ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Saab-Chef Jan Ake Jonsson tritt zurück

Saab-Chef Jan Ake Jonsson tritt zurück

Saab
Themenstarteram 25. März 2011 um 12:53

Hier mal eine ziemlich überraschende Nachricht (offizielle PM von Saab):

Rücktritt JAJ

Kommentar zum Rücktritt

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Saab-Frischling

Ich habe keine Ahnung, wie emotional bedeutend Volvo und Saab für die Schweden waren. Wenn ich mir vorstelle, dass BMW, Audi und Daimler in chinesische Hände fielen, würde es mir schon mulmig. Es bleibt zu hoffen, dass die neuen Mit-Eigentümer noch mehr Geld zur Verfügung stellen können. Es wird sicherlich benötigt.

 

Infos hierzu auch

 

http://www.handelsblatt.com/.../4126782.html

*Ironiemodusan*

Dann viel Spass beim Zittern. Daimler gehört ja schon zu großen den Scheichs aus AbuDabi.

VW gehört zu großen Teilen dem Land NRW. Ist auch nicht besser wenn man bedenkt wie "Mobilitätskonzerne" unter Regie der D-Regierung so arbeiten :D

*Ironiemodus aus*

Wenn SAAB nun durch die Chinesen Zugang zu einem Händlernetz im Reich der Mitte erhällt und z.B. den 95 als große representative Limo auch kostengünstig dort produzieren kann, spircht da nichts dagegen. (Die Chinesen mögen dicke Limos) In jedem Fall besser als die Amis in den 90ern, da die Chinesen deutlich inovationsfreudiger sind. Bei mir steht im März 2012 wieder eine Anschaffung an. Nun wird es wohl wieder ein SAAB sein.

Noch eine kleine Anmerkung zu den anderen weltweit agierenden sog. "Premiummarken". Was glaubt Ihr denn wo die ganzen kleinen knarzenden Teile (mein 1er hat da viele von) herkommen. - Ich muss wieder den *Ironiemodusanmachen* - Mit Glück aus Taiwan *undwiederuas* - Nein mal im Ernst. Es werden z.B. Kindersitze. Klimaschalter, Bremshebel , etc. von vielen Firmen in EU entwickelt aber dann Lohngefertigt in PRC. Ist doch nicht schlimm. Wenn ein VW, Daimler, etc. komplett aus D kommen würde, müssten wohl große Teile der Bevölkerung hier alten Marken wie etwa Hercules ihr Einkommen "spenden". Denkt auch mal an den enormen Erfolg von DACIA. Ich sehe es also weniger problematisch mit den chinisischen Investoren.

Schaut euch auch mal Volvco an. Meine 2. Lieblingsmarke im Automobielbau blüht seit der Trennung von Ford und der Beheimatung in PRC erst so richtig auf. die aktuellen 60er Modelle sind ja auch sehr erfolgreich obwohl es Chinesen sind.

 

So, jetzt mal allen SAAB Fans und Freunden die besten Grüße

 

Schlumpf 

161 weitere Antworten
Ähnliche Themen
161 Antworten

Tja...schade. Der verlinkte Kommentar zum Rücktritt sagt eigentlich alles. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Ich hatte gehofft Jonsson bleibt noch ein bißchen, bis sich Saab wieder in ruhigeren Fahrwassern befindet.

Er hat in den vergangenen Jahren einen starken Eindruck hinterlassen. Bin gespannt wer da in diese riesigen Fußstapfen treten soll.

Gruß,

nibohr

 

218 Mio € Miese bei 31696 verkauften Fahrzeugen in 2010.

Das macht 6877,84 Euro Verlust pro verkauftem Fahrzeug.

noch Fragen?

Dann hoffen wir mal auf den reichen russen. ;)

Themenstarteram 26. März 2011 um 21:23

Zitat:

Original geschrieben von Z4isthier

218 Mio € Miese bei 31696 verkauften Fahrzeugen in 2010.

Das macht 6877,84 Euro Verlust pro verkauftem Fahrzeug.

noch Fragen?

Nö, das ist nämlich ziemlich gut. Normalerweise müsste bei dieser geringen zahl an produzierten Autos der Verlust viel höher ausfallen. Dies bestätigt, dass Saab eine der effizientesten Fabriken weltweit besitzt.

Zitat:

Original geschrieben von Z4isthier

218 Mio € Miese bei 31696 verkauften Fahrzeugen in 2010.

Das macht 6877,84 Euro Verlust pro verkauftem Fahrzeug.

noch Fragen?

da ist ja auch der kauf von Saab bei GM mit drin, noch fragen?

glaubt man wirklich das wenn man ein bankrottes Unternehmen übernimmt gleich nach einem Jahr in die gewinnzone ?

Das Thema ist doch schon mehrfach hier besprochen worden, ich glaube das man sich da erstmal noch keine Sorgen machen braucht, ja aich glaube auch das das Ziel 2012 in der Gewinnzone zu stehen erreicht wird.

ich kenn jetzt nicht die Zahlen von BMW, aber ich schätze da sahen die verluste pro Fahrzeug auhc nicht toll aus 2009, un die müssten sich ein Jahr vorher nicht kaufen.

Also erstmal ringsrum alles Lesen, dann sich mit Fachpresse auseinandeer setzten und dann, das wichtigste, NACHDENKEN ´.

Nun zum Thema

Das Jonsson mitlerweile ziemlich "durch" sein dürefte liegt wohl auf der Hand.

Der Mann ist mittlerweile auch fast 60 Jahre alt, und über die letzten 3 Jahre brauchen wir hier ja nicht zu reden.

Wenn der Mann es sich leisten kann (wovon ich mal ausgehe) dann wünsche ich Ihm eine schöne Zeit mit seinen Lieben und sage danke dfür, das er als Kapitain das Flugzeug durch die wohl grössten Turbulenzen seiner Firmengeschichte gesteuert hat.

Themenstarteram 27. März 2011 um 18:40

Auch sollte man bedenken, dass der operative Verlust von Saab 140 Millionen beträgt. Ist schon ein Unterschied zu den 218 Millionen der Spyker N.V. War mir schon klar, dass die Presse und einige hier die PM nicht richtig lesen. Und der Saab-Verlust ist extrem niedrig, wenn man sich die Ereignisse und die dadurch ausgelösten negativen Effekte im Jahr 2010 in Erinnerung ruft. Die 80.000 Fahrzeuge-Gewinnzone ist daher aus meiner Sicht absolut stimmig.

Hallo...

 

oh, mal wieder eine Negativnachricht und schon sind sie wieder alle da...die Rotseher (Bezug auf Bilanzen) oder Schwarzseher (Bezug auf die Stimmung).

 

Wenn man mit kaum vorhandenen finanziellen Mitteln ein fast abgewickeltes Unternehmen übernimmt, welches seit Wochen nicht mehr produziert hat, dann relativiert es sich alles ein wenig.

 

Schade, dass die SAAB-Gegner, die sich hier immer dann breit machen, wenn wieder irgendwo etwas Negatives in den Trash-Medien umherschwirrt, das Positive ignorieren.

Neuer Designer, neue Studie, SAAB 9-4 X, 9-5 Kombi, Vertrag mit ZF, Vertrag mit BMW, Rallye-Ankündigung, potentielle neue Investoren (Antonov, China?) usw.

 

The Moose

 

Sehe mit Saab nicht wirklich rot. Saab wird wieder wahrgenommen und der neue 95 ist eine Punktlandung. Jetzt noch ein neuer 93, Motore mit weniger CO2 (downsizing, weg von Holden V6 und Co) und es kann vorwärts gehen.

Aber neben VM kann ein CEO sich nicht verwirklichen.

"Rallye-Ankündigung" ???

Hab ich was verpasst?

Das wäre ja echt mal was und damit die grünen nicht meckern, bringt saab den ersten elektroantrieb in den rallyesport. ;)

Zitat:

Original geschrieben von nibohr

.... Bin gespannt wer da in diese riesigen Fußstapfen treten soll....

Gruß,

nibohr

Vielleicht sollte ich mich auf den Job bewerben...:D:D:D

Schuhgrösse 44 passen bestimmt in die Stapfen hinein.;)

Ich sehe jedenfalls nicht schwarz für SAAB.

Bisher läuft es doch ganz positiv an.

Und ein bißchen Zeit sollte man dem Unternehmen schon geben. Besonders, weil die gesamte Automobilbranche sich nach der Wirtschaftskrise wieder erholen muß.

Andere Hersteller haben da auch ziemlich dran zu knabbern.;)

http://diepresse.com/.../...-Rechnungen_SaabProduktion-steht-still?...

der Neustart läuft ja wie geplant .... wie Phönix in die Asche....

Oder die sind so clever und der russe kommt jetzt mit seinen 300mille und keiner kann dazu nein sagen, da ja noch paar rechnungen offen sind. ;)

Bevor hier schon wieder das Schlimmste beschworen wird:

1) Mehrere europäische Hersteller müssen ihre Produktion drosseln oder einstellen, weil Teile fehlen, die aus Japan zugeliefert werden. SAAB ist ein sehr kleiner und sehr schlanker Hersteller mit bloß zwei Baureihen. Man kann annehmen, dass sich das Fehlen von Teilen (die Rede war zB von Luftmassenmessern) ziemlich radikal auswirkt.

2) Bestätigt wurden unbezahlte Rechnungen von der Werbeagentur Lowe Brindfors, die Medienberichten zufolge seit Dezember kein Geld gesehen hat. Auf die Produktion kann sich das aber wohl nicht auswirken. Andere Firmen wurden nicht namentlich genannt.

Vielleicht wurden hier von der ohnehin übersensiblen schwedischen Presse zwei Stories am falschen Ende zusammengefügt. Vielleicht ist aber auch was dran.

Wir werden sehen - aber lassen wir uns nicht voreilig nervös machen.

Gruß

saabista63

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Saab-Chef Jan Ake Jonsson tritt zurück