ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. RDKS sensoren von Stark

RDKS sensoren von Stark

Habe die Sensoren gekauft hat jemand erfahrung mit diesen sensoren ?

mit welchen Gerät müssen sie programmiert werden?

Danke

Beste Antwort im Thema

Ja , was bewegt dich dann die Dinger zu kaufen, wenn nicht mal der Verkäufer weiß welches Tool benötigt wird?

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Hatte gerade das Ateq vt56 in den Fingern...

Da sind diese Sensoren NICHT gelistet.

Evtl sind die auch Plug n drive

Laut AUTODOC sind sie noch nicht programmiert die können einem aber auch nicht sagen mit welchen Gerät sie angelernt werden können. Hier mal ein link der Sensoren

 

 

Hey, sehen Sie sich STARK Radsensor, Reifendruck-Kontrollsystem in der AUTODOC App https://m.autodoc.de/stark/13638006 an.

Ja , was bewegt dich dann die Dinger zu kaufen, wenn nicht mal der Verkäufer weiß welches Tool benötigt wird?

Das stand nicht in der Beschreibung drin das sie nicht vorprogrammiert sind . Ich hatte meine Autodaten eingegeben und da sind sie mir mit angeboten wurden und nachdem der Reifendienst sie eingebaut hat konnten sie sie nicht programmieren weil sie die nicht in ihren Gerät haben.

Zitat:

@Unimog8000 schrieb am 17. November 2020 um 14:59:23 Uhr:

Ja , was bewegt dich dann die Dinger zu kaufen, wenn nicht mal der Verkäufer weiß welches Tool benötigt wird?

Tja, der Reifenhändler vor Ort hätte ja sonst vieleicht 5€ am Sensor verdienen können.

Hallo

Zum Thema kann ich auch nichts beitragen.

PS: Aber mich wundert es immer wieder, wie doch einige immer wieder am falschen Ende sparen.

...Hauptsache billig, da setzt das Hirn eben mal aus. Solche NoName - Teile sind eben Kacke. (obwohl, Stark Industries ist ja eine reine Weltmarke, musst du mal Tony fragen ob er die programmieren kann) . Eine gewisse Schadenfreude macht sich bei mir breit, man hätte ja auch mal beim FRH vorbeifahren können und fragen was Sensoren bei ihm Kosten.

Für über 30€ pro Sensor hättest aber auch was brauchbares bekommen, ist halt blöd gelaufen.

Fernabsatz, schick die Dinger zurück.

Wird schon klappen obwohl sie bereits verbaut wurden, die Ventilkits sind nun Schrott...

Und den Ein und Ausbau wirst du auch nicht ersetzt bekommen, denn der Reifenhändler kann da eigentlich nix für.

Wobei er wenigstens die Funktion bzw. die Kompatibilität mit seinem Tool überprüfen hätte können, das hätte viel Zeit ubd Geld erspart

Zitat:

@Unimog8000 schrieb am 17. November 2020 um 21:34:28 Uhr:

Für über 30€ pro Sensor hättest aber auch was brauchbares bekommen, ist halt blöd gelaufen.

Fernabsatz, schick die Dinger zurück.

Wird schon klappen obwohl sie bereits verbaut wurden, die Ventilkits sind nun Schrott...

Und den Ein und Ausbau wirst du auch nicht ersetzt bekommen, denn der Reifenhändler kann da eigentlich nix für.

Wobei er wenigstens die Funktion bzw. die Kompatibilität mit seinem Tool überprüfen hätte können, das hätte viel Zeit ubd Geld erspart

Bei den Reifenhändlern ist jetzt Hochsaison, da nimmt er sich bestimmt viel Zeit für den Kunden der sein "Bier mit in die Kneipe bringt".

Weiß ich nur zu gut ...

Dennoch können solche "Internetbilligbilligkäufe" für einen Reifenhändler, nach ordentlicher Prüfung, guten Umsatz genererieren.

 

Klar wenns nix ist, war die Recherchezeit fürn Ars**, aber in dieser Konstellation, wars für die Katz... für alle Seiten.

 

Mein vt56 ist, samt der jährlichen Lizenz, jeden Cent wert.

Und bei jedem Sensor den das nicht kann, sage icj dem Auftrag nicht zu...

Deine Antwort
Ähnliche Themen