ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Qualität elektronischer Gasgriff R1200R LC

Qualität elektronischer Gasgriff R1200R LC

BMW R 1200
Themenstarteram 13. Mai 2019 um 13:37

Servus

ich versuche mal einen Beitrag über meine Erfahrungen mit dem tollen elektronischen Gasgriff zu schreiben an meiner R1200R K53

Die Erfahrungen zu den elektronischen Fahr-Modi's möchte ich hier nicht weiter beschreiben,

ausser ich fahre immer im "Dynamic"-Modus ...

Die Maschine habe ich mir 09/2015 neu gekauft. Mitterlweile bin ich ca. 18.000km damit gefahren.

Aktuell habe ich bereits den dritten Griff im Einsatz! Den ersten Ersatzgriff habe ich ganz normal auf Garantie bekommen. Den Zweiten Griff habe ich mir mehr oder weniger erstreiten müssen!

Ich kann nur sagen, wie meine Erfahrung aufzeigt, die Griffe sind von einer extrem minderwertigen Qualität! Von seidigem und gleichmäßigem Lauf kann keine Rede sein!

Die Griffe laufen ohne Schmierung und es ist nichts vorgesehen um Schmiermittel einbringen zu können! Man kann/darf den Griff auch nicht zerlegen sonst verfällt die Garantie! Es ist auch auf einfachem Weg gar nicht möglich, weil das Zusammenschrauben im Werk mit einer "Einrichtungsschraube" erfolgt! Die Schraube kann man nur einschrauben, jedoch nicht mehr rausdrehen!

Beim letzten Kundendienst Ende letzten Jahres, hat mein Händler auf mein drängen hin, zumindest mal den Griff mit WD40 bearbeitet. Zum Testen! Dazu hat er den ganzen Griff abgebaut und eingespüht bis alles tropfte! Er hat versucht, eben da das Mittel einzubringen, wo es einigermaßen möglich ist.

Diese Maßnahme zeigte Wirkung! Das war ein Schritt in die richtige Richtung! Seit der Schmierung läuft der Griff bei mir einwandfrei!

Nur eins sei gesagt:

WD 40 ist kein Dauerschmiermittel! Das wird sich sicher wieder rausarbeiten!

Zur Zeit bin ich wieder am Verhandeln, wie wir jetzt weitermachen ....

Weil mit der WD40-Maßnahme allein, kann man mich nicht zufriedenstellen!

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruss

Warznschleifer

Ähnliche Themen
9 Antworten

WD40 ist ein Rostlöser, völlig ungeeignet.

Schieb mal die Schaltereinheit 2mm nach links, oder Unterlegscheibe zwischen Lenkergewicht und Griff.

Wir reden von dem Teil hier, oder? (siehe Bild)

Macht meiner Meinung nach wenig Sinn, die Elektronik mit WD40 zu fluten.

Die Frage ist ja: Klemmt der Gasgriff im abgebauten Zustand oder nur, wenn er auf dem Lenker steckt?

Hast Du die Armatur schon mal abgebaut und den Lenker gefettet?

Ansonsten hab ich hier noch keinen Beitrag zu diesem Problem gefunden.

Scheint also nicht allzu häufig zu sein.

Images

WD40 verfliegt in sehr kurzer Zeit.

Kann man nicht die ganze Armatur abnehmen und den Griffbereich mit Telflonfett schmieren?

Also der Gasgriff der R1200-LC Modelle ist einer der leichtgängigsten, den ich bisher in der Hand hatte.

Die R1200R meiner Holden hat anscheinend keine Probleme. Das Mopped ist auch von 2015 und hat jetzt irgendwas zwischen 25.000 und 30.000km drauf. Gekauft wurde es gebraucht Anfang 2018 mit etwa 12.000km.

Wenn man jetzt davon ausgeht, dass alle R1200-Modelle mit E-Gas den gleichen Griff haben (was alles andere als unwahrscheinlich ist), dann hast Du hier wohl einen Problemfall erwischt.

Im GS-Forum ist mir sowas z.b. noch gar nicht zu Ohren gekommen.

Daher würde ich, ebenfalls wie meine Vorredner vermuten (da es ja schon der dritte Griff ist) dass das Problem evtl. tatsächlich bei der Montage liegt und irgendetwas (Armatur, Lenkergewicht) seitlich auf den Griff drückt.

Nach ~24.000 KM bisher keinerlei Probleme, im Gegenteil. Wie schon beschrieben der leichteste Gasgriff den ich bisher hatte. Der von unserer F800 ist schwergängig (noch mit Gaszug) dagegen. Das Gummie sieht auch noch gut aus. Die Lenkergewichte haben etwas Farbe gelassen o.k. aber mehr nicht.

Wurden andere Lenkergewichte montiert oder diese mal falsch de- und wieder montiert. Heizgriffe?

WD40 und Konsorten sind kein Schmiermittel, dass sich die Werkstatt überhaupt darauf eingelassen hat :rolleyes: wenn überhaupt Teflonspray. Auch bei den beschichteten Gaszügen war WD40 schon Gift und hat mehr kaputt gemacht als geschmiert. Das Zeug ist weder Schmier noch Kontaktspray, als Rost-, Schrauben- und Drecklöser ganz o.k. aber sonst :mad:

weshalb sind deine Griffe 1 & 2 kaputt gegangen ?

Habe in der ganzen Zeit, bei welcher ich bei BMW gearbeitet habe nie von sowas gehört...

Meine 1200er GS LC hat jetzt auch bald 30'000km auf dem Buckel und der Gasgriff läuft einwandfrei (was man von den Schaltern etc. ja nicht immer behaupten kann).

Da kommt aber auch nichts zurück...

Ich glaube, der Warznschleifer überlegt gerade, ob er nicht mal die Werkstatt wechseln soll.

Themenstarteram 24. Mai 2019 um 14:11

Servus

sorry, dass ich mich jetzt erst melde hab etwas viel um die Ohren

aber jetzt bin ich wieder da ;-)

Vielen Dank für eure Antworten

wenn ich hier die Antworten so lese, dann bin ich sicher der einzige mit einem solchen Problem

-Nein der Griff hat nicht geklemmt!-Er lief nur etwas rauh

Das wollte ich bei dem Preis einfach nicht hinnehmen!

Der Griff schleift auch nirgends! Das war das Erste was geprüft wurde! Ob das die Ursache sein hätte können .

Es ist alles "orginal" Kein Zubehör!

Ausstattung Tempomat und Griffheizung Teilenummer 61318552124

Dieses Griff-Modell ist nach meiner "Untersuchung" an diesen Modellen angebaut:

K49 S1000XR

K52/K53/54 R1200/1250 RT/R/RS

GS'n müssten andere Teilenummern haben (61318552120) ?!

Vor der Behandlung im letzten Herbst, hatte ich das Glück, dem Werkstatt-Mechaniker eine Vorführ-R1200R zu zeigen, die das gleiche Problem hatte wie meine! Das wurde auch bestätigt, im Vergleich zu allen anderen Maschinen, die da so rum standen

Momentan läuft er mit dem WD40 einwandfrei .....

Demnächst werde ich doch wieder wohl selber Hand anlegen, so wie früher bei meinen anderen Moppeds

Ich werde es mit Teflon-Spray probieren. Griff abbauen und überall da reinsprühen wo was reingehen könnte! Weil zerlegen ist ja nicht möglich!!!

Ich finde billige schlechte Detail-Lösung!

Nur noch so am Rande:

Letzten Freitag habe ich mein drittes TopCase bekommen

einmal eine Kugel vom Deckellift verloren (Die die den Deckel oben halten!)

Mechanik zum abnehmen des Koffers klemmte ! Koffer konnte nicht abgenommen warden ohne Gefahr laufen zu müssen, den teuren Keyless-Schlüssel auseinanderzubrechen

Die linke Schaltereinheit wurde auch schon mal erneuert. Die Info-Taste klackte schon, obwohl noch kein Kontakt zum weiterschalten ausgelöst wurde .... Da musste man schon nochmal draufdrücken! Das funktioniert bis jetzt mängelfrei

Ich hoffe, ich habe zu allen Anmerkungen hier was zufriedenstellendes sagen können

Ansich läuft die Maschine bis jetzt top! Nur das billige Drumherum das nervt mich

Viele Grüsse

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Qualität elektronischer Gasgriff R1200R LC