ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Rost am FK 2

Rost am FK 2

Themenstarteram 23. Mai 2007 um 17:13

Hallo zusammen,

fahre einen Fk 2. EZ 04/2006

War letzte Woche bei meinem Händler wegen einer Garatiesache.

Als ich den Wagen abgeholt habe, meinte der Werkstattmeister er habe eine schlechte Nachricht.

Das Dach muß neu lackiert werden weil es rostet !!!

Er hat es mir gezeigt..............und es stimmt.

Wenn man die Gummidichtung über der Windschutzscheibe leicht abzieht, bzw. weg klappt kann man es sehen. Die Dachkante ist leicht am rosten.

Jetzt kommt die Scheibe samt Zierleisten und Verkleidungen raus und das Dach wird neu lackiert. Bin mal gespannt.

An kleinere Garantiefälle oder Rückrufaktionen hat man sich ja mehr oder minder gewöhnt !

Aber das ? Bin maßlos enttäuscht.

Und die größte Frage die ich mir stelle ist:

Wie kommt man darauf hiter die Gummileiste zu sehen ???

Da muß doch von Honda ein Tip gekommen sein, oder ?

Hat jemand sowas auch schon gehabt ?

Gruß

Thomas

Ähnliche Themen
42 Antworten

Sicher ist das der Orginallack von Honda. Wieso sollten die denn nen anderen Lack draufmachen:confused: Außerdem ist das doch ein Pearl-Lack!!!

Heute wird eigentlich nur noch teilverzinkt um die kosten zu senken. Selbst bei Audi...

Und mit dem Wachs werden sämtliche zwischenräume geflutet, dort wird es dann fest und schützt.

Am Dach ist da nix zu finden :-)

Zitat:

Heute wird eigentlich nur noch teilverzinkt um die kosten zu senken. Selbst bei Audi...

Gut, dass die Mercedes noch vollverzinkt sind ;).

Synthie

Freud uns für dich :D.

Tilo:cool:

AUch die Fiat sind vollverzinkt, bin zum SChrauben.

Und die kosten ja nicht grad so viel. Also ne reine Kostenfrage kanns auch wieder nicht sein das nur teilverzinkt wird.

Obwohl bei meinem 3 Jahre alten Fiat hats trotztem nix geholfen weil er trotzem schon leichten Rost hatte.*ggg*

GIbts den hierfür auch schon einen link für eine Rückrufaktion die ich ausdrucken könnte und meinem Händler dann vorlegen kann?

Zitat:

Original geschrieben von Synthie

Gut, dass die Mercedes noch vollverzinkt sind ;).

Synthie

Seit wann sind die Fahrzeuge von Mercedes vollverzinkt?

MfG Fritz Hups

Mein Gartenzaun ist auch voll verzinkt*fg*;)...hehe

Zitat:

Mit einer rundum vollverzinkten Karosserie bietet die neue B-Klasse einen vorbildlichen Langzeit-Korrosionsschutz und entspricht auch in diesem Punkt dem hohen Qualitätsanspruch der Marke Mercedes-Benz hinsichtlich Dauerhaltbarbeit und Zuverlässigkeit. Wie bei jedem neuen Mercedes-Personenwagen sind die Karosseriebleche der B-Klasse an den Innen- und Außenseiten feuerverzinkt und damit dauerhaft vor Korrosion geschützt. Zusätzlich werden bestimmte Bereiche der Karosserie wie Türen, Motorhaube, Heckklappe und Längsträger beidseitig elektrolytisch verzinkt und mit einem organischen Lack beschichtet, der ebenfalls rostabwehrende Zinkpigmente enthält. Hoch belastete Strukturbereiche der Karosserie schützt Mercedes-Benz außerdem durch eine Hohlraumkonservierung. Sie kommt zum Beispiel an den vorderen Längsträgern, der oberen Längsträgerebene, den Seitenschwellern und den hinteren Radkästen zum Einsatz. Auch durch die Abdichtung der Schweißnähte verhindern die Fachleute von Mercedes-Benz, dass Korrosion entsteht. Die Nahtabdichtung umfasst nicht nur Motorhaube, Türen, Heckklappe, hintere Radkästen und Tankklappe, sondern auch einen Großteil der Schweißverbindungen an der Bodenstruktur der B-Klasse, einschließlich der Reserverad- und Batteriemulde. Dank einer großflächigen Unterbodenverkleidung aus Kunststoff können die Mercedes-Ingenieure auf den herkömmlichen PVC-Unterbodenschutz verzichten. Die Unterbodenverkleidung, die auch aerodynamische Vorteile bietet, schützt die Karosserie vor Steinschlag, Nässe und Schmutz. Die Oberflächen-Lackierung des Mercedes-Kompaktwagens wurde hinsichtlich Farbe, Glanz, Alterungsbeständigkeit, Kratzfestigkeit und Steinschlagschutz weiterentwickelt. Für den dauerhaft hohen Glanz der Lackierung sorgt ein nochmals verbesserter Pulver-Klarlack, der lösemittelfrei verarbeitet werden kann. Auch alle anderen Lackmaterialien sind wasserlöslich und dadurch weitgehend frei von chemischen Lösungsmitteln. Wie für alle Mercedes-Personenwagen, gilt auch für die B-Klasse die 30-jährige MobiloLife-Garantie.

Zitat:

Original geschrieben von Synthie

Freut mich für dich; hatte mal 2x W124, einmal als 300TE und E320T. Rost war bei diesen Fahrzeugen ein Problem!

MfG Fritz Hups

Vollverzinkt ist eine gute Vorraussetzung für Rostschutz, heißt im Umkehrschluß aber nicht, das ein unverzinktes Fahrzeug von Haus aus rostet....

Mein MX-6, Bj. '92 hat bis zu seinem Dienstende (bei mir wohlgemerkt, wurde weiterverkauft mit 14Jahren und 265tkm) keinen Rost gehabt und war unverzinkt.

Grüße,

Zeph

Zitat:

Freut mich für dich; hatte mal 2x W124, einmal als 300TE und E320T. Rost war bei diesen Fahrzeugen ein Problem!

Ab 2003 hat sich das geändert, denn seit dem glaube ich gehört zu haben, dass alle Mercedes Personen-Kfz vollverzinkt sind. Rost kann aber viele Ursachen haben, z.B. nicht ordnungsgemäße Instansetzungen eines Lackschaden, etc...

Synthie

"Ab 2003 hat sich das geändert"

 

Da hat Mercedes aber sehr spät reagiert :-)

Zitat:

Da hat Mercedes aber sehr spät reagiert :-)

tja, andere reagieren gar nicht ;)

Synthie

dass Mercedes bei den aktuellen Mercedes Modellen keine Rost Probleme mehr hat, stimmt so leider auch nicht. Die hatte doch vor zwei Jahren größere Probleme mit den chemischen Bädern in der Produktion. Oder irre ich mich da. Aber gehört ja eigentlich aich nicht hier her.

Aber lustig finde ich es, dass immer wieder von einzel Fällen und Kleinigkeiten gesprochen wird, wenn der hochgelobte Civic wieder seine ganz offentsichtlichen Schwachstellen offenbart.

Deine Antwort
Ähnliche Themen