ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Rechts überholen beim Auffahren auf eine Bundesstraße ohne Beschleunigungsstreifen erlaubt?

Rechts überholen beim Auffahren auf eine Bundesstraße ohne Beschleunigungsstreifen erlaubt?

Themenstarteram 16. März 2020 um 14:40

Hallöchen,

folgende Situation: Ich fahre auf eine Bundesstraße (Tempo 100) auf, es gibt jedoch keinen klassischen Beschleunigungsstreifen sondern die Spur auf der ich einfahre stellt quasi im weiteren Verlauf die rechte der zwei Spuren der Bundesstraße dar. (Hoffe ihr könnt euch das irgendwie vorstellen :D) Ich fahre also vorher durch die klassische Kurve und sehe im Außenspiegel schon, dass sich auf der linken Spur ein LKW befindet. Ich sehe auch, dass hinter diesem LKW noch etliche PKW sind, da der LKW vermutlich nur 90 statt der erlaubten 100 fahren kann. Hinter mir befinden sich ebenfalls einige Autos, welche auf die Bundesstraße wollen. Vor mir befindet sich niemand, ich erhöhe also gleichmäßig mein Tempo und muss mir jetzt überlegen ob ich rechts an dem LKW vorbei fahre, da ich ja beim Beschleunigen auf die 100 km/h schneller als der LKW sein werde, oder ob ich mich fallen lasse und warte, bis mich der LKW mit 90 überholt hat und alle anderen Autos hinter ihm vorbeigezogen sind.

Die Frage ist jetzt ob dieses Ausbeschleunigen auf der rechten Spur eine Missachtung des Rechtsüberholverbotes darstellt. Weil in dem Sinne ist es ja kein klassischer Beschleunigungsstreifen, sondern schlichtweg eine rechte Spur auf der man immer schneller wird.

Ich hoffe ihr versteht, wie ich das meine, hab auch noch ein Bild zur Verdeutlichung angehängt.

Wie würdet ihr handeln bzw. was schreibt das Gesetz vor?

LG

Ähnliche Themen
30 Antworten

"Rechtlich korrekt" wäre es, mit gleicher Geschwindigkeit neben dem LKW zu bleiben. Man dürfte zwar langsamer werden, muss man aber nicht. Da er nicht schneller kann, müsste er abbremsen und sich hinter einem einfädeln, schliesslich wechselt er die Spur. Wenn man dann in den toten Winkel "konvergiert" ist das wesentlich gefährlicher als (zügig!) zu überholen.

"Rechtlich" mag das alles stimmen mit der "einen Fahrbahn", aber die durchgezogene Linie ist dort ja geschaffen, um etwas Raum zu lassen, dass sich der Verkehr sortiert. Dazu zählt auch eine minimale Einsicht in den sinnvollen Verkehrsablauf.

Amen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Rechts überholen beim Auffahren auf eine Bundesstraße ohne Beschleunigungsstreifen erlaubt?