ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Reale Erfahrungen ("live") von MT-lern mit dem neuen XC90

Reale Erfahrungen ("live") von MT-lern mit dem neuen XC90

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 30. Mai 2015 um 22:00

Hi,

da ich etwas Probleme hatte, hier meine ersten eigenen Erfahrungen in anderen Threads unterzubringen, hier ein Thread, der die realen Erfahrungen von Probefahrten oder eigenen Fahrzeugen sammeln soll.

Daher bitte EURE EIGENEN Eindrücke hier schildern, die ihr live mit dem XC90 machen konntet.

Und Fragen sind natürlich willkommen.

Ich werde mal damit starten, meinen bisher etwas versteckten Erstbericht vom D5 Momentum hier noch mal zu posten und dann einfach die Punkte, die mir so tagtäglich auffallen hier reinzuschreiben.

Schönen Gruß

Jürgen

Beste Antwort im Thema

Erfahrungsbericht

Hallo Leute, ich habe am Mittwoch 21.10.15 meinen XC90 abgeholt. Ich hab mir auch gleich 2 Tage freigenommen und hab ihn ergiebig Probegefahren. Knapp 1100 Km.

@Gseum kannst mich bitte Abhaken? ;)

Fahrprofil für diese zwei Tage war: ca. 15% Autobahn (Nord -> Süd), 80% Überland (Pässe) und 5% Stadt (Zürich).

Der Erfahrungsbericht ist rein Subjektiv. Ich erzähle hier von meiner Erfahrung und meiner Meinung vom Auto.

Fahrer

Alter: 29 Jahre

Wohnort: Regensdorf nähe Zürich

Familienstand: ledig ohne Kinder (wohne zusammen mit Freundin)

Grösse/Gewicht: 182cm / 102kg


Fahre etwa 12-15t Km im Jahr. Bin somit eig. ein wenig Fahrer. Fahre grundsätzlich immer sportlich (offensiv), ausgenommen in Städten.

Vorheriges Spielzeug

Audi A4 quattro (8K), 3.0 TDI mit 239 PS, 6 Zylinder. Ausstattung seht ihr im Profil (mehr oder minder voll-ausgestattet). Reifen waren zum Schluss Conti SportContact M3, 255/R19

Heutiges Spielzeug

Volvo XC90 D5 R-Design 5 Sitzer

Pack Versatility

-Keyless-Drive

-12 V Steckdose im Kofferaum

-Gepäckraum-Trennnetz

-Befestigungssystem für Tragtaschen

Pack Winter

  • Sitzheizung vorne
  • Scheinwerferwaschdüsen

Pack Family

  • Türsicherung hinten / elektrisch
  • Integrierte Kindersitze

Rückfahrkamera

Panorama-Glasschiebedach elektrisch

Seitenscheiben aus Verbundglas

Abgedunkelte Scheiben hinten

Heizbare Frontscheibe

Metallic-/ Perfleffekt-Lackierung (Bursting Blue)

Polsterung Leder Nappa inkl. Belüftung

Innenraum Schwarz

Innen- und Aussenspiegel automatisch abblendbar

230 V Steckdose hinten

DAB+

Radhausverbreiterung 275

Stossstangenschutz Edelstahl

19“ 6-Spoke Turbine Silver 235er

Fahrzeug Übernahme

Als erstes hatte ich um 10:00 früh einen Termin mit meinem :) . Die Übernahme ging mit Schwätzchen und Café ziemlich genau 2h. Das Auto war auf dem Ausstellungspodium beim :) und wurde intensiv bewundert von potenziellen Käufern. Ich hab mich hier 10min Geduldet, bis ich das Foto (Bild1) für das Forum hier schiessen konnte :D.

Ich habe bereits 1h in einem FE verbracht, und der :) musste mir nicht allzu viel erklären, bestand aber auf einen groben Überflug. Was auch gut war. Wir erkannten sofort, dass das DAB+ fehlte, obwohl dies in der Bestellung (und auch auf der Bestellung zu Volvo) aufgeführt war. Das Fehlende DAB+ wird nun Abgeklärt und nachgerüstet.

Des Weiteren fehlte mir der Stossstangenschutz aus Edelstahl. Dieser kam erst am späteren Nachmittag. Ich konnte ohne Probleme vorfahren und er wurde dann um ca. 16:30 sofort montiert.

Es fehlen mir jetzt nur noch die Winterreifen, welche im November kommen sollten (Lieferdatum z.Z. noch ungewiss) und wie erwähnt, das Nachrüsten des DAB+ Modules.

Bericht: Erste Tour

Die erste Tour ist mehr ein Emotionaler Aspekt als ein Fahrbericht. Hier habe ich vieles noch durch die „Rosa Brille" gesehen. Mehr autobezogene Details weiter unten.

Da ich frei hatte, hat mich meine OHL nun am Dienstag den ganzen Tag bearbeitet, ich solle sie doch mit ihrem Auto zur Arbeit fahren (aufstehen 5:45 *würg*) und sie dann am Abend mit dem neuen Auto abholen. Ich konnte es ihr nicht abschlagen und so wollte ich in der Zwischenzeit im Zürcher Unterland ein wenig herumfahren.

Um 13:00 kam der Anruf, ich möge sie doch abholen, sie hätte sich am Nachmittag frei genommen. So stand dann meine erste Tour auch fest. Regensdorf (ZH) > Zug (ZG). Die 40km wurden mit der Autobahn bewältigt. Durch die ungewohnte Breite des Autos, hat der Spurhalte-Assistent 2x gemeckert. Ich denke das ist OK. Die Tour Zug > Regensdorf zurück, wollte die OHL dann auch gleich selber fahren. Unter der Auflage, sie müsse das Auto dann auch in der Tiefgarage zu Hause selber Parken, hab ich Sie auch gelassen.

Bei Ihr schlug der Spurhalteassistent ziemlich schnell an. Zu meinem Leitwesen hatte sie ziemliche Freude daran und fuhr dann die ganze Zeit absichtlich in die Linie (sie kannte das bis dahin nicht). Kurz vor Regensdorf habe ich die Fahrstatistik gefunden. Zu meinem Erstaunen sah ich, dass die ersten 40km etwa 12l/100km verbrauch hatte und die nächsten 40km nur 7l/100km. Beide Fahrten waren im Comfort-Modus. Schnell habe ich die OHL als Verkehrshindernis abgestempelt, ich hatte keine Schuld am Verbrauch und weiter am Sensus geübt :D.

Nun kamen wir vor die Tiefgarage und meine OHL wurde auf einmal ganz still (WUNDER!). Die Verhandlungen, ich solle doch mein Auto einparken habe ich schnell niedergeschmettert. Die Einfahrt in die Garage ist wirklich eng, da der Pfosten für den Schlüssel sehr dämlich steht. Nach langsamen Herantasten, kam sie aber aus dem ersten Versuch zum Pfosten hin (Sie: 165cm klein) und öffnete die Garage (hab die Fernbedienung in der Whg. vergessen). Das ging mit diesem grossen Auto so gut, dass ich kaum Zeit für Schadenfreude hatte -.-

Beim Parkplatz dann dasselbe. Auch in diesen kam sie (zwar langsam… aber hey..), im ersten Versuch herein. Der Kommentar war: Oh bisschen nahe am Pfeiler (1cm vom hinterem Kotflügel) aber das sei jetzt mein Problem.

Fazit der ersten Tour: Die Tour war für mich wie in Trance. Ich konnte mich gar nicht auf das Innenleben konzentrieren, da ich mit dem Fahren / Fahrverhalten beschäftigt war. Ich hatte in diesen 80km nur das Navigationssystem eingestellt. Weder Handy noch iPod noch sonst was verbunden. Erstaunt war ich sehr über die Leichtigkeit und Verarbeitung des Autos. Leichtigkeit meine ich, wie einfach es ist, dieses riesige Kampfschiff zu navigieren. Sogar meine kleine Freundin hatte richtig Spass am Auto (und dem Spurhalteassistenten…). Auch erstaunt war ich über das Innenleben des Autos. Ich habe dummerweise das Xenium-Packet nicht dazu bestellt, obwohl ich schon das Panorama-Dach hatte. Ich hätte dann das Lederpacket und HUD für ~1500CHF Mehrpreis bekommen. Ich hatte Angst, dass das Plastink-Interrieur das Luxusgefühl zerstören würde. Weit gefehlt. Selbst so hat das Auto ausreichend Leder und das Plastik wirkt alles andere als billig.

Weitere Touren am Mi. 21. Oktober 2015 und Do. 22. Oktober 2015:

Cruisen durch das Zürich Unter & Oberland / Limmattal und Kt. Aargau (Bremgarten, Baden, Brugg)

Fahrt Zürich > Locarno > mit div. Umwegen wie z.B.

Gotthardpass (Achtung: Ekelhafte Baustellen. Z.T. wirklich Eng, eig. kein schöner Pass)

San Bernardinopass (Wunderschön zum Fahren! Empfehle ich jedem)

Furkapass (yay Schnee… :eek: musste wenden …)

Julierpass (meiner Meinung nach, nach dem San Bernardinopass einer der schönsten Pässe und deutlich besser geeignet für den XC90 als der San Bernardino. Weniger enge Kurven als der Bernardino.

Ich empfehle hier jedem der Passfahrten mag, im Sommer die Fahrt St. Moritz über den Julierpass Richtung Chur zu fahren und dann mit dem San Bernardino die Fahrt Richtung Bellizona aufnehmen. Von dort dann Richtung Locarno an den See ein Eis essen.

Es war alles schön. Der Furkapass war ein wenig unvernünftig, da ich noch immer mit Sommerreifen fahre und es Schnee gab. Hab mich dann entschieden zu wenden und den Pass zu besteigen, wenn es zum Skifahren im Februar geht :D

 

Bewertung Auto (was mir so aufgefallen ist)

Aussen:

Licht bzw. Ausleuchtung

WOW. Einfach nur wow. Es ist Taghell in der Nacht. Vor allem mit dem Adaptivem Kurvenlicht bzw. Fernlichtassistenten. Meiner Meinung nach fühlt sich der Unterschied genau gleich an, wie als ich von Halogen zu Xenon gewechselt bin. Ich bin ein LED Fan geworden (schon beim Nissan Xtrail hat es mir sehr gefallen). Ich habe eine Nachtsehschwäche, welche dank dem LED beinah nicht mehr bemerkbar ist xD (ohne Brille mein ich ;-))

Auch genial finde ich die Aussenausleuchtung vom Auto. Alle vier Türgriffe sind beleuchtet und jeweils eine LED zeigt auf dem Boden. So ist man sicher vor Stolperfallen.

Negativ: Bei eingeschaltetem Fernlichtassistenten meinte meine vorausfahrende Freundin, dass er ab und an Blenden tut. Kann auf Winkel oder „what ever“ drauf ankommen.

Empfehlung LED Leuchten: JA

Hupe

Die Hupe ist schön und Laut. Wie ich das weiss? Ich wusste nicht was das Dreieck beim Schlüssel ist. Ich hab mal draufgedrückt, als ich vor dem Fahrzeug stand xD

Empfehlung Knopf drücken: Ja, aber haltet Abstand zum Auto xD

Dämpfung

Ich habe keine Luftfederung. Ich bin die Luftfederung bereits Probegefahren und war nicht begeistert. Mit ihr ist das Auto aber deutlich Komfortabler zu fahren als ohne. Ohne empfinde ich die härte ziemlich genau wie bei meinem Audi (S-Line Fahrwerk). Ich mag es und 2‘500 CHF war mir der Aufpreis schlicht nicht wert. Mit der Standardfederung kann man vielleicht keine Buckelpiste fahren, aber in den Pässen macht es richtig Spass :D

Empfehlung Dämpfung: Wer mehr Komfort möchte und sich den Aufpreis leisten kann, soll es sich holen.

Bursting Blue

Das Blau ist speziell. Ich finde, es ist eine richtig, richtig schöne Farbe. Ich hab sie Blind bestellt, da bei meiner Bestellung noch keine Farbplättchen da waren und keine Bilder (ausser die im Konfigurator). Die Farbe war das einzige, was meine OHL entscheiden durfte. Sie hat ins schwarze (oder eben ins blaue?) getroffen.

Emfehlung Bursting Blue: Wer blau nicht abgeneigt ist und ein wenig frischere Farben mag (statt das Standard Weiss/Grau/Schwarz), soll es sich wirklich überlegen. Geile Farbe!

R-Design

War bei mir gegeben, weil die Farbe Bursting Blue sein musste. Zu Beginn fand ich den Inscription Grill besser. Näher und länger Betrachtet gefällt mir das R-Design mehr. Auch die beleuchteten Einstiegsleisten im R-Design ist ein echter Hingucker. Meine Freundin hat da mehr Freude an solchen Gimmicks. Negativ empfinde ich wie GlenDriver erwähnte, die nicht vorhandene Chrom-Zierleiste bei den Türen unten. Fänd ich hier in Mattem-Silber ganz schön.


Empfehlung R-Design: Ist eine reine Geschmackssache. R-Design und Inscription geben sich nicht viel. Ich würde wieder R-Design wählen.

Antrieb / Fortbewegung

Ui, heikles Thema. Aber da das hier mein Bericht ist, schreib ich was ich will :).

  • Die Automatik ist genial, gemütlich, unauffällig. Mehr hab ich hierzu nicht zu sagen. In einem Volvo XC90 erwarte ich die Schaltung so zu sein, wie sie heute ist. (Den Punkt am Ende müsst ihr aussprechen beim Lesen :D)
  • Die Lenkung kann gut eingestellt werden. Das Lenkrad finde ich sehr gut. Meine Freundin findet es zu klein (sie fährt einen Ford Focus). Ich mag die Dynamic Lenkung, sie die Comfort. Ist hier wohl Geschmackssache und kann nach einer Probefahrt geklärt werden.
  • Verbrauch: Ich hatte durchschnittlich am Ende dann doch 8.8l / 100km. Mit meiner Fahrweise eigentlich gar nicht so übel. Die OHL durfte wohl auch ein Grund für den Verbrauch sein xD. Ich denke beim Täglichen Fahren wird es sich bei mir so 8.0 einpendeln. Die OHL schafft sicher 7.0 (wie macht sie das bloss?)

So und jetzt kommt es. 4Zylinder vs. 6Zylinder xD (gaaanz Subjektiv zum A4 3.0TDI):

a) Hört er sich an wie ein 4 Zylinder? Ja das tut er. Aber nur beim starken beschleunigen. Das Beantwortet auch Fragen zum Innengeräusch: Ja man hört den Motor deutlich, aber ausschliesslich bei starkem Beschleunigen (Kick-Down).

b) Fühlt er sich an wie ein 4 Zylinder? Ja das tut er. Man glaubt es fast nicht, aber es ist ein… genau 4 Zylinder. Die 8-Gang Automatik hilft aber gut es zu kaschieren.

c) Reichen die 225 PS von den 4 Zylindern? Ja das tun sie. Ich hatte reichlich Überholmanöver auf den Pässen und ich war immer zufrieden mit der Leistung. Ich hatte zwar nie eine Genickprellung wie beim 3.0 TDI, aber ich fühlte mich nie Hilflos. Ich finde die Leistung ist genau richtig, während der A4 übermotorisiert war.

d) Bist du zufrieden mit dem 4 Zylinder? Ja, bin ich durchaus

e) Würdest du einen 6 Zylinder wünschen? Ja, würde ich.

f) Würdest du dir den 6 Zylinder kaufen? Wahrscheinlich nicht.

So werdet ihr mal schlau aus meinen Aussagen ;-)


Empfehlung: Alle macht den 4 Zylindern, wenn 6 Zylinder vorhanden, dann trotzdem den 4 Zylindern, aber unter Vorbehalt XD XD XD

Assistenzsysteme

Ich hab mich hier leider zu wenig mit den Einstellungen auseinandergesetzt. Aber folgendes Kurz:

Notbrems-Assistent: Tut was er soll (ja konnte ihn schon Testen… unfreiwillig). Er hatte zwar in einer unnötigen Situation gebremst (und geblinkt). Die Fahrbahn ging rechts in eine Kurve, das Fahrzeug vor mir wollte links abbiegen. Ich fuhr relativ nahe an ihn ran (mit rel. hoher Geschwindigkeit) und machte mich bereit an ihm rechts vorbei zu fahren (hatte ausreichend Platz).

Das Notbremssystem reagiert mit einer roten Blinkanlage und hat Vollgas gebremst. Da ich aber bereits dem Auto am Ausweichen war und es nicht mehr vor mir war, konnte ich die Fahrt beinahe ohne Probleme fortsetzten. Ich dachte er muss ganz stehen bleiben... War aber nicht so. Vorsicht bei solchen Manövern. Ich bin dem Bremssystem nicht böse. Das ist sein Job und er kann nicht wissen was ich vorhabe. Ich werde versuchen früher auf die Seite zu gehen oder wie ein braver Verkehrsteilnehmer zu warten XD

Lane-Assist: Funktioniert. Tut war er soll. Meine OHL hat das ausgiebig getestet. Meiner Meinung nach zu Ruckartig. Ich hatte auch ein paar Probleme, wo er im Baustellen gebiet ab und an die weisse Linie beachtet hat, statt der Orangen. Des Weiteren nervt es mich im Stadtverkehr mit den gelben Velobahnen (für die Deutschen: Fahrradbahnen :D). Ich mag das Lane-Assist auf der Autobahn / Überland, aber definitiv nicht in der Stadt.

Innen:

Platz

  • Der Kofferraum ist grösser als ich es lange brauchen werde. In 3 Jahren oder so kommen bei mir Kinder ins Haus, bis dahin, kann ich Ihn als Wohnwagen benutzten :) Scherz. Der Kofferraum ist definitiv genug gross für meine Skier (und die der OHL, aber das zählt nicht, sie ist klein…). Zwei Fahrräder haben auch Platz. Taschenhalterung ist eh das geilste von Volvo. Im Dezember gehe ich nach DE ein paar Möbel einkaufen. Mal gucken wie er sich dann mit dem Platzangebot schlägt :D
  • Sitzplatz 2. Reihe. Ich sitze hinter mir wie ein König. Mehr Beinfreiheit kenne ich nur aus Autos wie Audi A8L etc. Ich rede hier nicht, ob ein Q7 0.4mm mehr hat oder nicht. Ich muss auch die Füsse nicht allzu sehr unter dem Sitz einrasten. Es hat für alles Platz. Auch zu 3. Nebeneinander… Kein Problem. Wenn ich an die alten Zeiten denke, als wir 3 Geschwister hinten im Opel Omega gequetscht sind xD
  • Fahrer und Beifahrer Seite: Platz zu genüge. Auch wenn man auf Reisen ist und die Kühltasche im Beifahrer-Fond hat, hat man übermässig ausreichend Platz. Ich hab für mich sogar zu viel Platz. Egal wo ich meinen Arm Abstützen will… dort ist nichts… ich muss noch ein wenig rüber rutschen, damit ich z.B. die Tür erreiche XD Probleme im Penthouse der Bedürfnispyramide…

Material

Was soll ich hierzu sagen. Für mich das Highlight im Fahrzeug. In dem Fahrzeug sieht alles so aus, als ob ich ein Haus an der Zürcher Goldküste und einen Bentley als Volvo getarnt habe XD Das hört sich jetzt massiv übertrieben an, ist es aber nicht… nur ein wenig ;-) Das Leder der Armaturen ist weich und gleichmässig. Der Plastik hat eine wunderschöne Haptik. Das Metal-Mesh ist sehr fein und ist eine wunderschöne Abwechslung zum gebürsteten Aluminium, welches Mittlerweile von TATA bis ABM alle haben.

Manko:

  • Beim integrierten Kindersitz, ist das Leder nicht annähernd so schön verarbeitet wie überall sonst.
  • Das Leder hatte schon von Anbeginn kleine Falten bei den Nähten. Liegt wohl am weichen Leder.
  • Rein das Nappaleder hat mir das von Audi besser gefallen. Es scheint mir auch, dass das von Audi robuster ist. Dafür aber nicht so weich.

Lenkrad

Ich habe hier das R-Design Lenkrad ohne Belüftung / Heizung. Ich konnte beide Probefahren. Das R-Design entfällt bei klimatisierten Lenkrädern (wurde hier im Forum bereits erwähnt). Das klimatisierte ist vom Gefühl etwas dicker (kann das wer bestätigen?). Es hat sich für mich nicht richtig angefühlt.

Ich hatte es zuerst in der Bestellung und hab es dann abgewählt. Ich mag das Material auf dem Lenkrad nicht. Also nicht das Leder an sich, sondern wie das Leder verarbeitet ist. Fühlt sich wie Gummi/Schaumstoff an. Da mag ich die härteren Lenkräder bei Audi deutlich mehr. Wenn ich lenke, bröckelt das manchmal ein wenig. Ich weiss nicht wie das zu beschreiben ist (so wie Radiergummi?). Liegt wahrscheinlich auch an meinen etwas „feuchteren“ Händen. Die Bedienung der Knöpfe ist Einfach und Gelungen. Die Knöpfe sind jedoch zu Beginn ein wenig tückisch. Ich bin auch beim Lenken bereits unbeabsichtigt an die Knöpfe gekommen und hab den Tempomat eingeschaltet, als ich eig. ausrollen wollte. Ich glaube das wurde hier im Forum auch bereits erwähnt. Dachte aber da noch: „Ach quatsch, passiert bei mir sicher nicht!“. Ich finde das jetzt nicht so schlimm. Ich werde mich noch daran gewöhnen und bin zuversichtlich, dass das Problem nicht lange bestehen wird.

Sitze

Die Sitze sind ein Traum. Die Einstellungen sind unendlich. Ich glaube die Knöpfe bei den Sitzen sind bei mir schon abgenutzt :D. Ich habe noch nie so bequeme Sitze in einem Auto gesehen. Bis dato die geilsten Sitze für mich waren die vom A8L. Auch die Funktion, dass ich den Beifahrer Sitz mit meinen Knöpfen verschieben kann, ist nicht gerade die wichtigste Einstellung, aber durchaus Praktisch. Meine Mutter z.B. kommt mit elektronischer Sitzverstellung gar nicht klar. So kann ich es ihr gemütlich machen, ohne das ich mich über sie lehnen muss und verzweifelt versuche, die Knöpfe zu erreichen, nur um am Ende auszusteigen und die Einstellungen von der anderen Seite einzurichten. Cool. Mehr kann ich nicht dazu sagen.

Etwas erstaunt mich aber bei den vielen Möglichkeiten. Ich habe noch immer nicht die Sitzeinstellung gefunden, bei der ich sagen muss… so, genau so möchte ich den Rest meines Lebens verbringen. Das liegt nicht zwingend an der Bequemlichkeit der Sitze, sondern irgendwie auf meine Sicht der Dinge. Es ist entweder zu hoch, oder zu tief, zu weit oder zu nah… da fehlt mir noch ein wenig „rumspielen“.

?

Sensus

Das gehört wohl zum spannendsten Teil im Auto. Es ist auch das Herz vom Auto. Ich bin von Beruf Informatiker und solche Dinge können mich begeistern. Ich splitte das einmal auf

SENSUS: Das Gerät als solche, lässt sich wunderbar bedienen. Alles was nicht mehr als ca. 3 Ebenen tief geht, lässt sich wunderbar während der Fahrt bedienen. Wenn man tiefer gehen muss, sollte man kurz Anhalten. 99% der Funktionen, welche täglich benötigt werden, sind in den 3 Ebenen zu finden. Ich habe noch zu wenig damit herumgespielt, als das ich tiefer gehen möchte.

Navigation: Egal wo ich hingegangen bin, ich habe das Navi laufen lassen (mit Routenführung). Ich wollte das Problem mit der fehlerhaften Positionsdarstellung / -findung nachstellen. Ohne Erfolg. Auch in den Bergen lief das Navi einwandfrei.

Stellt man die Assistenzfunktion auf Mässig, Quasselt die Dame auch nicht zu viel (für mich genau richtig.). Beispiel: Ich bog links ab. Als ich diese Situation überwunden habe (das Linksabiegen) sagte die Dame: „Beim Kreisverkehr 2. Ausfahrt“. 600m weiter, als ich gerade in den Kreisverkehr kam, sagte Sie „Verlassen sie den Kreisverkehr bei der 2. Ausfahrt“. Sparsam mit ansagen ist manchmal halt doch mehr. Ich bin sehr zufrieden.

Die einzigen Manko am Navi: Es braucht beim Starten des Fahrzeuges bei mir etwa 10 Sekunden, bis ich es Öffnen kann und die Sprachausgabe ist bei der Konkurrenz besser (die Dame redet ja wirklich schrecklich…)

Sound: Ich habe das HP Sound ohne Subwoofer.

  • Sound via Bluetooth: Okay (Spotify, Google Music, halt Streaming Dienste)
  • Sound via USB MP3 -> Grässlich (liegt aber an den MP3’s),
  • Sound via USB FLAC -> YAY. Deutlich besser.

Ich finde es entspricht dem Audi Bose System (vielleicht ein wenig schlechter). Ist einfach nicht so Basslastig ohne Subwoofer

Aber wirklich geil finde ich: Während mein Handy als Internet-Hotspot und an die Freisprechanlage (beides Bluetooth) angeschlossen ist, kann meine Freundin ihr Handy auch via Bluetooth verbinden und Ihre Musik abspielen. Wirklich geile Funktion. Hätte das nie gebraucht bis jetzt. Jetzt will ich das nie wieder missen.

Fehler hab ich nicht versucht nachzustellen (Radio Favoriten, etc.).

Manko: Ich finde das Wechseln der Quellen ein wenig mühsam. Hier wäre ein Shortcut im Menu Cooler gewesen.

Frage: Weiss einer, ob ein USB Hub funktionieren würde? :P

Klima

Ich empfinde die Klimaanlage nicht so schrecklich wie viele Berichte. Auch die Sitzlüftung finde ich Angenehm, wenn ich Sitze. Wenn ich sie Laufen lasse, ohne dass ich sitze, ist sie schon laut.

Sitzheizung

Die Sitzheizung ist wirklich schnell bereit. Ich hätte mir aber durchaus ein paar Knöpfe gewünscht. Ich mag Knöpfe für Sitzheizung :D

Folie

Die Mitgelieferte Folie, ist wie bereits im Forum erwähnt, nicht wirklich passgenau (sprich; zu klein). Aber sie erfüllt ihren Zweck. Es sind deutlich weniger Fingerabdrücke vorhanden. Wenn aber das Schiebedach offen ist, blendet es doch sehr stark. Ich werde diese jetzt sein lassen, bis mehr Folien auf dem Markt sind.

So Leute, mehr Eindrücke hab ich in der kurzen Einfahrtzeit nicht erhalten und ich mag nichts mehr schreiben. Die Bilder sind ein wenig schlierig. Die hab ich mit dem Handy nebenbei geschossen. Ich warte noch auf die Bilder vom Kumpel. Wenn ich die Habe, stell ich sie auch rein (da war er noch hübsch?).

Bitte entschuldigt die Rechtschreibfehler, ich bin total übermüdet…

1806 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1806 Antworten

Jepp

Machst du wieder einen Kanal mit dem E Tron?

Der Kanal bleibt der Gleiche, das 14. Video zu meinem e-Tron ging soeben Online :D

Zitat:

@stelen schrieb am 1. Dezember 2020 um 13:36:08 Uhr:

Der Kanal bleibt der Gleiche, das 14. Video zu meinem e-Tron ging soeben Online :D

Hab ich mir eben angesehen, 29,6 ist ein stattlicher Verbrauch, hab ich gerade einen Gedankenfehler oder sind das bummelig 8 Euro pro 100!? Das kann doch nicht sein!?

Das würde dann aber besser im E-Tron-Bereich diskutiert. ;)

Bye Bye Stefan - was natürlich nur für den Volvo-MT-Bereich gilt. :)

Und ich bin selbst ruhiger geworden bzgl. Wechselwunsch auf BEV. Wenn der XC 60 weg geht, dann bestelle ich in Ruhe irgendetwas, was passt. Bei mir kann es dann der Polestar schon werden, da ich weiß, das ich eine gute Werkstatt bekommen würde. ;););)

Und eine latente Affinität zu den Forum, wo es für Stefan vermutlich hingehen wird, habe ich auch… :D

Schönen Gruß

Jürgen

Der Umstieg - ich bin noch nicht weg :D:D

Im Laufe des letzten Jahres stellte sich die Frage nach dem Nachfolger des XC90. Der Platzbedarf wurde kleiner, ein Umstieg in Richtung E-Mobilität keimte als Wunsch auf. Bei den Probefahrten mit Hybriden machten vor allem die elektrischen Strecken Freude. Die E-Distanzen beim Volvo XC60 oder XC40 waren mir allerdings zu gering, da ich Kurzstrecken sowieso mit dem E-Smart elektrisch zurücklege.

Ein reiner Stromer sollte her und es wurde ein Jaguar I-Pace EV320, der im vergangenen Herbst zu unschlagbaren Leasingkonditionen (ab 320 € netto) auf den Markt geworfen wurde. Nun ziehe ich mal nach 2.500 km ein erstes Zwischenfazit im Vergleich zum Volvo XC90:

Von den rein technischen Daten sind die Wagen sich nicht unähnlich. Die Dimensionen sind bei Radstand und in der Breite gleich, in der Höhe und der Länge 20cm, bzw. 30 cm weniger hat der I-Pace weniger. Der Kofferraum ist kleiner - da sind die paar cm - und wegen des abfallenden Hecks ist er auch kein Lademeister, für mich kein Problem (mehr). Innen warten beide Fahrzeuge mit großzügigem Platz und bequemen Sesseln auf. Die im Volvo schon mal monierte Leiste im Vordersitz gibt es im Jaguar nicht, dafür ist der Volvositz insgesamt vielleicht „einen Tacken“ bequemer.

Beide sind als Allradfahrzeuge für Strecken neben dem Asphalt geeignet, das sichert auf jeden Fall den Wintereinsatz. Wenn man sich beim Volvo dank PA2 auf 135 km/h als BAB-Tempo eingestellt hat, sind auch die Unterschiede im Vmax etc. nichts Relevantes. Gravierende Unterschiede stellen sich bei der Zeit von Tempo X nach Tempo Y ein: Der I-Pace ist mit 500 Nm Drehmoment deutlich flotter.

Das Fahrgefühl wird durch Lenkung, Federung und Geräusche tangiert. Hier verliert der Volvo in jedem Aspekt, was auch an seiner durch Höhe und Schwerpunkt anderen physikalischen Konstellation liegt. Ohne Kurven räubern zu müssen, ist der I-Pace deutlich schneller und angenehmer durch jeden Knick, er federt etwas härter ohne unbequem zu werden. Der Wagen ist durchweg handlicher, was auch an der kürzeren Karosserie liegt. Beim Wendekreis sind beide Wagen allerdings keine Kostverächter (I-Pace: 12m; XC90: 12,5m). Wer einmal E-Autos gefahren ist, wird sich am Thema „Geräusch“ keiner Diskussion mehr stemmen. Der D5 war auf Langstrecke verträglich, der I-Pace ist in jeder Situation Spitzenklasse.

Dabei ist er ein Auto und kein Raumschiff auf Rädern. Der Innenraum ist gediegen und man kommt trotz

zweier Touchdisplays schnell mit der Bedienung zurecht. Das liegt zum einen am überarbeiteten Betriebssystem (ab MY21: Pivi Pro), dass eine extrem geringe Menuetiefe aufweist. Zum anderen an der Trennung der Klimabedienung auf ein separates Feld mit teilweise physischen Schaltern. Wie auch im Volvo gibt es zusätzlich eine gut funktionierende Lenkradbedienung, die viele Befehle ausführen kann.

Schon beim XC90 habe ich die Sprachbedienung nur für wenige Befehle genutzt. Die Telefonbedienung stand im Vordergrund. Das Gesamtsystem im I-Pace befindet sich auf leicht über Volvoniveau. Und es werden aktuell regelmäßig Updates eingespielt, die helfen. Auch gibt es mit seiner fixen Befehlsstruktur nicht vor, Siri-Qualitäten zu erreichen. Wir lernen noch aneinander!

Wo gibt es noch große Abweichungen? Strom zu Diesel ist eine Frage von zwei Welten. Im täglichen Betrieb muss ich nie an eine Tankstelle, da ich jeden Morgen ausreichend Betriebsmittel an Bord habe. Auf längeren Strecken sind mehrere Zwischenstopps unausweichlich. Da ich regelmäßig eine Route mit 650 km habe, die bislang meistens von einer Kost-Pause und einer Tank-Pause unterbrochen wurde, kann ich dies nicht mehr in romantischen Dörfern, sondern mehr am Ionity-Lader auf der BAB verbringen. Auch werden die Pausen etwas länger werden. Die Reisezeit wird für mich um rund 30 Minuten anwachsen.

Wie geht es weiter? Ich schrieb, „wir lernen noch aneinander“ und es gibt beim Jaguar Updates, in die Tiefe des Autos per OTA. Abends zu Hause im W-Lan eingeloggt, holt sich der Wagen neueste Steuerungen direkt in den Bauch, ohne, dass ich dafür in die Werkstatt muss. Das wird bei ein paar vorhandenen Macken in der Software sicher noch helfen. Volvo konnte solche Fehler nicht oder nur durch Werkstattaufenthalt lösen, mal sehen ob dies ein Fortschritt ist.

Detailfrage: Es gibt bei neuen Autos immer wieder ein paar Dinge, die einem als Verbesserung auffallen.

Meine Lieblinge sind hier:

  • Echtes Matrixlicht: Auf- und abblenden bei jedem Tempo immer nur da wo es nötig ist.
  • Innenspiegel in Clearview, eine Kamera in der Antennenflosse erzeugt das Rückbild für den Innenspiegel, klasse.
  • Die 360° Kamera mit hoher Auflösung, vielen Funktionen (3D-Bild auf ein Autodetail), springt stets bei Bedarf und mit dem passenden Ausschnitt an. Eine Draufsicht zeigt im Schema potenzielle Hindernisse.
  • Das Navi mit einer viel höheren Auflösung und einer schöneren Anmutung. Dabei gibt es auch im Cockpit ein Detailbild, der Funktionsumfang der diversen Anzeigen ist deutlich höher.
  • Die Bedienung im PiviPro ist besser als im Sensus.

Gibt es Dinge, die ich heute schon vermisse oder vom Volvo übernommen hätte?

  • Die Werkstatt war näher dran, ich hoffe das wird nicht relevant.
  • Der Schalter für den Scheibenwischer mit der Taste für Automatikbetrieb.
  • Die B+W Anlage war der jetzt verbauten von Meridian überlegen, allerdings ist diese auch auf hohem Niveau.

Und es gibt natürlich viele Detailunterschiede, aber die machen ja gerade die Würze aus!

Und nicht zu vergessen: das "Ding" sind richtig klasse aus!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Reale Erfahrungen ("live") von MT-lern mit dem neuen XC90