ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. S 80 T6 Batterie neu entlädt sich immer

S 80 T6 Batterie neu entlädt sich immer

Volvo S80 1 (TS)
Themenstarteram 24. Juli 2011 um 15:31

Hi, Wir haben für unseren Sohn einen S 80T6 baujahr 2002 mit 200 Tsd Km gekauft der hat das Problem die Batterie 90 A ist immer am nächsten Morgen leer egal welche Streckenlänge man Fährt. Ladestrom zwischen13,5 und 13,8 konstant, Batterie nach abstellen abens 12,45-12,75 Batterie nagelneu keine Startprobleme tagsüber wenn Fahrzeug 2 3 Stunden abgestellt wurde bitte um Rasche Hilfe gruss Frank

Beste Antwort im Thema

Sorry aber dein Text ist kaum lesbar.

entweder entläd sich die Batterie selbst , daher mal abklemmen über Nacht und morgens nochmal messen/starten.

Oder die hast einen konstanten Verbraucher("Kriechstrom").

Also Batterie abklemmen, Stromprüfer auf A und Stromfluss messen (1 Kabel des Stromprüfers mit Klebeband am Pluspol festkleben und das andere an das Pluskabel...und nicht starten/Zündung/Licht an etc) und dann beobachten.

Anfangs sollten es so 3-4A sein und nach 5-10min sollte das Auto sich "runterfahren", dann wären 0,5a akzeptabel.

Wenn deutlich mehr(müssten ja so 2-3A sein um die Batterie über Nacht leer zu bekommen), dann nach und nach die Sicherungen(Steuergeräte etc) ziehen bis man den Übeltäter hat... alles weitere ergiebt sich dann.

Batterien kosten Geld und mögen Tiefentladungen überhaupt nicht...

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten
am 24. Juli 2011 um 16:37

Zitat:

Original geschrieben von gurumaster

Hi, Wir haben für unseren Sohn einen S 80T6 baujahr 2002 mit 200 Tsd Km gekauft der hat das Problem die Batterie 90 A ist immer am nächsten Morgen leer egal welche Streckenlänge man Fährt. Ladestrom zwischen13,5 und 13,8 konstant, Batterie nach abstellen abens 12,45-12,75 Batterie nagelneu keine Startprobleme tagsüber wenn Fahrzeug 2 3 Stunden abgestellt wurde bitte um Rasche Hilfe gruss Frank

am 24. Juli 2011 um 16:39

Ist event ein verbraucher angeschlossen, der stets saft zieht? Z.B. nicht serienmässiger Radio oder so??

Sorry aber dein Text ist kaum lesbar.

entweder entläd sich die Batterie selbst , daher mal abklemmen über Nacht und morgens nochmal messen/starten.

Oder die hast einen konstanten Verbraucher("Kriechstrom").

Also Batterie abklemmen, Stromprüfer auf A und Stromfluss messen (1 Kabel des Stromprüfers mit Klebeband am Pluspol festkleben und das andere an das Pluskabel...und nicht starten/Zündung/Licht an etc) und dann beobachten.

Anfangs sollten es so 3-4A sein und nach 5-10min sollte das Auto sich "runterfahren", dann wären 0,5a akzeptabel.

Wenn deutlich mehr(müssten ja so 2-3A sein um die Batterie über Nacht leer zu bekommen), dann nach und nach die Sicherungen(Steuergeräte etc) ziehen bis man den Übeltäter hat... alles weitere ergiebt sich dann.

Batterien kosten Geld und mögen Tiefentladungen überhaupt nicht...

Themenstarteram 24. Juli 2011 um 16:59

Hi, Wir haben für unseren Sohn einen S 80T6 baujahr 2002 mit 200 Tsd Km gekauft. Der hat das Problem die Batterie 90 A (Neu) ist immer am nächsten Morgen leer, egal welche Streckenlänge man Fährt. Ladestrom zwischen13,5 und 13,8 konstant, Batterie hat nach abstellen abens 12,45-12,75 Volt. Batterie nagelneu, keine Startprobleme tagsüber wenn Fahrzeug 2 bis 3 Stunden abgestellt wurde, bitte um Rasche Hilfe, gruss Frank

Hoffe so ist der Text lasbarer, wollte nur ausschliesen das jemand denkt die Batterie ist alt oder sowas. Habe im Forum glesen das eventuell der Stellmotor von der Tankklappe Ärger macht ist aber in ordnung nur vom Steuergerät kommt zum schliessen nur 0,2 A an kann es vieleicht daran Liegen? Lüfter oder so laufen nur kurz nach.

Danke Frank

Themenstarteram 24. Juli 2011 um 17:00

Ps alles ist serienmäsig

Auch neue Batterien sind keine Garantie...ich durfte meine grade nach 3 Monaten tauschen.

Du wirst ums messen nicht drum rum kommen, dafür gibts deutlich zu viele Verbraucher.

Themenstarteram 24. Juli 2011 um 17:39

Ja leider habe gerade im Handbuch geschaut sind ja über 70 Sicherungen verbaut. Batterie ist 3 Tage alt.

geuß Frank

Themenstarteram 25. Juli 2011 um 18:30

so es ist kein fehler anhand der Sicherungen festzustellen Fahrzeug zieht bei augeschalteter zündung 2,76 A vieleicht weiß ja noch jemand etwas

Zitat:

Original geschrieben von gurumaster

so es ist kein fehler anhand der Sicherungen festzustellen Fahrzeug zieht bei augeschalteter zündung 2,76 A vieleicht weiß ja noch jemand etwas

Wie? es ist kein Fehler anhand der Sicherungen festzustellen? Hattest du alle Sicherungen einmal gezogen und dabei immer das Strommessgerät beobachtet?

Es sollten keine Stromkreise existieren die keine Sicherung haben und so Strom ziehen könnten. Also müsste der Fehler defintiv so einzukreisen sein wie einer meiner Vorredner schon sagte.

Wenn nicht, in eine Werkstatt fahren die mit Elektrik / Elektronik Ahnung hat, z.B. ein B*sch Dienst

Solong

B

PS: Und eine "neue" Batterie muss nicht neu sein, wer weiss wie lange sie schon im Geschäft gestanden hat, speziell wenn man im Baumarkt Autobatterien kaufen geht...

Sorry, aber wenn du dir immerhin die Mühe gemacht hast ein Strom-Meßgerät anzuklemmen, hättest du auch die Sicherungen durchprobieren können.

Wenn man sehr eilig hat, kann man auch mit 5-10 auf einmal gezogenen einsteigen....

Das getippe hier dauert jedenfalls länger und leider wird dir keiner DEN "ultimativen Geheimtip" geben können, der dein Problem löst .

Knapp 3A sind ein ernstes Problem wenn du sie wirklich ,nach einiger Zeit und ohne am Auto was anzufassen/aufzumachen, gemessen hast.

Themenstarteram 25. Juli 2011 um 23:57

Wir haben jede Sicherung gezogen alle Kontrolliert, nur bei den beiden Sicherungen die für die innebeleuchtung zuständig sind, ist der Wert um die gleiche summe abgefallen die sie beim Öfnen der Tür voher angestiegen sind. Die Sicherungen für den Innenraum sitzen leider im Amaturenbrett und mann kommt nur bei geöffneter Tür an sie.

Danke für den lesbaren Text.

Schalte die Innenbeleuchtung MANUEL aus. Bei meinem S60 gibt es dafür einen Schalter am Dachhimmel. Nach einiger Zeit geht das Licht bei mir auch mit geöffneten Türen aus.

Ansonsten wenn wirklich nichts den Strom verbraucht, muss es die Batterie sein-> kaputt

Themenstarteram 26. Juli 2011 um 0:16

noch mal Batterie ist neu (Händler meines Vertrauens) Alle Sicherungen Kontroliert Kein Spanungsabfall!! Trotzdem 2,76 A Saugt der Wagen aus Batterie. Ist eine 90 Ah und nach Fahrtende 12.75 V

Also:

Du hast alle Sicherungen gezogen und dabei das Messgerät beobachtet- nichts!

Batterie ist neu und ganz! ( Händler des Verauens :rolleyes:)

Kleine grüne Männchen ? Nicht da!

Alarmanlage vorhanden?

Denke nicht, dass die irgendwo eine Sicherung hat. Meine macht gerade Zicken, entlädt die Batterie aber nicht.

Wäre noch ne Möglichkeit, vielleicht kennt sich jemand mit dem Spielzeug (Alarmanlage) aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. S 80 T6 Batterie neu entlädt sich immer