ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. RNS 510 keine Steuerung mehr über Lenkrad und Rückwärtskamera geht nicht mehr

RNS 510 keine Steuerung mehr über Lenkrad und Rückwärtskamera geht nicht mehr

VW Touareg 1 (7L)
Themenstarteram 21. Oktober 2019 um 13:20

Ich hatte meinen Touareg wegen kleinerer Mängel (Bremsschlauch eingerissen, Ölverlust beim Turbo und Getriebe kontrollieren) in der Werkstatt um die TÜV Nachprüfung machen zu lassen. Es wurde noch ein undichter Kühlerflansch entdeckt und ausgetauscht. Beim abholen des Fahrzeuges stellte ich fest dass die Komunikation zwischen Lenkrad und RNS 510 nicht mehr geht und auch die Rückfahrkamera nicht mehr geht. Habe nochmals die Software 3810 von DVD neu installiert. Die Installation hat auch incl. gateways geklappt aber nach wie vor geht nichts mehr. Woher könnte das kommen ? Könnte da die Batterie abgklemmt worden sein und es gab Probleme wegen zu wenig Strom ? Eigentlich hätte doch bei diesen Reparaturen nichts Stromfrei gemacht werden müssen, oder ? Hatte dieses problem schonmal mvor ca 2 Jahren und bekam dann von einem Forumsmitglied hier einen CD mit der 3810 Software. Naczh der Installation lief alles wieder für 2 Jahre ohne Probleme. Das kann doch nicht sein nach jedem Werkstattbesuch so ein Problem zu haben......

Ähnliche Themen
16 Antworten

Da würde ich als erstes mit der Werkstatt sprechen, es kann doch nicht sein, das nach dem Werkstattbesuch mehr "kaputt" ist, als vorher!

Themenstarteram 21. Oktober 2019 um 23:41

Habe ich heute gemacht. Beim Meister war da nur ein Ratloses Gesicht. Er war leider am Freitag beim abholen nicht da, hat mir aber heute bestätigt dass er sich erinnern kann das die Kamera ging da er den Wagen in die Werkstatt fuhr. Angeblich wurde nicht mal die Batterie abgeklemmt also nichts mit Stromlos gemacht. Er meinte nur er würde mal bei VW nachfragen......Es ist für mich halt auch eine Frage des "jetzt verkaufen" und ein neueres Auto besorgen oder noch mal investieren ? 248.000 km ,BJ 2008, frischer TÜV, steht ansonsten echt gut da das Auto. Ich habe noch das ungelöste Problem mit dem Ölverlust wo man nicht weiss woher es kommt (evtl. Turbo...da müsste ich auch investieren um zu suchen. Ist anscheinend ziemlich viel Aufwand meinte der Meister) brauche neue Winterreifen und Inspektion kommt in 4 Monaten ebenfalls. Deshalb der Zweifel, was tun ?

Kommt doch auf das Budget für den neuen Wagen an. Wenn es „nur“ für einen 150.000 km gebrauchten reicht, würde ich den behalten und immer zeitnah reparieren. Gibt ja quasi kaum noch Wertverlust. Wenn es für einen neuen mit werksgarantie reicht, würde ich wechseln.

Wenn die CAN Bus Verbindung nicht geht muss eine bestimmte Lötstelle nachgelötet werden. Ich habe dazu eine Anleitung geschrieben im RNS Forum

http://rns510.pastorik.de/viewtopic.php?f=12&t=682

Ansonsten per PN melden.

Themenstarteram 23. Oktober 2019 um 13:21

Tja als Kunde scheint man da ziemlich ausgeliefert zu sein. Ein Fehlverhalten der Werkstatt bzw. lässt sich ja nicht "beweisen" das sie bei der Reparatur den Schaden verursacht haben. Mein Vertrauen bei Werkstätten ist leider mehr als gestört mittlerweile.....

Zitat:

@gejotka schrieb am 21. Oktober 2019 um 14:51:53 Uhr:

Da würde ich als erstes mit der Werkstatt sprechen, es kann doch nicht sein, das nach dem Werkstattbesuch mehr "kaputt" ist, als vorher!

Themenstarteram 28. Oktober 2019 um 19:07

Hätte jemand einen Kontakt im Münchner Raum der diese verlorene Codierung wieder beheben kann ? Gerne auch ein Tipp für eine gute, zuverlässige Werkstatt. Irgendwie habe ich bedenken mein Fahrzeug nochmal in diese Werkstatt zu bringen um der Ölverlustproblematik auf die Spur zu kommen und die Codierung wieder hinzukriegen. Allein der Hinweis des Besitzers und Meisters das man da wieder ein "großes Fass" aufmacht stimmt mich mehr als bedenklich.....

Themenstarteram 7. November 2019 um 19:45

So das Problem ist behoben. Masse der Batterie abklemmen und Stromlos machen hat alles wieder zum laufen gebracht. Das Problem war dem KFZ Mechaniker der heute in der Werkstatt war schon bekannt. Scheint bei VW regelmäßig zu passieren. Er meinte schon das abstecken des Diagnosegerätes zum falschen Zeitpunkt reicht da aus......

fein, war es noch die selbe Werkstatt wie zuvor, nur anderes Personal?

Den Lösungsansatz lohnt es sich zu merken :)

Themenstarteram 8. November 2019 um 11:15

Es war ein Freund des Werkstattbesitzers der Programmierungen und solche Sachen für die Werkstatt macht wenn die nicht weiter wissen....... Er hat auch einen Touareg und insofern kennt er sich da gut aus. Muss mal schaun ob ich da den Kontakt für die Zukunft bekommen kann was natürlich hilfreich wäre. jetzt meinte der Meister allerdings dass da vorne was seltsam rasselt und tippt auf die Wasserpumpe. nervt langsam........

Zitat:

@gejotka schrieb am 7. November 2019 um 23:17:54 Uhr:

fein, war es noch die selbe Werkstatt wie zuvor, nur anderes Personal?

Den Lösungsansatz lohnt es sich zu merken :)

Themenstarteram 30. Januar 2020 um 13:53

So jetzt bin ichs nochmal, nachdem alles wieder eine Weile lief geht doch immer wieder die CAN Bus Verbindung verloren und funktioniert erst nach Masseabklemmen der Batterie wieder. Wie kann man dem Problem am besten auf die Spur kommen ??

Am liebsten wäre mir eine Empfehlung im Münchener Raum.

Schau im RNS Forum. Da ist meine Anleitung zum löten.

Themenstarteram 30. Januar 2020 um 17:44

Zitat:

@Shanny schrieb am 30. Januar 2020 um 14:53:37 Uhr:

Schau im RNS Forum. Da ist meine Anleitung zum löten.

Ist eher nichts für mich zum selbst machen. Am liebsten wäre mir jemand in München der das machen kann.

Themenstarteram 11. März 2020 um 11:35

Als ich gestern nach 3 Wochen aus dem Urlaub zurückkam und das Auto anlassen wolte ging nichts mehr. Kein Anlassergeräusch. Mehrere versuche nichts, nur spinnende Symbole und piepsen. Rief bei meinem Mechaniker an, der kam mit nem Starthilfegerät und ner zusätzlichen Batterie vorbei da das Starthilfegerät nicht ausreichen könnte. Zuerst nichts dann noch die Batterie dazugeschaltet und weitere ca 3 x probiert. Nichts, dann beim ca 4 Versuch sprang er an als ob nichts gewesen wäre. Klang für mich überhaupt nicht nach leerer Batterie. Er meinte Touareg wäre bekannt für diese Steuer Canbusproblematik. Vor dem Urlaub hatte ich wieder das Problem das die Rückw. kamera nicht ging und die Lenkradbedienung ebenfalls. Hatte nur diesmal nicht die Masse von der Batterie abgeklemmt um es zu Reseten sondern wollte das nach dem Urlaub machen. Kanndas irgendwie zusmmen hängen das durch das Canbusproblem dann auch weiterhin Strom gezogen wird obwohl alles aus war ? Er hat das Auto in die Werkstatt mitgenommen um Fehler auszulesen und die Batterie neu zu laden. Meinte aber ich solle mir nicht viel Hoffnung machen das da viel rauskommen könnte. Es muss doch irgendwo eine Werkstatt oder jemanden geben der da in der lage ist das problem zu lokalisieren und zu wissen was man da machen bzw. austauschen muss. Werde bald wahnsinnig damit.

Hi,

also das nicht anspringen nach 3 Wochen Stillstand ist 100% die Batterie ... das hab ich bei meinem auch.

Fremdstarten lässt sich der Dicke auch extrem ungern, das beste ist immer die Batterie vernünftig laden.

Gruß

Dennis

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. RNS 510 keine Steuerung mehr über Lenkrad und Rückwärtskamera geht nicht mehr