ForumC-O-R-O-N-A 2020
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Aktuelles Thema
  5. C-O-R-O-N-A 2020
  6. Roadtrip Norwegen Corona

Roadtrip Norwegen Corona

Themenstarteram 5. Mai 2020 um 22:08

Hey Leute,

wir haben zu Anfang dieses Jahres einen Roadtrip nach Norwegen geplant. Nur leider ist uns jetzt das Corona-Virus in die Quere gekommen.

Bis zum Sommer werden die Grenzen höchst wahrscheinlich wieder geöffnet sein. Jetzt meine Frage wie beurteilt Ihr das Risiko? bei einer Panne oder Krankheit im Ausland. Oder sicher gehen und dieses Jahr den Urlaub im Inland verbringen und nächstes Jahr wieder ins Ausland verreisen

Ähnliche Themen
9 Antworten

Für alle Themen im Zusammenhang mit Corona / COVID19 wurde auf MT ein eigenes Unterforum eingerichtet.

Der Thread wurde daher dort hin verschoben

Wir bitten darum, den Sticky-Thread der Werkstatt zu diesem Sonderforum zu berücksichtigen

Mit freundlichen Grüßen

NoGolf

MT-Team | Moderation

Noch gilt eine weltweite Reisewarnung. Du müsstest mit Deinen Versicherungen (Schutzbrief, Reisekrankenversicherung) klären, ob die trotz Reisewarnung eintreten würden.

 

Ob Du persönlich das Risiko eingehen willst, musst Du mit Dir selbst klären.

Ich halte das Risiko ohnehin für gering. In Norwegen sicher noch geringer, weil die Leute dort weiter auseinander leben und von der Mentalität generell mehr Abstand halten als in südlichen Länder. Von daher hätte ich keine Bedenken.

ABER! Ich würde auch nur fahren, wenn alle Grenzen auf dem Weg richtig/vollständig offen sind. Bei Reisewarnungen oder Reisebeschränkungen würde ich nicht fahren.

nee also wir haben beschlossen dieses Jahr in D zu bleiben. Klar kann man raus und nun sollen ja auch diverse angrenzende Länder wieder aufmachen aber willst du dann woanders im Krankenhaus liegen? oder wiederkommen und dann erstmal 2 Wochen Quarantäne? nee.

finde es ja eh schon bedenklich wenn die jetzt da an der Ostsee den Tourismus wieder ankurbeln wollen. die haben so schön niedrige Fallzahlen da und dann holen se sich (und dann natürlich auch uns in den andren Bundesländern) die Seuche wieder zurück mehr als jetzt schon da ist :-(

Zitat:

@Nepumuk924 schrieb am 6. Mai 2020 um 08:04:25 Uhr:

Ich halte das Risiko ohnehin für gering. ...

Das GESUNDHEITLICHE Risiko definitiv!

Die Frage ist eher, ob/welche legislativen Risiken bestehen:

- nach Rückkehr 2 Wochen Quarantäne?

- in Norwegen (oder Schweden) festsitzen, wenn plötzlich Schweden oder Dänemark zu Grenze zu macht?

bei einem Italien-Roadtrip hat man wenigstens noch die Alternativen, durch Österreich ODER durch die Schweiz ODER durch Frankreich zurückzufahren, wenn eines der Transitländer dicht ist ...

eben da gibts ja diverseste Horrorszenarien, wir sollten es einfach alle sein lassen und uns auf 2021 freuen und da wieder ins Ausland reisen. Und auf den Impfstoff / die Medikamente warten

Zitat:

@camper0711 schrieb am 6. Mai 2020 um 10:22:44 Uhr:

Zitat:

@Nepumuk924 schrieb am 6. Mai 2020 um 08:04:25 Uhr:

Ich halte das Risiko ohnehin für gering. ...

Das GESUNDHEITLICHE Risiko definitiv!

Die Frage ist eher, ob/welche legislativen Risiken bestehen:

- nach Rückkehr 2 Wochen Quarantäne?

- in Norwegen (oder Schweden) festsitzen, wenn plötzlich Schweden oder Dänemark zu Grenze zu macht?

bei einem Italien-Roadtrip hat man wenigstens noch die Alternativen, durch Österreich ODER durch die Schweiz ODER durch Frankreich zurückzufahren, wenn eines der Transitländer dicht ist ...

Genau, deswegen habe ich geschrieben „vollständig offen“. Wenn ich anschließend in Quarantäne muss, würde ich das nicht als „offene Grenzen“ bezeichnen.

Themenstarteram 6. Mai 2020 um 13:14

Danke für eure Antworten.

Ja es versteht sich von selbst solange die Reisewarnung besteht macht es überhaupt keinen Sinn ins Ausland zu gehen zumal ja die Grenzen geschlossen sind.

Aber wie schon geschrieben ist jetzt Norwegen nicht das gerade größte besiedelte Land. Des weitern wird ja gecampt und nicht im Hotel oder Airbnb übernachtet.

@camper0711 hälst du es für möglich dass Dänemark oder Schweden schlagartig die Grenzen dicht machen? damals hat ja Österreich den deutschen die Überfahrt ermöglicht, jedoch ohne Tankstopp

Zitat:

@Wuttscheller schrieb am 6. Mai 2020 um 13:14:32 Uhr:

@camper0711 hälst du es für möglich dass Dänemark oder Schweden schlagartig die Grenzen dicht machen? damals hat ja Österreich den deutschen die Überfahrt ermöglicht, jedoch ohne Tankstopp

Szenario:

Ausbruch einer schweren "2. Welle" in Schweden

--> die Dänen bekommen Schiss, dass diese bei ihnen eingeschleppt wird

--> Du brauchst eine Fähre, die Dich direkt aus N nach D bringt

(weiß ja nicht, was das kostenmäßig ausmacht?)

Deine Antwort
Ähnliche Themen