ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Rost an Radnabe Golf 7 GTI

Rost an Radnabe Golf 7 GTI

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 12. April 2019 um 14:18

Hallo Zusammen,

ich habe mir im Januar 2018 einen neuen Golf 7 GTI PP gekauft per Autoballon-Finanzierung. Da allerdings geplant ist, dass ich den Wagen nach ende der Laufzeit wieder aufgebe, gleicht es ja so ziemlich dem Leasing.

Mein Problem-? Die Radnaben hinten sind mittlerweile total verrostet! Das sieht schon sehr bescheiden bei meinen Winterreifen aus und entsprechend dann bei meinen 19" Sommerfelgen.

Nun meine Frage.. Privat darf man da wohl nichts machen. Kann man das von VW oder sonstigen Meisterwerkstätten entfernen lassen?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Weilheimer schrieb am 12. April 2019 um 15:02:23 Uhr:

 

Ich finde es immer wieder spannend, wieviele Leute sich über die rostigen Naben aufregen. Beim Fahren sieht man es nicht und es wird wohl kaum einer der Danebenstehenden sagen "boah, sieht das gammlig aus".

Gerade beim Danebenstehen sieht das extrem Kacke aus vorallem bei Felgen die ziemlich "offen gebaut" sind,schicke teure Felge und dann so ein gegammel.

Hab meine auch mit Hammerite lackiert.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Also ich würde meinen kleinen Hazet-Druckluft-Exzenterschleifer nehmen, den Rost abschleifen, das ganze mit Politur versiegeln und danach die Reibfläche der Bremsscheibe wieder entfetten mit Bremsenreiniger. Alternativ geht auch schleifen von Hand.

Hammerite Farbe drauf, da sagt keiner was.

Mein PP ist von 07.18, meine Naben sehen wie neu aus. Ich putze aber auch immer sehr gründlich meine Felgen und sorge dafür, dass kein Bremsstaub oder Flugrost sich auf den Naben ansetzt.

Und was bringt es Dir, wenn Du das machen läßt? Nur weil es eine Fachwerkstatt macht, ist es trotzdem nicht "Standard". Dann kannst Du da auch selbst Hand anlegen.

Ich finde es immer wieder spannend, wieviele Leute sich über die rostigen Naben aufregen. Beim Fahren sieht man es nicht und es wird wohl kaum einer der Danebenstehenden sagen "boah, sieht das gammlig aus".

Mich persönlich würde es stören. Ich gehöre aber auch zu den pflegeverrückten, mind. einmal pro Woche Handwäsche :D

Zitat:

@Weilheimer schrieb am 12. April 2019 um 15:02:23 Uhr:

 

Ich finde es immer wieder spannend, wieviele Leute sich über die rostigen Naben aufregen. Beim Fahren sieht man es nicht und es wird wohl kaum einer der Danebenstehenden sagen "boah, sieht das gammlig aus".

Gerade beim Danebenstehen sieht das extrem Kacke aus vorallem bei Felgen die ziemlich "offen gebaut" sind,schicke teure Felge und dann so ein gegammel.

Hab meine auch mit Hammerite lackiert.

@Rush02

 

Ich sehe das genau so und frage mich warum bekommen die solche Sachen in WOB nicht in den Griff!?

Sieht doch bei BMW auch nicht besser aus

Traurig ist das, zumal BMW sich als Premiumhersteller auslobt!

Ausgerechnet Opel kriegts (beim Astra) inzwischen besser hin. Von wegen Rostlauben.

 

Abgesehen von der Optik ist es nervig, weil die Auflagefläche ja auch rostet und dann gammeln die Felgen jede Reifensaison so fest, dass man mit dem Gummihammer ran muss oder Radbolzen noch mal drauf, Auto runterlassen und fahren. Es nervt einfach und ist überhaupt nicht "premium".

Zitat:

@Trigardon schrieb am 12. April 2019 um 14:18:46 Uhr:

 

Mein Problem-? Die Radnaben hinten sind mittlerweile total verrostet! Das sieht schon sehr bescheiden bei meinen Winterreifen aus und entsprechend dann bei meinen 19" Sommerfelgen.

Ich verstehe noch nicht, wie man bei montierter Bremsscheibe was von der Radnabe sehen kann.

 

Zitat:

Nun meine Frage.. Privat darf man da wohl nichts machen. Kann man das von VW oder sonstigen Meisterwerkstätten entfernen lassen?

Ich wüsste hier keinen Grund, da nicht selbst Hand anlegen zu dürfen / können.

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 12. April 2019 um 17:23:11 Uhr:

Zitat:

@Trigardon schrieb am 12. April 2019 um 14:18:46 Uhr:

 

Mein Problem-? Die Radnaben hinten sind mittlerweile total verrostet! Das sieht schon sehr bescheiden bei meinen Winterreifen aus und entsprechend dann bei meinen 19" Sommerfelgen.

Ich verstehe noch nicht, wie man bei montierter Bremsscheibe was von der Radnabe sehen kann.

 

Radnabe ist ja auch falsch ausgedrückt,es ist der Bremsscheibentopf :p

Zitat:

@ckniotek schrieb am 12. April 2019 um 15:05:58 Uhr:

Mich persönlich würde es stören. Ich gehöre aber auch zu den pflegeverrückten, mind. einmal pro Woche Handwäsche :D

Eigentlich solltest du dir die Hände aber öfter als einmal die Woche waschen :D.

Der Gammelrost ist bei fast allen Fahrzeugen zu sehen, unabhängig vom Alter. Schaut euch mal einen aktuellen Smart an, der hat hinten Trommelbremsen und die Dinger rosten außen wie verrückt.

Dabei gibt es die Bremsscheiben es auch mit beschichteten Töpfen.

Zitat:

@ckniotek schrieb am 12. April 2019 um 16:21:11 Uhr:

Sieht doch bei BMW auch nicht besser aus

Doch durchaus. Unser 3,5-jähriger BMW kennt solchen Rostansatz an den Bremsscheiben nicht. Meine beiden Golf 7 hatten bzw haben dort schon nach etwas über einem Jahr Fahrzeugalter einen kaum zu übersehenden braunen Rostring gehabt. Hat zwar keine technische Relevanz, sieht aber einfach grottig aus. Gerade bei den GTI Felgen mit den großen Öffnungen ist das kaum zu übersehen.

Welches Modell? Ich habe es bei F10/11 FL gesehen. Mein Vater hatte selber einen 2015er F10 und hat die Töpfe gestrichen.

Auf der anderen Seite: Mein alter MJ16 Octavia RS hatte nach 2 Jahren keinen Rostansatz. Beim MJ16 B8 Passat BiTDi meines Bekannten sehen die Töpfe total gruselig aus. Vielleicht gibt es verschiedene Erstausrüster Qualitäten bei VW?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Rost an Radnabe Golf 7 GTI