ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Reifen auf Golf VI GTD

Reifen auf Golf VI GTD

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 13. November 2021 um 15:53

Hi. Mein Sohn hat einen Golf VI GTD gekauft (bzw. wir sind dabei). Es sind Sommerräder (LS Felgendesign LS 21 19'') montiert, es gibt aber keine ABE dazu.

Sind 19'' Räder zulässig auf einem GTD? Brauch ich eine Eintragung im Fahrzeugschein?

Mein Sohn ist in der Probezeit und ich möchte vermeiden, dass er Ärger kriegt bei einer Kontrolle.

:o

Ähnliche Themen
9 Antworten

Wenn außen eine KBA-Nr. (KBA 4xxxx oder KBA 5xxxx) steht, muss das ABE-Gutachten im Fahrzeug mitgeführt werden, bei abnahmepflichtigen Auflagen die TÜV-Abnahmebescheinigung.

Ohne KBA Nr. ist mit dem zugehörigen Teilegutachten eine sofortige [TÜV, DEKRA, …]-Abnahme fällig. Anschließend die Eintragung bei der Zulassungsstelle.

Zitat:

ich möchte vermeiden, dass er Ärger kriegt bei einer Kontrolle.

Der Ärger ist (finanziell) harmlos im Vergleich zu Problemen mit der Versicherung bei einem Unfall, falls die Räder illegal sind.

Info von der LS21 Seite

 

Zitat:

Natürlich erhalten Sie bei uns nicht nur eine spitzen Qualität sondern auch ein 19.3 Teilegutachten.

Themenstarteram 13. November 2021 um 17:19

Zitat:

@Eierlein2 schrieb am 13. November 2021 um 16:37:26 Uhr:

Info von der LS21 Seite

Zitat:

@Eierlein2 schrieb am 13. November 2021 um 16:37:26 Uhr:

Zitat:

Natürlich erhalten Sie bei uns nicht nur eine spitzen Qualität sondern auch ein 19.3 Teilegutachten.

Ich habe die schon angeschrieben wegen eines Gutachtens. Eine KBA scheint nicht auf den Felgen zu sein. Der Verkäufer meint, die Räder müssten abgebaut werden, um eine Nummer zu sehen.

Allerdings hat er mir jetzt nach einigen Diskussionen gesagt, dass er das Auto noch einmal zum TÜV bringt und die Räder eintragen lässt. Wenn das klappt, müsste die Angelegenheit doch eigentlich erledigt sein, oder?

Übrigens ist ein Lowtec Gewindefahrwerk verbaut.

Danke für die Info.

Zitat:

Allerdings hat er mir jetzt nach einigen Diskussionen gesagt, dass er das Auto noch einmal zum TÜV bringt und die Räder eintragen lässt.

Bei der Radgröße gibt's auch Karosserieauflagen. Kontrolliere, ob Schleifspuren an den Reifen und/oder Kotflügel Innenkanten sind.

Dafür braucht er , für die Abnahme, das Teilegutachten.

Lass dir auf jeden Fall das Gutachten geben. Und prüfe auch, ob die richtigen Radschrauben laut Gutachten verwendet wurden.

Da der TÜV nix einträgt, ist noch die Änderung der Papiere durch die Zulassungsstelle fällig.

Also: Ganz genau lesen, was auf der TÜV-Abnahme-Bescheinigung steht.

Zitat:

Übrigens ist ein Lowtec Gewindefahrwerk verbaut.

Papiere dafür vorhanden?

In Verbindung mit nicht Serienrädern ist auf jeden Fall eine Abnahme erforderlich.

Nicht jeder TÜV-Prüfer darf solche Kombinationen begutachten.

Prüf auf jeden Fall, ob noch andere illegale Umbauten vorhanden sind, wie falschen Lampen, Leistungssteigerung.

Themenstarteram 15. November 2021 um 20:08

Hallo,

vielen Dank erst einmal.

Nun erfolgt eine Prüfung der Felgen in Verbindung mit dem Gewindefahrwerk. Ich warte mal ab, was da rauskommt.

Wir hatten uns das Auto mit einem VW Mechatroniker angesehen, der meinte, dass das Fahrwerk von jemandem eingebaut worden ist, der sich auskennt. Auch die Räder. Da schleift nix, da ist alles "gängig gemacht". Es ist halt nur in der Kombination nicht statthaft ohne Eintragung. Übrigens hat mir LS Felgendesign freundlicherweise sofort das Teilegutachten geschickt. Allerdings haben ein Experte und ich die Felgen sozusagen nach "Sichtung" der LS21 zugeordnet. Der Verkäufer hatte ja keine Papiere dazu und irgendeine Nummer konnte er mir auch nicht sagen ... da bin ich mal gespannt.

Zitat:

Da schleift nix, da ist alles "gängig gemacht".

Vollbeladen, voller Lenkeinschlag, Verschränkungstest alles geprüft? :confused:

Und nicht vergessen:

Fahren mit illegalen Umbauten bedeutet Bußgeld und Punkte für den Fahrer und den Halter.

Themenstarteram 16. November 2021 um 19:23

Es geht morgen zum TÜV zwecks Eintragung der Umbauten.

Ich denke mal, wenn der TÜV keinerlei Beanstandungen hat und das Fahrwerk samt Bremsen einträgt, kann ich doch bestimmt sicher sein, dass das so stimmt. :o

Themenstarteram 18. November 2021 um 21:49

Die Räder sind eingetragen worden in Verbindung mit einer Tieferlegung durch Federn. Das heißt, GTÜ hat statt dem verbauten Gewindefahrwerk Federn eingetragen. Wie geht man damit um? Sollte man das reklamieren? Auskunft des Prüfers: nur die Felgen haben KBA Nummern, deswegen sind auch nur die eintragungspflichtig ... was ich total widersprüchlich finde. Ich krieg es noch im Kopf mit dem ganzen Kram ....

Zitat:

Es geht morgen zum TÜV zwecks Eintragung der Umbauten.

Und warum zur GTÜ? (Auch Hinterhof-TÜV genannt)

WIE ich schon schrieb: Solche Kombinationen darf nicht jeder Prüfer abnehmen.

Zitat:

nur die Felgen haben KBA Nummern,

KBA-Nummer müssen außen auf den Felgen stehen (KBA 4xxxx oder KBA 5xxxx).

Du hast doch ein Teilegutachten bekommen. Räder mit Teilegutachten sind immer, auch ohne Fahrwerk, abnahme- und eintragungspflichtig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen