ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Reifenfreigabe trotz höherer Traglast vom Reifen?

Reifenfreigabe trotz höherer Traglast vom Reifen?

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 18. August 2017 um 14:31

Hallo Zusammen,

ich hab da mal ne Frage und hab dazu nichts im Netz gefunden.

Folgendes: Ich möchte für eine 20 Zoll Felge einen 245`er Reifen haben. Im Gutachten zur Felge wird eine Traglast von 90 für diese Reifendimension angegeben, mit der Auflage einer Reifenfreigabe vom Hersteller. Jetzt hab ich aber einen 245`er Reifen mit einer Traglast von 95 gefunden.

Frage: Brauche ich trotzdem noch diese Freigabe vom Hersteller oder entfällt mit der höheren Traglast diese Auflage für die Abnahme beim TÜV?

 

Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe! :)

 

MFG

Ähnliche Themen
14 Antworten

Wenn es keine Original Audi Felgen sind dann musst du zum TÜV. Ein höherer Traglastindex wie gefordert ist kein Problem.

Themenstarteram 18. August 2017 um 14:55

Zitat:

@audifanatic218 schrieb am 18. August 2017 um 14:47:33 Uhr:

Wenn es keine Original Audi Felgen sind dann musst du zum TÜV. Ein höherer Traglastindex wie gefordert ist kein Problem.

Ja zum TÜV muss ich sowieso. Ich will nur wissen ob die Auflage mit der Reifenfreigabe wegfällt, wenn ich einen Reifen habe mit höherer Traglast. Ist dann also für die TÜV Abnahme nicht mehr relevant?

Richtig. Wird dann aber auch so in der Abnahme stehen.

Themenstarteram 18. August 2017 um 15:29

Okay vielen Dank.:)

Traglast von 90 wäre er zu wenig gewesen !

ein 245er Reifen in 20 Zoll für den 4F hört sich für mich auch abenteuerlich an - ich habe da eher 265/30/20 in Erinnerung aber ich kann mich auch täuschen......

Mir hat der folgende Überblick geholfen zum Nachrechnen welcher Reifen-Traglastindex zulässig ist.

Natürlich sollten auch die Felgen eine ausreichende Festigkeit (abhängig von den Achslasten) aufweisen.

 

GTÜ informativ: Informationen rund um das Thema "Reifen"

https://www.google.de/url?...

 

Reifentragfähigkeitsindex 90 = 600kg.

Zitat:

@Tillum schrieb am 18. August 2017 um 21:57:17 Uhr:

 

https://www.google.de/url?...

Reifentragfähigkeitsindex 90 = 600kg.

Was hat denn ein Avant für ein Gewicht eingetragen ?

Da stehen 1200 kg.... oder ? ;)

Leider hat der TE das nicht in den Text geschrieben (er fährt Avant)...man muss erst über sein Profil nach dem aktuellen Fahrzeug suchen.... aber in meiner Zulassung stehen 97 (Y).... also mit 90 keine Chance.... es sei denn er lässt teuer "ablasten" ;)

Zitat:

@hotelseife80 schrieb am 18. August 2017 um 14:31:37 Uhr:

Hallo Zusammen,

ich hab da mal ne Frage und hab dazu nichts im Netz gefunden.

Folgendes: Ich möchte für eine 20 Zoll Felge einen 245`er Reifen haben. Im Gutachten zur Felge wird eine Traglast von 90 für diese Reifendimension angegeben, mit der Auflage einer Reifenfreigabe vom Hersteller. Jetzt hab ich aber einen 245`er Reifen mit einer Traglast von 95 gefunden.

Frage: Brauche ich trotzdem noch diese Freigabe vom Hersteller oder entfällt mit der höheren Traglast diese Auflage für die Abnahme beim TÜV?

Die geforderte Freigabe vom Reifenhersteller bezieht sich nicht auf die genormte Traglast/Tragfähigkeit

sondern sinngemäß auf die Auflage:

" Die Montierbarkeit dieser Reifengröße ist auf der hier im Gutachten beschriebenen

Felgengröße nach der ETRTO Norm nicht freigegeben. Für das verwendete

Reifenfabrikat/-typ ist die Montierbarkeit des Reifens auf der hier beschriebenen

Felgengröße durch eine Bestätigung des jeweiligen Reifenherstellers nachzuweisen"

Klartext:

Für die Montage der 245/30R20 95Y auf einer Felgenmaulweite(-breite) ab 9,5"

benötigst Du die Bestätigung von Nankang.

>Ansonsten gibt´s nicht die erforderliche, positive "TÜV-Abnahme" :(

Themenstarteram 20. August 2017 um 17:17

Zitat:

@derSentinel schrieb am 18. August 2017 um 22:31:19 Uhr:

Zitat:

@Tillum schrieb am 18. August 2017 um 21:57:17 Uhr:

 

https://www.google.de/url?...

Reifentragfähigkeitsindex 90 = 600kg.

Was hat denn ein Avant für ein Gewicht eingetragen ?

Da stehen 1200 kg.... oder ? ;)

Leider hat der TE das nicht in den Text geschrieben (er fährt Avant)...man muss erst über sein Profil nach dem aktuellen Fahrzeug suchen.... aber in meiner Zulassung stehen 97 (Y).... also mit 90 keine Chance.... es sei denn er lässt teuer "ablasten" ;)

Also es geht hier nicht speziell um meinen Dicken.;)

Es war mehr eine allgemeine Frage.:)

Hallo, ich hab auch eine Frage zu. Thema Traglast der Reifen: wenn mam Reifen mit zu geringer Traglast montiert mit einer Differenz von 22kg pro Rad, was kann da schlimmes passieren, ausser vllt einen platten Reifen?

Zitat:

@Elvan75 schrieb am 15. Februar 2022 um 20:57:19 Uhr:

Hallo, ich hab auch eine Frage zu. Thema Traglast der Reifen: wenn mam Reifen mit zu geringer Traglast montiert mit einer Differenz von 22kg pro Rad, was kann da schlimmes passieren, ausser vllt einen platten Reifen?

Die Zulassung erlischt, der Versicherungsschutz ist auch hinüber... bei einem Unfall zahlst DU ALLES !

...der platte Reifen ist dann dein geringstes Problem !

Reifen kann platzen?

Du baust einen Unfall und schädigst dich und andere?

Versicherungsschutz erlischt?

HU wird nicht bestanden/Plakette nicht erteilt/ABE des Fahrzeugs erlischt?

Das mit TÜV und Versicherung ist mir auch klar. Kommt auch nicht in Frage. Hatte mich interessiert, was technisch alles schlimmes passieren kann. Hatte nämlich welche (91W) als Geschenk angeboten bekommen, aber dankend abgelehnt

 

 

Zitat:

@tkoehler78 schrieb am 15. Februar 2022 um 21:13:50 Uhr:

Reifen kann platzen?

Du baust einen Unfall und schädigst dich und andere?

Versicherungsschutz erlischt?

HU wird nicht bestanden/Plakette nicht erteilt/ABE des Fahrzeugs erlischt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Reifenfreigabe trotz höherer Traglast vom Reifen?