ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Quattro Frage

Quattro Frage

Themenstarteram 2. November 2009 um 10:05

Hallo,

ich liebäugle 2010 mit einem neuen A5 3.0 TDI quattro oder einem S5.

Ich hab mal auf youtube ein Video gesehen wo ein A6 quattro im Schnee am Strassenrand steht und nicht mehr wegkommt weil beide Räder auf der rechten Seite durchdrehen.

Hat der A5 diesen Bug auch?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Haben Audis eine Differentialsperre wie Geländewagen?? Wenn nein, dann ist es kein BUG...

Würd mich auch interessieren...

Zitat:

Original geschrieben von s5c_sw

Haben Audis eine Differentialsperre wie Geländewagen?? Wenn nein, dann ist es kein BUG...

Würd mich auch interessieren...

Hallo,

da wir das Auto ja nun schon haben, können wir auch noch ein paar Tage bis zum ersten Schnee warten und das dann ausprobieren...

... aber ich dachte immer man kann mit dem audi quattro eine Skipiste hochfahren? :-)

Zitat:

Original geschrieben von vincent991

... aber ich dachte immer man kann mit dem audi quattro eine Skipiste hochfahren? :-)

Ja, aber nur auf 4 Rädern... ;)

Ein Audi Quattro bleibt doch nicht im Schnee stecken. Das kann überhaupt gar nicht sein.

Das Video bei Youtube ist bestimmt " getürkt ".

Ein Audi Quattro fährt doch sogar eine Skisprungschanze hoch :

http://www.focus.de/.../skisprungschanze-rauf_aid_92219.html

Nein, das ist kein BUG sondern ein HUM-BUG. :D

Ich bin mit meinem A4 quattro noch nirgendwo hängen geblieben! Und ich bin auch schon oft bei Schnee unterwegs gewesen. Das System ist absolut genial!

Der letzte Test in der AMS (schon was her) bestätigte das. Das Audi System lag knapp hinter Mercedes, aber vor dem BMW (dieser war mit seiner variablen Kraftverteilung etwas unberechenbarer).

Das ganze erinnert mich doch an dieses tolle Video, was bei Einführung des xDrives überall diskutiert wurde. In einem BMW Autohaus wurde das xDrive mit dem Audi quattro verglichen. Auf einer Rolle. Der Audi kam (zur Belustigung der anwesenden Gäste) nicht vom Fleck. Der BMW dagegen mühelos.

Dummerweise stellte sich heraus, dass das ein Fake war und die Elektronik des Audis manipuliert war.

Ganz schön peinlich!

Ist aber recht klar: Wenn ein Rad durchdreht, dann wird es abgebremst und das gegenüberliegende Rad kann auch wieder Kraft übertragen.

Es mag sicherlich Situationen geben, wo Dir kein Allrad der Welt mehr hilft, aber ob sowas im "normalen" Straßenverkehr vorkommt? Sehr, sehr selten denke ich. Einseitig Schnee reicht da auf keinen Fall! ;)

Wie hier schon geschrieben, bremst die ASR ein durchdrehendes Rad ab, damit die anderen auch Drehmoment bekommen. Man kann diese elektronische Differenzialsperre bei einigen Audis (ich meine, mein vorletzter TT war so einer) überlisten, indem man die Handbremse ganz leicht anzieht. Das geht beim A5 natürlich aufgrund der elektrischen Feststellbremse nicht.

Andreas

Zitat:

Original geschrieben von Twinni

Wie hier schon geschrieben, bremst die ASR ein durchdrehendes Rad ab, damit die anderen auch Drehmoment bekommen. Man kann diese elektronische Differenzialsperre bei einigen Audis (ich meine, mein vorletzter TT war so einer) überlisten, indem man die Handbremse ganz leicht anzieht. Das geht beim A5 natürlich aufgrund der elektrischen Feststellbremse nicht.

Andreas

So ist es...und zwar niht nur bei Audi. Daher wäre wichtig, dass du zumindest auf einer Achse ein wenig Grip an beiden Rädern hast ;)

Das ist also kein Bug, sondern ganz normal.

Zitat:

Original geschrieben von afis

Zitat:

Original geschrieben von Twinni

Wie hier schon geschrieben, bremst die ASR ein durchdrehendes Rad ab, damit die anderen auch Drehmoment bekommen. Man kann diese elektronische Differenzialsperre bei einigen Audis (ich meine, mein vorletzter TT war so einer) überlisten, indem man die Handbremse ganz leicht anzieht. Das geht beim A5 natürlich aufgrund der elektrischen Feststellbremse nicht.

Andreas

So ist es...und zwar niht nur bei Audi. Daher wäre wichtig, dass du zumindest auf einer Achse ein wenig Grip an beiden Rädern hast ;)

Das ist also kein Bug, sondern ganz normal.

Dann habe ich mich unklar ausgedrückt: Wenn ein Rad durchdreht, dann wird es abgebremst. Wenn zwei Räder durchdrehen, dann werden diese beiden Räder abgebremst. Auch dann, wenn an beiden Achsen jeweils ein Rad durchdreht. Es sei denn, du ziehst die (manuelle und beim A5 somit nicht vorhandene) Feststellbremse an. Normal ist das also nicht. ;)

Andreas

Dazu gibt es hier doch schon so einige Erklärungen warum das so ist... Die EDS greift erst ab einer gewissen Raddrehzahl (Stichwort Bremsenprüfstand) und das Torsen sperrt erst bei einem gewissen Drehmoment. Also müssten die Jungs in dem Video nur mal ordentlich aufs Gas drauf und die Kiste geht los oder es wurde tatsächlich manipuliert. Erst wenn alle vier Räder keinen Kraftschluss mehr haben und oder die Kiste aufliegt ist beim Quattro Schluss

Zitat:

Original geschrieben von MermaidMan

Dazu gibt es hier doch schon so einige Erklärungen warum das so ist... Die EDS greift erst ab einer gewissen Raddrehzahl (Stichwort Bremsenprüfstand) und das Torsen sperrt erst bei einem gewissen Drehmoment. Also müssten die Jungs in dem Video nur mal ordentlich aufs Gas drauf und die Kiste geht los oder es wurde tatsächlich manipuliert. Erst wenn alle vier Räder keinen Kraftschluss mehr haben und oder die Kiste aufliegt ist beim Quattro Schluss

Wenn an jeder Achse ein Rad blockiert und eines frei dreht, dann ist das Torsen entlastet. Vorder- und Hinterachsdifferenzial haben keine mechanische Sperre. Die Elektronik würde aber normalerweise auch bei minimaler Drehzahl sperren. Das ist notwendig, damit man ein festgefahrenes Auto überhaupt wieder frei bekommt. Wie gesagt, wenn das sich in dem Video so verhalten hat, dann war ein Trick dabei.

Andreas

Hey Andreas,

selbstverständlich ist dann das Torsen dann entlastet. Dafür gibt ja die EDS, nur ob diese schon ab minimalem Drehzahlunterschied das durchdrehende Rad abbremst, dass glaube ich ist nicht immer der Fall. In div. Techniklexika wird beim radselektiven Bremseingriff durch die EDS immer erst dann geschrochen wenn der Drehzahlunterschied (an der selben Achse) einen festgesetzten Wert überschreitet. Das ist dann natürlich Auslegungssache des (ABS)-Herstellers und abhängig von der Version. Kann also in den Feinheiten von Auto zu Auto unterschiedlich sein, die Grundfunktion ist aber immer gleich.

Der Trick in den Videos kann ein def. oder abgezogener ABS Sensor sein, denn so kommt kein Raddrehzahlsignal mehr an oder wenn nichts defekt ist wurde der Schwellwert beim Drehzahlunterschied nicht erreicht.

Ich hatte dieses Phänomen noch nie aber weiss jemand, ob das Sportdifferential dieses "Problem" verringert/eliminiert? Gibt's ja beim S5 optional (oder erst beim Cabrio?).

Zitat:

Original geschrieben von grimey

Ich hatte dieses Phänomen noch nie aber weiss jemand, ob das Sportdifferential dieses "Problem" verringert/eliminiert? Gibt's ja beim S5 optional (oder erst beim Cabrio?).

Dieses "Problem" gibt es bei deinem Auto auch nicht! :D

Andreas

Zitat:

Original geschrieben von MermaidMan

Dafür gibt ja die EDS, nur ob diese schon ab minimalem Drehzahlunterschied ...

Okay: "Drehzahlunterschied" ist okay, "Raddrehzahl" war aber nicht der richtige Begriff. ;)

Zitat:

Original geschrieben von MermaidMan

Der Trick in den Videos kann ein def. oder abgezogener ABS Sensor sein...

Oder eben die leicht gezogene Handbremse, wodurch EDS abgeschaltet wird. Auch die Haldex-Elektronik schaltete bei meinem TT dann ab.

Hat jemand den Link zu dem erwähnten Video?

Andreas

Deine Antwort
Ähnliche Themen