ForumZafira A & Sintra
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira A & Sintra
  7. Probleme mit Zahnriemenspannung Opel Zafira 1.6 16v

Probleme mit Zahnriemenspannung Opel Zafira 1.6 16v

Opel Zafira A
Themenstarteram 29. August 2020 um 21:15

Hallo,

ich habe mir einen Opel Zafira A 1.6 16V mit Bj 2000, x16xel gekauft.

Leider hat der Vorbesitzer nur den Zahnriemen allein gemacht ohne die Rollen oder irgendwas anderes zu wechseln da er (auch ein angeblicher Schrauber) die Schraube der Spannrolle nicht lösen konnte.

Diese sah nachdem wir alles soweit zerlegt haben auch ziemlich Katastrophe aus, sodass wir auch die Probleme hatte diese zu lösen, aber haben es mit vorsicht geschafft.

Ich habe auch schon im Forum und allgemein im Internet nach dem Problem, wovor wir gerade stehen, gesucht aber irgendwie nichts gefunden was dazu passt.

 

Wir sind schon Jahre lang Opel Schrauberin und Schrauber also keine Anfänger mehr und im Moment das Problem mit der Zahnriemenspannung. Das Buch ist leider im momentan verliehen sodass wir da nicht nachschauen können und ich hier nun um Hilfe such, da allgemein das Internet dazu nichts raus wirft.

 

Nun zum Problem.

Wir haben den Zahnriemen inkl. aller Anbauteile wie Umlenkrollen, Spannrolle und Wasserpumpe nach OT - Einstellung mit Spezialwerkzeug und korrektem Kurbelwellensitz gewechselt. Der neue Zahnriemen ließ sich dann auch relativ schnell auflegen und wir wollten nun den Riemen spannen.

Wenn wir diesen spannen was wir im Uhrzeigersinn gemacht haben, dieser dann auf ca. 11 Uhr steht und man weiter drehen will sodass die Spannung korrekt ist, verrutscht mir die Kurbelwelle nach vorne - Richtung Kofferraum - aber nicht allzu weit, sodass alles von vorne begonnen werden muss.

 

Lt. einem anderen Kumpel der ebenfalls Jahre lang Opel Schrauber ist gibt es keine arretierung der Kurbelwelle sodass diese nicht verrutscht, da er auch dieses Problem ständig hatte und das ein gefummle sei bis es dann funktioniert hat

 

Weiß jemand vielleicht an was es liegen könnte und kann mir weiter helfen, dass dann auch die Kurbelwelle korrekt sitzt und der Riemen gescheit gespannt ist?

Ähnliche Themen
12 Antworten

Naja, es ist doch so: Sobald du den Zahnriemen RICHTIG aufgelegt hast darf sich doch die KW gerne drehen, die VERSTELLT sich ja dann dadurch nicht mehr..!?

(Jetzt nicht auf den 1.6er bezogen, den kenne ich kaum, ich habe einen 2.2er mit Kette)

Nur ohne Riemen muß alles auf OT stehen, sobald alle Wellen durchdrehsicher mit dem Zahnriemen verbunden sind, dürfen die sich drehen solange sie wollen... ;)

Und wenn dabei deine Nockenwellen arretiert sind, die KW keinen Zahn überspringen kann während du spannst, dann stellt die sich eigentlich durch die richtige Spannung nur genau dahin drehen wo sie auch sein sollte...

Immer vorausgesetzt der Riemen wurde RICHTIG aufgelegt, sprich alle Zähne der Räder fassen genau an der richtigen stelle in den Riemen...

Dazu muß die Reihenfolge des Auflegens beachtet werden und bei manchen Motoren ein Zahnrad gelöst werden damit das überhaupt richtig möglich wird.

Gruß Andi

Themenstarteram 30. August 2020 um 9:01

Ich weiß halt und wurde mir alles auch gesagt, das alles auf der richtigen Position stehen muss, wenn der Riemen gespannt wird, sonst läuft der Motor nachher unruhig, wenn sich die Kurbelwelle nicht in der Markierung befindet. Aber bei uns ist halt das oben genannte Problem, das sobald Spannung drauf kommt sich das verschiebt

 

Riemen wurde von unten bei der Kurbelwelle über die rechte Umlenkrolle, dann Nockenwellenräder, linke Umlenkrolle, Wasserpumpe und Spannrolle aufgelegt

 

Nachher versuchen wir es nochmal. Aber danke fur die Antwort

Ich schaue mal in die Rep.-Anleitung... Hast du einen Motor-Code von dem..?

Themenstarteram 30. August 2020 um 9:39

Über das 7zap.com nach Eingabe meiner Fahrgestellnr. hab ich den Motorcode 02LS9447

Hast du auch die Stellung der Kühlmittelpumpe kontrolliert (Markierungen)..?

Auf der Zugseite muß der Riemen SEEHR straff aufgelgt (gezogen werden) dazu kann es nötig sein um den Riemen so überhaupt drauf zu bekommen das du erst mal eine Arretierung lösen mußt (nie mit Werkzeug und Gewallt da hantieren und so evtl. den Riemen beschädigen..!)

Unten bei diesen 1.6ern soll wohl eine Markierung für die KW sein (Am Zahnrad und am Block unten), dazu muß natürlich das rechte Rad und die Keilrippenriemen-Räder weg...

Hast PN, solltest du noch mehr dazu brauchen, gib bescheid, da gibt es noch mehr Kapitel, wie Spannung kontrollieren / Aus-/Einbau der Gehäudedeckel u.s.w....

Themenstarteram 30. August 2020 um 9:45

Danke. Da kommt leider das die Website nicht erreichbar ist.

 

Den Riemen haben wir wirklich seeeehr straff aufgelegt. Und alles wurde kontrolliert das alles die korrekte Markierung hat.

Die Markierung an der KW haben wir immer auf richtiger Position gehabt das sich der Pfeil mit dem an der Abdeckung gegenüber stand

Und wenn du fertig mit spannen bist, dann dreh das ganze erst mal 2-3 mal lose (Ohne Zündkerzen) durch im Uhrzeigersinn..! Dann stelle deine Nockenwellenräder auf OT (Markierungen fluchten) und dann kontrolliere ob auch unten deine KW-Markierungen fluchten... Wenn das danach passt, auch die Spannung (Markierungen Spannrolle) passen, dann.... Ist alles gut..! :)

Themenstarteram 30. August 2020 um 10:15

OK, super machen wir. Danke für die Hilfe

Achtet auch darauf das ihr bei den Sensoren und dem Zündmodul wirklich mit vorher gereinigten Gewinden und Schraubensicherung diese wirklich nur leicht festzieht (8 Nm)... Nicht das euch dann was reißt oder bricht im betrieb wenn das alles HEISS wird...

Bei meinem 2.2er sind an dem Zündmodul Kupferflächen (Schraublöcher), die Masse zum Motor herstellen, wenn beim 1.6er sowas auch dran ist darauf achten das diese sauber sind (kein Rost /Öl / Wasser / Kühlmittel oder gar Silikon dran), das selbe gilt für alle Steckverbindungen der Sensoren.

Auch beim Zahnriemen selbst drauf achten das da weder Öl noch Kühlmittel am Zahnriemen zu finden sind (vor dem verschließen Reinigen wenn nötig).

Themenstarteram 30. August 2020 um 10:39

OK, danke. Werden wir auf alle Fälle beachten und alles sauber machen/halten :)

Solange das hilf das ihr danach noch lange Freude satt riesen Ärger mit dem Wagen habt immer gerne..! :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira A & Sintra
  7. Probleme mit Zahnriemenspannung Opel Zafira 1.6 16v