ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Honda
  5. Rebel 500

Rebel 500

Honda
Themenstarteram 22. April 2022 um 11:36

Hallo,

ich überlege mir eine Honda Rebel 500 zu kaufen.

Ich bin mir aber unsicher, da ich oft meine Freundin mitnehme bei kürzen Ausfahrten (bis zu 1 Std Fahrzeit).

Als Alternative würde ich sonst eine Rebel 1100 kaufen.

Da ich mit meinen 183cm größe und 110 kg nicht gerade klein und leicht bin und dann noch die Freundin dazu kommt bin ich da schwer am grübeln was besser wäre.

Hat jemand Erfahrung und kann mir da weiter helfen?

Danke für die Hilfe.

Lg

Herbert

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hi.

Wenn du denn überhaupt eine bekommst.

Ich war vor nem Monat wegen einer Cmx 1100 beim nächstgelegenen Honda Händler.

Auf der letzten, gerade verkauften, durfte ich mal kurz sitzen.

Ansonsten keine Chance vorm Herbst noch eine zu bekommen.

Gruss vom [auch] Herbert, allerdings gs 1956

Servus,

hier kann man auch nach Probefahrmöglihkeiten suchen:

https://www.honda.de/motorcycles.html

Ich war kürzlich bei nem Hondahändler in Neu-Ulm, der hatte eine da stehen (zum Verkauf).

Gruß

gerhard

Themenstarteram 22. April 2022 um 14:25

Hi,

bie uns in Österreich (Graz) bekommt der Händler 4 neue Rebel 1100 im Juni, daher muss ich mich entscheiden bevor ich sie testen kann....

Rebel 500 sind lagernd aber leider neu, daher nur ohne Probefahrt kaufbar....

Lg

Herbert

Ne, ohne Probefahrt kein Kauf, fertig.

 

Die 1100ter ist besser geeignet.

Egal, welche du davon kaufst. Bei dem Soziussitz wir dich deine Freundin wohl bald verlassen haben. Sowas ist nicht wirklich was um jemanden mitzunehmen.

Vor allem solltest du die Zuladung im Auge haben die 500 darf 174 Kg mitnehmen, bleiben für deine Dame 64 Kg.

Die 1100 hat sogar nur 172 Kg Zuladung. Für Zweipersonenbetrieb in deiner Gewichtsklasse eigentlich ungeeignet.

Themenstarteram 23. April 2022 um 7:50

Danke für die Antworten, auf die Zuladung hab ich noch gar nicht geachtet gehabt. Wenn es nach der Zuladung geht müsste ich auf eine vulcan s umsteigen oder eine andere gebrauchte passende suchen...

Mach dir da keine Kopf. Alternativ wenn es wirklich unfahrbar ist, geht immernoch ein anderes Federbein. Angefertigt für deine Zuladung... 20-30kg werden schon gehen...

Dennoch sollte man sich das schon überlegen. Wenn die Polizei doch dich anhält, weil sie vermuten, dass durch ein durchhängendes Federbein hinten, zu schwer bist, dann hast du ein Problem.

Also lieber dann hier gleich nach dem richtigen schauen oder nur alleine fahren ;-) und der Madam lieber einen Führerschein mit Motorrad schenken ;-)

Hallo Herbert,

zur Ausgangslage - bin 182cm groß, 102kg.

Meine Frau (155cm, Gewicht ist geheim :) ) besitzt eine Rebel 500 und ist sehr zufrieden damit, ich selbst fahre eine Kawasaki Versys 650.

die 2 Bikes sind grundverschieden, das einzige, was sie eint ist etwa das selbe Leistungsgewicht (mit Fahrer).

Ich persönlich finde es recht spaßig, mit der Rebel zu fahren. Nach 20km beginnen mir aber alle erdenklichen Körperteile zu schmerzen, allem voran der Rücken und der Hintern.

Mit der Versys sind 100km ohne jegliche Schmerzen oder Verspannungen fahrbar, zu zwicken beginnts erst bei etwa 200km. Ob alleine, oder zu zweit macht da keinen Unterschied.

Zu zweit mit der Rebel ist vor allem für die Sozia eine Tortur. Die Beifahrer-Fußrasten sind sehr hoch und der Beifahrer Sitz ist klein und hart.

Aus meiner Sicht ist die Rebel nur für kleinere Fahrer und Fahrerinnen geeignet. Würde bei 170cm einen Schlussstrich ziehen.

Was ist eigentlich Dein Grund, genau dieses Motorrad kaufen zu wollen?

Mein Rat an Dich wäre, ein paar unterschiedliche Motorrad Typen zu probieren, allem voran ein handliches Naked Bike (Honda CB500F, Kawa Z650,...). Es würde mich wundern, wenn Du danach noch immer die Rebel haben möchtest.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen