ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Richtig schalten....ruckelfrei

Richtig schalten....ruckelfrei

Themenstarteram 14. April 2009 um 9:56

Hey Leute...

bin noch fahranfänger, da ich nicht wusste zu welchem them ich den thread aufmachen sollte habe ich sicherheit gewählt da es meiner meinung anch am besten passt..

 

ich fahre seit 2 monaten den ibiza 6j 1.6l 77 kw...

habe so meine probleme mit dem schalten...das anfahren meine ich nicht nur das schalten vom 1. in den 2. oder 2. in den 3. !

und zwar ist das mein schaltvorgang:

1. auskuppeln

2. 2. gang rein

3. kupplung bis zumschleifpunkt kommen lassen

4. ganz leicht aufs gas um drehzahl vom motor anzugleichen, da sie ja beim schaltvorgang abfällt

5. ganz einkuppeln und fuß von der kupplung

----> ruckelfrei

auch beim runterschalten gebe ich etwas gas bein einkuppeln um nicht voll in die motorbremse zu hauen und somit das getriebe und den motor möglichs sanft ineinander gleiten zu lassen..

richtiges zwischengas mit doppelkupplung ist als fahranfänger noch nicht so machbar ;)

 

die frage die ich gerne beantwortet hätte ist diese :

Beim einkuppeln fuß "GANZ" weg vom gas? solange bis der linke Fuß übertrieben gesagt von der kupplung ist ?

----> ruckeln

oder genau am schleifpunkt leicht aufs gas dann ganz kommen lassen und voll drauf aufs gas

------> ruckelfrei

ERST AM SCHLEIFPUNKT NICHT VORHER !!!!!!!

wenn es ein sprint ist und ich mit vollgas beschleunigen würde dann würde ich beim einkuppeln am schleifpunkt mehr gas geben....

BETONUNG : ERST AM SCHLEIFPUNKT NICHT VORHER !!!!!!!

Beste Antwort im Thema
am 14. April 2009 um 10:50

Also ich stelle den Wählhebel immer auf D.

 

;-)

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten
am 26. Januar 2014 um 18:14

Die Unfallschäden fallen erheblich geringer aus, Fußgänger kommen ungescheucht über die Straßen.

worauf Hartgummifelge wohl scherzhaft hinaus wollte: wer nicht zurecht damit kommt, in den 2. zu schalten, der bleibt im1. und erfreut damit andere, die nicht so geduldig fahren wollen :p:D:D

Je nach Lebenseinstellung ein Riesenvorteil :o

Zitat:

Original geschrieben von freddi2010

Zitat:

Original geschrieben von Schreckschraubaer

 

Mein Tip:

Krall´ Dir Deinen Fahrlehrer und konfrontiere ihn damit dies bei im nicht gelernt zu haben.

Bestimmt erklärt er Dir das noch mal und nach 5 min geht es ohne Ruckeln.

Ein Fahrlehrer, der unfähig ist, seinem Fahrschüler das Schalten durch die Gänge zu vermitteln:D

Andererseits muss ich mich schon wundern, dass der TE damit kämpft, obwohl der doch mit jedem gefahrenen Kilometer den Bogen langsam raushaben müsste.

Mancher lernt es eben nie: Vor kurzem bin ich bei einem Nachbarn mitgefahren - das war die reinste Kopfnick-Tour - der Mann ist bestimmt schon 40 Jahre im Besitze einer Fahrerlaubnis;)

Ich habe damals auf einem Opel Kadett GSI gelernt. Das stellte mit der Fahrlehrer nen Becher Wasser auf´s Armaturenbrett und sagte: Wenn nix raus schwappt melde ich dich zu Prüfung an. Schaffst du 3 Fahrten ohne Überschwappen bekommst du die Fahrstunde erstattet. - Leider wurde mit jedem Mal der Becher voller.... ABER: So lernt man!

Zitat:

Original geschrieben von Han_Omag F45

wer nicht zurecht damit kommt, in den 2. zu schalten, der bleibt im1. und erfreut damit andere, die nicht so geduldig fahren wollen :p:D:D

Da bekommt das Verkehrszeichen "60 - Lärmschutz" eine völlig neue Dimension, wenn man die die 60km/h im 1. Gang nimmt :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Richtig schalten....ruckelfrei