ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Rost

Rost

Themenstarteram 7. September 2006 um 19:52

Hallo erst mal,

habe an meinem Fahrzeug leider mehrere Roststellen. Ich würde diese Roststellen gerne selber beseitigen. Wer kann mir Tips geben, wie ich dabei vorgehen muß ??

Was muß ich tun, dass der Rost nicht wieder kommt ??

 

Gruß

Christian

Ähnliche Themen
16 Antworten

Also Rostbeseitigung für leien ist eigentlich nicht so schwierig.

Du musst die Stelle Abschleifen. Entweder du nimmst sandpapier oder n aufsatz für n Drehmel oder ähnliches. Du musst den Rost komplett entfernen. Also so weit runter schleifen bist du wieder auf dem blanken blech bist. Und immer daran denken das sich Rost meist großflächig ausbreitet...also wenn man eine Stelle sieht ist rings rum meist auch schon sehr viel angegriffen. Auch unter dem Lack. Also immer darauf achten dass du alles weg bekommst sonst gammelt die Stelle ganz schnell wieder.

Wenn du den Rost abgeschliffen hast musst du noch mal mit feinem Sandpapier (400er-600er) Drüber gehen und die Stelle möglichst glatt machen.

 

Dann hast du 3 Möglichkeiten.

Erstens: Lackstift kaufen, drüber gehen und danach den Klarlack (ist immer dazu) auftragen.

Der Vorteil daran ist, dass es billig ist. Allerdings sieht man diese Stellen deutlich. Also nur zu empflehlen wenn es nicht im direckten Sichtfeld ist.

Zweitens. Du kaufst dir Sprühfarbe in deiner Lackfarbe/Nummer und lackierst in dünnen schichten drüber (vorher mal an was anderem testen). Dann brauchst du noch Sprüh Klarlack und machst da auch noch mal zwei dünne Schichten drüber.

Vorteil: Wenn du gut abgeschliffen hast, dich geschickt anstellst und die Fläche glatt ist kann sich das Ergebniss meist sehen lassen. Du wirst aber immer noch einen Unterschied zum Orginal sehen.

Nachtel: Du musst um die Stelle alles großflächig abkleben und alles was in der Nähe ist mit Tüchern abdecken da du dir ansonsten alles drumm herrum durch den Sprühnebel den diese Dosen erzeugen versaust.

Drittens: Von der Werkstatt lackieren lassen.

Wird aber wohl ziemlich teuer, aber dafür siehts natürlich am bessten aus.

Re: Rost

 

Zitat:

Original geschrieben von Franzel

Hallo erst mal,

habe an meinem Fahrzeug leider mehrere Roststellen. Ich würde diese Roststellen gerne selber beseitigen. Wer kann mir Tips geben, wie ich dabei vorgehen muß ??

Was muß ich tun, dass der Rost nicht wieder kommt ??

 

Gruß

Christian

Jetzt mal die frage Rostet es von außen nach innen oder von innen nach außen? Von innen nach außen da haste schlechte karten. Ist wie bei Kantenrost an den Türen. Kommt meistens von innen. Fakto immer die gleiche stelle die Rostet und machen kannst da nix außer ne neue Türe irgentwann mal....

Zitat:

Original geschrieben von WarlordXXL

Also Rostbeseitigung für leien ist eigentlich nicht so schwierig.

Du musst die Stelle Abschleifen. Entweder du nimmst sandpapier oder n aufsatz für n Drehmel oder ähnliches. Du musst den Rost komplett entfernen. Also so weit runter schleifen bist du wieder auf dem blanken blech bist. Und immer daran denken das sich Rost meist großflächig ausbreitet...also wenn man eine Stelle sieht ist rings rum meist auch schon sehr viel angegriffen. Auch unter dem Lack. Also immer darauf achten dass du alles weg bekommst sonst gammelt die Stelle ganz schnell wieder.

Wenn du den Rost abgeschliffen hast musst du noch mal mit feinem Sandpapier (400er-600er) Drüber gehen und die Stelle möglichst glatt machen.

der rost sitz tiefer als DU wohl denkst!

da gehört (auch wenn es blitzeblank ist!!!) wenigstens mal noch rostumwandler drauf!!!

rostbeseitigung ist nichts für leute mit halbwissen, sonst ist er sehr schnell wieder da ;-)

Zitat:

Original geschrieben von WarlordXXL

Dann hast du 3 Möglichkeiten.

Erstens: Lackstift kaufen, drüber gehen und danach den Klarlack (ist immer dazu) auftragen.

Der Vorteil daran ist, dass es billig ist. Allerdings sieht man diese Stellen deutlich. Also nur zu empflehlen wenn es nicht im direckten Sichtfeld ist.

Zweitens. Du kaufst dir Sprühfarbe in deiner Lackfarbe/Nummer und lackierst in dünnen schichten drüber (vorher mal an was anderem testen). Dann brauchst du noch Sprüh Klarlack und machst da auch noch mal zwei dünne Schichten drüber.

Vorteil: Wenn du gut abgeschliffen hast, dich geschickt anstellst und die Fläche glatt ist kann sich das Ergebniss meist sehen lassen. Du wirst aber immer noch einen Unterschied zum Orginal sehen.

Nachtel: Du musst um die Stelle alles großflächig abkleben und alles was in der Nähe ist mit Tüchern abdecken da du dir ansonsten alles drumm herrum durch den Sprühnebel den diese Dosen erzeugen versaust.

Drittens: Von der Werkstatt lackieren lassen.

Wird aber wohl ziemlich teuer, aber dafür siehts natürlich am bessten aus.

Wie amateurhaft ist das denn?

Auf die frisch geschliffenen Stellen gleich lackieren?

Als erstes muss auf diese Stellen Rostumwandler, der dann einige Zeit einziehen muss.

Danach dann, je nach Tiefe der Schleifstelle mit Sprühspachtel oder richtiger Spachtelmasse die Stelle füllen und nochmals vorsichtig glattschleifen.

Dann mit Grundierung lackieren und nach guter Aushärtung der Grundierung mit Farbe und ggf. Klarlack drübergehen. Ob du die Stelle zum Lackieren abklebst oder so drüberlackierst, hängt vom Lackierkönnen und der Stelle ab.

Bei der Methode wie oben beschrieben, wirst du es IMMER sehen und es wird auch nicht sehr lange halten.

Gruß Marc

Themenstarteram 9. September 2006 um 12:25

Kennt einer ein Forum oder eine Internetseite wo Lackierarbeiten

und Rostbeseitigung beschrieben werden ??

Gruß

Christian

@Kitekater

Das soll ja wohl n witz sein oder?

Hier ist jemand der sich mit Rostbeseitigung kaum auskennt und du sagst er soll rostumwandler, spachtel und grundierung hantieren.

Fragt sich wohl wer hier keine Ahnung hat

Bei kleinen Roststellen die sauber entfernt wurden ist weder rostumwandler noch Spachtel nötig.....Und wenn du Tiefenrost hast, ist es wohl klar dass man es nicht selber macht.

Eure Kinderkacke/Möchtegernweißheiten könnt ihr euch sparen....bin Lackierer

Hallo,wie ich gehört hab hat ja Opel 12 jahre rost Garanti,versuch es mal mit opel vieleicht übernehmen sie es ja dann hast du es hinter dir.

Hallo. die 12 jahre rostgarantie gibt es nur für facelift. für vorfacelift sind es 6 jahre.

und so weit ich weiß gibts die garantie auch nur wenn du schön brav alle stempel im serviceheft hast.

gruß thomas

Zitat:

Original geschrieben von WarlordXXL

@Kitekater

 

.bin Lackierer

Naja, das hät ich an deiner Stelle jetzt nicht gesagt.

 

Zitat:

Hier ist jemand der sich mit Rostbeseitigung kaum auskennt und du sagst er soll rostumwandler, spachtel und grundierung hantieren.Das soll ja wohl n witz sein oder?

Nur weil er sich nicht auskennt, muss man ihm ja nicht die Billigvariante nennen.

Außerdem hab ich gesagt, " Je nach Tiefe der Roststelle mit Spachtel arbeiten". Richtig lesen, dann meckern.

Zitat:

Original geschrieben von hoca

Hallo,wie ich gehört hab hat ja Opel 12 jahre rost Garanti,versuch es mal mit opel vieleicht übernehmen sie es ja dann hast du es hinter dir.

Das ganze Garantiezeug, gilt für die Durchrostung und wird nur übernommen wenn du auch alle "Inspektion-Service" bei Opel hast machen lassen,so wie "hoca" es schon richtig gesagt hat....;)

Mach es so wie "Kitekater" es beschrieben hat,auf jeden Fall solltest du "Rostumwandler,Füller und Grundierung" nehmen und sorgfältig arbeiten...;)

Bär

Zitat:

Original geschrieben von WarlordXXL

@Kitekater

Eure Kinderkacke/Möchtegernweißheiten könnt ihr euch sparen....bin Lackierer

Wenn du wirklich "Lackierer" bist, dann möchte ich aber mein Auto NICHT von DIR lackieren lassen....:eek:

Bär

@LaleluBär + Kitekater

Also entweder man macht es selbst und günstig oder lässt es sein und zahlt richtig Geld beim Fachmann.

Den spass mit Rostumwandler kannst du dir sparen. Du bekommst sowiso nicht alle stellen weg. Um die Stelle wo du den Rost siehst sind locker die umliegenden 7-8cm befallen. Wenn du die nicht auch abschleifst kannst du dir den umwandler sparen da es sowiso wieder anfängt. Solange du die Stelle ordentlich säuberst und LUFTDICHT konservierst hast du vorläufig ruhe vor dem Rost....da ist die Untergrundbehandlung bis auf die Grundierung wurscht.

Aber genug zu dem Thema gesagt...ihr habt ja ehh immer recht..

Zitat:

Original geschrieben von WarlordXXL

@LaleluBär + Kitekater

Also entweder man macht es selbst und günstig oder lässt es sein und zahlt richtig Geld beim Fachmann.

......... hast du vorläufig ruhe vor dem Rost....

Merkst du nicht, daß du dir selber widersprichst.

Kann man es nicht selber günstig und GUT machen?

Und warum soll man nur vorläufig Ruhe haben sollen.

Macht man es richtig hält es auch.

 

Zitat:

Aber genug zu dem Thema gesagt...ihr habt ja ehh immer recht..

Das ist ja bei deinen Methoden auch nicht schwer.

In welchem Lehrjahr bist du?

Zitat:

Original geschrieben von Kitekater

In welchem Lehrjahr bist du?

Dass der Decklack niemals aufs blanke Blech kommt, sondern da erstmal Grundierung draufmuss, weiß eigentlich jeder Lackiererlehrling schon nach 2 Wochen.

 

Gruß Wolfgang

Deine Antwort
Ähnliche Themen