ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 Niveauregulierung Stromlaufplan Druckablassventil gesucht

S211 Niveauregulierung Stromlaufplan Druckablassventil gesucht

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 9. Juni 2021 um 16:16

Hallo,

lange lief alles gut, jetzt muss ich zur HU und dann Problemchen. Bin schon seit 3 Stunden im Netz auf der Suche und nicht das passende gefunden.

S211 280 4matic

Bj. 2007/8

kein Luftfahrwerk (also zumindest vorne nicht, hinten schon)

Fahrzeug wurde entladen und konnte sich nicht mehr absenken

Fehler laut Delphi

Druckablassventil - Stromkreis offen.

Also Verkleidung runter und folgende Probleme schon gefunden.

Luft zu/ablassschlauch gebrochen da Luftfilterbefestigung defekt und alles am Schlauch hing.

Beide Kabel durchgescheuert die zum Druckablassventil führten, Kabellitzen auch korrodiert

Stecker korrodiert Wasser wohl gezogen.

Bis jetzt erledigt:

Stecker auseinandergebaut und Steckerkontakte gesäubert

Steckeranschlüsse am Magnetventil gesäubert da korrodiert

vom Stecker aus 10-15cm Kabel getauscht

Magnetventil Widerstand gemessen und 12V draufgejagt - klackert also ok

Fehler immernoch vorhanden.

Ich möchte jetzt gucken ob das Kabel vielleicht noch mehr gelitten hat wo ich nicht mehr dran komme.

Plan ist jetzt auf der Gegenseite des Kabelbaumes die Kabel durchzumessen.

Meine Frage:

Wo enden die zwei Kabel die zum Druckablassventil gehen?

- Steuergerät? wo sitz es? am Stecker - welche Pins,

- Sicherung? wo und welche es ist?

Ich danke Euch im Voraus und würde mich über Hilfe sehr freuen.

Für Fragen stehe ich zur Verfügung falls ich etwas vergessen habe.

Ciao

 

Ähnliche Themen
6 Antworten

SG befindet sich im Fußraum Beifahrerseite vorne. Wegen Plan ziehe meine Signatur.

Sichtkontrolle Niveausensor - an der Hinterachse mittig, am Stabi mit Stange verbunden, das löst sich gerne auf.

Sensor selbst nicht reparabel, nur Tausch.

Sicherung vom Steuergerät einmal links im Armaturenbrett, einmal (40A) beim Steuergerät).

Relais für Kompressor im Sicherungskasten im Motorraum ziemlich versteckt hinten.

Wenn er ablassen soll, müssen auch die Ventile in den Luftfedern aufmachen, eventuell auch diese Verkabelung testen. Stecker ab und auf die Luftfeder direkt 12V geben, dann sollte der Druck rausgehen.

Das kostet alles mal nix.

Beim Freundlichen werden sie den Kompressor mit Relais, die Luftfedern und zuletzt das Steuergerät tauschen, bis sie vielleicht ein abgerissenes Kabel zufälilig finden - dieses gibts dann gratis dazu. (spassmodus ende).

Korrekt. Zuerst mal die naheliegenden Dinge checken bzw. mit oldschool Geräten prüfen. Erst dann die teuren Teile tauschen. Werkstätten haben natürlich den Drang, mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel Profit zu machen, und das geht am besten mit Teiletauschen auf Verdacht.

Themenstarteram 23. Juni 2021 um 10:14

Guten Morgen,

alles geschaft,

@ Mackhack - danke für Deine Hilfe. Hat sehr geholfen,

heute mal 5 Minuten für den Schlussbericht.

- Alles nochmal aufgemacht im Radkasten(Kompressor mir Druckablassventil) + Fußraum Beifahrer(Steuergerät)

- Batterie ab,

- Stecker vom Steuergerät (A 251 545 02 16) ab

- Kontakt 7 und 17 (vom Magnetventil kommen die Kabel graurot und schwarz) auf Widerstand geprüft =unendlich, da Magnetspule bereits direkt geprüft war --> weiterhin Kabelbruch.

- Zur Kontrolle nochmal dass nicht nur der Stecker am Magnetventil Kontaktprobleme hat die Kontakte 7 und 17 gebrückt mit einem Kabel, Stecker am MV ab und mal in die andere Richtung wiederstand gemessen-->unendlich.

- Alle Schrumpfschleuche + Isolierband ab und siehe da es kam mir Kabellitze entgegen 3cm nach meiner letzten Pressung hat sich die Litze verabschiedet und ist aus der Isolierung mitrausgekommen.

- Stecker vom MV auf, an die Kontakte zwei neue Kabel drangemacht + Kontaktspray.

- Kabel zum Steuergerät jetzt so weit schon gekürzt dass es nicht mehr weiter geht alles wieder zusammengecrimpt, Schrumpfschläuche zusammengeschrumpft.

- Stecker aufs Magnetventil drauf Kelmme 7 und 17 am anderen Ende haben Widerstand.

- Alles zusammengebaut, Auto runter von der Hebebühne und es zischte sofort. Auto ist wieder auf Normalniveau.

Danke auch an die anderen vielen Beiträge

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. S211 Niveauregulierung Stromlaufplan Druckablassventil gesucht