ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Sammelthread: Alle Kaufberatungen Passat B8 (Neuwagen)

Sammelthread: Alle Kaufberatungen Passat B8 (Neuwagen)

VW Passat B8
Themenstarteram 10. Juli 2014 um 13:59

So jetzt ist der B8 ja Konfigurierbar,

In dem Thread könnt ihr eure Konfigurationen, Bestellungen und Lieferzeiten mit uns teilen.

Vielen dank.

Beste Antwort im Thema
am 24. Juli 2015 um 20:54

Ich melde den Vollzug!!! Das schönste Wetter zur Übergabe. 2 Stunden lang. Verkäufer hat sich richtig Mühe gegeben. Null Beschädigungen. Alles perfekt. Die Erwartungen wurden optisch u. fahrtechnisch um einiges übertroffen. Jeder Tag des Wartens hat sich absolut gelohnt! Was für ein tolles Auto!!! Morgen kommt die größte Bilderserie die das Forum jemals gesehen hat. Die Kombi Oryxweiss anthrazite Monterrey & R-Line war ein Volltreffer! Ihr könnt euch alle auf euren freuen. Der B8 hat für mich alles gehalten, was versprochen wurde. Weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Gruß an alle freundlichen Forum Mitglieder. PS: Schenser & Ray, wenn ihr das Auto bekommt, werdet ihr das Warten ganz schnell vergessen haben. Mein erster Eindruck war ganz klar: Wer brauch da noch den A6, ich jedenfalls nicht! Richtige Entscheidung. ..

7205 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7205 Antworten

Wird für bestimmte Motoren auch HS geben

Edit: falscher thread... srry!

Hallo zusammen,

wem im Konfigurator die kleinen Bildchen zu den Sonderausstattungen zu mickrig sind, der kann per Rechtsklick aufs Bild / Grafikadresse kopieren / URL in neues Fenster oder Tab einfügen und dann in der URL vom Ende her den Abschnitt bis wieder ".jpg" da steht löschen / Enter. Das bringt recht hochauflösende Bilder (teilweise in 4K) zur Ansicht.

Beispiel für das "Digital Cockpit, mehrfarbig, verschiedene Info-Profile wählbar" (Bildchen mit 278px × 156px):

Bild-URL (960px × 540px):

https://www.volkswagen.de/.../PA4478_digital-cockpit.jpg

Groß-Bild-URL (3.840px × 2.160px):

https://www.volkswagen.de/.../PA4478_digital-cockpit.jpg

Grüße, vw_pilot

Zitat:

@passat2.0tdi schrieb am 20. Juli 2019 um 17:39:28 Uhr:

Ich habe hier ein Angebot vorliegen von einem Internet-Vermittler. 28,5% auf den Listenpreis. Ganz guter Deal. Der Haken an der Sache: Es handelt sich um eine Tageszulassung. Das Auto bleibt die ersten 6 Monate auf eine Mietwagenfirma zugelassen. Ich bin aber vom ersten Tag an im Besitz des KFZ-Briefs. Und darf erst nach 6 Monaten auf mich ummelden. Sonst ist der Rabatt nichtig. Die Frage aller Fragen. Was passiert im Falle einer Insolvenz dieser Mietwagenfirma?

Frag' Dich bitte auch, was in der Zeit mit "Deinem" Auto passiert und in welchem Zustand Du es bekommst.

Ich würde SOFORT die Finger davon lassen......

Geiz frisst Hirn... ;)

Die Mietwagenfirma kriegt doch das Auto nicht zu Gesicht. Du nutzt es von Kilometer „Null“ an.

am 2. August 2019 um 0:30

Also es ist nicht ungewöhnlich, dass direkt Kunden bei VW das eine bestimmte Haltedauer vorweisen müssen.

Bei mir ist es sogar noch mehr, aber mein Rabatt nicht so hoch...

Wenn du einen Kaufvertrag vorzuweisen hast UND den Fahrzeugbrief hast, ist da meiner Meinung nach kaum Risiko.

Selbst bei einer Insolvenz vermute ich, dass es schwierig wird, dir das Auto zu entreißen.

Würde allerdings auf keinen Fall den Fahrzeugbrief aus der Hand geben ;)

Beispiel:

Wenn der zum Zeitpunkt der Insolvenz des Verkäufers bei ihm ist, geht das erst einmal in die Konkursmasse und du hast viel Spaß...

Als Verkäufer hätte ich da mehr sorgen, da in den 6 Monaten Polizeilich usw. alles über den Verkäufer läuft...

Mal ne andere Frage, das klassiche Licht&Sicht Paket scheint es nicht mehr zu geben. Ist Fahrlichtschaltung automatisch und Wischerblätter automatisch an und aus bei Regen inzwischen Serie?

Zitat:

@passat2.0tdi schrieb am 2. August 2019 um 08:25:34 Uhr:

Mal ne andere Frage, das klassiche Licht&Sicht Paket scheint es nicht mehr zu geben. Ist Fahrlichtschaltung automatisch und Wischerblätter automatisch an und aus bei Regen inzwischen Serie?

Ab Business ist das Serie, ja.

Beim Passat (vorher Trendline) noch Option um 445€ in DE.

Super, vom Vorgängermodell Bj 2013 habe ich noch Winterreifen 205/55 R16 91T auf Stahlfelgen rumliegen - die müssten eigentlich noch passen oder?

Hallo,

ich darf mir in den nächsten Tagen einen Firmenwagen bestellen, der auch privat genutzt werden darf. Ich schwanke noch zwischen Golf und Passat, aber das soll jetzt hier nicht das Thema sein.

Ich habe mir nach der Probefahrt mit einem recht gut ausgestatteten Passat Comfortline 220 PS TSI folgenden Passat im Konfigurator zusammengestellt:

Das Budget sollte aufgrund der 1% Regelung die 47k € nicht überschreiten. Ich fahre überwiegend Landstraße und AB und ca 30 tkm im Jahr. Nachtfahrten eher weniger.

Passat Variant Business 2.0 TSI 190 PS mit folgender Sonderaustattung:

Proaktives Insassenschutzsystem und Spurwechselassistent "Side Assist"

"Business Premium"-Paket inkl. Navigation

R-Line Sportpaket

Beifahrersitzlehne komplett umklappbar

Multifunktionslenkrad in Leder, beheizbar, mit Schaltwippen

Soundsystem "DYNAUDIO Confidence", 10+1 Lautsprecher, 700 Watt Gesamtleistung, digitaler 16-Kanal-Verstärker, Subwoofer

Verbundsicherheitsglas, geräuschdämmend für Front- und Seitenscheiben; Heck- und Seitenscheiben hinten abgedunkelt

Winterräder (zusätzlich), 4 Stahlräder 6,5 J x 16, AirStop®-Winterreifen 215/60 R 16 H, Radvollblenden

 

Das Dynaudio habe ich probe gehört und verglichen mit dem Standardsystem. Es ist für mich ein absolutes Muss und ich verzichte auch gern auf den Fahrassi Plus dafür.

Bei dem Sportpaket bin ich mir noch unsicher. Ich hätte gern die Progressivlenkung, möchte aber keine Hoppelkiste. Ich fahre auf 17" Sommer und 16" Winter. Das Probefahrzeug hatte DCC und die Sport Einstellung empfand ich nicht als unangenehm.

Ich überlege noch auf das Sportpaket und den Side Assist zu verzichten und dafür eventuell Kessy zu nehmen. Durch die Diebstahlwwarnanlage kostet das ja gut ein 1000er mehr.

Was sagt ihr dazu?

Gerade bei viel Autobahn würde ich nicht auf das travel assist verzichten wollen. Aber ich würde bei dem Fahrprofil auch keinen Benziner wählen. Liegt bei dir sicher daran, dass er günstiger in der Anschaffung und du somit mehr Extras nehmen kannst, wobei dir aufgrund Firmenwagen der Verbrauch egal ist? Ansonsten definitiv R-Line Sportpaket anstatt Kessy. Letztendlich musst du täglich das Auto bewegen und für dich entscheiden, was wichtig ist.

Zitat:

Liegt bei dir sicher daran, dass er günstiger in der Anschaffung und du somit mehr Extras nehmen kannst, wobei dir aufgrund Firmenwagen der Verbrauch egal ist?

ganz genau. Die 3000 € Aufpreis für den Diesel sind einfach nicht drin.

Travel Assist ist noch ein guter Punkt.

Hallo Passatfreunde,

Mein Wunschkandidat wäre ein neuer Passat Alltrack mit 2.0 TSI Motor. Das aktuelle Facelift gefällt mir auch sehr gut, besonders auch deshalb, weil der TSI jetzt in der 272PS Variante zu haben ist (bisher 220PS).

Allerdings ist der Preis für so einen neuen Alltrack auch ganz schön heftig....

Als Alternative hätte mein Händler aber auch noch einen 2018er Modell auf dem Hof stehen, der natürlich deutlich attraktiver im Preis ist.

Kopfzerbrechen bereitet mir aber das Thema: DSG!

Leider ist das ja beim TSI-Alltrack eine Zwangskombination.

Ich hatte selbst schon einmal Erfahrungen mit einen DSG in einem A3 sammeln können und es war haarsträubend! Deshalb hatte ich mir eigentlich geschworen, künftig „einen großen Bogen“ um alles zu machen, wo DSG drauf steht.

Laut meiner Recherche hat der 2018/19er Alltrack das DQ250 als 6G verbaut, der 2020er aber ein 7G-DSG.

Wie sind eure Erfahrungen bzgl. den bekannten DSG-Problemen?

Sind die DSG in Allradfahrzeugen evtl. weniger problemanfällig, als im Fronttriebler (wie damals A3)?

Oder wäre ein neuer Alltrack mit 7G-DSG auf jeden Fall die bessere Wahl (also statt den o.g. Jahreswagen mi 6G)?

Ps: Als Probleme meine ich das ruppige Schaltverhalten z.b. in Rückwärtsgang, Probleme mit Start/Stopp oder auch völlig wirre Schaltvorhänge beim Beschleunigen.

Darf man fragen, welchen Motor du damals im A3 hattest?

Wenn das ein Motor unterhalb 2.0l war, dann hattest du das DQ200, 7 Gang mit Trockenkupplung. Das war in der Tat kein Ruhmesblatt. Sowohl von der Haltbarkeit bei thermischen Belastungen als auch im Fahrkomfort.

Die DSGs in Ölbad (Kupplung) sind da eine ganz andere Hausnummer und daher unproblematisch, wenn man sich alle 60.000 KM an den vorgeschriebenen Ölwechsel hält.

Die DSG DQ250 (6 Gang Nass), DQ500 (7 Gang nass) und das neue DQ381 (7-Gang nass als Ersatz des DQ250) sind absolut bedenkenlos genießbar.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Sammelthread: Alle Kaufberatungen Passat B8 (Neuwagen)