ForumCeed, ProCeed & XCeed
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Proceed GT Nebelscheinwerfer

Proceed GT Nebelscheinwerfer

Kia ProCeed (CD)
Themenstarteram 7. November 2020 um 14:27

Moin,

Haben alle Gt's vorne keine nebelscheinwerfer?

Heute das erste Mal aufgefallen

Beste Antwort im Thema

@Sebicca ganz klar, Du wohnst in der falschen Region ;-)

Also bei mir in Rheinland Pfalz finde ich die Nebelscheinwerfer elementar, denn wir haben hier sehr viel und sehr dichten Nebel, vor allem jetzt in dieser Jahreszeit.

Hinzu kommen sehr schmale, kurvige und unbeleuchtete Landstraßen mit Wald oder Weinfelder.

Dazu dann noch die Tierwelt im Wald: Hirsche Reh, manchmal sogar Wildsau und in den Weinfelder: Fuchs und Igel, die bereits um 19.00 Uhr über die Straßen rennen.

Und glaube mir, die Weinfelder sind bei einem Unfall noch schlimmer als Bäume, denn sie sind eine Mischung aus Holz und Stahl, also absolut tötlich, wo ich bei beiden schon Unfälle mitbekommen habe.

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Hi. Den GT gibt es nicht mit NSW.

Haben wir auch gemerkt ,dadurch auch kein Abiegelicht.?

Zitat:

@HorstiSH schrieb am 7. November 2020 um 15:16:05 Uhr:

Hi. Den GT gibt es nicht mit NSW.

Hallo,

GT-Line hat NSW aber auch kein Abbiegelicht.

Ein Abbiegelicht ist sowieso überbewertet. Ich hatte das bei meinem i30 mit den Nebelscheinwerfern, aber so richtig genutzt habe ich das nie. In der Regel ist es überall hell genug. Und falls es mal richtig dunkel ist reicht das normale Licht. Bei normalen Kurven sowieso und beim um die Ecke biegen ebenfalls denn dabei ist man relativ langsam.

Die Reichweite in der Ausleuchtung ist ja nicht so groß, es sind Nebelscheinwerfern welche flach über den Boden strahlen. Die Funktion ist das blendfreie Unterleuchten von DICHTEM Nebel bis 50 m Sichtweite. Und dabei ist langsames Fahren Vorschrift.

Also auf schlecht Beleuchteten Parkplätzen oder Einfahrten oder ähnlichen finde ich sie sehr dankbar. Generell bei nicht oder kaum beleuchteten Plätzen. Auch wenn man langsam fährt finde ich es hilfreich.

 

Davon abgesehen, Hannibal, ist Abbiegelicht nicht mit Kurvenlicht zu vertauschen ;)

Hallo Hannibal_I,

 

wenn das Abbiegelicht gut gemacht ist, so wie bei meiner alten E-Klasse, dann kann man das schon schmerzlich vermissen. Auch in der Stadt, wo durchaus eine gewisse Beleuchtung vorhanden ist, ist es doch sehr hilfreich.

Als ich meinen PHEV bestellt habe, stand dass Abbiegelicht als Ausstattung in der Preisliste, haben tut es das Auto aber nicht. Der PHEV hat von außen immer das GT-Line Paket und dieses hat leider kein Abbiegelicht.

Bei meinen vorherigen Passat hatte ich Kurvenlicht (also die Xenon’s haben richtig mitgelenkt), Nebelscheinwerfer, die ich so gut wie nie nutzen musste, also auch bis jetzt nicht vermisse und ein richtiges Abbiegelicht, also ein zusätzliches Leuchtmittel in beiden Scheinwerfen, was bei engen Kurven (Kreisverkehr etc.) und beim abbiegen/einparken noch mit angegangen ist. Das hat immer langsam hoch und wieder runter gedimmt beim an und ausgehen. War sehr nett. Ein bisschen vermisse ich das Kurven- und das Abbiegelicht, aber man gewöhnt sich an alles.

Nun ja hat mich nur gewundert denn das Abbiegelicht, hat ja heute jeder Kleinwagen.

Also Nebler

Ich kenne das hervorragende, aktive Kurvenlicht von meinem vorherigen JD GT und vermisse es überhaupt nicht... Das ist aber ganz sicher bei jedem anders, der Eine will/braucht es, der Andere eben nicht.

Hallo,

 

Kurven- oder Abbiegelicht?

Zitat:

@Megitsune schrieb am 8. November 2020 um 18:53:49 Uhr:

Hallo,

 

Kurven- oder Abbiegelicht?

Der hat damit beides übernommen, war wesentlich besser als das reine "Abbiegelicht" meines vorherigen Benz.

Das braucht nämlich wahrlich niemand, realistisch gesehen, deswegen gibt es das auch so gut wie nicht mehr in dieser Form. :P

Diese Art von Fragen immer, kannst du doch nachlesen und ich weiß schon genau worauf du hinaus willst. :D

Hallo,

 

wie hat er das gemacht? Durch einen zusätzlichen Scheinwerfer im Hauptscheinwerfer nehme ich an?!?

 

Wir wollen ja hier nichts vermischen, mein alter Mercedes hatte Abbiegelicht im Nebelscheinwerfer integriert und Kurvenlicht im Hauptscheinwerfer.

Mit ging es um das Abbiegelicht und nicht um das Kurvenlicht, auf Letzteres kann ich auch gut verzichten.

Zitat:

@Megitsune schrieb am 8. November 2020 um 20:37:21 Uhr:

Hallo,

 

wie hat er das gemacht? Durch einen zusätzlichen Scheinwerfer im Hauptscheinwerfer nehme ich an?!?

 

Wir wollen ja hier nichts vermischen, mein alter Mercedes hatte Abbiegelicht im Nebelscheinwerfer integriert und Kurvenlicht im Hauptscheinwerfer.

Mit ging es um das Abbiegelicht und nicht um das Kurvenlicht, auf Letzteres kann ich auch gut verzichten.

Ne, tatsächlich hat er das nur über die Nebler gemacht. Auch da war das Xenon schon aktiv soweit ich mich erinnern kann.

War ein W203 AMG (damals super günstig bekommen).

Waren das bei euren Autos Halogenscheinwerfer? Von denen kenne ich das auch und das macht tatsächlich mehr Sinn als die Nebler aber die LED-Scheinwerfer sind doch echt gut und leuchten sehr viel aus, mir reicht das so. :)

Man wird ja auch alt und fährt langsamer, trotz des ganzen Tunings. :P :D

Hallo,

 

ich hatte den S211, entsprechend Xenon mit Kurvenlicht und Abbiegelicht über Nebelscheinwerfer.

 

Kurvenlicht über Nebelscheinwerfer geht ja nicht, zu tief und der Lichtschein zu kurz und Abbiegelicht über die Hauptscheinwerfer nicht möglich, da man dort keinen entsprechenden Winkel hinbekäme.

 

Bei Kia Ceed JD hat man das Abbiegelicht über einen kleinen Zusatzscheinwerfer im Hauptscheinwerfer realisiert (siehe Bild, Xenon Scheinwerfer) da ist das Abbiegelicht sicherlich recht gut gewesen.

IMG_20201109_071223.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen