ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Rolle der Schiebetür löst den Lack auf!

Rolle der Schiebetür löst den Lack auf!

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 29. April 2009 um 18:48

Hallo liebe Caddy Besitzer,

Wir haben jetzt seit Februar unseren Gewinner Caddy und wir fahren ihn sehr gerne. Zu Ostern waren wir das erste Mal mit dem Wohwagen weg, und das Fahren hat sehr viel Spass gemacht

Im Urlaub habe ich mir dann mal die Schiebetüren vorgenommen, da ich mich für die Funktion interessierte.

Da musste ich mit Schrecken feststellen, dass die untere Führungsrolle den Lack auflöst.

Als wir dann wieder zu Hause waren bin ich gleich zum Händler. Hier wurde mir gesagt, dass der Lack ausgebessert werden kann, sofern dieses Durchschleifen erneut auftreten sollte, wird eine Leiste aufgeklebt, die das Schleifen verhindert.

Ist bei euch dieses Problem auch schon aufgetreten? Traurig finde ich, dass das Problem bei VW bekannt ist, diese Leiste, die einige Pfennigekosten wird, jedoch nicht gleich aufgeklebt wird.

Ich hoffe eure Türen sind nicht bereits am Rosten.

Schöne Grüße

Marcel

Beste Antwort im Thema

Garantielösung Rost in den Schiebetüreinstiegen

Wie soeben VW Nutzfahrzeuge in Poznan bekannt gab, will man das Problem mit den evtl. Lackbeschädigungen im Bereich der Schiebetüren sehr ernst nehmen. Zur Zeit überlegt man eine bundesweite Rückrufaktion für alle Caddysschiebtüren. Bei der Problemlösung will man unmittelbar an die guten Erfahrungen mit den leckenden Schiebefenstern in den Schiebetüren anknüpfen; es werde überlegt die Schiebetüren gegen feststehende Türelemente zu tauschen. Zumindest sei dies Mittel der Wahl, wenn dem närrischen Treiben der Lackbeobachtungsfestishisten anderweitig kein Einhalt geboten werden kann. Zur Frage, ob dem Kunden für die Untersuchtungszeit eines möglichen Schadens und der Abwicklung der Garantieansprüche ein kostenloser Leihwagen zur Verfügung gestellt werde, wurde mit einem eindeutigen "Nein" beantwortet. Schließlich reiche es, wenn der Kunde nach Aufforderung seiner Vertragswerkstatt - hier soll in erster Linie über die Verkaufsfilialen eine Kundeninformation erfolgen - Schiebtüren und die dazugehörige Karosserierahmen in der VW Vertragswerkstatt abgäbe. Man sei bemüht dem Kunden die neuen feststehenden Schiebetüren sofort mitzugeben. Mit dem mitgelieferten Kleber könne der Kunde die feststehenden Türelemente ganz einfach in die werksseitig an der Karosserie vorhandenen Gummidichtungen einkleben. Die Anfrage eines voreiligen Jounalisten, wie sich VWN vorstelle, wie mitfahrerende Zweit- und Drittbänkler der Kunden die hinteren Sitze erreichen sollen, wurde als verfrüht zurückgewiesen - zunächst wolle man sich um das vordringliche Problem der Durchrostung kümmern. Im übrigen werde der Caddy überwiegend von einem jungen Publikum gekauft, dass über genügend Gelenkigkeit verfüge um über die Vordersitze nach hinten zu klettern. Lösungen für ältere Hinterbänkler erarbeite man derzeit mit einem Zubehörentwickler, der bereits eine möglichwerweise bald verfügbare Drehkonsole für die Vordersitze liefern könne. Mitgeliefert würden Aufkleber mit dem Hinweis : Bitte beim Fahrer einsteigen !!! : Tataaa Tataaa Tataaa. Sorry, aber das mußte jetzt mal raus. Nach der tsunamieartigen Erpörungswelle über schiebetürrollenverursachte Durchrostung der Türrahmen vor 1-2 Jahren, dachte ich, dass sich die Wogen geglättet hätten, zumal die Problematik sich so ziemlich aus dem Fokus verloren hatte. Ich für meinen Teil habe ja viel mehr Probleme mit den Laufrollen oben an der Tür und meine da schon eine Verdünnung der Lackschicht im Mikrometerbereich zu spüren. Hab ihr da auch shcon mal geguckt ? Im übrigen empfiehlt sich eine regelmäßige Reinigung der Türeinstiege, was allein schon die schädliche Reibung ganz erheblich heruntersetzt. Ein fröhliches Münster Helau : JoJoMS

440 weitere Antworten
Ähnliche Themen
440 Antworten
am 19. Juli 2010 um 15:26

Hallo Ulf

dann ist zwischenzeitlich sicherlich irgendwas geändert worden. Ich tippe mal auf eine Lackumstellung (wann haben die bei den Caddies den Wasserlack eingeführt). Für das Alter schauen die Spuren völlig normal aus, stimmt.

Grüße

Jörg

Wie angekündigt wollte ich ja vom weiteren Verlauf berichten.

Ich war also mal bei meinem :), um die Lackschäden (s.o.) zu zeigen.

Ein freundlicher Mitarbeiter hat Fotos gemacht und meine Lackdicke gemessen (links 54,0 µm und rechts 58,4 µm).

Dann sagte er mir noch, dass er das VW(N) vorlegen muss und in ca. 1-2 Wochen wäre eine Entscheidung zu erwarten.

Mit dem normalen Service wäre aber damit zu rechnen, dass das Auto zwei Tage in der Werkstatt bleiben müsste, wegen dem Lackieren. Offensichtlich ist ihm wohl klar, dass da was passieren muss.

Ich werde weiter berichten...

am 30. Juli 2010 um 18:40

Hallo zusammen,

 

ich habe mich jetzt auch mal dem Problemchen angenommen.Wie hier schon beschrieben, habe ich mir diese Schienen selber angefertigt.War zwar ne ganz schöne Fummelei, aber letzendlich kann sich das Ergebnis sehen lassen.

Hab mir 0,25mm starkes Edelstahlblech und 3M Doppelseitiges Klebeband gekauft.Hat mich zusammen ca.20 Eu`s gekostet.

Ich hab mir vorher am Auto aus Pappe ne Schablone zurechtgeschnitten und angepasst.Nun einfach aufs Blech übertragen und ausschneiden(hab ich zumindest gedacht).Den das Blech war zu dünn um es mit einer Metallschere zu schneiden.So muste ich halt eine normale Haushaltsschere benutzen.Die Schere konnte ich hinterher in die Tonne haun und mein Daumen fast hinterher.

Aber wie gesagt, es hat sich meines erachtens gelohnt.Schaut euch einfach mal die Bilder an.

am 30. Juli 2010 um 18:56

Super :D

Kannst du mal die form mit längen als PDF einstellen ;)

Hut ab, das sieht allerdings wirklich mal gut aus!

Wie hast Du das Teil unter die Rolle bekommen?

Einfach angehoben und druntergefädelt?

am 31. Juli 2010 um 10:34

Mojn Pferdemuchte,

 

ich habe mal ein Bild von meinem Schnittmuster/Schablone gemacht.Ich denke mal es wird hier schwierig sein, genaue Maß Angaben zu machen da die schiene im verlauf einen Bogen macht.Es wird sich wohl nicht vermeiden lassen, die Schiene nach dieser Methode zu fertigen.Aber die Schablone anzupassen und zurecht zu schneiden war noch die leichteste Aufgabe.Schwierig wirds wenn du das Teil aus nem Rechteckigem Stahlblech ausschneidest.

Blue daddy`

ich versuchs mal!!

Rechte Hand zur Faust geballt und aufm Schweller abgestützt.Nun konnte ich an der Schwarzen Aufnahme der Schiebetür mit dem Daumen die Tür soweit nach oben drücken, dass ich die Schiene unter die Rolle schieben konnte.

Schaut ja fast so aus wie mein offiziell von VWN gefertigtes Exemplar. ;)

Nachdem VW die Freigabe erteilt hat, wurden (im Rahmen des Service, aber natürlich auf VW-Kosten) verzinkte Bleche (angeblich) eingebaut. Fühlt sich aber eher wie Kunststoff an, gleitet sehr schön.

Bin gespannt, wie die Teile sich mit der Zeit verändern...

Hab mal ein paar Bilder gemacht...

Mit Schiene links
Mit Schiene vorne
Mit Schiene hinten

So schaut die Rollleiste beim neuen Sharan auch aus... VW scheint doch mitzulesen :D ... Grüße

Moin Volker!

Das sind die original im Etka verfügbaren Metallschienen.

Grüßle!

Zitat:

Original geschrieben von blue daddy

Das sind die original im Etka verfügbaren Metallschienen.

Servus Ulf, was hab ich denn dann an Materialkosten gespart?

Gruß zurück... ;)

Versteh´ ich grad nicht so ganz..?

die Teile kosten etwa 28 Euro pro Seite..

Grüßle!

Zitat:

Original geschrieben von blue daddy

Versteh' ich grad nicht so ganz..?

Zitat:

Original geschrieben von MaCaddyGyver

Nachdem VW die Freigabe erteilt hat, wurden (im Rahmen des Service, aber natürlich auf VW-Kosten) verzinkte Bleche eingebaut.

Deswegen. :D

Hallo zusammen !

Jetzt fehlen eigentlich nur noch die Teilenummern dazu ! ...:D

Oder wäre der "Selbsthersteller" (caddyberlin09) zu weiteren Exemplaren bereit ?

Der Preis ist bestimmt interessanter , oder ?:)

Oder gleich ne Sammelbestellung ...?

c-you!:cool:

Servus zusammen,

war aus o.g. Thema heute gleich bei der Werkstatt meines Vertrauens. Aber: Fehlanzeige. Man hat mit Unwissenheit geglänzt. Lediglich ein Blick auf die interne Mitteilung wurde mir gegönnt. Abhilfe: FEHLANZEIGE. Keinerlei Kostenübernahme. Aus Gründen der Werterhaltung gilt hier also: Selbst machen. Darum ist mein Interesse an der Teilenummer(n) extrem groß. Könnte jemand diese hier der Gemeinschaft preisgeben?!

Merci vorab

Tobias

Mojn Tobias,

 

Diese Teilenummer könnte dir eventuell weiterhelfen.Teil 20B,Nr.  2K0 843 713.(Teilenr. hatte ich selber aus einem Beitrag auf S.2 )Ich war bei meinem :) und er hätte mir diese Leisten für 70,-Eu`s bestellt.Ich war nur nicht bereit, für Plastegelumpe solch ein Preis zu zahlen.Deshalb habe ich mir die Leisten selbst angefertigt.

 

Wenn die Leisten, zu dem Zeitpunkt wie von  blue daddy beschrieben, aus Metall gewesen wären, hätt ich die Leisten gekauft.

 

Gruß Mike

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Rolle der Schiebetür löst den Lack auf!