ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Renault Dauphine

Renault Dauphine

Themenstarteram 29. Juni 2017 um 21:23

Hallo Oldtimer Fans,

 

ich habe mir vor kurzem eine Renault Dauphine gekauft. Bin ein einsteiger im Oldtimer Geschäft.

Das Fahrzeug ist aber in einem schlechterenZustand wie gedacht.

Hab gestern mal versucht eine Batterie anzuschließen um zu schauen ob sich an der elektrik irgendwas tut. Hab extra mal 2 6V Batterien parallel geschaltet um genügend Kapazität zur Verfügung zu haben.

Leider hat sich überhaupt nix getan.

Finde aber leide keine Sicherungen.

Falls jemand Ahnung von der Dauphine hat wäre ich sehr froh über eine kleine Hilfestellung oder Tipps.

 

Vielen Dank im Voraus ;-)

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. Juni 2017 um 17:05

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 30. Juni 2017 um 16:54:59 Uhr:

Wenn du nicht mal in der Lage bist trotz Werstandhanbuch die Sicherungen zu finden bin ich sprachlos.

Wenn ich deine Eingangspost richtig gelesen habe willste das gewerblich machen.

In welchen Bereichen liegt deine Sachkunde ?

Der Modi verzeiht mir hoffentlich meine Anfrage.

 

Dat Kfz hat ne Kinderelektrik ,wo kommste nicht weiter ?

B 19

Also gewerblich will ich hier garnichts machen.

und ich entschuldige falls ich hier mit meiner Unwissenheit mansche verblüffe.

Ich wollte eigentlich wissen ob jemand von einem speziellen Problem bezüglich der Elektrik bei der Dauphine weiß. Bestimmt werde ich mit etwas Aufwand auch das Problem finden. Aber ich dachte immer solche Foren wären dafür da, dass mann vom Wissen Anderer profitieren kann und nicht unproduktive Kommentare bekommt.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Zitat:

@jokaute schrieb am 29. Juni 2017 um 21:23:05 Uhr:

Hallo Oldtimer Fans,

 

ich habe mir vor kurzem eine Renault Dauphine gekauft. Bin ein einsteiger im Oldtimer Geschäft.

Das Fahrzeug ist aber in einem schlechterenZustand wie gedacht.

Hab gestern mal versucht eine Batterie anzuschließen um zu schauen ob sich an der elektrik irgendwas tut. Hab extra mal 2 6V Batterien parallel geschaltet um genügend Kapazität zur Verfügung zu haben.

Leider hat sich überhaupt nix getan.

Finde aber leide keine Sicherungen.

Falls jemand Ahnung von der Dauphine hat wäre ich sehr froh über eine kleine Hilfestellung oder Tipps.

Vielen Dank im Voraus ;-)

.

 

http://www.ebay.de/.../201448730181?...

Ja ein Voltmeter ist da schon mal ein guter Anfang. :)

Und was bedeutet : "Leider hat sich überhaupt nix getan."?

Themenstarteram 30. Juni 2017 um 12:32

Zitat:

@MT-Christoph schrieb am 30. Juni 2017 um 11:53:08 Uhr:

Ja ein Voltmeter ist da schon mal ein guter Anfang. :)

Und was bedeutet : "Leider hat sich überhaupt nix getan."?

Ja ein Guter Anfang ist das. Das Stimmt.

Ich hab die Batterie angeschlossen Zündung angemacht und nichts tut sich. Sprich kein Kontrollläpchen geht an, keine Rellais schaltet und er Anlasser dreht nicht bzw. das Einrückrellais schaltet nicht. Gibt es bei der Dauphine irgendwo versteckte Sicherungen die ich nicht finde?

Hat die Dauphine denn ein richtiges Zündschloss? Eventuell hat das ein Macke oder sie hat ein Masseproblem.

Und wenn ich das richtig deute scheint sie Sicherungen im Handschuhfach und auf der Spritzwand zu haben.

https://www.google.de/search?...

Hier eine Ferndiagnose zu stellen ist fast unmöglich.

Für dieses Fahrzeug gibt es genug orginal Literatur von Bedinungsanleitung bis zum Werkstatthanbuch "preiswert zu erwerben.

Wie sind deine Elektrikkenntnisse ?kannste ein Schaltplan lesen?

Bedenke aber son Ding brennt dir schneller ab als du guggen kanst.

B 19

B 19

Themenstarteram 30. Juni 2017 um 15:58

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 30. Juni 2017 um 14:41:32 Uhr:

Hier eine Ferndiagnose zu stellen ist fast unmöglich.

Für dieses Fahrzeug gibt es genug orginal Literatur von Bedinungsanleitung bis zum Werkstatthanbuch "preiswert zu erwerben.

Wie sind deine Elektrikkenntnisse ?kannste ein Schaltplan lesen?

Bedenke aber son Ding brennt dir schneller ab als du guggen kanst.

B 19

B 19

Ja das Werkstatt Handbuch habe ich mir schon gekauft.

Dachte nur wenn es da bei der Dauphine irgendwas spezielles gäbe was das sein könnte wüsste das vieleicht jemand. Bzw. wo ich die Sicherungen finde :-D

Wenn du nicht mal in der Lage bist trotz Werstandhanbuch die Sicherungen zu finden bin ich sprachlos.

Wenn ich deine Eingangspost richtig gelesen habe willste das gewerblich machen.

In welchen Bereichen liegt deine Sachkunde ?

Der Modi verzeiht mir hoffentlich meine Anfrage.

 

Dat Kfz hat ne Kinderelektrik ,wo kommste nicht weiter ?

B 19

Themenstarteram 30. Juni 2017 um 17:05

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 30. Juni 2017 um 16:54:59 Uhr:

Wenn du nicht mal in der Lage bist trotz Werstandhanbuch die Sicherungen zu finden bin ich sprachlos.

Wenn ich deine Eingangspost richtig gelesen habe willste das gewerblich machen.

In welchen Bereichen liegt deine Sachkunde ?

Der Modi verzeiht mir hoffentlich meine Anfrage.

 

Dat Kfz hat ne Kinderelektrik ,wo kommste nicht weiter ?

B 19

Also gewerblich will ich hier garnichts machen.

und ich entschuldige falls ich hier mit meiner Unwissenheit mansche verblüffe.

Ich wollte eigentlich wissen ob jemand von einem speziellen Problem bezüglich der Elektrik bei der Dauphine weiß. Bestimmt werde ich mit etwas Aufwand auch das Problem finden. Aber ich dachte immer solche Foren wären dafür da, dass mann vom Wissen Anderer profitieren kann und nicht unproduktive Kommentare bekommt.

Wenn du die Fachbüher schon hast und sachkundig bist wo liegt das Problem ?

Bei soner Kinderelekktrik sollte man das mit deiner Sachkunde inne stunde gelöst haben

B19

Moin Moin !

Zunächst: Anlasser,Zündschloss und dergleichen sind üblicherweise nie abgesichert!

Ich sehe 3 Möglichkeiten:

1. Totalschrott der gesamten Elektrik oder der Bauteile

2. Kein Kontakt der Masse oder des +-Pols (Starthilfekabel? , franz.Polklemmen sind oft isoliert ! )

3. fehlende Masse kann durch einen Schalter gegeben sein , das z.B. bei Panhard so ,da gibt es keine Sicherungen , aber man kann über einen Bowdenzug von innen das Massekabel unterbrechen.

MfG Volker

Hallo jokaute, hast du das Problem mittlerweile in den Griff bekommen?. Bin gerade auch dabei, eine 58 er Dauphine wieder zum Leben zu erwecken. Grüße Manuel

Themenstarteram 21. August 2017 um 19:14

Hallo nein haben aber auch nicht wirklich gesucht

Werden alles ausbauen rost weg machen schweißen und lackieren und dann schauen wir nach der elektrik.

Wollen vielleicht auf 12V umrüsten

Lg

Diese Umrüstung erscheint mir fast unumgänglich. Wenn ich meine soweit habe, steht das auch an. Momentan bekomme ich mit einer neuen 6 Volt Batterie den Anlasser nicht gedreht. An 12 Volt läuft er wie ein Ventilator. :D. Sie springt aber trotzdem nicht an, weil sie keinen Sprit bekommt. Benzinpumpe saugt nicht, trotz neuer Membrane . Vielleicht hat jemand einen Tip. Freundliche Grüße von Manuel

Hallo, möchte mich gern mal mit in das Thema einklinken. Habe auch eine erworben. Ist in tausend Teilen zerlegt und das nicht von mir. Bin also über jeden Tipp dankbar. Vielleicht finden sich auch paar sachkundige Dauphine schrauber und/oder Renault Schlosser die sich mit diesen Baujahren auskennen. Vielleicht auch welche die Teile dafür haben oder gute Adressen kennen. Am besten wäre vielleicht auch eine Whatts App Gruppe? Meldet euch doch mal bei mir. Mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen