ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Reifen Räder Umrüstkatalog ab 2018

Reifen Räder Umrüstkatalog ab 2018

Opel Insignia B
Themenstarteram 20. November 2020 um 22:40

Hallo ich habe im Mokka gelesen, dass jemand unter

 

https://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=776820

 

einen Auszug aus dem Räder- und Reifenumrüstkatalog für Fahrzeuge der Opel Automobile GmbH mit Stand 12. September 2019 veröffentlicht hat.

 

Ich suche nun schon seit geraumer Zeit nach einem Umrüstkatalog ab 2018.

 

Kann mir jemand weiterhelfen und diesen als pdf-Datei zur Verfügung stellen?! Alternativ einen Auszug für die unten stehende Felge bzw. Fahrzeug (GSI).

 

Alternativ nach einer Tragfähigkeitsbescheinigung bzw. einem Teilegutachten für folgende Felge:

 

OP111 mit der Teilenummer: 39 153 910

GM Kennung: ABZU

 

Mir ist bewusst, dass es sich um eine Felge vom Insignia B GSI (bis Modelljahr 2019) handelt.

 

Bisher konnten mir leider weder OPEL noch mein FOH weiterhelfen.

 

Vielen Dank!!!

Beste Antwort im Thema

Anbei das Blatt zu dieser Felge mit der Traglast.

Falls noch etwas anderes gebraucht wird, bitte melden.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo, ich melde mich später dazu.

Der FOH kann den Katalog problemlos einsehen.

Themenstarteram 21. November 2020 um 10:51

Das wäre super.

Meine Anfragen sowohl bei Opel direkt, TÜV Hessen und dem FOH waren bislang leider erfolglos.

Anbei das Blatt zu dieser Felge mit der Traglast.

Falls noch etwas anderes gebraucht wird, bitte melden.

@Cliffcali

Gibt es irgend eine Bezeichnung des Katalogs oder der Gesamtdatei, damit man das irgendwo im Netz suchen oder den TÜV direkt ansprechen kann?

Würde einigen sicherlich viel helfen.

Übrigens... DANKE!!

Die Seite ist ein Auszug aus dem Opel Umrüstkatalog 2018. Die ganze Datei ist viel zu groß zum hochladen. Es gibt auch Kataloge von 2019 und 2020, aber die lassen sich nicht einfach als PDF downloaden. Mal schauen, wenn ich nächste Woche dran denke, dann versuche ich es noch an einem anderen Rechner.

Traglast ist die beim A Modell 650 kg, diese hier haben 635kg.

Glaub i dem @Enmuelle geht es darum die Felgen die eigentlich für das Modell Insignia B sind auf seinen Insignia A zu Montieren.

Er braucht einen Auszug vom Reifenkatalog mit den Insignia A daten ob diese Felgen mit der GM Kennung: ABZU drinstehen oder nicht.

Ps. An den Themenersteller ich glaub ich weis wo er den Felgensatz gesehen hat :D:D:D.

Hatte nämlich die Gleichen Nachforschungen angestellt, dann mangels Zeit und Interesse eingestellt.

Bin aber auch zu keinem verlässlichem Ergebnis gekommen.

Nächste Instanz wäre Örtliche Prüfstelle gewesen.

Nach Telefonischer Auskunft, mit den von mir vorhandenen Daten kam von dem Prüfer diese Aussage.

Das Könnte gehen mit einer Abnahme.

Allerdings immer mit Vorbehalt, den die Daten müssten noch genauer abgeglichen werden.

Aber du würdest eine Info bis Morgen brauchen?

Ich kann dir nur mit der obigen Auskunft dienen weil ich nicht mehr weiter nachgeforscht habe

Viel Glück

Gerade gegoogelt, ein Insignia A OPC sollte 1190 KG Achslast vorne eingetragen haben. Ein einzelnes Rad muss demzufolge 595 KG tragen können.

Einer Einzelabnahme sollte nichts im Wege stehen (Freigängigkeit etc. vorausgesetzt).

Themenstarteram 21. November 2020 um 15:56

Hallo zusammen,

die Gedanken waren vollkommen richtig.

Ich habe von einem Bekannten quasi einen Radsatz von Insignia B fast geschenkt bekommen und will diese auf dem Insignia A fahren.

Von den Daten passt alles bis aus die ET von 41 statt der 42 und der Nachweis der Traglast.

In meinem "jugendlichen" Leichtsinn dachte ich, dass es wie vor 10 Jahren relativ einfach geht. Habe damals vorhandene Audifelgen einfach auf Volkswagen eintragen lassen. Aufziehen, hinfahren und keine 50 Euro. Aber jetzt haben die sich bei uns von der DEKRA ziemlich seltsam, dabei will ich ja nur offiziell die Räder fahren.

Und von Opel kam bisher leider noch keine Unterstützung, da ich das mit dem FOH ja bereits im Vorfeld klären wollte.

Hatte mit dem Prüfer von der DEKRA schon alles abgesprochen und die möglichen Kataloge insgesondere vom GSI besorgt um die Achslasten nachzuweisen, da von Opel nichts kam. Der neue Prüfer zweifelt jetzt aber die Herkunft der Kataloge an. Als ob man sich die Mühe macht die zu fälschen.

Ich bringe am Montag abends tatsächlich mein Auto zur Inspektion und da sollten die Räder dann auch drauf. Ich wollte die dann auch die Woche gleich eintragen lassen, da offiziell. Bei unserer "normalen" kleinen "TÜV-Bude" um die Ecke war die Aussage warum ich mir Gedanken mache, wäre doch originale Opelfelge und fast keinem würde das überhaupt auffallen. Hilft mir aber nicht weiter, weil ich es offiziell eintragen lassen wollte um abgesichert zu sein.

Vielen Dank für den Auszug!!! Bin wirklich begeistert!

Leider war es nicht ganz die richtige Felge, owohl das Kürzel "ABZU" stimmt. Ich habe mal ein Bild der vorhandenen Felge beigefügt oder habe ich nur einen Knick in der Optik?!?

@Cliffcali könntest du da bitte noch einmal schauen?!?

39153910-felge-insignia-gsi-b-bis
Themenstarteram 21. November 2020 um 16:01

ICh habe sogar "nur" den 2.0 Diesel also mit der normalen 17`Zoll-Bremsanlage.

Habe glaube sogar nur 1150 kg Achslast vorne und 1180 kg Achslast hinten.

Reifen sind 98 also noch mehr ausreichend.

Verstehe leider immer noch nicht, dass man sich bei Opel da so anstellt, wenn doch Unterlagen tatsächlich vorhanden sind.

Zitat:

@Cliffcali schrieb am 21. November 2020 um 14:18:33 Uhr:

Gerade gegoogelt, ein Insignia A OPC sollte 1190 KG Achslast vorne eingetragen haben. Ein einzelnes Rad muss demzufolge 595 KG tragen können.

Einer Einzelabnahme sollte nichts im Wege stehen (Freigängigkeit etc. vorausgesetzt).

Themenstarteram 21. November 2020 um 16:05

Dem kann ich nur zustimmen.

Überall liest man nur, gibt es nur bis 2015 oder 2016. Grübel

Zitat:

@SF-FFM schrieb am 21. November 2020 um 12:29:39 Uhr:

@Cliffcali

Gibt es irgend eine Bezeichnung des Katalogs oder der Gesamtdatei, damit man das irgendwo im Netz suchen oder den TÜV direkt ansprechen kann?

Würde einigen sicherlich viel helfen.

Übrigens... DANKE!!

Themenstarteram 21. November 2020 um 16:09

Die Gedanken sind gut aber nicht ganz richtig.

Ich habe die Räder glaube schon seit Ende Frühjahr Anfang Sommer liegen. Habe das Thema aber vor mir hergeschoben.

Zitat:

@Laderl2 schrieb am 21. November 2020 um 12:57:55 Uhr:

Traglast ist die beim A Modell 650 kg, diese hier haben 635kg.

Glaub i dem @Enmuelle geht es darum die Felgen die eigentlich für das Modell Insignia B sind auf seinen Insignia A zu Montieren.

Er braucht einen Auszug vom Reifenkatalog mit den Insignia A daten ob diese Felgen mit der GM Kennung: ABZU drinstehen oder nicht.

Ps. An den Themenersteller ich glaub ich weis wo er den Felgensatz gesehen hat :D:D:D.

Hatte nämlich die Gleichen Nachforschungen angestellt, dann mangels Zeit und Interesse eingestellt.

Bin aber auch zu keinem verlässlichem Ergebnis gekommen.

Nächste Instanz wäre Örtliche Prüfstelle gewesen.

Nach Telefonischer Auskunft, mit den von mir vorhandenen Daten kam von dem Prüfer diese Aussage.

Das Könnte gehen mit einer Abnahme.

Allerdings immer mit Vorbehalt, den die Daten müssten noch genauer abgeglichen werden.

Aber du würdest eine Info bis Morgen brauchen?

Ich kann dir nur mit der obigen Auskunft dienen weil ich nicht mehr weiter nachgeforscht habe

Viel Glück

Zitat:

@Enmuelle schrieb am 20. November 2020 um 22:40:46 Uhr:

Alternativ nach einer Tragfähigkeitsbescheinigung bzw. einem Teilegutachten für folgende Felge:

Solche Sachen gibts mW nur direkt von Opel.

Ein fähiger FOH wird diese Information wohl schneller bekommen, als ein normaler Nutzer.

Wenn dein FOH sagt, er könne sowas nicht anfordern, dann sollte man vielleicht mal darüber nachdenken ob man bei der richtigen Firma arbeiten lässt. :rolleyes:

Teilegutachten für Originalteile gibts nicht, weil es ja auch keinen Sinn machen würde.

PS:

Stimmt die oben angegebene Teilenummer?

Zitat:

@schrotti_999 schrieb am 21. November 2020 um 20:11:31 Uhr:

Zitat:

@Enmuelle schrieb am 20. November 2020 um 22:40:46 Uhr:

Alternativ nach einer Tragfähigkeitsbescheinigung bzw. einem Teilegutachten für folgende Felge:

Ein fähiger FOH

Bitte warn uns doch vor, bevor du sowas schreibst. Ich hab fast meinen ganzen Kaffee verschüttet vor Lachen.

 

@Emanuelle

Ne im ernst. Ich hab den neuen Felgenkatalog schon online gesehen, kann es aber nicht mehr finden. Leider habe ich die pdf nicht gespeichert. Wenn ich es finde, leite ich es weiter.

Zitat:

@Enmuelle schrieb am 21. November 2020 um 16:09:26 Uhr:

Die Gedanken sind gut aber nicht ganz richtig.

Ich habe die Räder glaube schon seit Ende Frühjahr Anfang Sommer liegen. Habe das Thema aber vor mir hergeschoben.

Zitat:

@Laderl2 [url=https://www.motor-talk.de/forum/reifen-raeder-umruestkatalog-ab-2018-

t6986209.html#post60494897]schrieb am 21. November 2020 um 12:57:55 Uhr[/url]:

 

Ps. An den Themenersteller ich glaub ich weis wo er den Felgensatz gesehen hat :D:D:D.

Hatte nämlich die Gleichen Nachforschungen angestellt, dann mangels Zeit und Interesse eingestellt.

Naja ich hatte nur die Vermutung das es um diesen Radsatz geht:

https://www.zoll-auktion.de/.../679668

waren halt ein paar parallelen zu erkennen...

Schönen Sonntag noch, und viel Erfolg mit deinem Vorhaben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Reifen Räder Umrüstkatalog ab 2018