ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. RS6 4B oder S6 4F

RS6 4B oder S6 4F

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 10. Juni 2013 um 1:21

so,

wollte mir hier mal paar meinungen einholen... mein 2.5er TDI soll jetzt bald in rente und das Geld für den nachfolger hab ich mit dem verkauf dann zusammen ca. 20000€ soll der neue dann kosten (bischen mehr hab ich aber die sollen als reserve wenn man was anfällt auf der hohen kante bleiben)...

desweiteren soll es ein A6 bleiben und er sollte "dampf" haben ;)

bin nun eigentlich nur noch unentschlossen ob es ein RS6 4B wird

oder halt der S6 4F. Beide liegen vom Kaufpreis auf ähnlichen niveau bei gleichen Laufleistungen...

Bin halt hin und her gerissen auf der Plus seite von RS6 steht halt das er den kräftigeren Motor hat und an ihm durch chippen noch bissl mehr drin ist und er wohl ingesammt das sportlichere Fahrzeug ist...

Auf der negativen Seite hat man das übliche bei dem Modell wie anfälliges Getriebe und Turbos und er ist schon etwas älter und damit in die jahre gekommen...

Der S6 4F hat bissl weniger leistung und wird sich auch bestimmt nicht so fahren wie der RS6 aber er ist das modernere Auto (innen und aussen) und ausser das der Motor mit Kolbenkipper zu kämpfen hat (wird natürlich vorm kauf geprüft) ist er der problemloserer Kandidat. jedoch lässt sich ohne großen aufwand kaum mehrleistung erzielen...

bin mal gespannt auf paar meinungen und wie ihr das entscheiden würded... achja verbrauch, versicherung oder so spielt keine rolle ;)

Ähnliche Themen
28 Antworten
am 10. Juni 2013 um 1:27

Äpfel und Birnen fällt mir dazu ein ;)

Ich denke mal was die Lebensdauer angeht würde ich den 4F nehmen, auch weil er jüngere ist und nicht so ein anfälliges Fahrwerk hat. Die Automatik taugt auch weitaus mehr...

Der V10 leidet allerdings unter Kolbenkippern und daraus folgend kapitsle Motorschaden. Zumindest die ersten Triebwerke

Wenn man mal bei mobile reinschaut und sieht, dass kaum einer der S6 mit 100.000km noch den ersten Motor hat, ist die Entscheidung eigentlich klar ;) Audis FSI-Motoren sind einfach Müll, und das von 50-500PS.

Desweiteren, der RS6 hat keine Probleme mit den Turbos, nur Probleme mit defekten SUVs und undichten LLK, welche zu Laderschäden führen. Im Normalfall bei richtiger Fahrweise halten die Lader ewig. Das Getriebe ist auch nicht das Problem, such dir einen der vielen RS6 wo vor kurzem ein generalüberholtes Getriebe eingebaut wurde und lass dann regelmäßig das Öl+Filter wechseln, dann hast du auch da Ruhe.

Als ich mir am Samstag eine RS6 AGA gekauft habe, konnte ich mich ausgiebig mit dem Vorbesitzer über seinen RS6 4B unterhalten. Er hatte allerdings ein MTM Tuning machen lassen und hatte etwas über 800 nm und ich glaub es waren 570 ps. Er sagte das Getriebe musste er mal überholen lassen, da es soviel NM auf Dauer nicht aushält. Bei einem Serien RS ist das aber unproblematisch. Man soll regelmäßig das Getriebeöl wechseln, am besten nach T.E. Methode. Zudem muss man Augenmerk auf die Ladeluftkühler halten dann halten die Turbos auch ewig. Und definitiv kein Longlife öl. Das hält den Dreck in der Schwebe und der setzt sich dann in die feinen Kanäle und verstopft diese. Das kann ich bestätigen. Mein V8 hatte nach 110 TKM Longlife eingebrannten Öllack überall und es war alles voll mit Dreckklumpen. Lieber gutes 5w40 oder 0W50 oder was Dir halt lieber ist ;) und alle 10 TKM raus damit. Zudem ist ein RS6 relativ wertstabil. Wenn man das Alter bedenkt, sind die Preise für gute gepflegte RS6 doch schon recht hoch. Und er sieht geil aus :D

Achso was ich noch sagen wollte...gute RS6 bekommst du mittlerweile hinterhergeworfen. Für ca. 16.000€ bekommste welche mit neuem Getriebe, LLK, Turbos... und ca. 120-130.000km. Viel billiger werden die RS6 nicht, also wenn dann JETZT kaufen! Dann bleibt auch noch reichlich übrig von deinem Budget, was aber beim RS6 nicht ganz unwichtig ist, einmal Bremse rundum neu kostet schließlich schlappe 2500€ nur fürs Material ;)

am 10. Juni 2013 um 12:09

Zitat:

Original geschrieben von schmatzi18

Wenn man mal bei mobile reinschaut und sieht, dass kaum einer der S6 mit 100.000km noch den ersten Motor hat, ist die Entscheidung eigentlich klar ;) Audis FSI-Motoren sind einfach Müll, und das von 50-500PS.

Desweiteren, der RS6 hat keine Probleme mit den Turbos, nur Probleme mit defekten SUVs und undichten LLK, welche zu Laderschäden führen. Im Normalfall bei richtiger Fahrweise halten die Lader ewig. Das Getriebe ist auch nicht das Problem, such dir einen der vielen RS6 wo vor kurzem ein generalüberholtes Getriebe eingebaut wurde und lass dann regelmäßig das Öl+Filter wechseln, dann hast du auch da Ruhe.

Der eine hat Probleme mit LLK und dadurch Laderschäden und Getriebeprobleme der andere hat Kolbenprobleme, sich nun einen älteren RS6 4B mit neuem Turbos und neuem Getriebe zu kaufen wäre ja eigentlich die falsche Wahl wenn man schon als Argument angibt das der 4F mit neuem oder überholten Motor das modernere Auto zum fast gleichen Preis ist.

 

Klar ist der 4F moderner, dafür ist der auch in ein paar Jahren nix mehr wert im Gegensatz zum RS6 und außerdem sind die Fahrleistungen des RS6 um Längen besser, von den Emotionen die das Auto entfacht mal ganz abgesehen.

am 10. Juni 2013 um 13:54

Zitat:

Original geschrieben von schmatzi18

Klar ist der 4F moderner, dafür ist der auch in ein paar Jahren nix mehr wert im Gegensatz zum RS6 und außerdem sind die Fahrleistungen des RS6 um Längen besser, von den Emotionen die das Auto entfacht mal ganz abgesehen.

Wenn man jetzt schon laut deiner Aussage gute RS 6 für 12.000 bekommt, werden die in ein paar Jahren auch keine Steigerung im Preis erfahren. In der Motor-Klassik oder sonst welchen einschlägigen Medien ist bislang noch kein RS 6 als Auto mit Wersteigerung wie z.B. ein RS2 aufgetaucht Klar das ein RS6 mehr Fahrspaß bietet wenn auch nur gering wenn man sich die nackten Daten ansieht (Beschleunigung oder Drehmoment) allerdings geht es hier auch um einen Verstandskauf, und da ist eben der 4F die bessere Wahl in Sachen Unterhalt usw.

Wäre ich z.B. in der Lage des TE würde ich so eine Frage nur mit mir selber ausmachen oder nicht nur im 4B Forum sondern auch im 4F oder irgendwo stellen wo die Antworten weitgehend Neutral beantwortet werden.

Themenstarteram 10. Juni 2013 um 14:15

naja wie einige schon sagten mit dem RS6 sind einfach auch bischen mehr emotionen verbunden es ist halt ein RS... und der soll dann auch nicht mehr als 100.000 auf der Uhr haben ich suche meistens um 80-90tkm und sind ja auch einige dabei die haben vor kurzem ne getriebeüberholung hinter sich oder turbos neu etc... und mit wenig geld noch lässt sich der motor ja schon locker über 500PS bringen...

der S6 reizt mich halt auf der anderen seite vorallem wegen der moderneren ausstattung (moderneres Amaturenbrett, MMI, etc...), um äussere gehts nocht nichtmal primär, ich würd sogar sagen den 4B find ich noch optisch schöner als dann den einheits singleframe brei....

deswegen ist die entscheidung so schwer :(

Naja ich weiß ja nicht ob Du schon mal in einem RS6 gesessen hast, aber die Recaro Sitze, die Carbonblenden und ein Alcantaradach sind schon sehr edel. Und das Navi kann man problemlos gegen ein RNS-E Model tauschen ohne das es nach 3. Anbieter aussieht.

Themenstarteram 10. Juni 2013 um 14:25

ich bin beide schon gefahren und ja ist richtig das der 4B aufjedenfall gut verarbeitet ist aber man sieht ihm halt schon an das dass innenraumdesign von 1997 ist... der 4F wirkt da noch viel aktueller...

was die fahrleistungen betrifft bin ich vom RS begeistert... auch wenn die beiden auf dem papier nahezu gleiche fahrleistungen haben machts mit dem RS mehr spass da durch den aufgeladenen motor nen ganz anderes feeling rüberkommt finde ich... Das Getriebe im 4F dagegen empfinde ich als das bessere

Zitat:

Original geschrieben von zwoachter4b

Zitat:

Original geschrieben von schmatzi18

Klar ist der 4F moderner, dafür ist der auch in ein paar Jahren nix mehr wert im Gegensatz zum RS6 und außerdem sind die Fahrleistungen des RS6 um Längen besser, von den Emotionen die das Auto entfacht mal ganz abgesehen.

Wenn man jetzt schon laut deiner Aussage gute RS 6 für 12.000 bekommt, werden die in ein paar Jahren auch keine Steigerung im Preis erfahren. In der Motor-Klassik oder sonst welchen einschlägigen Medien ist bislang noch kein RS 6 als Auto mit Wersteigerung wie z.B. ein RS2 aufgetaucht Klar das ein RS6 mehr Fahrspaß bietet wenn auch nur gering wenn man sich die nackten Daten ansieht (Beschleunigung oder Drehmoment) allerdings geht es hier auch um einen Verstandskauf, und da ist eben der 4F die bessere Wahl in Sachen Unterhalt usw.

Wäre ich z.B. in der Lage des TE würde ich so eine Frage nur mit mir selber ausmachen oder nicht nur im 4B Forum sondern auch im 4F oder irgendwo stellen wo die Antworten weitgehend Neutral beantwortet werden.

ich hab zwar von 16.000 und nicht 12.000 geredet, aber naja...richtig lesen sollte schon dazugehören, wenn ich jmd zitiere.

Es gab auch Zeiten, da hat man nen RS2 oder nen RS4 B5 fürn Äppel und n Ei bekommen, teilweise unter 10.000, und wo gute Exemplare preislich heute stehen, dürfte kein Geheimnis sein. Ein GUTER RS wird niemals billig werden, im Gegenteil, je älter die werden und je weniger gute Exemplare es gibt, desto teurer werden die wieder.

Ach noch was: Wenn es bei der Wahl zwischen eienm 5.2 FSI und einem 4.2 Biturbo um einen Verstandskauf gehen soll, möchte ich mal wissen, wo dann ein unvernünftiger Kauf anfängt...

"Ach noch was: Wenn es bei der Wahl zwischen eienm 5.2 FSI und einem 4.2 Biturbo um einen Verstandskauf gehen soll, möchte ich mal wissen, wo dann ein unvernünftiger Kauf anfängt..."

 

:D

Also ich denke bei einem Hummer fängt es gaaanz langsam an unvernünftig zu werden :D

am 10. Juni 2013 um 15:57

Zitat:

Original geschrieben von schmatzi18

Zitat:

Original geschrieben von zwoachter4b

 

Wenn man jetzt schon laut deiner Aussage gute RS 6 für 12.000 bekommt, werden die in ein paar Jahren auch keine Steigerung im Preis erfahren. In der Motor-Klassik oder sonst welchen einschlägigen Medien ist bislang noch kein RS 6 als Auto mit Wersteigerung wie z.B. ein RS2 aufgetaucht Klar das ein RS6 mehr Fahrspaß bietet wenn auch nur gering wenn man sich die nackten Daten ansieht (Beschleunigung oder Drehmoment) allerdings geht es hier auch um einen Verstandskauf, und da ist eben der 4F die bessere Wahl in Sachen Unterhalt usw.

Wäre ich z.B. in der Lage des TE würde ich so eine Frage nur mit mir selber ausmachen oder nicht nur im 4B Forum sondern auch im 4F oder irgendwo stellen wo die Antworten weitgehend Neutral beantwortet werden.

ich hab zwar von 16.000 und nicht 12.000 geredet, aber naja...richtig lesen sollte schon dazugehören, wenn ich jmd zitiere.

Es gab auch Zeiten, da hat man nen RS2 oder nen RS4 B5 fürn Äppel und n Ei bekommen, teilweise unter 10.000, und wo gute Exemplare preislich heute stehen, dürfte kein Geheimnis sein. Ein GUTER RS wird niemals billig werden, im Gegenteil, je älter die werden und je weniger gute Exemplare es gibt, desto teurer werden die wieder.

Ach noch was: Wenn es bei der Wahl zwischen eienm 5.2 FSI und einem 4.2 Biturbo um einen Verstandskauf gehen soll, möchte ich mal wissen, wo dann ein unvernünftiger Kauf anfängt...

OK 16.000,mit Verstandkauf meinte ich die Unterhaltskosten (hatte ich auch geschrieben wenn du schon beim richtig lesen bist) denn die sind beim S6 nicht so hoch wie beim RS6.

Und einen GUTEN RS 2 oder GUTEN RS 4 haste auch mit guten zureden nicht für unter 10.000 bekommen.

Aber das ist nicht das Thema hier, und wenn der TE fragt welcher dann meine Meinung ganz klar 4F

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen