ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Radmuttern und Bolzen Drehmoment und Folgen

Radmuttern und Bolzen Drehmoment und Folgen

Themenstarteram 10. September 2017 um 10:09

Hallo alle zusammen.

Ich brauch mal eure Meinung und was ihr machen wuerdet. Ich hab vor der Tuer 2 PKW stehen und 1 Wohnmobil. Ich schraub eigendlich so gut wie geht alles selber. Aber letztens mussten alle 3 Fahrzeuge zur HU im Abstand von 2 Monaten. Dabei wurde z.b. beim Wohnmobil ein Radlager gewechselt und neue Bremsbelaege montiert. Bei dem anderen PKW kamen hinten neue Bremsscheiben drauf. Egal, was ich sagen will, bei meinen Fahrzeugen wurden die Raeder abgeschraubt und wieder drauf gemacht. Gestern hab ich bei dem einen PKW das Hinterrad abnehmen wollen. Ich bin bald ausgeflippt. Ich hab mit beiden Fuessen auf dem Schluessel gestanden, hab mich am Dach festgehalten und musste ordendlich Wippen. Mit einem lauten Knall bekam ich die Muttern los. Auf allen Fahrzeugen sin Alufelgen. Ich hab im Sommer und Winter immer selbst gewechselt und dabei mit einem Drehmomentschluessel von der Arbeit 120nm bei den PKW und 160nm beim Wohnmobil genommen. Nun hat die Werkstatt mit dem Luftschrauber die Muttern bei allen Fahrzeugen so angeknallt das ich die mit normalen Werkzeug nicht auf bekomme.

Was sind moegliche Schaeden und wie wuerdet ihr vorgehen bzw was wuerdet ihr der Werkstatt sagen oder verlangen. Ich bin stink sauer auf die Werkstatt

Beste Antwort im Thema

Alle Schrauben lösen und selber wie gehabt festziehen.

Was die Werkstatt betrifft: Sag das nächste Mal, dass Du zum Räder anschrauben angerufen werden möchtest, damit Du selber kurz vorbei kommen kannst, da sie das ja offensichtlich nicht können.

112 weitere Antworten
Ähnliche Themen
112 Antworten

... über 40 am Kindergarten ? Bei uns wurde eine Mutti eines Schulkindes hier in der 30iger Zone mit 70 raus geholt.Die Frage warum...das Kind kommt zu spät zur Schule.... Mit bisschen Pech kommts gar nicht mehr zur Schule wenn einer dieses Auto übersieht.

Aber du hast vollkommenRecht,Wegwerfgesellschaft.Früher wurden Getriebe noch repariert,heut schwatzt man dem Kunden ein neues für 4000 € auf und man zahlt. Es gibt aber Firmen die ein Getriebe komplett Aufarbeiten für ein viertel.

Steuerteile ist das beste Beispiel.Mein Motorsteuerteil sollte platt sein-Ersatz mit allem drum und dran 3000 €. Eine Firma die nur Steuerteile repariert (alle die es gibt,Motor,Airback ect.) hab ich angerufen und es dann hin geschickt.Nächsten Tag kam der Anruf was defekt wäre....nichts war kaput.Lediglich Schwitzwasser weil die Dichtung defekt war. Man hat es dann getrocknet,gereinigt und angedichtet...125 €. Der Vorteil,man setzt sein eigenes wieder ein,kein Anlernen,umprogramieren ect. - alles Hübsch.

Ach ja,Die Machen auch Drosselklappen und Zündspulen neuerer Fahrzeuge.Ich kann sowas nur empfehlen.

Nicht wegwerfen sondern ausarbeiten und vom gesparten lieber Urlaub,Shoppen oder Essen gehen.

Zitat:

@wolffi65 schrieb am 14. September 2017 um 18:23:03 Uhr:

... über 40 am Kindergarten ? Bei uns wurde eine Mutti eines Schulkindes hier in der 30iger Zone mit 70 raus geholt.Die Frage warum...das Kind kommt zu spät zur Schule.... Mit bisschen Pech kommts gar nicht mehr zur Schule wenn einer dieses Auto übersieht.

Aber du hast vollkommenRecht,Wegwerfgesellschaft.Früher wurden Getriebe noch repariert,heut schwatzt man dem Kunden ein neues für 4000 € auf und man zahlt. Es gibt aber Firmen die ein Getriebe komplett Aufarbeiten für ein viertel.

Steuerteile ist das beste Beispiel.Mein Motorsteuerteil sollte platt sein-Ersatz mit allem drum und dran 3000 €. Eine Firma die nur Steuerteile repariert (alle die es gibt,Motor,Airback ect.) hab ich angerufen und es dann hin geschickt.Nächsten Tag kam der Anruf was defekt wäre....nichts war kaput.Lediglich Schwitzwasser weil die Dichtung defekt war. Man hat es dann getrocknet,gereinigt und angedichtet...125 €. Der Vorteil,man setzt sein eigenes wieder ein,kein Anlernen,umprogramieren ect. - alles Hübsch.

Ach ja,Die Machen auch Drosselklappen und Zündspulen neuerer Fahrzeuge.Ich kann sowas nur empfehlen.

Nicht wegwerfen sondern ausarbeiten und vom gesparten lieber Urlaub,Shoppen oder Essen gehen.

Und was hat das nun ,bitte schön, mit Drehmomenten/Fetten/Radmuttern zu tun?

Ich denke das Thema ist ausgelutscht, wer für sich noch keine Vorgehensweise gefunden hat.......naja

genug Argument für und wider wurden ja genannt , entscheiden muss und wird jeder selbst.

Eben, drum können wir ja nun zum gemütlichen Teil übergehen ;-)

Hab auch mal mein Getriebe repariert :

bei 330.000 km : neues Kugellager 60 €, ging dann gut bis etwa

400.000 km : gebrauchtes Getriebe genommen für 30 €, hat gehalten bis etwa

500.000 km : dann wieder ein gebrauchtes, wieder 30 €, hält aber noch

Momentan etwa 600.000 km, alles ok (aber das nächste 30 € Getriebe liegt sicherheitshalber schon bereit.)

Reparatur war also teurer als Komplett-Tausch ;-)

Pauschalantworten gibt's da einfach keine, muß man jeweils im Einzelfall abwägen.

P.S.

Weiß gar nicht, wo mein Drehmomentschlüssel eigentlich rumliegt . . . hab ersatzweise einfach meine Schulter selbst geeicht, geht auch ;-)

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

Hab den mit 330.000 gekauft (inkl. Getriebedefekt), selber draufgefahren auch "erst" 270.000 km.

Muß aber zugeben, die Schrauben hab ich so nach und nach durch welche mit hohlem Kopf ersetzt, jedes Gramm weniger zählt ;-) (ex-Felgenschlösser, die die Leute entsorgen wollten wegen der Fummelei mit dem Mini-Schlüsselchen).

600k im selben Auto?

mein rekord liegt bei 270k.

und das mit den ersten radschrauben.

:D

Mein B-Corsa 1.4i hat 370tkm ausgehalten, bis er abgewrackt werden musste :)

Auch mit den ersten Radschrauben! ;)

Dann gib wenigstens zu das die Winterfelgen andere Schrauben benötigt haben ;).

Nö, die Felgen sind wohl einfach drauf geblieben:

klick :D

Gar nicht so dumm. Da umgeht man das Problem gänzlich bis zum Bremsenwechsel.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Radmuttern und Bolzen Drehmoment und Folgen