ForumV40 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. Reifendruck Kontrolle nachrüsten?

Reifendruck Kontrolle nachrüsten?

Volvo, Volvo S70 L
Themenstarteram 12. Juni 2015 um 13:23

Hallo zusammen.

Ich wollte mal wissen, ob das RDKS nachrüstbar ist.

Ich finde es grundsätzlich gar nicht verkehrt.

Denn mal ehrlich:

Wie oft schaut man den Reifendruck effektiv nach??

Und wenn sich das Auto selbst meldet, wenn was nicht stimmt, ist das doch unter dem Sicherheitsaspekt prima.

Beste Antwort im Thema

Ist nicht euer Ernst ?

Finger weg.

Ach ja bald brauch man auch nicht mehr Lenken,Blinken, etc. etc

Also Luft kann man ja mal checken beim Tanken.

Die Batterien in den Sensoren halten auch nicht ewig. Dann müssen neue Sensoren her. So generiert man Geld für den Hersteller als Gesetzgeber. Sicher ist es angenehm. Aber Sinnvoller würde ich von unserem Gesetzgeber finden den Bezinverbrauch zu regulieren und vorzugeben.

Ich bin froh keine Sensoren zu haben. Somit auch keine Kosten und nervige Fehlermeldungen.

Meine Meinung.

Lg Thomsen

 

http://www.motor-talk.de/forum/tpms-probleme-die-x-te-t5304937.html

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Ich kann Dir da leider nicht behilflich sein, hätte aber auch eine Frage, vielleicht kannst Du mir dabei weiterhelfen?

Ab wann ist das RDKS verbaut? Ich habe jetzt einen Volvo V40 CC im Visier, Modelljahr 2013. Ist es da schon verbaut?

@zeitlos.

Leider ist das RDKS erst ab MJ 2015 verbaut. Fahre auch ein V 40 CC und vermisse diese. Man kann

aber die Version ohne Sensoren ( die Indirekte über ABS sensoren ) bei Volvo bestellen als Update.

Leider habe ich noch keine Rückantwort von meinem Händler wieviel das kostet bzw. ab welchen

Modelljahr das angeboten wird.

Grüsse Batman 64

Hallo,

bin schon sehr auf die Erfahrungswerte zum System ohne Reifendruck-Sensoren, also Messung indirekt über ABS gespannt. Ich hatte das System bei meinem letzten Audi A4 (Bj. 2012) und dort funktionierte es nur sehr unzuverlässig. Simulierte Reifendruck-Verluste von mehr als einem halben Bar wurden nicht erkannt. Und ja, ich hatte das System korrekt auf den Referenzdruck angelernt und bin eine längere Strecke gefahren.

Hoffe, dass es bei Volvo zuverlässiger funktioniert. Wenn ja, würde ich es gerne für meinen V40 D3 Modelljahr 2013 nachrüsten.

Ist nicht euer Ernst ?

Finger weg.

Ach ja bald brauch man auch nicht mehr Lenken,Blinken, etc. etc

Also Luft kann man ja mal checken beim Tanken.

Die Batterien in den Sensoren halten auch nicht ewig. Dann müssen neue Sensoren her. So generiert man Geld für den Hersteller als Gesetzgeber. Sicher ist es angenehm. Aber Sinnvoller würde ich von unserem Gesetzgeber finden den Bezinverbrauch zu regulieren und vorzugeben.

Ich bin froh keine Sensoren zu haben. Somit auch keine Kosten und nervige Fehlermeldungen.

Meine Meinung.

Lg Thomsen

 

http://www.motor-talk.de/forum/tpms-probleme-die-x-te-t5304937.html

Die Batterien sind nicht das große Problem, die sollten locker 5-7 Jahre halten. Dennoch gebe ich dem Vorredner Recht. Wer Sie nicht drin hat, Glückwunsch, nicht ärgern, Freuen! Nervige Fehlalarme wie es hier relativ viele Berichten bei RDKS/TPMS im V40 sollten zu Denken geben. Über die Sinnigkeit dieses Systemes kann man sicherlich noch streiten, aber das sieht ja jeder anders!

Beim System, das den Reifendruck indirekt über die Raddrehzahl und die ABS Sensoren herleitet, braucht man keine Ventil-Sensoren in den Felgen. Es entstehen somit keine Folgekosten. Aber zuverlässig funktionieren sollte es schon........

Zitat:

@V40D3 schrieb am 14. Juni 2015 um 12:34:02 Uhr:

Beim System, das den Reifendruck indirekt über die Raddrehzahl und die ABS Sensoren herleitet, braucht man keine Ventil-Sensoren in den Felgen. Es entstehen somit keine Folgekosten. Aber zuverlässig funktionieren sollte es schon........

Genau, beim letzten Satz des Vorredners liegt das Problem!

Funktionieren sollte es schon; und dies scheint ein Problem zu sein - leider!

Dazu kostenintensiv. :mad:

Ein Blick auf die "Füsse" vorm Einsteigen sollte allgemein genügen.

0,2 bis 0,3 mehr auch. :)

Ansonsten noch etwas Sensibilität bezüglich Lenkgefühl.

Da merkt man(n), ob etwas nicht stimmt.

So jedoch der Reifen sprungartig Luft verliert (platzt) beziehungsweise man morgens zum Fahrzeug kommt und einen das Ergebnis des schleichenden Plattfusses anschaut, so hilft das System wohl auch nicht (mehr). ;)

Ich kann auch nur dringendst davon abraten, zumindest das System mit den aktiven Sensoren verursacht nur Zusatzkosten und Fehlmeldungen! Ich wäre froh, wenn ich es nicht hätte.

Hinzu kommt, daß es nicht mal den genauen Druck je Reifen anzeigt, sondern nur grob anhand bestimmter Schwellwerte warnt. Um sich die regelmäßige Druckkontrolle an der Tanke zu ersparen, ist es daher imho nicht geeignet.

Das indirekte System soll wohl weniger fehleranfällig sein, dafür aber tendenziell noch ungenauer. Habe mal beim Freundlichen angefragt, ob er mir das direkte nicht wenigstens auf das indirekte Umrüsten kann, da hat er sich aber sehr bedeckt gehalten. Kann mir daher nicht wirklich vorstellen, daß man es einfach so nachrüsten kann.

Zitat:

@Thomsen1968 schrieb am 14. Juni 2015 um 12:09:20 Uhr:

Ist nicht euer Ernst ?

Finger weg.

Ach ja bald brauch man auch nicht mehr Lenken,Blinken, etc. etc

Also Luft kann man ja mal checken beim Tanken.

Tolle Anwort :confused:

Das System mit den Extra Sensoren scheint in der Tat nicht das beste zu sein, die neue Version die mit den ABS Sensoren arbeitet scheint da viel besser zu sein.

Mein im November 2012 bestellter V40 hat leider keinerlei Kontrollsystem. Ich würde so etwas jederzeit kaufen. Vor 3 Jahren waren wir Segeln, hatten unsere Autos auf einem Werftgelände geparkt. Bei Rückkehr die Autos sofort voll beladen, in den Tanks war noch genügend Sprit, bei meinem Kumpel im Passat hat sich dann aber die Reifendruckkontrolle gemeldet. Von außen war am Reifen nichts zu sehen, er ist dann vorsichtig vorgerollt und ich habe die Reifen beobachtet. Da war tatsächlich eine Schraube in der Lauffläche. Ohne die Kontrolle wäre der mit dem voll beladenen Auto auf die Autobahn um möglichst schnell die 700 km nach Hause hinter sich zu bringen...

Gruß, Olli

Also mein V40 ist MY 2015 und hat das RDKS System.

Meine Erfahrungen sind bisher positiv. Keine Fehlermeldung außer 1x korrekt angegebener niedriger Reifendruck hinten rechts.

Nur bis ich Trottel verstanden hatte das System neu zu kalibrieren, ging bis dahin immer wieder die Meldung des differenten Luftdrucks an.

Nervte Anfangs, aber wie geschrieben Fehler lag bei mir.

Seit dem habe ich auch keinerlei Meldung mehr gehabt. Also funktioniert stabil.

 

Gruß

Jörg

Zitat:

@Olli the Driver schrieb am 15. Juni 2015 um 22:26:25 Uhr:

Zitat:

@Thomsen1968 schrieb am 14. Juni 2015 um 12:09:20 Uhr:

Ist nicht euer Ernst ?

Finger weg.

Ach ja bald brauch man auch nicht mehr Lenken,Blinken, etc. etc

Also Luft kann man ja mal checken beim Tanken.

Tolle Anwort :confused:

;) Vorsicht... Thomsen 1968 ist der Fachmann ...:D

Das System mit den Extra Sensoren scheint in der Tat nicht das beste zu sein, die neue Version die mit den ABS Sensoren arbeitet scheint da viel besser zu sein.

Mein im November 2012 bestellter V40 hat leider keinerlei Kontrollsystem. Ich würde so etwas jederzeit kaufen. Vor 3 Jahren waren wir Segeln, hatten unsere Autos auf einem Werftgelände geparkt. Bei Rückkehr die Autos sofort voll beladen, in den Tanks war noch genügend Sprit, bei meinem Kumpel im Passat hat sich dann aber die Reifendruckkontrolle gemeldet. Von außen war am Reifen nichts zu sehen, er ist dann vorsichtig vorgerollt und ich habe die Reifen beobachtet. Da war tatsächlich eine Schraube in der Lauffläche. Ohne die Kontrolle wäre der mit dem voll beladenen Auto auf die Autobahn um möglichst schnell die 700 km nach Hause hinter sich zu bringen...

Gruß, Olli

Damentoilette, das mit dem zitieren musst du aber noch üben, dabei bist du schon lange genug dabei.

Gruß, Olli

Zitat:

@Olli the Driver schrieb am 16. Juni 2015 um 22:05:20 Uhr:

Damentoilette, das mit dem zitieren musst du aber noch üben, dabei bist du schon lange genug dabei.

Gruß, Olli

Ach Olli,

ging doch wahrlich nicht gegen dich ...;)

Bezog sich doch auf den Kommentar des "spielkonsolengeschädigten Kindes! ... ;)

Und ja, war nicht gerade perfekt.

Muss da wohl mal zur Nachschulung ... :D

Sorry!

Also ich habe das störungsanfällige System seit 10 Monaten. Irgendwie habe ich ein Montagsauto.

Bei mir klappt es. Gibt keinen Fehlalarm.

Funktioniert ordnungsgemäß. Kann es sein, dass hier nur Leute schreiben bei denen es nicht klappt ? Wäre mal interessant zu erfahren wie hoch die Fehlerquote wirklich ist. Die Umstellung auf das ABS System erfolgte wohl aus Kostengründen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. Reifendruck Kontrolle nachrüsten?