ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Reparaturkostenversicherungen

Reparaturkostenversicherungen

VW
Themenstarteram 16. März 2020 um 10:01

Hi, wir brauchen Eure Empfehlung!

Unsere T6 Cali wird bald 2 Jahre alt und damit läuft die Werksgarantie ab. Wir haben die Luftfederung von Firma Goldschmitt eingebaut (fachmännisch, mit TÜV-Abnahme). Jetzt suchen wir eine Neuwagenanschlussgarantie bzw. eine Reparaturkostenversicherung. In VW Werkstatt hat man uns lediglich eine Gebrauchtwagengarantie angeboten. In AGBs sind aber die Autos ausgeschossen

“an denen Fahrwerksänderungen vorgenommen wurden, die nicht vom Fahrzeughersteller vorgesehen sind (Fahrwerkstuning)” was wohl unsere Auto wegen Luftfederung ausschließt. Unsere Fragen an Euch:

1. Wer hat gute Erfahrungen mit einer Reparaturkostenversicherung?

2. Gab es schon mal, dass bei einem Cali mit der Luftfederung eine Versicherung die Reparaturkosten verweigert hat?

Cali
Ähnliche Themen
4 Antworten

hallo,

versuch doch mal Dir Infos zu holen bei REKUGA . Habe mein Kfz ( 13 Jahre alt) dort "krankenversichert".

Ging problemlos, Letzte Servicerechnung bzw. Ausdruck aus Serviceheft und letzten TÜV Bericht sowie

Km-Angabe.

Gruß HHpolo90

Natürlich geht ein Abschluss immer problemlos. Man sollte aber die Bedingungen genau lesen, mich würde das z.B. 470€ bei Rekuga (max. Versicherung z.B.Turbolader abgesichert) im Jahr Kosten, da mein Auto aber schon knapp 100000 km runter hat, würde ich nur 50% Erstattet bekommen.

Das Fahrzeug des TE ist relativ neu, hat aber bauliche Veränderungen. Er sollte also nachfragen und dann entscheiden ob es ihm das Wert ist.

Europaversicherung über den Vertriebskanal VERGÖLST (weil dort bessere Konditionen)

Zum Fahrwerk: natürlich schliesst VW dann Fahrwerksteile aus, damit musst Du zu GS oder zum Einbaubetrieb gehen.

Themenstarteram 17. März 2020 um 10:13

Zitat:

@keksemann schrieb am 17. März 2020 um 09:22:55 Uhr:

Europaversicherung über den Vertriebskanal VERGÖLST (weil dort bessere Konditionen)

Zum Fahrwerk: natürlich schliesst VW dann Fahrwerksteile aus, damit musst Du zu GS oder zum Einbaubetrieb gehen.

Das VW schliesst laut AGB eben nicht die Fahrwerksteile sondern das ganze Auto aus. Die Frage ob das Regel in der Praxis umgesetzt wird. Da VW vermutlich auch auf eine Bindung zu den hauseigene Werkstatt bestehen wird, ist die Risiko mir zu groß. Soweit ich verstehe gibt es auf den deutschen Markt nur 2 Produkte unter verschiedenen brandings: DEVK/Garantie-direkt (Max 7.000 eur) und rekoga/Europa/vergölst (Max 5.000 eur). Hat jemand Erfahrung mit DEVK?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Reparaturkostenversicherungen