ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Rechnungsbetrag von Werkstatt gerechtfertigt?

Rechnungsbetrag von Werkstatt gerechtfertigt?

Fiat Croma 194, Fiat
Themenstarteram 8. Januar 2020 um 14:11

Hallo,

ich habe bei meinem Fiat Croma den Endschalldämfer in einer freien Werkstatt austauschen lassen. Dieser kostet im Internet 73,07 Euro (exkl. MwSt). Berechnet wurden 269 Euro (exkl. MwSt). Dazu natürlich noch der Arbeitsaufwand (112.- Euro). Mir kommt der Preis für den Endschalldämpfer damit extrem teuer vor, oder sind das übliche Aufschläge?

Lg, Michael

Ähnliche Themen
7 Antworten

den hätte ich in einer freien Werkstatt tauschen lassen....Das ist halt der Original Ersatzteilpreis. Hast du nicht vorher gefragt?

Hallo Michael,

entschuldige bitte, aber wenn Du schon unbedingt in eine bekanntermaßen teure FIAT - Werkstatt gehst, dann darfst Du nachher auch nicht über die Preise jammern.

 

Erst schauen, dann machen - alles klar?

 

Nichts für ungut und liebe Grüße aus dem Oberland.

Helmut

Hallo Michael,

ich bins nochmal. Entschuldige, ich habe überlesen, dass Du in einer freien Werkstatt warst.

Aber die muß man kennen oder nach dem Preis fragen. Bei meinem Hausmechaniker ( auch als Werkstatt angemeldet, aber nebenberuflich ) bringe ich die Teile und er baut sie für kleines Geld ein.

Beispiel: 1 Endtopf Panda mit Gummis und Schelle 48.- €, Einbau 35.- €

Lg

Helmut

Helmut, datt war kein Panda, sondern ein Croma.. :)

@ Michael : der Preis passt doch, wenn mann ein Originalteil bzw. ein entsprechendes

Markenteil (Bosal od. Walker) aus dem Zubehör nimmt.

z.b.

https://www.autoteiledirekt.de/bosal-7538910.html

Daher mal die Frage,

a. welche Marke hast Du im Netz für 75€ gefunden

b. welcher Hersteller wurde von der Werke verbaut ?

Um beim nächsten Werkstattbesuch nicht wieder so eine Überraschung zu

erleben, empfehle ich, vorher einen Kostenvoranschlag sich geben lassen.

Kostet nix, aber zeigt einem die möglichen kosten auf.

Oder aber, Du kaufst so einen billigen ESD und baust ihn selbst um.

Aber nicht wurndern, wenn er Dir nach 2.-Jahren wieder druch ist..

Das Zeuch ist echt das Geld nicht wert, für was sie verkauft werden.. :(

Grüße

Hallo Guzzi 97,

 

klar war das ein Croma, aber von mir war das ja nur ein Beispiel, da ich eben einen 169er habe.

 

In den anderen Dingen pflichte ich Dir bei, bis auf die Erfahrung mit günstigen Auspuffteilen.

 

Ich habe bei mehreren Fahrzeugen ( Golf, KIA Carnival, Honda Accord, Scudo Combinato ) immer günstige Auspuffteile ( aber keinen Ostblockschrott ) eingebaut und gegenüber dem Originalteil keinen Unterschied feststellen können. Bei Honda und KIA kam es vor, daß die Orginaltöpfe außen super aussahen aber innen total zerbröselt waren und dadurch sehr laut wurden.

 

Liebe Grüße aus dem Oberland

Helmut

Themenstarteram 15. Januar 2020 um 15:39

Hallo Guzzi97, du hast natürlich recht, das nächste mal muss ich genauer nachhaken (Kostenvoranschlag). Ich habe eine Anruf bekommen, dort wurden mir die Kosten vorher mitgeteilt. Als Laie habe ich der Werkstatt vertraut, dass dies ein üblicher Preis ist, da habe ich auch nicht gefragt, welcher Endschalldämpfer genau verbaut wird und ging davon aus, es müsse ein Original-Teil sein.

Aus Interesse habe ich anschließend unters Auto gesehen, es wurde ein "imasf 257407" verbaut und mit 320,11 Euro berechnet (zzgl. 143,51 Euro Arbeit + Kleinmaterial, also zusammen 463,62 Euro). Genau dieser Endschalldämpfer kostet im Internet 86,95 Euro.

Ich kann Deinen Unmut durchaus verstehen, aber mit dem Preisvergleich,

so einfach ist das leider nicht...

Denn, es ist etwas komplizierter :)

Ich versuche es mal "einfach" zu erklären..

Ein Grund, der höheren Preise der Werkstatt gegenüber dem Internet ist,

die Werkstatt kauft Ihre Teile i.d.R. beim Großhändler ein, der natürlich

auch Geld verdienen will. etc.

D.h. hier sind schon mal drei Institutionen die Geld verdienen wollen und müssen.

1. der Herstellers des Teils

2. der Großhändler

3. die Werkstatt

Dazu kommt, dass die Werkstatt auch noch für Ihre Arbeit "haftet"..

d.h. geht das eingebaute Teil noch während der Gewährleistung / Garantie kaputt,

dann tauscht sie das Teil, für Dich komplett kostenlos, aus !

Da das leider ab-und zu passiert, muss die Werkstatt zusehen, dass sie die Kosten

hierfür irgendwie abdeckt.

Also werden solche Kosten dann mit x-prozent auf alle E-Teile "draufgeschlagen".

Das alles braucht der Internethändler nicht, den kümmert nur das E-Teil.

D.h. Du kaufst so ein Teil ausm Internet und lässt es irgendwo einbauen.

Soweit so gut..

Prima, geht es aber kaputt, dann darfst Du für den Tausch auch selbst bezahlen, denn

die Werkstatt hat das Teil nicht "besorgt" und haftet auch nicht dafür !!

Und Du darfst Dich dann zusätzlich mit dem Internethändler "rumärgern"..

etc.

Verstehst, was ich sagen will ?

Für den "Service" in der Werkstatt muss man halt dann auch die höheren E-Teile Preise

in Kauf nehmen..

Alternativ kannst Du versuchen, das teil selbst zu besorgen und in der Werkstatt einbauen

lassen, was aber die wenigsten Werkstätten machen, siehe Gewährleistung.

Ansonsten, das Teil selbst einbauen :) mit den o.g. möglichen Probleme..

Also, leben und leben lassen und vor jeder Arbeit (und das nicht nur bei KFZ, auch

Privat z.b. bei den Zähnen, etc.) immer einen Kostenvoranschlag sich geben lassen.

So ist mann vor "Überraschungen" sicher.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Rechnungsbetrag von Werkstatt gerechtfertigt?