ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifenschaden-> Felgenschaden| Gebrauchtwagen-Garantie?

Reifenschaden-> Felgenschaden| Gebrauchtwagen-Garantie?

Themenstarteram 21. Febuar 2011 um 19:47

Hi,

ich hab mir Mitte/ende Dezember nen Gebrauchten vom Händler gekauft. Schon bei der Probefahrt hatte mir der Bordcomputer angezeigt das ein Reifen Druck verliert, beim Check an der Tanke hat sich rausgestellt das es der hinten rechts ist. Der Verkäufer meinte das sich das die Werkstatt nochmal anschaut aber das das bestimmt nur daher kommt das die Reifen vor 1-2 Monaten neu drauf gemacht wurden und der Wagen seit dem nicht groß gefahren wurde, also das der Druck von Anfang an nicht stimmte. Da der Händler ja meinte das alles wieder in Ordnung ist (bzw immer iO war) und die Sensoren ja auch nix mehr gemeldet haben, hab ich mir da auch keine Gedanken mehr drüber gemacht.

Allerdings hatte ich jetzt ende Januar wieder die Meldung bekommen das ein Reifen Druck verliert. Ich also wieder zur Tanke und wieder hatte der Reifen hinten rechts deutlich zu wenig druck drauf.

Hab dann den Reifendruck wieder hergestellt und am nächsten Tag nochmal überprüft, hatte etwa 0,05-0,1 Bar weniger als den Tag zuvor weshalb ich mir halt nicht sicher war und nochmal kucken wollt wies nach'n Urlaub aussieht um ganz sicher zu sein.(bin am gleichen Tag dann für 3Wochen auf Urlaub geflogen)

Naja, ich bin dann gestern nach 18h Flug ziemlich müde und mit bösen Jetlag zuhaus angekommen und hab natürlich dusselig wie ich bin total vergessen vorher den Reifen zu checken. (Bordcomputer hat mich allerdings auch nicht gewarnt)

Und bereits im ersten Kreisverkehrt (den ich schon etwas straffer gefahren bin ) ist es dann passiert, das Heck bricht aus und sehr unschöne Geräusche von hinten. Der Reifen ist total hinüber und die Felge wohl auch. (konnte schon nen kleinen Riss erkennen)

Gar keine Frage, war natürlich meine eigene Dussligkeit. Aber ob ich da über die Gebrauchtwagen-Garantie vielleicht wenigstens den Reifen ersetzt bekomme? (war ja wohl scheinbar schon beim kauf schadhaft)

Wenn die Felge nen kleinen (2-4cm) Haarriss hat ist sie Schrott nehme ich an?!?!?

Wo sitzt eigentlich der Reifendruck Sensor? Doch hoffentlich nicht in der Felge?

Reicht es wenn ich nur den einen Reifen wechsle oder sollte ich die ganze Achse wechseln? (profil ist noch gut erhalten, vielleicht 3-4Tkm runter)

Sind Champiro WT-AX -> Radial GT drauf. Ist wohl eher nen billig Reifen den ich mir persönlich nie gekauft hätte.

Gruß Dominic

Ähnliche Themen
7 Antworten

Tu Dir selbst einen Gefallen und wechsle gleich die ganze Achse oder besser alle 4 auf was ordentliches...

Chinakracher auf dem E61 fahren ist wie wenn Du altes Frittenöl in deinen Tank kippen würdest...

Themenstarteram 22. Febuar 2011 um 9:22

Naja, die Reifen haben bei diversen Test eher mittelprächtige Ergebnisse erzielt. Ganz klar, ich hätte mir die nicht gekauft. Bin vor allem in Süd-Frankreich unterwegs, so streng ist der Winter da nicht fahren die meisten sogar mit Sommerrreifen durch. Für die knapp 2 Monate werd ich mir da jetzt keine komplett neuen Winterreifen mehr zulegen.

Was ist jetzt mit dem Reifendrucksensor brauch ich den neu? Oder läuft das übers ABS?

Was würdet ihr von dem Händler verlangen? Nur Reifen? Beides? Garnix?

Wieso ist alles was nen nicht deutschen Namen hat gleich China ? GT-Radial ist ein Hersteller aus Indonesien und um Welten besser als richtige Chinakracher.

mfG

Themenstarteram 22. Febuar 2011 um 17:43

hm man.... ich Idiot

Ich hab mir grad nochmal die eine Felge angeschaut mit der ich wegen der Aktion den Borschein im Kreisel "touchiert" hab. Direkt danach hatte ich nix wildes entdeckt (muss wohl echt blind gewesen sein)

Aber jetzt grad ist mir ne ziemlich dicke Kerbe aufgefallen. Wie schlimm ist sowas? Muss ich die auch tauschen? (Bild a und b)

Bild c ist von der Felge wo der reifen runter gesprungen ist. Ist von hinten fotographiert, die ist doch sicher Schrott, oder?

 

Bild-c
Bild-a
Bild-b

Also die Felge ist Schrott!!!!!!!!!!!

Und zwar nicht wegen dem Ding wo der Finger mit drauf ist, sondern wegen dem Haarriß.

Dieser wird sich wegen der Kerbspannung am Rißende fortpflanzen - Felgenbruch ist vorprogrammiert. Weiter zu fahren ist lebensgefährlich!!!

Eventuell ist dieser Riß auch der Grund für deine Undichtigkeit (wenn ich das Bild richtig deute, ist der Riß ja auch am Felgenhorn). Das ist aber reine Spekulation, denn das hieße, der Riß war schon vor deinem Malheur im Kreisverkehr da.

Von der Gebrauchtwagenversicherung wirst du keinen Cent sehen. Der Reifen ist Verschleißteil und damit ausgenommen. Unfallfolgen werden eh nicht übernommen und beim Riß in der Felge stehst du in der Beweispflicht, daß dieser bereits beim Kauf vorhanden war und dann zahlt natürlich die Versicherung nicht, denn die kommt ja nicht für Schäden auf, die bereits beim Kauf vorhanden sind.

In diesem Falle wäre allenfalls der Händler/Verkäufer in die Gewährleistung zu nehmen. Allerdings wird es auch hier daran scheitern, daß du nicht beweisen kannst, daß der Schaden beim Kauf schon vorhanden war.

Also kauf dir auf jeden Fall ne neue oder gebrauchte Felge - alles andere wäre lebensmüde.

ghm

Themenstarteram 22. Febuar 2011 um 22:32

klar, das die Felge mit dem Riss (bild c) im Ars** ist, hatte ich mir ja schon gedacht. Das ist die wo der Reifen runter gerutscht ist und ich dann auf der Felge weiter geslidet bin.

Bild a und b ist von der Felge gegenüber wo der Reifen io ist und ich mehr oder weniger leicht gegen den Bordstein gerutscht bin. Die ist aber noch im grünen Bereich, oder? (nur bild a und b)

 

Zitat:

Von der Gebrauchtwagenversicherung wirst du keinen Cent sehen. Der Reifen ist Verschleißteil und damit ausgenommen.

Bist dir da sicher? Immerhin hab ich ihn auf den Mängel ja bereits vorm kauf hingewiesen und mein Vater welcher beim kauf/probefahrt auch dabei war kann bezeugen das der Bordcomputer schon zur probefahrt Druckverlust angezeigt hat und hinten rechts zu wenig drauf war.

ok, ich seh grad auf beiden bildern sind finger :)

Also das Ding mit dem Riß in den Schrott. Die "Delle" (da wo der Finger nackig ist) kann ein Felgendoktor sicherlich reparieren falls keine weiteren Schäden vorliegen.

Wie gesagt, die Versicherung wird sich da völlig bedeckt halten - du kannst allenfalls versuchen den Händler dranzukriegen. Du mußt unterscheiden zwischen der Gebrauchtwagengarantie (was nichts anderes als eine Versicherung ist) und der gesetzlichen Gewährleistungspflicht des Verkäufers. Letztere könnte zum Erfolg führen wenn du die Beweislage zu deinen Gunsten darstellen kannst. Die Zeugenaussagen deines Vaters können dabei durchaus hilfreich sein.

Ich würde zuerst mit dem Händler sprechen und versuchen ene gütliche Einigung herbeizuführen.

ghm

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifenschaden-> Felgenschaden| Gebrauchtwagen-Garantie?