ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Rat bei Familienauto

Rat bei Familienauto

VW Passat B7/3C, VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 10. September 2013 um 14:35

Hallo liebe Community,

ich stehe vor der entscheidung mir ein Familienauto zu kaufen, da wir in kürze einer mehr sein werden. :-)

Daher war ich bereits bei meinem Händler und habe Angebote für die engere Wahl vorliegen.

Ich wäre mal auf eure Meinungen und Antworten gespannt.

 

Es geht um folgende Autos:

Passat Variant Highline; 2 Jahre alt und 73.000 km gelaufen; 1.8 TSI 160 PS 7 gang DSG

Passat limosine Highline; 2 Jahre alt und 12.000 km gelaufen ; 1.8 TSI 160 PS 7 gang DSG

Golf VI Variant STYLE; 1 Jahr alt und 8.000 km gelaufen; 2.0 TDI 140 PS 6 Gang DSG

 

Alle drei Autos liegen im Preissegment ca. 24.000 € und haben jedemenge Sonderausstattungen.

Also vergleichbare Austattungen

 

Wir fahren im jahr ca. 20.000 km.

 

Ich bedanke mich schon mal im Voraus und bin gespannt auf Eure Antworten.

 

VG

Florian

Beste Antwort im Thema

Sitzerhöhung != Kindersitz

Aber da könnte man jetzt genüsslich diskutieren. Lassen wir mal. Ich akzeptier jetzt mal, dass manche Leute das Sitzkissen, den Sitzkeil, die Sitzerhöhung auch als Kindersitz akzeptieren (hat ja immerhin oft auch eine ECE-Zulassung). Ob sicher oder unsicher muss jeder selbst entscheiden. Genauso wie die Entscheidung, mit welchem Gewicht darf das Kind aus dem Maxi-Cosi in den Kindersitz rein, "darf mein Kind mit nur 14 kg auch schon in einen KlasseII/III Sitz, der eigentlich ab 15 kg ist", etc etc.

Wenn zwei Kindersitze (KlasseII/III) auf den äußeren Sitzen der Rücksitzbank montiert sind, dann passt da nichtmal mehr eine ordnungsgemäße mit Gurtdurchschleifer ausgestattete Sitzerhöhung Klasse III dazwischen hinein.

Falls man trotzdem als Notlösung drei erhöht Sitzende transportieren möchte, dann tuts zur Not auch so ein Sitzkissen wie oben abgebildet. Aber da ist dann fast schon zwingend die Gurtschlossverlängerung nötig. Sonst muss man sich auf Gepfriemel erster Güte einstellen.

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von yaabbaa

Alternativ wäre ein Passat Variant BJ2011 mit CR TDI und DSG sicher die Beste (IMHO) Wahl wie z.B. der hier: Beispiel

lg yaabbaa

Helle Lederausstattung bei Kinder würde ich lieber lassen , ich spreche aus Erfahrung :D

Der Thread ist zwar uralt, aber ich hole ihn trotzdem mal aus der Versenkung...

Da bei uns auch weiterer Nachwuchs geplant ist, müsste ich wissen, ob drei Kindersitze nebeneinander gehen? Wird bissl eng oder? Die beiden (schon existierenden) Kids sind heute 2 und 8 Jahre.

Kann man ggf. auf dem Mittelsitz noch eigermaßen sitzen, wenn außen Kindersitze montiert sind?

Wenn das nicht geht, wird es wohl auf Sharan & Co. hinauslaufen...

Drei vollwertige Sitze gehen nicht rein.

206417366-w988-h741

Naja, geht schon. Zwei auf die Rücksitzbank, und einen in den Kofferraum legen. :)

Zitat:

Original geschrieben von pc-rookie

Der Thread ist zwar uralt, aber ich hole ihn trotzdem mal aus der Versenkung...

Da bei uns auch weiterer Nachwuchs geplant ist, müsste ich wissen, ob drei Kindersitze nebeneinander gehen? Wird bissl eng oder? Die beiden (schon existierenden) Kids sind heute 2 und 8 Jahre.

Kann man ggf. auf dem Mittelsitz noch eigermaßen sitzen, wenn außen Kindersitze montiert sind?

Wenn das nicht geht, wird es wohl auf Sharan & Co. hinauslaufen...

Drei Kindersitze gehen nicht, ein Kind kann aber zwischen zwei Kindersitzen in der Mitte noch brauchbar sitzen. Wenn Ihr jetzt plant, ist irgendwann Kind 3 da und fährt zunächst in der "Babyschale" (MaxiCosy o.ä.), ggf. auf dem Beifahrersitz. Am Ende dieser Zeit wird Kind 1 vermutlich tendenziell 10 sein und könnte ohne Kindersitz hinten in der Mitte sitzen. Da der mittlere Gurtauslass niedriger ist als die äußeren, wird das i.d.R. (falls Kind 1 nicht sehr klein ist) auch ohne Sitz sicher passen.

Drei Kindersitze im Passat 3C auf der Rücksitzbank unterzubringen ist zwar möglich, aber vorallem das Anschnallen der Kinder macht kein Spaß.

Beispiel1

Beispiel2

Der Passat (Variant) hat hinten ca. 1m 34cm lichte Weite (kommt auf die Höhe an)

Die Babyschalen von Römer sind ca. 44cm breit.

Der schmälste Gruppe 1 Kindersitz von Römer ca. 43cm Link

Der schmälste Gruppe 2-3 Kindersitz von Römer auch ca. 43cm Link

Also rein rechnerisch 1m 30cm zusammen.

Um mal am Wochenende mit der ganzen Familie zu verreisen, OK.

Jeden Tag zu fünft fahren, lieber nicht.

Sitzerhöhung != Kindersitz

Aber da könnte man jetzt genüsslich diskutieren. Lassen wir mal. Ich akzeptier jetzt mal, dass manche Leute das Sitzkissen, den Sitzkeil, die Sitzerhöhung auch als Kindersitz akzeptieren (hat ja immerhin oft auch eine ECE-Zulassung). Ob sicher oder unsicher muss jeder selbst entscheiden. Genauso wie die Entscheidung, mit welchem Gewicht darf das Kind aus dem Maxi-Cosi in den Kindersitz rein, "darf mein Kind mit nur 14 kg auch schon in einen KlasseII/III Sitz, der eigentlich ab 15 kg ist", etc etc.

Wenn zwei Kindersitze (KlasseII/III) auf den äußeren Sitzen der Rücksitzbank montiert sind, dann passt da nichtmal mehr eine ordnungsgemäße mit Gurtdurchschleifer ausgestattete Sitzerhöhung Klasse III dazwischen hinein.

Falls man trotzdem als Notlösung drei erhöht Sitzende transportieren möchte, dann tuts zur Not auch so ein Sitzkissen wie oben abgebildet. Aber da ist dann fast schon zwingend die Gurtschlossverlängerung nötig. Sonst muss man sich auf Gepfriemel erster Güte einstellen.

Zitat:

Original geschrieben von marty213

...Ich akzeptier jetzt mal, dass manche Leute das Sitzkissen, den Sitzkeil, die Sitzerhöhung auch als Kindersitz akzeptieren ...

Danke für deine Akzeptanz. Dann ist die Definition eines Kindersitzes hier wohl doch nicht falsch: Link

Zitat:

... (hat ja immerhin oft auch eine ECE-Zulassung).

Nicht nur oft, sondern immer. Sonst hat die Sitzerhöhung nichts im Auto zu suchen.

Zitat:

Wenn zwei Kindersitze (KlasseII/III) auf den äußeren Sitzen der Rücksitzbank montiert sind, dann passt da nichtmal mehr eine ordnungsgemäße mit Gurtdurchschleifer ausgestattete Sitzerhöhung Klasse III dazwischen hinein.

Schau dir bitte den Rechenbeispiel an. Bei den verlinkten Kindersitzen handelt es sich weder um Sitzkissen noch Sitzkeil oder Sitzerhöhung, sondern um vollwertige Kindersitze mit Seitenhalt.

Es bestreitet keiner, dass drei von dir bereits erworbenen Kindersitzen nicht nebeneinander in Passat reinpassen. Es gibt aber schmälere.

Zitat:

Falls man trotzdem als Notlösung drei erhöht Sitzende transportieren möchte, dann tuts zur Not auch so ein Sitzkissen wie oben abgebildet.

Auch wenn die Sitzerhöhung nach ECE 44/4 geprüft wurde, würde ich eine mit Gurtführung für den Beckengurt bevorzugen. Dadurch wird verhindert, dass der Sitz unter dem Kind nach vorne wegrutscht.

Zitat:

Aber da ist dann fast schon zwingend die Gurtschlossverlängerung nötig. Sonst muss man sich auf Gepfriemel erster Güte einstellen.

Schau dir bitte zum Thema Gurtverlängerung das hier an: Link

Zitat: "Die Verlängerung des Sicherheitsgurtes zur Befestigung von Kindersitzen ist nur zulässig, wenn die Gurtschlossverlängerung eine Betriebserlaubnis (ABE) besitzt und eine vom Kraftfahrtbundesamt zugelassene Prüfstelle wie DEKRA oder TÜV die Gurtverlängerung begutachtet und abgenommen hat. Zudem muss die Gutschlossverlängerung in den KFZ-Schein eingetragen werden."

Zitat: ..."Beispielsweise bei Amazon werden reihenweise Verlängerungen mit dem Hinweis „E4-zertifiziert“ angeboten. Eine aktuelle Anfrage an den TÜV-Süd hat ergeben, dass der Begriff “E4-zertifiziert” nicht aussagekräftig sei, da E4 lediglich das Genehmigungsland (Niederlande) beschreibe." ...

 

Weitere nützliche Links zum Thema:

Link1

Link2

Zitat:

Original geschrieben von AOLM

Schau dir bitte zum Thema Gurtverlängerung das hier an: Link

Zitat: "Die Verlängerung des Sicherheitsgurtes zur Befestigung von Kindersitzen ist nur zulässig, wenn die Gurtschlossverlängerung eine Betriebserlaubnis (ABE) besitzt und eine vom Kraftfahrtbundesamt zugelassene Prüfstelle wie DEKRA oder TÜV die Gurtverlängerung begutachtet und abgenommen hat. Zudem muss die Gutschlossverlängerung in den KFZ-Schein eingetragen werden."

I did not know that! Danke für den Link.

Die beiden Römer Kidfix, die ich im Auto habe, waren für mich bisher eigentlich schon (gefühlt!) recht schmale Kandidaten mit 46cm Breite. Da gibts ja noch ganz andere Kandidaten , die gehen dann bis zu 54cm in die Breite. Zwei von denen, dann ist in der Mitte gerade mal noch zwei Handbreit Platz. Geht da eigentlich überhaupt noch die hintere Mittelarmlehne herunter, in der der Verbandskasten drinsteckt? :-O

auch wenn ich sonst in einem anderen Auto-Bereich schreibe, wollte ich ein paar Tips hier lassen :-). Ich habe 4 Kinder und schon diverse Male 3 Kindersitze auf die Rückbank verschiedener Autos basteln dürfen. Am besten passt es, meiner Erfahrung nach, wenn ein Kind andersherum fährt als die anderen. Also zwei rückwärts und eines vorwärts oder zwei vorwärts und eines rückwärts. Denn meist sind die Kindersitze nicht im Pobereich am breitesten, sondern oft ist der Schulterbereich so ausladend, gerade bei Gruppe 2/3 Sitzen.

Wir haben in Gruppe 2/3 den iZi Up von HTS BeSafe. Dieser Sitz hat keine Hörnchen (die braucht es ja nur, wenn man eine Sitzerhöhung ohne Rückenlehne benutzt) und ist am hinteren Ende der Sitzfläche etwas schmaler als vorne, also liegt das Gurtschloss vom Auto ziemlich frei und ist in vielen Autos auch dann noch gut zugänglich, wenn drei Kindersitze nebeneinander stehen.

Ich fahre z.b. in dem Volvo V40 zwei rückwärts gerichtete Sitze (BeSafe iZi Plus 0 bis 25kg; Axkid Minikid 9 bis 25kg) auf den äußeren Plätzen und mittig einen BeSafe iZi up. Das passt gerade so eben auf die Rückbank, so das die Türen noch problemlos zu gehen, das älteste Kind steigt dann halt von vorne ein.

Ich würde also raten mal nach einem izi Up zu gucken und im Hinterkopf zu haben, das neue Baby die ersten Jahre rückwärts fahren zu lassen, denn dann passt es mit 3 Kindern einfach besser, außerdem ist es ja viel sicherer (guck mal das Video in meiner Sig) und wenn Kind 3 dann einen Gruppe 2/3 braucht wird Kind 1 aus dem Kindersitz alter raus sein). Vielleicht habt ihr ja einen Reboard-Fachhändler in euer Nähe, der dann vielleicht auch den iZi up da hat und dann könnt ihr es direkt mal mit 3 Sitzen testen.

So simpel und wir sind nicht drauf gekommen. Danke für die Anregung.

Werden uns dieses Jahr von Cybex einen Sirona holen. Das Thema Reboarder nach Verlassen der Babyschale war bisher auch noch kein Thema, bis uns ein Kollege auf den Gedanken brachte. Dies wissen leider noch zu wenige Eltern. Selbst bei Maxi Cosi fängt man erst langsam an, sich dem Thema intensiv und werbeträchtig zu widmen.

wobei der Sirona ausschließlich mit Isofix befestigt werden kann wenn man jetzt zwei Gruppe 2/3 Sitze einbauen will und einen Reboarder, dann passt es am besten wenn der Reboarder in der Mitte steht, mittig haben viele Autos aber kein Isofix.

Wir planen zunächst nur mit zwei Kindern. Falls der zweite Wurf Zwillinge werden, gibt's eh ein neues Auto für meine Frau ;)

Zitat:

Original geschrieben von Elistra

... und mittig einen BeSafe iZi up.

Hab gerade nachgeschaut, der ist im Passat nicht für die Mitte zugelassen. Kein Wunder, denn der Passat hat in der Mitte kein Isofix.

Die Idee aber ist wirklich nicht schlecht. Zwei Reboarder außen, und einen zugelassenen, nicht-Isofix Sitz für das Kind in die Mitte. Ist halt nur doof wenn man zwei Kinder mit geringem Altersunterschied hat (so wie wir, 16 Mon.). Da ist Streit vorprogrammiert, welche Sitzrichtung die "bessere" ist, wer darf in die Mitte, etc... :-)

Da wären dann auch Schiebetüren hinten sicher von Vorteil...

Es gibt den izi up auch ohne isofix mit universal Zulassung.

Wegen des geringen Abstandes den haben wir auch. Hier ist klare Ansage das älteste Kind muss vorwärts fahren. Die anderen dürfen rückwärts. Je älter das Kind umso besser wird das Verhältnis zwischen Kopf und Körper und umso geringer das Risiko. Ich diskutiere ja auch nicht ob das Kind ohne Gurt fahren darf oder ohne Zähneputzen ins Bett.

Letztlich war es ja nur ein Vorschlag wie man vielleicht auch mit 3 Kindern sein Auto weiter fahren kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen