ForumR8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. R8
  6. R8 Facelift S-Tronic Doppelkupplungsgetriebe auslesen

R8 Facelift S-Tronic Doppelkupplungsgetriebe auslesen

Audi R8 42
Themenstarteram 31. Dezember 2015 um 0:42

Hallo Zusammen,

ich stehe kurz vorm Kauf eines R8 Facelift 5.2 V10 (Bj.2013) mit S-Tronic, also dem neuen Doppelkupplunggetriebe, dass seit dem Facelift anstatt der R-Tronic verfügbar ist.

Mich würde interessieren, ob man den Kupplungsverschleiß genauso wie beim Vorgänger mit R-Tronic

auslesen kann und ob das Thema immernoch so kompliziert mit Bits usw. ist.

Außerdem würde ich natürlich auch gerne die Anzahl der durchgeführten Launch Control

Starts auslesen, ich denke das sollte ja auch wie beim Vorgänger mit R-Tronic möglich sein.

Vorab vielen Dank und Gruß

Marc

Beste Antwort im Thema

Wenn ich das hier lese, gehen mir ernsthaft die Nackenhaare hoch. Audi R8 fahren, und rum heulen wenn einer 50€ für das auslesen bezahlt!

Habt ihr nur ansatzweise eine Ahnung was solch ein Diagnosegerät kostet, geschweige die monatliche software die man dann nutzen darf, nur so lange man zahlt? Nein dann heult leise, dafür bekommt man einen sehr gut ausgestatteten Kleinwagen.

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Dafür Geld zunehmen ist echt Wucher. Sowas mach ich in 1 min umsonst

Wie viele Launch Control Starts hält eine neue Kupplung denn aus, bis man sie von 100% auf 0% runter hat?

Zitat:

@JoeLui schrieb am 28. April 2016 um 14:57:55 Uhr:

Ich weiss nicht was dein Problem ist!? Verträgst du deine Medikamente nicht!? Egal was ich schreibe wird von Dir kommentiert, such Dir einen anderen bei dem du Dich profilieren kannst. Ich habe keine kostenlose Behandlung verlangt, eine Dienstleistung die erbracht wird sollte auch honoriert werden.

Lies Dir meinen Beitrag nochmal in Ruhe durch. Ich habe Dich nur zitiert, um Zmaniac zu zeigen, daß dies sicher nicht in 5 Minuten erledigt war.

Mein Beitrag bezieht sich nur auf die Polemik von Zmaniac, daß 50€ für 5 Minuten Wucher seien. Und ich sehe es so wie Du, daß dies eine Leistung ist, die honoriert sein will.

Zitat:

@JoeLui schrieb am 28. April 2016 um 13:25:21 Uhr:

Das habe ich ja gemacht, aber mein Händler wo ich bis jetzt immer war wollte dafür 150€ + !

Bin heute nach Pforzheim zu einem Händler gefahren mit dem ich gestern telefoniert habe. Da habe ich 50€ gezahlt, und ich durfte mit in die Werkstatt und zu schauen. Auch haben wir andere Sachen ausgelesen und kontrolliert. Bis auf die 5 Launch Controlls bin ich zufrieden.

Hi,

mach Dir mal wegen 5 Launch Control Starts keine Sorgen. Das ist ein R8, der kann das ab, und noch ein paar mehr.

Wieviel ist "noch ein paar mehr"?

Sag ich Dir wenn meine Kupplung fratze ist, ich hoffe frühestens in einigen Jahren. Jetzt musst Du fragen: "Was sind einige?"

8-)

Was die fünf Starts angeht glaube ich Euch, in dem Punkt habe ich keine Erfahrung. Ich würde höchstens 1-2 Starts dazu machen um mit einer Perfomance Box oder ähnliches meinen Antrit von 0-100 zu messen. Leistungsmessung und Drehmoment habe ich bei Kh Tuning machen lassen.

Themenstarteram 29. April 2016 um 13:06

Zitat:

@paul_tracy schrieb am 28. April 2016 um 14:02:53 Uhr:

Zitat:

@ZManiac schrieb am 28. April 2016 um 13:51:01 Uhr:

Is echt ne Frechheit, 50 € für 5 Min auslesen - ohne Worte!

Manchmal frag' ich mich, wie so mancher hier sein Geld verdient! :confused:

Wenn Du in eine Werkstatt fährst, in der Du noch nie zuvor warst, also bisher null Umsatz gemacht hast, und in der Du sehr wahrscheinlich auch nie wieder auftauchst, weil es vielleicht ja doch eine noch billigere geben könnte, dann erwartest Du doch nicht im Ernst, daß dort für Dich kostenlos Zeit geopfert wird.

Ausrüstung wie der Diagnosecomputer und die Software und Softwareupdates sowie entspr. Schulung sind für die Werkstatt ja Deiner Meinung nach dann sicher auch kostenfrei?

Es ist doch schon schön, wenn diese Werkstatt einen fairen Preis angeboten hat, und nicht auch wie die andere 150€ dafür aufruft!

Und der betreffende Mitarbeiter war sicher länger als 5min mit dem Fall beschäftigt. Wie Du nur darauf kommst? Schreibt er doch:

Zitat:

@paul_tracy schrieb am 28. April 2016 um 14:02:53 Uhr:

Zitat:

@JoeLui schrieb am 28. April 2016 um 13:25:21 Uhr:

Auch haben wir andere Sachen ausgelesen und kontrolliert.

Also rudere doch ganz schnell ein bißchen zurück!

Ganz etwas anderes ist es, wenn Du in einem Autohaus langjähriger guter Kunde bist, dann hast Du dort sicher auch gute Chancen, daß man dort auch mal sehr sehr nett zu Dir ist, und das ohne Berechnung macht. (wobei, wenn man realistisch ist, diese augenschleinlich gratis ausgeführte Leistung vielleicht doch irgendwo in der nächsten Rechnung "berücksichtigt" wird ;) )

Lieber Paul Tracey,

solche Anspielungen wie "Manchmal frag' ich mich, wie so mancher hier sein Geld verdient! :confused:"

oder "Also rudere doch ganz schnell ein bißchen zurück!" können wir uns hier wohl sparen. Solche "Spitzen" sind unnütz, haben nix mit dem Thema zu tun und zielen nur darauf ab zu provozieren. Wäre super, wenn

du in Zukunft auf diese "Spitzen" verzichten könntest, wenn du meine Meinung kommentierst.

Aber nun wieder zurück zum Thema:

Meiner Meinung nach ist es absolut möglich das in 5 Min zu machen, ich habe es schon oft genug bei verschiedenen Autos selber erlebt und selbst Corradodave, der damit wohl alltäglich zu tun hat, bestätigt das hier. Und genau dieses Thema hatte ich bereits bei einem Audi Autohaus (nicht R8 Partner), an einem R8, weil nämlich genau die gleichen Fragen hatte, hat keine 5 Min gedauert.

Aber letztendlich hängt das natürlich alles auch vom jeweiligen Mitarbeiter ab. Aber selbst wenn wir annehmen, dass der Mitarbeiter komplett keine Ahnung hatte und 10 Min dafür gebraucht hat, dann wäre das noch immer ein Stundenlohn von schlanken 300€! Bei 5 Min wären es dann übrigens schon 600 € pro Stunde, nur mal so zum Vergleich.

Für mich gilt leben und leben lassen. Deutschland ist leider eine absolute Servicewüste geworden.

Und Kunden kann man übrigens auch gewinnen, wenn man mal kulant und serviceorientiert ist!

Vielleicht bringt der jeweilige Kunde nicht gerade seinen R8 dort zur Inspektion oder Reparatur, weil das Autohaus kein R8 Partner ist, vielleicht bringt er aber seinen weißen A5 oder einen anderen Audi in Zukunft dort hin, weil er einfach von der freundlichen und kulanten Behandlung begeistert war.

Selbst bei Porsche kann man heute noch Kleinigkeiten machen lassen und Sie verlangen nichts dafür, dann packt man einfach nen Zwanni in die Trinkgeldkasse und gut ist es.

Aber jeder hat dazu seine eigene Meinung, wenn du gerne 50 € oder 150 € dafür zahlen möchtest, dann ist das aus meiner Sicht zwar nicht besonders schlau, aber ok. Ich bin nun mal der Meinung, dass man das auch gratis hätte machen können oder zumindest nicht mehr als 20 € dafür hätte verlangen sollen, was dann übrigens schon locker dem R8 Stundenlohn für 10 Min entsprochen hätte (die 1,5 € Nutzung für den Tester habe ich übrigens auch schon eingerechnet).

Die Frage nach der "Schädlichkeit" von Launchcontrol Starts ist ja schon interessant und kommt immer wieder mal hoch. Meist schreiben die Leute / wir aber nur was sie / wir "glauben", denn zum "wissen" reicht der Besitz *eines* R8 nicht aus, der Stichprobenumfang ist für eine allgemein gültige Aussage einfach zu klein.

Das schlaueste was ich irgendwo in einem Forum dazu gelesen habe war: "An der Anzahl der LC-Start kannst du ablesen wieviele Kumpels der Fahrer hat...." Auch wenn die Anzahl der LC-Starts nur ein Einfluss von mehreren auf den Verschleiss der Kupplung ist, könnten wir doch mal etwas versuchen:

Beim nächsten großen R8-Treffen liest mal einer der Spezialisten unter uns (gibt es ja offenbar s.o.) die Werte bei den R-Tronics und S-Tronics aus. Dann machen wir mal etwas Korrelation zwischen Anzahl LC Starts und Kupplungszustand, unter Berücksichtigung der km-Laufleistung.

Das wäre doch mal ein Schritt weg von "glauben" hin zum "wissen"?

Wenn ich das hier lese, gehen mir ernsthaft die Nackenhaare hoch. Audi R8 fahren, und rum heulen wenn einer 50€ für das auslesen bezahlt!

Habt ihr nur ansatzweise eine Ahnung was solch ein Diagnosegerät kostet, geschweige die monatliche software die man dann nutzen darf, nur so lange man zahlt? Nein dann heult leise, dafür bekommt man einen sehr gut ausgestatteten Kleinwagen.

Pffff. Du denkst auch jeder R8 fahrer ist wohlhabend. R8 kostet mittlerweile soviel wie ein golf. Und 50€ kann man auch als bmw M6 fahrer wie ich investieren, obwohl ich mir wohl keinen r8 leisten kann. Dennoch sind 150€ unverhältnismäßig. Ich zahle für meinen M6 fehlerspeicher aber komplett auslesen 60€ bei BMW. Das geht voll in ordnung.

Ein r8 kostet so viel wie ein Golf. Du fährst m6, kannst dir einen r8 aber nicht leisten - wie viel billiger als ein golf ist bitte ein m6? Die ganze Diskussion ist meiner Meinung nach nicht sehr sinnvoll. Vorher fragen, welche Kosten ungefähr entstehen - dann entweder zusagen oder eben nicht...

Themenstarteram 30. April 2016 um 20:49

Zitat:

@dick289 schrieb am 30. April 2016 um 20:40:46 Uhr:

Die ganze Diskussion ist meiner Meinung nach nicht sehr sinnvoll. Vorher fragen, welche Kosten ungefähr entstehen - dann entweder zusagen oder eben nicht...

So ist es, am Ende muss jeder selber wissen was er zahlen möchte ;-)

Einfach kaufen und sehen . Und wenn dann halt neu machen und gut . R8 fahren wollen aber kosten für ein Polo haben wollen . Ja der R8 kostet Geld in allem durstig Versicherung teuer Reparatur teuer . Aber egal .

Wo liegt man denn ca. wenn man eine Doppelkupplung tauschen muss?

Bei der R-Tronic waren es ja ca. 4000€, ist das beim DKG teurer oder in etwa gleich? Sind ja zwe Kupplungen verbaut daher gehe ich mal davon aus, dass es teurer sein wird - hat da jemand was im Kopf?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. R8
  6. R8 Facelift S-Tronic Doppelkupplungsgetriebe auslesen