ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Radlager HA Opel Signum 1,9CDTI

Radlager HA Opel Signum 1,9CDTI

Opel Signum Z-C/S
Themenstarteram 14. November 2014 um 18:46

Hallo Motor-Talk Gemeinde,

ich habe ein kleines Problem mit meinem Siggi.

Wenn ich von sehr hoher Geschwindigkeit stark abbremse höre ich eine Unwucht an der hinteren rechten Bremse. Wenn ich leicht auf die Bremse trete, höre ich leichte Schleifgeräusche mit kurzen Unterbrechungen.

Meine Vermutung waren zunächst mal die Bremsscheiben, da diese nicht mehr besonders gut aussahen lag der Verdacht nahe, das die rechte vielleicht eine kleine Unwucht hat.

Soweit so gut. Bremsscheiben bestellt und heute gleich montiert.

Fahrerseite klappte wunderbar. Jedoch hatte ich auf der Beifahrerseite ein größeres Problem.

Alte Scheibe runter und neue drauf. Als ich den Bremssattelträger wieder montiert habe ist mir aufgefallen das die neue Bremsscheibe am Träger schleift. Träger wieder runter und mir das ganze genauer angeschaut.

Wenn ich die Bremsscheibe drehe eiert diese leicht. An der Bremsscheibe wird es nicht liegen (Brembo Max Line). Neue runter, alte wieder drauf, gleiches verhalten. Jedoch ist die alte Scheibe von der Dicke schon so runter das da nix schleift.

Ich vermute es liegt am Radlager/Radnabe.

Anfang des Jahres hatte ich mit meinem Siggi einen Unfall, bei dem ich etwas zu flott auf nasser Straße in eine Linkskurve gefahren bin. Habe den Randstein mit dem rechten Vorderrad erwischt und das rechte Hinterrad hat auch leicht was abbekommen.

Nach dem Unfall kamen zwar Geräusche vom hinteren rechten Rad, aber die waren so leise, das ich diese erst einmal ignoriert habe.

Was mich aber stutzig macht, ich habe die Radnabe gedreht, keine Geräusche, war jedoch etwas schwer zu drehen. Ich habe an ihr gewackelt, sitzt bomben fest, kein spiel, nix.

Könnte es das Radlager/Radnabe sein oder kann sich bei dem Unfall der Achsschenkel verzogen haben?

Die Spur wurde nach dem Unfall eingestellt, da vorne einiges verbogen war. Hinten war alles in Ordnung. Wenn sich hinten was verzogen hätte, dann hätte man das sicher beim Spur einstellen gemerkt.

Ich hoffe jemand hier kann mir einen Tipp geben. Das Radlager werde ich auf jeden Fall mal wechseln.

Grüße aus dem Allgäu

Patrick

 

Ähnliche Themen
19 Antworten

Die Gutwerte der Hinterachseinstellung sind extrem lange in Ordnung lt. Prüfprotokoll. Da kannst ziemlich was rumstellen und das Ding zeigt schön grün ;-).

Ich würde einfach nur das Radlager wechseln, wenn die Achsgeometrie noch passt.

Nabe ist eh dabei mein ich, gibts nur komplett mit ABS Sensor und allem drum und dran.

Themenstarteram 14. November 2014 um 19:10

Jap, die gibt es nur als kompletten Satz.

Wenn ich so überlege kann es nur das Radlager/Radnabe sein. Die neue Scheibe hat nur in bestimmten bereichen am Bremssattelträger geschliffen. Und wenn die Scheibe eiert kann das nicht mit dem Achsschenkel zu tun haben.

Jop.

wenn aber die Bremsscheibe sichtbar "eiert" muß das RAd erst recht deutlich sichtbar herumeiern wenn es sich dreht ... daß muß ja ne Mega-Unwucht sein .... ??!?!

Und wenn die HA mit einem solch schiefen RAd auf Gut-Werte eingestellt wurde ...... naja .... :D

Dafür gibts ja Felgenschlagkompensation xD.

Themenstarteram 17. November 2014 um 20:28

Im Grunde hast du recht ulridos. Das Rad müsste auch eiern. Tut es aber nicht.

Beim fahren merke ich gar nix. Auto fährt sich ganz normal.

Morgen kommt das neue Radlager, dann werde ich sehen was Sache ist.

ich denke auch, der Flansch des Radlagers könnte einen "weg haben". Der Achsschenkel glaube ich nicht, denn der Sattelträger sitz ja mit auf dem und der Achsschenkel eiert nicht...

Ach, auf Rostfreiheit auf dem Flansch der Radnahbe hast du schon geachtet?

Themenstarteram 18. November 2014 um 9:48

Radnabe habe ich mit ner Drahtbürste sorgfältig gereinigt bevor die neue Bremsscheibe montiert wurde.

ein defektes Radlager hört sich im aufgebockten Zustand wie eine Steinmühle oder ne Eisenbahn an.

Themenstarteram 18. November 2014 um 17:07

Anbei mal 2 Bilder der schleifenden Bremsscheibe am Bremssattelträger.

Bin gerade dabei das Radlager zu wechseln, aber es will einfach nicht raus :-(

Mutter habe ich losbekommen, bzw bei 2 Muttern sind die Bolzen mit raus...

Aber es sitzt immer noch an Ort und Stelle fest.

Dsc-0018
Dsc-0019

wenn Du die Scheibe drehst ist dann irgendwann Platz an der Stelle ??

Themenstarteram 18. November 2014 um 17:36

Nein, da tut sich nix

Themenstarteram 18. November 2014 um 18:52

Das alte Radlager hat sich endlich von seiner Stelle bewegt. Neues montiert, Bremsscheibe drauf, Bremssattelträger dran, Ernüchterung... Bremsscheibe schleift weiter.

Durch Zufall habe ich dann das wirkliche Problem gefunden :-(

Der Achsschenkel hat nen Riss... Mittig zwischen den 2 Bolzen vom Radlager ist ein kleiner Riss zu sehen.

Jetzt heißt es noch mehr schrauben.

Das einzige was mich aufheitert, ich habe nen gebrauchten Achsschenkel für 18€ gefunden :-)

Nachdem jetzt alles wieder montiert ist, heißt es 2 Tage warten und dann nochmals schrauben...

Dsc-0023

Bin grad heimgekommen, hab gelesen, das du geschrieben hast das es nicht eiert.. --> Achsschenkel gebogen, aber hat sich ja nun erledigt :-).

Ich würde im Zuge dessen gleich neue Gummilager einziehen, die gibts alle einzeln und das geht problemlos mit ner Presse.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Radlager HA Opel Signum 1,9CDTI