ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. RS TDI: Zylinderkopf defekt / neuer Motor nach 100tkm

RS TDI: Zylinderkopf defekt / neuer Motor nach 100tkm

Skoda
Themenstarteram 13. Januar 2017 um 11:30

In der Suchfunktion habe ich nicht wirklich was gefunden. Ich wollte meine ERfahrung mitteilen; schient ja eher ein Einzelfall zu sein.

Ich habe meinen O3 RS TDI im October 2014 als Neufahrzeug (Firmenfahrzeug) bekommen. Bis Weihnachten 2016 habe ich 100Tkm zurückgelegt - meist auf der Autobahn, viel über Land, wenig in der Stadt und ab und zu mal mit Anhänger (ca. 1,5t).

Bis Anfang Dezember '16 hatte ich wirklich 0,0 außerplanmäßige Werkstattaufenthalte. Nur Service und ab und zu Öl nachfüllen.

Anfang Dezember sporadisch nach dem Starten eine Fehlermeldung im FIS - Motor im Notlauf - Neu starten - weg OK.

Bei meinem nächsten Service (Mitte Dezember, VW Stuttgart) habe ich darauf hingewiesen. Irgendein Kühlmittelschlauch war offenbar zu wechseln. Auch gut. Dummerweise ist während des Service Aufenthaltes jemand am hinteren Stoßfänger entlanggestreift. Neu lackieren mit 3 Tagen Ersatzfahrzeug.

Am 25. Dezember war ich dann zu Besuch bei der Familie (200km Fahrt) - am nächsten Tag: Kühlmittelverlust. Aufgefüllt, passt.

Nächster Tag heimgefahren - wieder Kühlmittelverlust.

28. Dezember: Werkstatt (VW Pforzheim)angerufen, Ersatzfahrzeug bekommen.

2. Januar: Wenig Personal; spontan kein Fehler gefunden

9. Januar: Noch nichts gefunden; Auto ist auf der Bühne; Wärmetauscher ausgebaut und wird untersucht

13. Januar: Kleiner Riss im Zylinderkopf, Spuren von Kühlmittel im Motor, Rumpfmotor muss getauscht werden. Kulanzantrag bei Skoda läuft; Rest muss Leasingfirma übernehmen.

Soweit also der Stand heute. Etwas schade, dass so etwas kurz nach Ablauf der Garantie passiert. Zum Glück ist es nicht mein privates Auto. Die Werkstatt in Pforzheim betreut mich hervorragend - ich bin mal gespannt, was mit der Kostenübernahme durch Skoda herauskommt.

Beste Antwort im Thema

Na hoffentlich ist die Wurst besser als die Rechtschreibung und die Ausdrucksweise :)

85 weitere Antworten
Ähnliche Themen
85 Antworten

Zitat:

@Tete86 schrieb am 14. Januar 2018 um 22:12:24 Uhr:

Hoffentlich bekommst du den Schaden auf Kulanz ersetzt. Denn sonst hätte sich die Garantieverlängerung mehr als gelohnt....

Sollte man meinen ;) Jedoch bezweifle ich, dass da Skoda was zahlt. Daumen sind dennoch gedrückt! In meinem Fall war das mit den Bremsen und Wasserpumpe noch in der Garantiezeit und es wurde auch nichts übernommen :/

 

Zitat:

@IGLO86 schrieb am 5. März 2018 um 13:31:24 Uhr:

Moin,

Hatte exakt den gleichen Fehler bei nur 106.000km. Wagen meldet sich wegen Kühlflüssigkeitsverlust. Habe den Motor in Werkstatt checken lassen mit dem Ergebnis dass laut Skoda der Motor getauscht werden muss! :(. Motor 6000€ + 1000€ Umbaukosten. Der Serviceleiter rief bei Skoda an wegen Kulanz und diese zahlen jetzt Motor, Material und 70% der Werkstattkosten. Trotzdem ein Hammer.

Noch in der Garantiezeit?

 

So, nach etwas längerer Zeit gibt es wieder Neuigkeiten:

Ich bin zeitlich und finanziell leider noch nicht dazu gekommen den zu verkaufen. Bin jetzt mit den Problemen eigtl. ganz gut ausgekommen (reparierter Zylinderkopf, Kühlmittelproblem).

Am besten ist es, nach jeder mittel/kurzstrecke den Wagen lurz stehen zu lassen und dann den Überdruck im Kühlwasserausgelichsbehälter abzulassen. Habe bemerkt, dass wenn ich das nicht mache, offensichtlich der Überdruck das Wasser IWO in den Motorraum drückt und er dann viel schlechter startet.

Vor ca. 2.000km (2Monaten) hat sich wieder mal die Zündspule gemeldet. Ergebnis: Der Abgasregelsensor (wenn das so heist, vergleicht die Abgase) war defekt und lieferte falsche Werte im niederturigen Bereich. Kosten 70€.

 

Die Wasserpumpe wurde ja im Rahmen der Begradigung des Zylinderkopfes nochmals gewechselt. Ich bin diese Woche jedoch schon WIEDER liegen geblieben. Ergebnis: Wasserpumpe schon wieder defekt. Sprich die dritte Wasserpumpe binnen 5 Jahren und 147.000km...... Skodahänldr muss nun erst "prüfen" ob es unter Ersatzteilgarantie geht oder nicht !!!!!

Habe die Nase sowas von voll. Karre wird sofort verkauft nach Reparatur!

 

PS: Mein Bruder hat sich ebenfalls den RS gekauft (jedoch Nachfolger). Hatte letzt ähnliche Bremsprobleme. Ergebnis: Bremszylinder waren verstopft! --> Als Hintergrundinfo sollte bei jemandem das gleiche Problem auftreten

Tja bei mir ist es anscheinend der Ladeluftkühler. Ca. 12-1400 euro kosten. Skoda übernimmt gar nix. Zum Glück hab ich noch 10 Monate Gewährleistung hoffe dass das übernommen wird wenn nicht wird er verkauft

Zitat:

@Shakma3000 schrieb am 5. Oktober 2018 um 12:56:56 Uhr:

Tja bei mir ist es anscheinend der Ladeluftkühler. Ca. 12-1400 euro kosten. Skoda übernimmt gar nix. Zum Glück hab ich noch 10 Monate Gewährleistung hoffe dass das übernommen wird wenn nicht wird er verkauft

Gewähleistung seitens Skoda?

Gar keine Chance laut Autohaus König jetzt muss ich das mal mit meinem Autohaus klären ob die Gewährleistung dafür einspringt

Moin, bei mir selbes Thema, vrs 135 kw Bj 13 ... Wasser steht im Zylinder 3 und Zylinder 1 tröpfchenbildung nach einer Nacht am Drucktester... Vermutung geht stark in Richtung defekter zylinderkopf ... nun mein Wagen hat 171tkm runter und ich fahre 100tkm mit Software... Skoda wird nichts übernehmen ... Ich werde mir ein Motor vom Schalchter holen und mitm Kumpel selber tauschen ... mein lader kündigt sich auch schon an ... :/ ... Naja bissl länger hätte so ein TDI schon halten können :/ ... Gruß

Wie viel Leistung und von wem fährst du?

 

Lader macht Geräusche?

CUPA/EU5 nehme ich an?

Ja sind ca 220 ps von apr senftenberg. Ja lader jault etwas und drückt etwas Öl durch welches an der v-band Schelle runter tropft ... auch das Wasser was mein zylinderkopf durch lässt , lässt der lader durch :/, deutliche Spuren von verdampfenden kühlwasser am ladergehäuse :(

Okay...

Ich fahr auch rund 220 PS von Turboperformance, bisher insgesamt ca 146.600 Km.

 

Bisher toi toi, alles gut.

 

Hast du schon mal nen paar Daten geloggt?

Was hattes an Öltemperaturen bisher? Könnte mir vorstellen, dass Software mit(zu) hoher Abgastemperatur zu sowas führen könnte auf kurz oder lang. Wurde mir damals auch so publiziert durch Tuner.

Ja spitzenwert bei ner volllastfahrt waren 138 Grad öltemperatur ...:/

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. RS TDI: Zylinderkopf defekt / neuer Motor nach 100tkm