Forume-tron
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi E-Autos
  6. e-tron
  7. Reichweiteanzeige nach erfolgter Ladung

Reichweiteanzeige nach erfolgter Ladung

Audi e-tron GE
Themenstarteram 24. Juli 2019 um 21:24

Hallo zusammen

Da einige von uns bereits die 10‘000km Marke erreicht haben nimmt mich die jeweils angezeigte Reichweite bei 90% oder 100% Ladung wunder.

Wie wir alle wissen haben die Akku‘s eine Degradation und verlieren mit der Zeit und Anzahl Ladezyklen, sei es mit AC- oder insbesondere DC-Ladungen, die Kapazität.

Deshalb lege ich euch mal meine Werte bei.

Ich könnte noch die Aussentemperatur aufnehmen, da auch diese Bedingung Einfluss auf die Ladewerte hat.

Danke vorweg für eure Feedbacks.

.jpg
Beste Antwort im Thema

Fahre nun seit etwa 2500km den Sportback. Der Verbrauch liegt ca. 3kw tiefer als beim Vorgänger e-tron.

Gestern von Zürich nach Kitzbühel gefahren. 21“ Räder, normale Rückspiegel, alle Verbraucher auf „Auto“. Komfort-Modus und immer ein wenig über dem erlaubten Tempolimit.

Nach Ladung am Hotellader (11kw) heute Werte gem. Fotos.

Bin zufrieden.

413 weitere Antworten
Ähnliche Themen
413 Antworten

@IDFahrer Fährst du immer runter auf fast 0%?

Im Alltag ist das ja nicht notwendig. Daher ja die einschränkende Bemerkung in Klammern, dass das nur von 100-0% gilt. Allerdings fahre ich auf Langstrecke immer so, dass ich möglichst mit 2-4% am HPC oder daheim ankomme.

So so, Südfrankreich. Da soll nochmal einer sagen der 50er sei nicht langstreckentauglich… ;-())

Zitat:

@White-Head666 schrieb am 30. Juni 2021 um 10:04:32 Uhr:

So so, Südfrankreich. Da soll nochmal einer sagen der 50er sei nicht langstreckentauglich… ;-())

Ehrlich gesagt, waren die 2344 km für uns eher eine Kurzstrecke, wir waren nur ein verlängertes Wochenende da, weil die Kinder ja noch keine Ferien haben ;) 2018 sind wir schon mit unserem IONIQ dagewesen. Mit 28-kWh-Akku. Auch kein Problem und kaum langsamer. Die letzte Verbrennerfahrt dorthin in 2017 mit unserem Tiguan 2.0 TSi 4MOTION DSG hat mit Pausen und Tanken genausolange gedauert (Gesamtreisezeit). Daher ist es für uns kein Unterschied, ob Verbrenner oder Elektroauto. Aber das trifft sicher nicht für jeden zu. Bei uns passt es (jetzt schon). Bei anderen (noch) nicht.

Btw. mit dem ID.3 (unserem Zweitwagen, 58 kWh) machen wir auch schon mal (Corona-bedingt) reine Tagesausflüge, rund 1000 km an einem Tag, z. B. morgens von Nordhessen ins Elbsandsteingebirge wandern und nachmittags retour und noch abends wieder daheim.

Ja, das sehe ich und ich frage mich, wie gut hast Du Deine Familie im Griff :) mal so locker am Tag knapp 1000km abreißen, Ruinen besuchen, über Eisenbahntrassen balancieren und die Drohne und den ID quälen.

Ist das noch Erholung für Euch oder schon Stress? Fährst Du das alles ganz alleine oder hast Du zumindest Support.

:) etwas OT, aber man sieht, es geht und man ist nicht nur auf der Straße unterwegs.

Die Familie hat mich im Griff. Ich bin derjenige, der lieber nicht so viel fahren würde. Die anderen 3 mögen das. Aber Stress ist es trotzdem nicht. Die Pausen machen es sehr angenehm.

Hab das Steuer dann aber selbst gern in der Hand ;)

Allerdings auf dem Hinweg nach Südfrankreich habe ich mich mit meiner Frau abgewechselt. Nachts fahre ich nicht gern. Bin da immer sehr müde. Der Rückweg war tagsüber. Da war ich durchgängig am Steuer.

Deine Videos sehen immer entspannt aus. Das schafft Vertrauen zur E-Mobilität. Danke dafür.

@IDFahrer

Respekt.

 

Ja, man sieht was mit ein bisschen Willen, Mut zur Veränderung und Engagement bzgl. der e-Mobilität heute schon möglich ist.

 

Eine bessere Werbung dafür gibt es nicht. Weiter so!

:) geht doch für den ersten Versuch am HPC :) mit dem 55 SB mal sehen, was die Realität auf den weiteren Kilometern aus diesem Wert nach der ersten Fahrt macht. Was für ein chilliges Auto. Dabei war die Straße sogar nass/feucht und auch mal kräftiger beschleunigt wurde da. Aber eher Landstraße.

Reichweite

Du hast schon fast 800 km und wir noch keine Bilder? Keine Glückwünsche, ist Dir doch klar, oder? :D:D

Hallo,

habe mit meinem etron 50 jetzt nach 4 Wochen knapp 1800 km runter. Nach Vollladung zeigt er mir 369 km Reichweite an. Das ist denke ich nicht realistisch, aber ich komme bei idealen Bedingungen im Stadt-Land-AB-Mix seit Beginn sicher über 300 km, auch mit vielen Kurzstrecken.

Gegenüber dem Ersatzwagen (wg. Lieferverzögerung), der auf 20 Zöllern von Audi Sport fuhr, machen sich die 19 Zoll-Aeros und vor allem der Reifendruck bemerkbar. Ich fahre 2,9 vorne und 3,1 hinten und kann keine Komforteinbußen wahrnehmen dank Luftfederung. Das kann auf 21ern anders sein.

Etron50-reichweitenanzeige

Im Moment habe wir alle eine gute Reichweite. Warte mal die kältere Jahreszeit ab, dann hast Du sicher keine 369km mit dem e-tron 50 mehr.

das weiß ich, da ich jetzt im 7. Jahr ausschließlich elektrisch fahre. Ich denke aber, dass man mit Vorheizen an der Wallbox z.B. gegenüber eGolf einiges an Reichweite retten kann. Klar, den Strom muss man dann zum Verbrauch hinzurechnen - aber es hilft der Reichweite.

Themenstarteram 12. Juli 2021 um 20:45

@elektroteffa Vorheizen vie Wallbox hilft dir nicht weiter. Der Strom kommt aus der Batterie und nicht explizit von der Wallbox. Ausser du lädst gleichzeitig den e-tron

@mandioni: also bei meinem 2. eGolf war es so, dass er irgendwann in der Nacht fertig war mit dem Laden und sich ausgestellt hat. Wenn ich dann per App die Vorklimatisierung angestellt habe (wenn es denn mal ging) , sprang das Laden wieder an (pulsierender Grünton). Ist das beim etron anders? Ich hoffe nicht: Ich stöpsele den im Winter abends an, er lädt voll - und wenn ich vorheize springt die Ladung wieder an. ODER IST DAS NICHT SO BEIM ETRON????

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi E-Autos
  6. e-tron
  7. Reichweiteanzeige nach erfolgter Ladung