ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Reifen Luftdruck bei 21 Zoll AMG Felgen

Reifen Luftdruck bei 21 Zoll AMG Felgen

Mercedes R-Klasse W251

Hallo,

auf meiner R-Klasse sind die 21" AMG Felgen mit 265/40R21 Conti Sport Contact Reifen montiert.

Ich habe das Problem, dass bei Luftdruck Füllung wie auf dem Tankdeckel vermerkt ist, alle Räder an beiden Außenseiten abgefahren wird.

Nach der Urlaubsfahrt mit ca. 11000km Strecke, waren die hinteren beiden Räder an beiden Außenseiten extremst abgefahren. Der Reifendruck stimmte genau nach den Angaben wie auf dem Tankdeckel.

Die Räder sind an den Seiten komplett Blank, aber in der Mitte mit ca. 5mm Profil.

Bei den vorderen Reifen sieht es auch so aus, dass ich bald neue brauche.

Ich habe nun über die Bucht zwei gebrauchte mit jeweils 5mm aufgezogen, um das Problem weiter zu beobachten.

Mein Montagepartner hat allerdings auf alle Reifen mehr Druck gepumpt, als die Vorgabe auf dem Tankdeckel: vorne 3.0 und hinten 3.2

Wie sind denn Eure Erfahrungen hierzu?

Sind die Angaben auf dem Tankdeckel nur für die Standard 19" Räder?

Soll ich wirklich mit soviel Druck weiterfahren?

Ich bin dankbar für jeden Tipp!

Ähnliche Themen
5 Antworten

Die Nachfrage beim Reifenhersteller war ein guter Tipp. Nun weiß ich, dass ich über 13000km mit zu geringem Luftdruck gefahren bin. Das hat mich 2 Reifen gekostet.

Anbei die Empfehlung von Continental.

Image

Keine Ahnung. Aber ich habe jüngst im Reifen & Felgen Forum über ein ähnliches Problem mit Breitreifen gelesen, wenngleich dort die Innenseite extrem abgefahren war, lies hier http://www.motor-talk.de/.../...ld-innenseite-abgefahren-t5062551.html

Vielleicht finden sich in dem Forum auch erfahrene Experten zu Deinen Fragen.

Hatte 22-Zöller mit 285er Gummi-Laminat drauf. Diese sind ebenfalls auf 3 bar aufgepumpt worden. Die Angaben im Tankdeckel gelten wohl nur für die Standart-Wabbelgummis 17/18 Zoll.

Generell sagte mein Reifenmann, dass bei niedrigem Querschnitt mehr Druck drauf muss, da sonst das von dir beschriebene Problem des einseitigen Abfahrens besteht.

Das stimmt. Konkret hat es mit dem Querschnitt zu tun, also dem Verhältnis Höhe zu Breite, das ist die Zahl hinter dem Schrägstrich, beim Threadstarter die 40. Je kleiner dieses Verhältnis, um so mehr Druck brauchen die Reifen, damit sie über die Gesamte Breite tragen. Einen Faustwert gibt es nicht, aber ich fahre meine 215/45 R17 auf dem 124er mit 2,6 bis 2,9 bar, das funktioniert recht gut. Die auf dem R sind zwar deutlich größer haben aber einen ähnlichen Querschnitt (sogar noch flacher), 3 bar sind also wohl durchaus richtig. Natürlich leidet darunter der Fahrkomfort, aber dafür sind /40er auch nicht gemacht. Komfortbetonte Reifen haben Querschnitte von 55 bis 65, also bei unseren Dickschiffen die 17 und 18 Zöller.

Wenn Du's ganz genau haben willst, geh auf die Homepage Deines Reifenherstellers und schreib eine Anfrage an den Kundenservice mit Deiner Reifengröße und der genauen Fahrzeugbezeichnung, die berechnen, wie viel Druck drauf muss.

Themenstarteram 21. Oktober 2014 um 19:36

Die Nachfrage beim Reifenhersteller war ein guter Tipp. Nun weiß ich, dass ich über 13000km mit zu geringem Luftdruck gefahren bin. Das hat mich 2 Reifen gekostet.

Anbei die Empfehlung von Continental.

Image

Hol das mal hoch.

Habe mal nachgesehen was für meine Reifen von Hersteller angegeben ist. Scheint mir auch etwas niedrig zu sein der Druck. Aber wenn die es so angeben.

Asset.PNG.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Reifen Luftdruck bei 21 Zoll AMG Felgen