ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Rückruf Dieselmodelle 500.000 Fahrzeuge

Rückruf Dieselmodelle 500.000 Fahrzeuge

Volvo
Themenstarteram 15. Juli 2019 um 19:05

Volvo ruft weltweit eine halbe Million Dieselmodelle zurück

Weil der Ansaugkrümmer überhitzen und einen Brand im Motorraum verursachen könnte.

In den Baureihen V40, V40CC, S60, S60CC, V60, V60CC, XC60, V70 (Foto), XC70, S80, S90, V90, V90CC und XC90 aus unterschiedlichen Modelljahren zwischen 2014 und 2019 könne der Ansaugkrümmer aus Kunststoff überhitzen und sich dabei verformen, begründete der Sprecher die Maßnahme. Ein Aufleuchten der Motorwarnleuchte, eine Motorlaufunterbrechung oder mangelhafte Leistung seien die potenziellen Folgen. „Im schlimmsten Fall besteht die Möglichkeit, dass ein lokal begrenzter Motorraumbrand auftreten kann“.

Zur konkreten Abhilfe machte der Sprecher noch keine Angaben. Sie unterscheide sich je nach Modell und Motor. Dazu zählt nach unseren Informationen ein Softwareupdate für die Motorsteuerung. Es soll das Problem einer übermäßigen Rußentwicklung im Aggregat lindern. Darüber hinaus ist eine Optimierung des Kühlsystems der Abgasrückführung (AGR) geplant. In Deutschland sind diese Arbeiten nach aktuellem Stand bei 54.704 Fahrzeugen vorgesehen. Der interne Aktionscode lautet „R29939“.

Hat jemand davon schon gehört?

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Rückrufaktion: Volvo Dieselmodelle ANSAUGKRÜMMER Brandgefahr' überführt.]

Ähnliche Themen
696 Antworten

Woran sieht man es denn, ob die Aktion mit den Schläuchen schon gemacht ist? Hab meinen erst seit Januar, er war zwar immer bei Volvo im Service, aber eben letztes Mal im Juni '19... ? :D

keine Ahnung ob schon was dran gemacht ist, und wenn ja, was...

Meiner ist jetzt auch wieder in der Werkstatt. Die schauen, ob alles dicht ist. Laut Händler entlüftet sich das Kühlsystem selbst, deswegen soll es reichen wenn man Wasser nachkippt. Die Konzentration vom Kühlmittel wird jetzt kontrolliert und ggf. mit Konzentrat wieder auf das richtige Mischverhältnis gebracht. Ich bin gespannt

Mein Händler sagte mir, daß das Kühlsystem mittels Unterdruck entlüftet werden muss.

Ist wohl auch bei anderen Herstellern üblich, weil es sonst passieren kann, das Luft in den Kanälen verbleibt.

Gut, passiert was dadurch, ist es eh Sache der Werkstatt, das wieder zu reparieren...

Gerade habe ich 250 km Probefahrt, nach dem Umbau der Kühlerschläuche und Softwareupdate. Kühlwasserstand bleibt bis jetzt unverändert (– Gott sei Dank..), der Verbrauch hat sich praktisch nicht verändert, oder sogar womöglich ist ein wenig gesungen...

Motorarbeit – Charakteristik ist auch, meiner Meinung nach unverändert geblieben.

Zitat:

@whois schrieb am 27. Februar 2020 um 12:19:48 Uhr:

Woran sieht man es denn, ob die Aktion mit den Schläuchen schon gemacht ist? Hab meinen erst seit Januar, er war zwar immer bei Volvo im Service, aber eben letztes Mal im Juni '19... ? :D

keine Ahnung ob schon was dran gemacht ist, und wenn ja, was...

- einfach mal bei Volvo nachfragen!

Ich meine aber, die Aktion ist gerade angefangen, deswegen dürfte bei deinem noch nichts gemacht worden sein. Wenn dein Modell da überhaupt drunter fällt und es auch deinen Wagen betreffen soll, werden sie dich sowieso schon benachrichtigen, schätze ich mal... ;)

Zitat:

@jacek88 schrieb am 27. Februar 2020 um 17:46:53 Uhr:

Zitat:

@whois schrieb am 27. Februar 2020 um 12:19:48 Uhr:

Woran sieht man es denn, ob die Aktion mit den Schläuchen schon gemacht ist? Hab meinen erst seit Januar, er war zwar immer bei Volvo im Service, aber eben letztes Mal im Juni '19... ? :D

keine Ahnung ob schon was dran gemacht ist, und wenn ja, was...

- einfach mal bei Volvo nachfragen!

Ich meine aber, die Aktion ist gerade angefangen, deswegen dürfte bei deinem noch nichts gemacht worden sein. Wenn dein Modell da überhaupt drunter fällt und es auch deinen Wagen betreffen soll, werden sie dich sowieso schon benachrichtigen, schätze ich mal... ;)

Der Rückruf wurde erst in 07.2019 veröffentlicht. Insofern kann nichts gemacht worden sein. Im Anschluss wurden die Fahrzeuge nach und nach „aufgerufen“.

Ich habe vor einer Woche die Aufforderung erhalten, einen Termin zu vereinbaren (erstes Schreiben war aus August oder September lediglich mit der Information, dass es einen Rückruf gibt). Als ich im Februar den Termin für de Inspektion nächste Woche gemacht hatten, war unser Elch zumindest schon „freigegeben“ so dass sie den Rückruf Dienstag mit abarbeiten.

Ich danke euch für diese Info ;) da werd ich das Thema mal ansprechen beim Freundlichen wenn der Service fällig ist...

Ich vermute mal, dass meiner auch betroffen ist, weil er mitten in das Raster passt. V60 D4 190PS, EZ 06/16.

 

Vielen Dank für Eure Infos, dann ist man wenigstens nicht ganz alleine:

 

Wir waren mit unserem V70 D4 aus 2016 ebenfalls vom Rückruf betroffen. Danach kam die Meldung „Kühlmittelstand zu niedrig“. Nach Rücksprache mit der Werkstatt haben wir selber entlüftet. Als dann zum vierten mal die Meldung kam, haben wir das Fahrzeug wieder in die Werkstatt gegeben. Erste Diagnose war ZKD, dann wurde doch „nur“ der AGR-Kühler getauscht. Hierfür wurden uns 800.-€ berechnet.

Heute kam dann wieder die Meldung „Kühlmittelstand zu niedrig“, jetzt sind wir gespannt, wie es weiter geht.

Ähm, Moment. Nach dem Rückruf kamen die Fehlermeldungen wegen niedrigen Kühlmittelstands? Und als Lösung bot die Werkstatt an, dass ihr den Kreislauf selbst entlüften sollt? Wie das denn bitte?

Und als das nichts half, sollte entweder die ZKD und dann der AGR Kphler getauscht werden und ihr auch noch dafür bezahlen!?

Das geht ja mal überhaupt nicht klar! In welcher Form soll denn bitte der bisher einwandfrei funktionierende AGR Kühler für den niedrigen Kühlmittelstand verantwortlich sein, während die Werkstatt im Zuge des Rückrufs wohl garantiert den Kühlkreislauf offen hatte und das Problem wohl selbst zu verschulden hat?

Volle Zustimmung. Was ist denn das für eine Vorgehensweise? Wie weit sind die eigentlich gesunken....

Zitat:

@volvocarl schrieb am 27. Februar 2020 um 22:47:42 Uhr:

Volle Zustimmung. Was ist denn das für eine Vorgehensweise? Wie weit sind die eigentlich gesunken....

Ist diese Werkstatt überhaupt "gesunken" ? Vielleicht haben die schon immer so gearbeitet. ;)

 

Grüße vom Ostelch

Was bin ich froh das ich keine VEA (mehr) habe.

Zitat:

@m.s.m.s. schrieb am 28. Februar 2020 um 06:07:35 Uhr:

Was bin ich froh das ich keine VEA (mehr) habe.

Warum das? Dann ereilt dich eben aus anderen Gründen vielleicht mal ein Rückruf. ;)

 

Grüße vom Ostelch

Langsam erinnert mich das alles an mein VW Passat, bis zum Update war alles gut, nach dem Update nur Probleme, ich sollte auch damals alles selber zahlen.

Bei mir wurde das Kühlsystem jetzt "extra lange" erneut abgedrückt und das Mischverhältnis wiederhergestellt nun soll alles gut sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Rückruf Dieselmodelle 500.000 Fahrzeuge