mich jetzt wieder zurück ziehe, bin ich mehr Infos gewohnt.

Trotzdem vielen Dank den Leuten, die sich hier wirklich bemüht haben.

Ich habe vor kurzem meine Bremsscheiben selber gewechselt!

Nachdem aber alle möglichen Leuchten angegangen sind, bin ich dann doch in die Werkstatt gefahren.

Ich hatte den doppelten Aufwand am Schluss.

Erstens brauchst du spezielles Werkzeug um überhaupt alles runter zu bekommen und dann für den Kolben, um ihn zurück zu schieben.

Es kostet ja nicht die Welt und du fährst dann sorgenfrei ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen