ForumW247
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W247
  7. Reparaturen, Defekte und Kleine Wehwehchen

Reparaturen, Defekte und Kleine Wehwehchen

Mercedes B-Klasse W247
Themenstarteram 16. Februar 2019 um 19:11

Lüftungsdüse Fahrerseite mit Ambientlicht leuchtet nicht mehr nach einer Woche!

 

Auch ein Neustarten bringt nichts. Muss ich wohl zum allerbesten.

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Kleines70 schrieb am 26. Februar 2020 um 10:20:45 Uhr:

Die komplette Mittelkonsole ? Oha, na ich lasse es bei der 1. Inspektion mitmachen.

Apropos 1. Inspektion:

Ich habe für den reinen Ölwechsel, ohne Öl (!), 245€ bezahlt. :/

Das Öl kostet rund 24€ pro Liter aber das habe ich selbst mitgebracht. Das hat mir der MA in der Niederlassung vorgeschlagen, bevor er den Preis für den Ölwechsel genannt hat. Wahrscheinlich hat er sich selbst über den Preis gewundert?!

Ich habe noch einen Audi A5 im Fuhrpark und da habe für den Ölwechsel (ohne Öl) nur 138€ im letzten Monat bezahlt.

Langsam nervt Mercedes nur noch. Denn kleine Wehwehchen hat meiner genug. Irgendwie ist das meiste nicht durchdacht. Hatte vorher einen Golf 7 und war immer überrascht, wie bis ins kleinste Detail alles bedacht wurde.

Und da soll man mir auch nicht erzählen, dass man nicht auf den Preis schauen kann, wenn man einen Mercedes fährt. Denn an anderer Stelle, wenn man sich über die B-Klasse beschwert, heißt es oft, dass "Mercedes" erst ab der C-Klasse anfängt.

 

 

175 weitere Antworten
Ähnliche Themen
175 Antworten

Habe vorsorglich auch mal bei meinen Auto verglichen: Beide Seiten sind an dieser Stelle völlig identisch eingepasst. So große Differenzen dürfte es m. E. auch an vollautomatisch verschweißten bzw. verklebten Karosserieelementen nicht geben. Allenfalls bei den (korrigierbaren) "Spaltmaßen", z. B. an Türen und Hauben.

Kann es eventuell sein, dass dein Auto auf dem Weg nach Frankreich einen (reparierten) Transportschaden o. ä. erlitten hat? Ich würde den Zustand offiziell als Reklamationsfall anmelden.

Zitat:

@knirps1947 schrieb am 2. Januar 2020 um 23:04:33 Uhr:

Hier mein kleines WehWehchen.

Ich musste (leider erst nach der Bezahlung !) feststellen, daß die Fertigungsqualität von MB doch zu wünschen übrig läßt.

Es handelt sich um die Verbindungsstellen zwischen Kotflügel und A-Säule. Rechts ist der Übergang stoßfrei sprich, die Oberflächen der beiden Teile sind sauber auf derselben Höhe, während es auf der linken Seite eine deutliche Höhendifferenz gibt (siehe Fotos). Man hat den Eindruck, als ob der Kotflügel in diesem Bereich leicht deformiert ist.

Mein MB-Verkäufer meinte, das sei doch nicht schlimm. Ich bin da anderer Meinung. Meine Frage: Übertreibe ich oder liegt der nette Verkäufer richtig ? Wie sieht man das das hier im Forum ?

Gruß,

Peter

Ich würde da eine zweite Meinung einholen, evtl. von einem Karosserie Gutachter!

Der kann auch ein Gutachten erstellen, welches im Streitfall Beweiskraft hat, deine Fotos haben das jedenfalls nicht!

Und dann bei Mercedes Hartnäckig bleiben und zur Not, wenn das Autohaus bzw. der Verkäufer sich weigert da nachzubessern, eine höhere Stelle bei Mercedes einschalten oder per Anwalt vorgehen.

Es gibt in Maastricht/NL auch das Mercedes-Benz Customer Assistance Center.

Hallo in die Runde,

ich möchte eine Beaobachtung mit Euch teilen und mal fragen, was Ihr davon haltet:

Ich habe gestern mit meinem B220d (W247) bei einem Fahrsicherheitstraining teilgenommen und dabei den Wagen in seine "Grenzbereiche" gebracht.

Bei extremen Kurvenfahrten auf rutschigem Untergrund sprang - wie erwartet - das ESP/ESC an - so weit so gut.

Doch nun der Punkt, der mich etwas "beunruhigt":

Zum Zeitpunkt, als das ESP aktiv wurde (gelbes ESP-Icon blinkte), kam es für 1-2s zu einem sehr starken und lauten Rauschen über die Lautsprecher (bei stillem Radio) und das unabhängig davon, ob das MBUX an oder aus war.

Dieses Phänomen lies sich mehrfach reproduzieren.

Was haltet Ihr davon? Lässt das z.B. auf eine Störung im Fahrzeug-Bus-System schließen?

Sollte man das nachverfolgen oder einfach abhaken?

Schöne Grüße SteCee

Zitat:

@SteCee schrieb am 3. Januar 2020 um 14:54:32 Uhr:

Hallo in die Runde,

ich möchte eine Beaobachtung mit Euch teilen und mal fragen, was Ihr davon haltet:

Ich habe gestern mit meinem B220d (W247) bei einem Fahrsicherheitstraining teilgenommen und dabei den Wagen in seine "Grenzbereiche" gebracht.

Bei extremen Kurvenfahrten auf rutschigem Untergrund sprang - wie erwartet - das ESP/ESC an - so weit so gut.

Doch nun der Punkt, der mich etwas "beunruhigt":

Zum Zeitpunkt, als das ESP aktiv wurde (gelbes ESP-Icon blinkte), kam es für 1-2s zu einem sehr starken und lauten Rauschen über die Lautsprecher (bei stillem Radio) und das unabhängig davon, ob das MBUX an oder aus war.

Dieses Phänomen lies sich mehrfach reproduzieren.

Was haltet Ihr davon? Lässt das z.B. auf eine Störung im Fahrzeug-Bus-System schließen?

Sollte man das nachverfolgen oder einfach abhaken?

Schöne Grüße SteCee

Hast du das FAP mit PreSafe?

Das Rauschen wird abgespielt um das Trommelfell in den Ohren schützen bevor/falls die Airbags zünden meine ich gelesen zu haben.

 

Viele Grüße

Ok, dass wusste ich nicht - aber gut zu wissen! Ja,Pre-Safe ist verbaut! Ich war dadurch etwas "irritiert" ... Danke! ;)

Zitat:

1. Fehlermeldung: Rückhaltesystem vorne rechts, Werkstatt aufsuchen.

Dazu gibt es eine Rückrufaktion!

Zitat:

2. Fehler (ohne Meldung): LED-Lichtleiste im Scheinwerfer vorne links defekt. Austausch der kompletten Scheinwerfereinheit.

Ja, da muss der gesamte Scheinwerfer getauscht werden, geht nicht anders.

Zitat:

3. Fehler: Lautes Quietschen beim elektrischen Auf und Ab der Seitenscheibe Fahrerseite, ob Scheibe oder Gestänge nicht zweifelsfrei lokalisierbar.

Da könnte sich was in den Führungen der Scheibe verklemmt haben.

Läuft dann unter Gebrauchtwagengarantie

Zitat:

Langsam nervt es...hoffentlich kein "Montagsauto"...

Wenn es nur diese 3 kleinen Mängel sind und es dabei bleibt, ist das kein "Montagsauto".

Allerdings solltest mal genau in deine Gebrauchtwagengarantiebedingungen reinschauen und ggf. dann noch rechtzeitig reklamieren.

Auch was da Ein und Ausgeschlossen ist!

 

Zitat:

@elektro_heiko schrieb am 23. Dezember 2019 um 19:28:30 Uhr:

Zitat:

1. Fehlermeldung: Rückhaltesystem vorne rechts, Werkstatt aufsuchen.

Wie wurde dieser behoben?

Ich habe die gleiche Diagnosemeldung für hinten links, siehe Foto.

(...geht ja schon gut los :mad:)

Die ,,Technische Beanstandung" wurde heute Vormittag behoben (08:00-10:00Uhr).

Befund: Zeitweise auftretende Übergangswiderstände an Kontaktierungen am SRS Steuergerät.

Abhilfe: Kontaktierung am Airbagsteuergerät anpassen laut TIPS (was auch immer das ist!?).

Zitat:

Die ,,Technische Beanstandung" wurde heute Vormittag behoben (08:00-10:00Uhr).

Befund: Zeitweise auftretende Übergangswiderstände an Kontaktierungen am SRS Steuergerät.

Abhilfe: Kontaktierung am Airbagsteuergerät anpassen laut TIPS (was auch immer das ist!?).

TIPS, genauer Xentry TIPS ist eine Fehlerreparatur Datenbank bei Mercedes, wo z.B. funktionierende Fehlerlösungen und Abhilfen drin stehen oder Fehler erfasst sind.

Diese Datenbank ist nur einem berechtigten Personenkreis zugängig, wie Servicepersonal etc.

Ich selber gehöre z.B. nicht dazu.

Zitat:

@TH-H schrieb am 18. Januar 2020 um 12:40:39 Uhr:

Zitat:

 

TIPS, genauer Xentry TIPS ist eine Fehlerreparatur Datenbank bei Mercedes, wo z.B. funktionierende Fehlerlösungen und Abhilfen drin stehen oder Fehler erfasst sind.

Diese Datenbank ist nur einem berechtigten Personenkreis zugängig, wie Servicepersonal etc.

Ich selber gehöre z.B. nicht dazu.

Danke für die Info, wieder was dazugelernt :)

Siehe oben, im Posting von TH-H vom 03.01.2020 (danke!) die Zusammenfassung meiner Fehlermeldungen.

Nun Fehlermeldung Nr. 4: "Kühlflüssigkeit nachfüllen".

Auch zeigt sich wieder das laute Quietschen beim elektrischen Auf und Ab der Seitenscheibe.

Seit heute steht das Fahrzeug wieder in der MB-Werkstatt.

Erste Diagnose:

Ursache für das Quietschen der Seitenscheibe soll eine verbogene Führungsschiene sein.

Druckprüfung für die Kühlflüssigkeit zeigte Verlust, Leck konnte noch nicht lokalisiert werden.

Seit Übernahme des Fahrzeuges im August 2019 nun drei außerplanmäßige Werkstattaufenthalte.

Meine Befürchtung, ein "Montagsauto" zu haben, erhielt neue Nahrung.

Zitat:

Meine Befürchtung, ein "Montagsauto" zu haben, erhielt neue Nahrung.

Dann schau mal beim W177-Forum rein. Da gehts bis zu Komplettausfällen vom MBUX ! :eek:

Thema Schlüsslproblem bei Keyless-Go:

War gerade in der Werkstatt wegen dem Problem mit den schlafenden Schlüsseln. Es wurde ja Ende August ein Tips-Fall deswegen erstellt.

Meine rote Lady hat heute deswegen eine Softwareaktualisierung und eine Neucodierung bekommen. Ob das Problem nun Vergangenheit ist, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Dies kurz zur Info an Interessierte.

Zitat:

@Kopprasch schrieb am 4. Februar 2020 um 15:35:49 Uhr:

Thema Schlüsslproblem bei Keyless-Go:

War gerade in der Werkstatt wegen dem Problem mit den schlafenden Schlüsseln. Es wurde ja Ende August ein Tips-Fall deswegen erstellt.

Meine rote Lady hat heute deswegen eine Softwareaktualisierung und eine Neucodierung bekommen. Ob das Problem nun Vergangenheit ist, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Dies kurz zur Info an Interessierte.

Meine B-Klasse mit Keyless-Go-Komfortpaket ist auch betroffen. Nach mittlerweile 5 Werkstattbesuchen an 5 ganzen Tagen, diversen Softwareaktualisierungen und neuen Schlüsseln etc. ist das Thema für Mercedes als "fehlerfrei" erledigt. Der Schlüssel "schläft" quasi in der Hosentasche ein und wenn ich bereits nach 2 gefahrenen Kilometern parke, muss ich meistens meinen Schlüssel "aufwecken", damit ich am Griff oder am Kofferraum abschließen kann. Da geht wohl Diebstahlschutz vor Funktion...

Viel Erfolg und schöne Grüße

@pasalacki so war es bei mir auch. Das war ein Defekt und hat nichts mit Diebstahlschutz zu tun. War bis August auch 3 x dafür in der Werkstatt. Dann wurde der Tips-Fall erstellt und erst diese Woche kam vom Werk das Ergebnis in Form des Updates.

In den nächsten Tagen werde ich ja sehen, ob es was gebracht hat.

Zitat:

@Kopprasch schrieb am 4. Februar 2020 um 22:55:18 Uhr:

@pasalacki so war es bei mir auch. Das war ein Defekt und hat nichts mit Diebstahlschutz zu tun. War bis August auch 3 x dafür in der Werkstatt. Dann wurde der Tips-Fall erstellt und erst diese Woche kam vom Werk das Ergebnis in Form des Updates.

In den nächsten Tagen werde ich ja sehen, ob es was gebracht hat.

@Kopprasch

Klingt interessant... Bei mir wurde auch ein Tips-Fall erstellt und letztendlich hat Mercedes nach dem 5. Werkstattaufenthalt mein Fahrzeug für "fehlerfrei" erklärt. Deshalb würden mich Deine Erfahrungswerte nach dem Update sehr interessieren :)

Bin schon sehr gespannt...

Viele Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W247
  7. Reparaturen, Defekte und Kleine Wehwehchen