ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Quietschen aus Motorraum

Quietschen aus Motorraum

Hyundai H-1 2 (TQ)
Themenstarteram 26. März 2013 um 10:56

Hallo,

nach dem Durchstöbern der Beiträge hab ich leider nix gefunden- nerviges hochfrequentes Quietschen aus dem Motorraum - seit ca. 50000km!!!!.

Beschreibung:

Motor ist auf Betriebstemperatur (nicht nur die 90° auf der Anzeige, sondern auch das Motoröl). Sobald ich dann im Schiebebetrieb (bergab ohne Leistung) wieder Gas gebe, tritt ein ganz nerviges Quietschen ein (beginnt bei ca. 1000 U/min und endet bei ca 2500U/min). Unter Last verschwindet das dann wieder- vergleichbar mit einem rutschendem Keilriemen.

Die Werkstatt meinte, der Keilriemen mit allen Umlenkrollen müsste getauscht werden- natürlich machen lassen und- Problem noch da!!!

Ca. 10000km später kam der Meister drauf, der Turbo hat eine Macke- getauscht und nun mit 800€ teurer Gewissheit- Problem ist immer noch da!!!!

Was könnte das sein?????

Nochmal zusammengefasst:

- tritt nur bei wirklich warmen Motor auf

- tritt nach Schiebebetrieb auf

- bei Fahrt unter Last tritt das nicht auf

- Turbo/Keilriemen/Umlenkrollen gewechselt

- schon seit ca. 50Tkm

Dankbar für jeden Hinweis!!!!

Ähnliche Themen
11 Antworten
Themenstarteram 26. März 2013 um 13:21

Nachtrag:

Original geschrieben von hoerb 13

Hallo,

nach dem Durchstöbern der Beiträge hab ich leider nix gefunden- nerviges hochfrequentes Quietschen aus dem Motorraum - seit ca. 50000km!!!!.

Beschreibung:

Motor ist auf Betriebstemperatur (nicht nur die 90° auf der Anzeige, sondern auch das Motoröl). Sobald ich dann im Schiebebetrieb (bergab ohne Leistung) wieder Gas gebe, tritt ein ganz nerviges Quietschen ein (beginnt bei ca. 1000 U/min und endet bei ca 2500U/min). Unter Last verschwindet das dann wieder- vergleichbar mit einem rutschendem Keilriemen.

Die Werkstatt meinte, der Keilriemen mit allen Umlenkrollen müsste getauscht werden- natürlich machen lassen und- Problem noch da!!!

Ca. 10000km später kam der Meister drauf, der Turbo hat eine Macke- getauscht und nun mit 800€ teurer Gewissheit- Problem ist immer noch da!!!!

Was könnte das sein?????

Nochmal zusammengefasst:

- tritt nur bei wirklich warmen Motor auf

- tritt nach Schiebebetrieb auf

- bei Fahrt unter Last tritt das nicht auf

- Turbo/Keilriemen/Umlenkrollen gewechselt

- schon seit ca. 50Tkm

- Geräusch ist sehr stark in Lichtmachinennähe wahrnehmbar

- Geräusch tritt unabhängig davon auf, ob ich eine Kurve oder geradeaus fahre

Dankbar für jeden Hinweis!!!!

erster spontaner Gedanke: Lager eines Nebenaggregates wie Wasserpumpe, Lichtmaschine

Themenstarteram 26. März 2013 um 14:53

Zitat:

Original geschrieben von eiskamel

erster spontaner Gedanke: Lager eines Nebenaggregates wie Wasserpumpe, Lichtmaschine

Danke! Aber kann man so ca. 50Tkm fahren?

Ist das geräusch nur beim fahren oder auch wenn motor im stand läuft ?

Themenstarteram 27. März 2013 um 7:05

Zitat:

Original geschrieben von Space star 2001

Ist das geräusch nur beim fahren oder auch wenn motor im stand läuft ?

Je nachdem wie ich vorher unterwegs war- bin ich beispielsweise vorher bergan gefahren (unter Last) dann kein Geräusch, bin ich bergab bzw. ohne Last gefahren, dann ja. Muss dann in dem Fall aber im Stand den Motor hochdrehen (also ordentlich Gas geben), um das Geräusch zu erzeugen.

seit 50tkm ??? Da hätte ich schon längst nen Raster bekommen...

Ich stimm meinem Vorredner zu, erstmal die ganzen Umlenkrollen abhorchen.

Wenn du keine 2 linken Hände hast, kannst du den Motor auch mal ohne Keilriemen starten und schauen ob das Geräusch weg ist. Vlt ne Probefahrt machen, aber immer dran denken, dass alle Verbraucher an der Batterie ziehen und die LiMa ohne Keilriemen die Batterie nicht lädt. Wenn es dann weg ist, kann es der Keilriemen sein, ne Umlenkrolle oder vlt sogar das Lager der LiMa. Hatte ich im Astra H auch, kurz bevor meine LiMa abgeschmiert ist. Aber seit 50tkm ist schon krass.

Themenstarteram 27. März 2013 um 10:33

Danke auch dir! Die Umlenkrollen müssten theoretisch aus dem Raster fallen, da die inkl. Keilriemen ja gewechselt wurden.

Dadurch das ich viele Autobahnkilometer fahre, komme/kam ich zum Glück in den Genuss, nicht ständig das Geräusch wahrnehmen zu müssen...

Es ist auf jeden Fall sehr sehr bedenklich, dass "Fachleute" und "Fachwerkstätten" Handlungsweisen an den Tag legen, die einer Hobby-Schrauber-Werkstatt gleichen! So nach dem Motto: "wir probieren alles mal aus...". Das schlimmste- der ganze Zirkus kostet jedesmal Unsummen :-(!

für Deine Symtomatik brauchst Du keinen Hyundai Service !!

Eine freie Werkstatt mit nem guten Ruf und langjähriger Erfahrung kann hier bestimmt besser helfen bei der Diagnostik.

Deswegen hab ich damals böse Blicke geerntet, als ich bei meinem letzten Besuch im Opelautohaus mit meinem Astra vorgefahren bin und sagte: "Ich zahle nur für Ergebnisse und nicht für 2 Stunden ins Auto setzen und sagen wir haben nix gefunden." Letztendlich hab ich das Problem selbst gelöst, dank Motortalkforum.

Zur Story:

Ich hatte ein wirklich nerviges Problem, dass mein Auto kein Gas annehmen wollte. Mal gings und ich konnte fahren und mal hat er direkt im Notlauf gestartet. Manchmal ist er auch einfach auf der Autobahn bei der Tempomatfahrt !!! in den Notlauf gegangen - Fehlercode ausgelesen - Gaspedalpotentiometer. Kosten neues Gaspedal 250€ - beim Schrotti für 50€ gekauft. Fehler ist aber nicht verschwunden. Autohaus, nach 2 Stunden Fehlersuche und 120€ weniger, wir konnten nix finden. Gaspedal ist schon getauscht, also jetzt Kabelstrang vom Motorraum zum Pedal wechseln 100€ und letzte Instanz Motorsteuergerät wechseln 1600€.

Nach langer Forensuche: Wackel mal am Sicherungskasten, wenn es wieder auftritt. Und? TADA es geht...

Sicherungskasten ausgebaut und was war? Feuchtigkeit. Sauber gemacht und nie wieder Probleme gehabt. Gaspedal vom Schrotti wieder für 50€ bei Ebay weiterverkauft. Soviel zum Thema Autohaus und Fehlersuche... Deswegen sagte ich bei meinem letzten Besuch dann auch, dass ich nur für Ergebnisse zahle.

 

Wie gesagt, Motor mal ohne Keilriemen starten und schauen, ob das Geräusch weg ist. Vlt ist es ja wirklich die LiMa...

Themenstarteram 30. Oktober 2013 um 13:20

Soooooo, des Rätsels (simple) Lösung:

Zwei abgebrochene Krümmerbolzen waren der vermeintliche Turbo-/Keilriemen-/Unterdruckdosen-Defekt. Rep.-Kosten: 150€. Kosten vorab in Summe für Turbo/Keilriemen+Lager etc.: weit über 1000€. Nur zu dumm, dass nix von dem kaputt war!

Auch auf dem Weg nochmal recht herzlichen Dank ihr verkackten und geldgeilen Vertragswerkstätten. Technisch rumlaufen mit sauberem Kittel- scheint so die einzige Kompetenz zu sein. Möcht wissen, auf welcher Baumschule manche ihren "Meister"-Brief gekauft haben.

Sorry, musste mal sein- aber nach dem ganzen Ärger, der ganzen Rennerei und fast 100Tkm mit dem grässlichen Geräusch...

Grüße, Mario

Hättest du ein Video bzw ein Soundfile gemacht, hätte das Problem schon viel früher gelöst werden können. Hier ein Video meines damaligen Astra H.

Geräusch ab 0:34

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Quietschen aus Motorraum