ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. R1100RT Bremse entlüften

R1100RT Bremse entlüften

BMW R 1100
Themenstarteram 30. April 2019 um 22:14

Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage, heute hab ich bei mir auf Stahlflex umgebaut, mein Vorderer rechter brembo Bremssattel hat keinen normalen Nippel zum entlüften, ( siehe Fotos) kennt jemand das System? kann ich einfach einen normalen Nippel einbauen?

würde mich freuen wenn jemand eine Antwort für mich hat!

Schönen ersten Mai !!

Gruß Sigi

Entlüfter
Entlüfter1
Ähnliche Themen
22 Antworten
Themenstarteram 1. Mai 2019 um 1:26

Hallo nochmal,

ich glaube ich habe mir selbst geholfen, Aber, sicher bin ich mir noch nicht, kennt jemand von euch die Entlüfter von " stahlbus"

https://www.stahlbus.com/willkommen.html

scheint ein super System zu sein, ich werde mich bei einem Händler hier in der Nähe mal schlauer machen und dann hier berichten, wahrscheinlich werde ich diese Entlüfter an meine Bremse montieren da ich Jährlich die Bremsflüssigkeit wechseln will. Bisher war ich dazu beim Freundlichen, heute hatte ich festgestellt das in den Leitungen kleine Gummistückchen waren, wie kann so etwas sein wenn vor ca. 6 Monaten die Bremsflüssigkeit komplett gewechselt wurde??? :-(

in diesem sinn, gehabt euch wohl und einen schönen 1. Mai

Sigi

Von wann ist deine RT ? BMW hatte 1999 auch am ABS 2/Brembosätteln die "Befüllschnittstelle" eingeführt. Es lies sich aber problemlos auf die alten Entlüfter zurückrüsten. Die Stahlbusventile sind natürlich auch eine elegante Alternative.

Hast du ein ABS System? - wenn ja kannst du dir eventuell so eine Tolles Eigentor fabriziert haben!

Der Eine wird über den anderen entlüftet ....

Problem ist aber das ABS!

Alex er hat doch noch gar nicht entlüftet, wenn ich ihn richtig verstehe. Stahlflex ist auch kein Problem beim ABS-2. Entlüften beim ABS-2 ist eigentlich auch recht simpel, wenn man die Reihenfolge einhält und ggf. an das Steuergerät denkt.

Meine beiden BMWs sind Baujahr 2000 und haben nur an der Kupplung diese dämliche Befüllschnittstelle. Die Sättel haben konventionelle Nippel- was ein Glück. Also würden die nicht pauschal bei allen verwendet.

 

Entlüftung vom ABS2 ist nicht problematisch

Themenstarteram 1. Mai 2019 um 9:52

Moin,

also ich habe noch nicht Entlüftet, ich schau erstmal wegen den oben beschriebenen Nippel, mein Moped ist Bj 2000,

mit ABS. Ich Entlüfte von oben zum ABS Modul, dann erst die Räder, das alles mit einer Vakuum Pumpe, das sollte funktionieren wie ich gelesen habe.

Gruß Sigi

20190430-195608
Themenstarteram 1. Mai 2019 um 9:56

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 1. Mai 2019 um 07:57:15 Uhr:

Hast du ein ABS System? - wenn ja kannst du dir eventuell so eine Tolles Eigentor fabriziert haben!

Der Eine wird über den anderen entlüftet ....

Problem ist aber das ABS!

Hi,

kannst du das genauer erklären?

Gruß Sigi

du entlüftest die Eine Seite- die mit dem Nippel - und die Luft wird durch den anderen gedrückt (soweit ich dass von anderen kenne!) . besser ist es aber auf die zu hören die genau diesee Maschine fahren....

@Omega_y22xe

Hi Sigi,

Du hast ja vorne eine doppelte Bremsanlage. Hast Du alle Bremsleitungen ausgewechselt? Das wäre schon wichtig. Wenn da noch ein Stück Gummileitung ist, hast Du wieder die Gummibrösel im System.

Die sogenannte "Befüllschnittstelle" kann man gegen Entlüfternippel tauschen.

http://www.powerboxer.de/bremsen/437-4v1-entlr-am-vorderen-bremssattel

Je nachdem wie alt die Maschine ist und wie die Bremskolben aussehen, würde ich auch mal eine Überholung der Bremssättel in Erwägung ziehen. Wenn die Bremse schleift, würde ich das auf jeden Fall machen.

Gruß

JB

Themenstarteram 1. Mai 2019 um 19:20

Zitat:

@Jungbiker schrieb am 1. Mai 2019 um 15:18:11 Uhr:

@Omega_y22xe

Hi Sigi,

Du hast ja vorne eine doppelte Bremsanlage. Hast Du alle Bremsleitungen ausgewechselt? Das wäre schon wichtig. Wenn da noch ein Stück Gummileitung ist, hast Du wieder die Gummibrösel im System.

Die sogenannte "Befüllschnittstelle" kann man gegen Entlüfternippel tauschen.

http://www.powerboxer.de/bremsen/437-4v1-entlr-am-vorderen-bremssattel

Je nachdem wie alt die Maschine ist und wie die Bremskolben aussehen, würde ich auch mal eine Überholung der Bremssättel in Erwägung ziehen. Wenn die Bremse schleift, würde ich das auf jeden Fall machen.

Gruß

JB

Hi,

ich habe alle Leitungen erneuert, da bisher nicht schleift heb ich mir das mit den Bremskolben für den Herbst auf, da will ich eh neue Bremsscheiben einbauen.

Super Link von dir!! Danke.

Gruß Sigi

Wenn nix schleift, dann passt es.

Was mich nur wundert ist, dass Du immer noch die Gummibrösel drin hast.

Vielleicht sitzen die noch im Bremssattel und Du musst mal ordentlich durchspülen.

Viel Erfolg. Kann ganz schön lange dauern, bis die Luft aus den neuen Leitungen raus ist.

Da sollte man sich echt Zeit lassen. Und nicht zu krass pumpen, sonst hast Du viele, feine Luftbläschen.

Dann dauert´s noch länger.

Themenstarteram 13. Mai 2019 um 10:29

So mal eine kurze Rückmeldung, ich ab die oben gezeigten Stahlbus Ventile eingebaut. Mit den alten Ventilen hatte ich etwas Probleme , wahrscheinlich hätte ein zweiter Mann beim Entlüften gut getan. Jedenfalls ist das mit den neuen Ventilen super alleine gegangen und ich bin sicher das ich beim Jährlichen Bremsflüssigkeit Wechsel keine Probleme haben werde.

Gruß Sigi

@omega_y22xe

Kann schon sein, dass Du beim nächsten Mal Probleme bekommst, weil bei den Stahlbus-Ventilen gerne man die kleinen Metallkügelchen klemmen. Aber nach ein paar mal pumpen gehen die meistens wieder frei.

Wie hast Du die Bremsflüssigkeit gewechselt? Muss man wegen ABS etwas besonderes beachten oder geht das wie bei jedem anderen Motorrad ohne ABS?

Wäre vielleicht ganz hilfreich für die anderen R1100RT-Treiber.

Themenstarteram 13. Mai 2019 um 15:37

Zitat:

@Jungbiker schrieb am 13. Mai 2019 um 14:06:07 Uhr:

@omega_y22xe

Kann schon sein, dass Du beim nächsten Mal Probleme bekommst, weil bei den Stahlbus-Ventilen gerne man die kleinen Metallkügelchen klemmen. Aber nach ein paar mal pumpen gehen die meistens wieder frei.

Wie hast Du die Bremsflüssigkeit gewechselt? Muss man wegen ABS etwas besonderes beachten oder geht das wie bei jedem anderen Motorrad ohne ABS?

Wäre vielleicht ganz hilfreich für die anderen R1100RT-Treiber.

Also ich hab ja die Stahlflex Bremsleitungen eingebaut, dadurch mußte ich natürlich auch das ABS Modul unter dem Tank entlüften, ich denke das ich in ca. einem Jahr , wenn ich die Bremsflüssigkeit wechseln werde, einfach nur neue Flüssigkeit durchpumpen muss, wie bei Mopeds ohne ABS.

Vielleicht noch ein kleiner, Wichtiger Tipp, wenn mal Luft in der Anlage sein sollte, immer zuerst das Modul unter dem Tank entlüften, dabei dran denken das der kleine Bremsflüssigkeitsbehälter hinten (Fussbremse) , für einen Bremsgreis zuständig ist, wenn der Leer wird kommt mehr Luft in die Leitung

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. R1100RT Bremse entlüften