ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Ritmo 105 TC springt nicht an

Ritmo 105 TC springt nicht an

Fiat Ritmo 138 A
Themenstarteram 29. August 2020 um 18:23

Hallo Community,

Nach langer Abstinenz habe ich mich wieder angemeldet, weil es nun mal nicht ohne euch geht :)

Als ehemaliger Fiat Panda Fahrer dachte ich, kummer gewohnt zu sein, aber aktuell treibt mich ein Ritmo in den Wahnsinn.

Von jetzt auf gleich springt der Ritmo nicht mehr an. Der Anlasser dreht nicht. Problem wie folgt:

- Schlüssel aus Zündposition 1: Kombiinstrument leuchtet ganz normal.

- Schlüssel auf Zündposition 2: es passiert nichts (auch kein Spannungsabfall an der batterie)

Also Anlasser ausgebaut und außen getestet an zweiter Batterie : funktioniert.

Anlasser wieder eingebaut und die Zuleitung der Batterie getestet: alles gut. Masse über Getriebe Gehäuse ebenfalls vorhanden.

Auch die Zuleitung zum Magnetschalter vom Zündschloss getestet: auf Zündposition 2 liegen 12,7 Volt an. Der Magnetschalter sollte also Futter bekommen.

Jedoch: wenn ich den Anlasser anbaue, anschließe und dann die Spannung am Magnetschalter bei ZP2 messe, kommt keine Spannung an :/ Da der Ritmo kein CanBus oder sonst was hat, kann ich mir nicht erklären, warum der nicht die 12V ganz normal zum Magnetschalter Durchschleift...

Zum Testen habe ich die Lichtmaschine noch vom Anlasser getrennt (habe einen Kurzschluss vermutet). War auch nicht Erfolgbringend.

Also nochmal Massepunkte geprüft, mit Startkabel "neue Masseverbindung" simuliert... Nichts passiert... Sobald ich aber die Zuleitung vom Magnetschalter trenne, liegen wieder 12V an...

Das Auto kann normal angeschoben werden und springt an. Auch das überbrücken der Leitung am Magnetschalter (und damit starten direkt von der Batterie) funktioniert ebenfalls... Ich bin gerade ratlos, was da im argen sein kann...

Also habe ich einen Kurzschluss vermutet und daher nach und nach alle Sicherungen entfernt und versucht zu starten (in der Hoffnung, dass ich lokalisieren kann, in welchem Kabelstrang der Kurzschluss liegt). Und auch hier: es tut sich nichts. Es ist wie verhext gerade...

Hat jemand von euch einen Tipp, was nun noch geprüft werden kann? Übersehe ich hier etwas?

Danke und schöne Grüße

Ähnliche Themen
5 Antworten

Kann sein das du irgendwo einen großen Übergangswiderstand hast. Messgerät hat einen vielfach höheren Widerstand und es fließen nur kleine Ströme, bei der Spannungsmessung, die gesamte Spannung fällt daher am Messgerät ab. Jetzt kommt zu dem großen Widerstand ein kleiner Widerstand, Magnetschalter, in Reihe, dann fällt quasi die gesamte Spannung über den Übergangswiderstand ab, daher misst du dann nichts mehr.

Ich würde die Materie abklemmen und die Leitungswege Durchmesser, die sollten was mit 0,0... Ohm haben. Vielleicht ist der Kontakt am Zündschloss hinüber oder was anderes weggekokelt.

Themenstarteram 30. August 2020 um 10:47

Zitat:

@Italo001 schrieb am 30. August 2020 um 07:20:57 Uhr:

Kann sein das du irgendwo einen großen Übergangswiderstand hast. Messgerät hat einen vielfach höheren Widerstand und es fließen nur kleine Ströme, bei der Spannungsmessung, die gesamte Spannung fällt daher am Messgerät ab. Jetzt kommt zu dem großen Widerstand ein kleiner Widerstand, Magnetschalter, in Reihe, dann fällt quasi die gesamte Spannung über den Übergangswiderstand ab, daher misst du dann nichts mehr.

Ich würde die Materie abklemmen und die Leitungswege Durchmesser, die sollten was mit 0,0... Ohm haben. Vielleicht ist der Kontakt am Zündschloss hinüber oder was anderes weggekokelt.

Danke für deine Antwort. Das mit dem Übergangswiderstand klingt logisch.

Dass das Zündschloss einen Weg hat, habe ich auch gedacht, aber wenn ich das Schloss drehe, kommen ja an der Leitung zum Magnetschalter 12,x Volt an... Erst wenn ich den Anlasser/Magnetschalter anschließe, lässt sich keine Spannung mehr messen... Würde ein Kurzschluss nicht verhindern, dass ich die 12,x Volt messen kann?

Nein bei einem Kurzschluss würde deine Batterie entladen, Kochen und irgendwo was Qualmen und Material flüssig werden. Vielleicht ist der Kontakt vom Zündschloss weggebrand oder von einem Relais. Miss doch mal das Zündschloss auf Durchgang. Wie gesagt da müssen 0,0xxx Ohm stehen.

Themenstarteram 2. September 2020 um 19:06

@Italo001

Vielen Dank :) es war tatsächlich der Zündkontaktschalter, der anscheinend einen Weg hatte. Neuen gerade eingebaut und er springt wieder sofort an.

Allzeit gute Fahrt.

Das freut mich, das ich richtig getippt habe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Ritmo 105 TC springt nicht an