ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Quattro für ein Wochenende (A5 Cabrio)

Quattro für ein Wochenende (A5 Cabrio)

Themenstarteram 10. Januar 2010 um 19:27

Hi,

ich habe mich an diesem WE für eine Fahrt ins Hochsauerland (beruflich bedingt) von meinem 530D (siehe Signatur) temporär getrennt und ein A5 Cabrio von einem Bekannten geborgt: 2.0 TFSI, Quattro, S-Tronic. Nachdem ich mich letztes Jahr mit meinem 5er hier richtig schön festgefahren hatte (und auf einen Trecker warten musste... peinlich...) wollte ich einen Allradler mitnehmen...

Soll kein Flame sein, sondern nur ein kurzer Erfahrungsbericht (von jemandem der von 2002 bis 2005 A4 Cabrio gefahren ist, und sicherlich keiner konkreten Marke zu- oder abgewandt).

Der A5 befand sich recht weit oben auf meiner Auto-Shopping-Liste (Ende diesen Jahres) - jetzt leider nicht mehr.

Positiv aufgefallen ist mir sicherlich das tolle äussere und die Tatsache, dass der Wagen im Schnee wie auf Schienen fährt...

Leider sind mir viele Dinge negativ aufgestossen (u.a.):

- Akustikverdeck - empfinde ich als lauter als das Standard-Verdeck des alten A4 Cabrio

- Allgemeine Bedienung - MMI: kann man sich vielleicht dran gewöhnen, aber sehr dennoch verwirrend, stellenweise umständlich, schwer in der Vielzahl von MMI Knöppen zu navigieren

- Bang und Olufsen: für knappe 1000 brutto Aufpreis schwach, wenig präzise

- 2.0 TFSI: sehr durstig, kaum möglich unter 11 Liter zu kommen, nicht mal wirklich performant (120 auf 180 dauert Eeeewigkeiten) im Verhältnis zu diesem Durst, Aufpreis zum 3.0 TDI empfinde ich als zu heftig

- stellenweise nur durchschnittliche Verarbeitung: erstaunlich, das A4er Cabrio wirkte hochwertiger

- Bluetooth Sprachqualität unterdurchschnittlich (insbes. für den Gesprächspartner, zumindest mit meinem Telefon - Nokia e71)

Ich muss zugeben: ich bin enttäuscht. Es ist sicherlich ein gutes Auto - aber mit einem wie ich meine - sehr mässigen Preis/Leistungsverhältnis.

 

Viele Grüße!

Ähnliche Themen
22 Antworten

Ich gebe dir mal einen Tipp: Bleib lieber bei deinem 530D !!!

Themenstarteram 10. Januar 2010 um 20:19

Zitat:

Original geschrieben von calituner92

Ich gebe dir mal einen Tipp: Bleib lieber bei deinem 530D !!!

Danke für den Tipp. Hat mir total weitergeholfen.

Und nein: ich werde nicht bei dem 5er bleiben (ebenfalls aus div. Gründen).

Zitat:

Original geschrieben von Chucker

Hi,

ich habe mich an diesem WE für eine Fahrt ins Hochsauerland (beruflich bedingt) von meinem 530D (siehe Signatur) temporär getrennt und ein A5 Cabrio von einem Bekannten geborgt: 2.0 TFSI, Quattro, S-Tronic. Nachdem ich mich letztes Jahr mit meinem 5er hier richtig schön festgefahren hatte (und auf einen Trecker warten musste... peinlich...) wollte ich einen Allradler mitnehmen...

Soll kein Flame sein, sondern nur ein kurzer Erfahrungsbericht (von jemandem der von 2002 bis 2005 A4 Cabrio gefahren ist, und sicherlich keiner konkreten Marke zu- oder abgewandt).

Der A5 befand sich recht weit oben auf meiner Auto-Shopping-Liste (Ende diesen Jahres) - jetzt leider nicht mehr.

Positiv aufgefallen ist mir sicherlich das tolle äussere und die Tatsache, dass der Wagen im Schnee wie auf Schienen fährt...

Leider sind mir viele Dinge negativ aufgestossen (u.a.):

- Akustikverdeck - empfinde ich als lauter als das Standard-Verdeck des alten A4 Cabrio

Kann ich nicht nachvollziehen - ist um Welten leiser als das A4 Cabrio das ich kenne und das E46 BMW Cabrio das ich 180T km fuhr.

- Allgemeine Bedienung - MMI: kann man sich vielleicht dran gewöhnen, aber sehr dennoch verwirrend, stellenweise umständlich, schwer in der Vielzahl von MMI Knöppen zu navigieren

Ging mir zu Anfang auch so, reine Gewöhnungssache

- Bang und Olufsen: für knappe 1000 brutto Aufpreis schwach, wenig präzise

m.E. Einstellungssache (weit besser als HK im E46...)

- 2.0 TFSI: sehr durstig, kaum möglich unter 11 Liter zu kommen, nicht mal wirklich performant (120 auf 180 dauert Eeeewigkeiten) im Verhältnis zu diesem Durst, Aufpreis zum 3.0 TDI empfinde ich als zu heftig

- stellenweise nur durchschnittliche Verarbeitung: erstaunlich, das A4er Cabrio wirkte hochwertiger

- Bluetooth Sprachqualität unterdurchschnittlich (insbes. für den Gesprächspartner, zumindest mit meinem Telefon - Nokia e71)

Ich muss zugeben: ich bin enttäuscht. Es ist sicherlich ein gutes Auto - aber mit einem wie ich meine - sehr mässigen Preis/Leistungsverhältnis.

 

Viele Grüße!

bin kein Markenfetschist, trotzdem meine Anmerkungen, weil ich einiges anders sehe - manches kann ich net beurteilen ;-)

Zu erst sollte man Deinen Erfahrungsbericht mal nicht als Anti - Audi Flame sehen, sorry calituner92, der war unnötig.

Leider wird das Dir auch nicht wirklich helfen, denn keiner Deiner Kritikpunkte kann ich direkt nachvollziehen warum, folgt gleich.

Vorrausschicken möchte ich, dass ich ebenfalls das 2005er Cabrio als 2.5TDI gefahren bin und deshalb nachvollziehen kann, was Du als den einen oder anderen Vergleich gebrauchst.

- Ich habe im A5 kein Akustikverdeck, und ärgerte mich schon in der Wartezeit, warum ich das nicht doch genommen habe, eigentlich nicht weil ich im A4 Cabby einen enormen Lautstärkepegel hatte, sondern weil hier alle das Dingens als Superwichtig definiert haben. Das Erste was mir am A5 auffiel in den ersten 30 km im Cabrio, war das es sau-leise ist. Ohne Schallschutzverdeck. Speziell nach der ersten Offen-Fahrt, und dann das Schliessen, ich weiss noch, dass ich diesen Effekt, dass "alle" Aussengeräusch weg waren, mit äusserst angenehmer Überraschung gnoss. Hier kann ih definitiv sagen, dass der A5 leiser ist, als der A4. Er ist auch leiser als ein geschlossener 1.8K SLK , wobei das nicht ganz die Preisklasse ist.

- Die Bedienung mit dem MMI, kann gewöhnungsbedürftig sein, ich habe zwar kein Audi Navi, weil ich keine Lust habe für ein, zwar eingebautes, aber Funktionstechnisch überholtes System 2300 € Aufpreis zu meinem Radio/CD-System zu Zahlen. Die Restliche MMI Bedienung empfinde ich mittlerweile als intuitiv. Das Navi, so ich es vom meines Vaters A6 beurteilen kann, kann ich mit dem Navigon sehr gut ersetzen, und bediene dieses sogar Schneller. Ohne einen Flameangriff starten zu wollen, wurde in den Fahrberichten der vergangen Jahre das alte Idrive aber doch auch als Unbedienbar bezeichnet, und optisch empfinde ich BMW+Audi in der Anordnung der Bedinungselemente zumindest dem Mercedes um Längen überlegen.

- Bang und Olufsen habe ich nicht, und in einem direkten Vergleich den ich mit TTliebtBMW und A5 Blu vor einiger zeit machen konnte, haben wir einhellig festgestellt, dass BO den Aufpreis NICHT ANNÄHERND Wert ist. Wer sich was anderes einredet ist entweder mit einem Besseren Gehör ausgestattet als ich, oder liebt es einfach nur ein Extra mehr in seinem Wagen zu Brauchen. Optisch mach BO mit seinen Blenden Mehr her, ist aber keinen 1000er Wert.

- 2.0 TFSI: sehr durstig,l ja das hört man immer wieder. Turbo läuft Turbo säuft. Ich Fahr einen 3.0TDI mit ein paar PS und ettlichen Nm mehr und das mit 2-3 L/100km weniger. Schei** auf einen Dieselsound, das ist ein 6Zylinder, der klingt nicht nach Schrott. Die Dynamik ist natürlich anders als bei einem Benziner, aber eben mit mehr Wumms von unten, wo der 2.0er noch im Keller läuft.

 

- stellenweise nur durchschnittliche Verarbeitung: erstaunlich, das A4er Cabrio wirkte hochwertiger kann ich nicht nachvollziehen. Einzig die Sitze könnten besseren Seitenhalt bieten, die Sportsitze waren beim A4 imho besser. Ist aber keine Verarbeitung.

 

- Bluetooth Sprachqualität unterdurchschnittlich (insbes. für den Gesprächspartner, zumindest mit meinem Telefon - Nokia e71)

Ich Fahr nur mit Knopf im Ohr, oder gehe mit Absicht nicht an dieses Gottverda**te Handy, denn Klingeln heisst bei mir idR Arbeit, und die kann Warten biss ich wieder in der Firma bin.

 

Gruß, Robert

PS: Würde gerne mal einen Aktuellen 5er Fahren. Und ein BMW-Cabrio, aber derzeit hat BMW nur einen 6er Cabrio welches meinem Geschmack nahe kommt, der 3er ist mir einfach zu hässlich. Alle Anderen offenen BMW´s sind ausser Konkurenz bei 2m Körpergrösse.

Hi,

Also hast du beim 5er auch was auszusetzen.

Also ich finde das MMi vom Audi Coupe eigentlich ganz gut zu Bedienen, anders wie bei manch anderen Autos.

Ich glaube du bist so einer der wegen jedem kleinem Sch... was auszusetzen hat, versuchs halt mal bei Mercedes.

Das mit den 11litern auf 100 km kann ich fast nicht glauben, mein Vater fährt mit seinem S5 im durchschnitt mit 11,7 Litern.

 

gruß

Ist schon traurig, wie wenig hier Kritik vertragen können.

Da macht einer mal etwas negative Erfahrungen, und schon wird er runtergemacht.

Deswegen macht es hier schon länger keinen Spaß mehr.

Themenstarteram 10. Januar 2010 um 21:06

Zitat:

Original geschrieben von Danel s5

Hi,

Also hast du beim 5er auch was auszusetzen.

Also ich finde das MMi vom Audi Coupe eigentlich ganz gut zu Bedienen, anders wie bei manch anderen Autos.

Ich glaube du bist so einer der wegen jedem kleinem Sch... was auszusetzen hat, versuchs halt mal bei Mercedes.

Das mit den 11litern auf 100 km kann ich fast nicht glauben, mein Vater fährt mit seinem S5 im durchschnitt mit 11,7 Litern.

 

gruß

Vielen Dank. Hast mich zum Lachen gebracht. Nein, ich bin mit Sicherheit kein Dauernörgler, Auto-Hypochonder o.ä. - was Autos eingeht sogar eher rational. Ich bin in meinem Leben noch nicht einmal bei irgendeinem Händler gewesen, um irgend etwas nachbessern zu lassen. So viel zu dem Thema.

Auf Spritmonitor.de sind derzeit zwei A5 2.0 TFSI Quattros, beide über 10 Liter Durchschnitt (beides Coupes, die sind noch mal mind. 100kg leichter als das Cabrio).

Mein Kollege hat einen Durschnittsverbrauch von gut 12 Litern mit dem Wagen.

Btw: An dem 5er habe ich nicht sooo viel auszusetzen (habe ich auch nicht gesagt), sondern nur, dass mein nächstes Fahrzeug wohl kein 5er wieder sein wird.

Schmeisst mal Eure hübschen Audi-Brillen :cool: weg.

 

Was Chucker hier beschreibt, ist sein erster Eindruck vom Auto. Und wir alle wissen, dass es nur einen ersten Eindruck gibt.

 

Ein paar Themen (Verarbeitungsqualität, Verbrauch, B&O-Klang) sind ja auch schon in anderen Threads kontrovers diskutiert worden. Und dass das MMI halt grundliegend anders funktioniert als ein iDrive-System, an das man sich gewöhnt hat, lässt sich auch nachvollziehen.

 

Wer jetzt beleidigt ist, weil es ein Markenfremder (oh, oh, oh!) gewagt hat, subjektiv-sachlich das Auto zu kritisieren, für welches man eine Menge Geld auf den Tisch gelegt hat, hat den Sinn einer markenübergreifenden Internetseite wie Motor-Talk vielleicht noch nicht ganz verstanden.

Themenstarteram 10. Januar 2010 um 21:16

Nur nebenbei: ich will nicht zu viel in Spritmonitor.de reininterpretieren, jedoch die 5x A4 TFSI Quattros dort haben einen Durschnittsverbrauch von ca. 10,7 Litern - und die A4 dürften immerhin 125-175kg leichter sein als das Cabrio.

Themenstarteram 10. Januar 2010 um 21:19

Zitat:

Original geschrieben von Berner Baer

Wer jetzt beleidigt ist, weil es ein Markenfremder (oh, oh, oh!) gewagt hat, subjektiv-sachlich das Auto zu kritisieren, für welches man eine Menge Geld auf den Tisch gelegt hat, hat den Sinn einer markenübergreifenden Internetseite wie Motor-Talk vielleicht noch nicht ganz verstanden.

Und ich fühle mich nicht einmal markenfremd :-) hatte ein A4 Cabrio und davor einen TT. Dieses ist mein erster BMW.

für nen 4zylinder 2l turbomotor saufen die dinger wenn man sie dementsprechend bewegt einfach viel zu viel ... überhaupt für das gebotene ;-) kann den TE nur recht geben wirklich gehen tun die motore nicht (unrunder drehmomentverlauf bzw. ruckelende leistungsentfaltung lasse ich jetzt mal weg).... bzgl. b&o gebe ich dir auch recht, bis auf die gelungenen abdeckungen gibt das system nicht viel her überhaupt ohne navi (hat man hier aber schon öfters gelesen bzw. im a4 forum)

da hilft auch die ausrede mit turbo läuft turbo säuft nichts - wenn die konkurrenz mit 6 zylindern zwei turbos u. 306 ps durchschnittsverbräuche von 10l realisiert, den motor seit 06 anbietet u. das noch bei einer nicht zu vergleichenden performance ;-) gut das schafft man bei audi nichtmal mit dem neuen s4 motor ... aber da wirds halt auch heißen kompressor läuft kompressor säuft :rolleyes:

wenn man die 2l motörchen trägt kann man sie relativ sparsam fahren .... fährt man mal schneller ist der verbrauch einfach viel zu hoch u. die performance nicht dementsprechend .... diese erfahrung habe ich inzwischen schon zu oft von enttäuschten bzw. überraschten fahrern gehört/erfahren, werden die dinger doch als so effizient gehandelt

gegen das aktuelle idrive kommt das navi im audi nicht wirklich an .... eventuell zieht hier audi irgendwann mal nach

& ja die kritikfähigkeit lässt hier wirklich sehr zu wünschen übrig, sobald der heilige a5 nicht in den himmel gelobt wird :rolleyes:

so what ....

Ich find ja die rosabrille beim Spritverbrauch geil, einen S5 mit 11 Litern zu bewegen ist ja absurd oder reden wir hier ueber 100% Autobahnfaht mit Tempomat auf Richtgeschwindigkeit?

Nichtmal den A5 1.8 TFSI hab ich in der naehe von 11 Litern, sondern bei 15 Litern, S5 bei gleichem Fahrprofil bei 20 Litern, 99% Stadtverkehr.

Bei Spritmonitor is ein S5 mit knapp 13 Litern verbrauch aber der hat auch nur Autobahn im Fahrprofil, auch dazu mein Beileid.

also was die verarbeitungsqualität betrifft kann ich den te zumindest im hinblick auf die verwendeten materialien verstehen.

audi verbaut im a5 wie auch schon im a4 für meinen geschmack viel zu viel hartplastik in den bereichen die man sieht und berührt.

in meinem a4cab ist nur der obere teil des armaturenbrettes aus weichem kunststoff der rest ist hart wie in einem dacia.

ähnlich sieht es mit der mittelkonsole des a5 aus.

keine schöne haptik

wenn ich daran denke das es ein s5 cab auf gute 75000€ bringt dann bin ich der meinung das es nicht dem klassenstandart entspricht soviel hartplastik zu verbauen.

 

ich muss audi allerdings zu gute halten das die verarbeitung der verwendeten materialien überdurschnittlich gut ist.

nach gut 3 jahren und 50tkm klappert bei mir im auto nichts.

und schön sind sie sowieso:-)

Zitat:

Original geschrieben von stullek

Ich find ja die rosabrille beim Spritverbrauch geil, einen S5 mit 11 Litern zu bewegen ist ja absurd oder reden wir hier ueber 100% Autobahnfaht mit Tempomat auf Richtgeschwindigkeit?

Nichtmal den A5 1.8 TFSI hab ich in der naehe von 11 Litern, sondern bei 15 Litern, S5 bei gleichem Fahrprofil bei 20 Litern, 99% Stadtverkehr.

Bei Spritmonitor is ein S5 mit knapp 13 Litern verbrauch aber der hat auch nur Autobahn im Fahrprofil, auch dazu mein Beileid.

Moin stullek,

dann scheint es eine gewisse Streung zu geben, was den Verbrauch der einzelnen S5 angeht. Was ich damit sagen will ist folgendes: Mein Durchschnittsverbrauch ist aktuell nach gut 70.000 km Gesamtfahrstrecke 11,08 l/100 km (berechnet). Mein Streckenprofil ist etwa 80 Prozent Autobahn, der Rest Stadt und Landstraße. Ja - ich prügel meinen S5 auf der Autobahn nur ganz selten, ich komme lieber stressfrei an mein Ziel. Aber mal richtig Gasgeben (Dolomitentour ...) macht auch mir Spaß.

Übrigens: Bei 130 km/h mit Tempomat braucht meiner "nur" 9,5 l/100 km ;)

Was die Kritikpunkte des TE angeht: Die Verarbeitungsqualität und Haptik der verwendeten Materialien war zumindest in meinem A6 Avant (4F Bj. 2005) besser als im aktuellen S5.

Viele Grüße

fs60

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Quattro für ein Wochenende (A5 Cabrio)