ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Probleme mit Mazda 323 V6

Probleme mit Mazda 323 V6

Themenstarteram 13. September 2004 um 20:04

Hallo

Ich habe mal ein paar Fragen…

habe mir vor kurzem einen gebrauchten Mazda 323f V6 mit 144PS gekauft.

Ich finde das Auto ja ganz klasse, aber der Motor ist ziemlich laut?!

Das Auto hat 120000 Km weg und ist 7 Jahre alt.

Ich war schon in einer Werkstatt, die haben festgestellt dass der Vorschalldämpfer leicht undicht ist.

Kommt die Lautstärke nur von dem undichten Vorschalldämpfer, oder ist der V6 von Mazda immer so laut? Seine maximale Lautstärke hat er bei 3000 Umdrehung, dann wird er wieder leise.

Dann habe ich noch ein Problem…

wenn der Motor warm ist und ich sachte vom Gas gehe, gibt es immer ein kurzes rucken

(fühlt sich an wie ein kurzer Leerlauf). Ist ziemlich komisch.

Hatte vorher ein Mazda 323F mit einer 1.5 und der war leiser und hat auch nicht geruckt :(

Kennt sich damit vielleicht jemand aus?

Das Steuergerät hab ich schon testen lassen.

Hat keine Fehlercodes.

Mir ist auch aufgefallen das der V6 sehr Wetterabhängig ist?

Wenn ich früh fahre, zieht er wie sau und am Nachmittag bei Sonne, bringt er keine volle Leistung mehr.

Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Greats Baumilord

Ähnliche Themen
13 Antworten

Also eigentlich ist der ziemlich leise, muß wohl am Vorschalldämpfer liegen. Das rucken bei plötzlicher Gaswegnahme scheint so eine Eigenart von dem Motor zu sein, das haben unsere zwei 323 V6 und der Xedos auch.

Mit der Leistung ist das wirklich ziemlich extrem Temperaturabhängig...kalte Luft ist dichter-also mehr Sauerstoff! -Ein Luftfilterkit könnte hier abhilfe schaffen, es müsste allerdings so verbaut werden, das es wirklich kalte Luft ansaugt.-Also nicht im Motorraum! (Machen die Soundexperten meistens: schön den Pilz statt Lufikasten und immer fleißig heiße Luft ansaugen: weniger Leistung, aber geiler Sound)

Ich bin auch noch am tüfteln und wenn ich erfolgreiche Ideen habe stelle ich die hier rein.

-Ach ja 120tkm sind für diesen Motor garnichts!

Viel Spaß weiterhin

MfG Sefre

Zitat:

Ich bin auch noch am tüfteln und wenn ich erfolgreiche Ideen habe stelle ich die hier rein.

Einfach nen Aluflexschlauch vom Luftfilterkasten (das Rohrstück direkt unterhalb des Kastens muß dann raus) runter zu der Aussparung in diesem Plastik-Unterbodenschutz führen und mit einer Schraube befestigen. Da kann man die Öffnung auch schön nach vorne in den Luftstrom richten. Ich habs so gemacht daß die eine Rohrhälfte in der Aussparung ist und die andere sich nach unten rauswölbt. Dann aus nem Plastikrohr noch nen kleinen Schutz drüber damit sich das Aluflexrohr nicht gleich bei der kleinsten Berührung verbiegt, fertig.

Das klingt simpel, wäre ja fürs erste erst mal gut. Merkst du einen deutlichen Unterschied?

Gruß Sefre

Themenstarteram 14. September 2004 um 16:21

Hi Leute

erst einmal ein riesiges Dankeschön für die schnellen Antworten.

Also das mit dem rucken find ich wirklich komisch, vor allem, weil es immer erst dann auftritt, wenn der Motor etwas Temperatur bekommen hat.

Könnte es nicht doch am Steuergerät liegen? (das es Fehler macht, wenn es warm wird?)

Mir ist aufgefallen, wenn man noch mal auf das Gaspedal tritt bevor man runtergeht, ist das rucken nicht vorhanden. Also müsste doch eigentlich irgendetwas in der Motorsteuerung falsch schalten? Die im Autohaus meinen das der Motor das machen dürfte. Ich finde da ist etwas faul dran und wenn es was Klitzekleines ist.

Den Vorschalldämpfer werde ich in 2 Wochen wechseln lassen.

Dann werde ich ja merken ob er leiser wird ;)

Ich hoffe es ganz sehr, denn im Moment sind Tempo 100 im 5 Gang kein angenehmes

Gefühl.

Das mit der Luftzufuhr ist ne tolle Idee.

Hat jemand eventuell Bilder dazu?

Hab nicht all zu viel Ahnung, wie man so etwas verbauen könnte.

Trotz dieser kleinen Mängel, finde ich das Auto absolute klasse :)

Ich kann es immer kaum erwarten ins Auto zu steigen und rumzudüsen *grins

Mein Verbrauch liegt bei knapp 10 Liter (fahre wohl etwas zu straff)

Vielleicht habt ihr noch irgendwelche Tips zum Auto.

Was könnte man tun das noch etwas mehr Drehmoment im unteren Drehzahlbereich freigesetzt wird?

Greats Baumilord

@sefre: Nö, net so wirklich. Vielleicht ist er etwas temperaturunempfindlicher, ich bild mir auch einen etwas geringeren Verbrauch ein (bin momentan bei 8,5l), aber wirklich signifikant ist es nicht. Was solls, es ist ne nette Bastelei, und die Luftzufuhr ist wesentlich direkter. Der originale Ansaugweg ist ja äußerst verwinkelt.

@beaumilord: Also bei mir war gerade ein unterdruckschlauch ab und ein Magnetschalter im Ar..., wurde auf Kulanz gemacht. Jetzt ist das Ruckeln erheblich gemindert und er zieht auch wieder besser.

Laß mal nachsehen!

MfG Sefre

Themenstarteram 16. September 2004 um 16:27

@ Sefre das werd ich mal machen lassen, wenn die mein Vorschaldämpfer wechseln.

Ich denke mal nächste Woche wirds dann werden :)

Greats Baumilord

Themenstarteram 11. Oktober 2004 um 19:07

Hi Leute.

Habe jetzt einen neuen Vorschalldämpfer.

Das Auto ist jetzt etwas leiser, aber trotzdem sind andere Autos bedeutend ruhiger???

Ich weiß nicht mehr weiter :(

In der Werkstatt konnten die nichts feststellen.

Hat eventuell jemand aus meiner Nähe ein vergleichbaren Mazda?

Ich komme aus Chemnitz

Greats Baumilord

es gibt häufig Probleme mit den Z-kabeln....

Mehr Drehmoment? Dann nimm ambesten das kürzer übersetzte Getriebe des klienen Bruders!

Zum Sound - eigentlich läuft der V6 wirklich ruhig...aber ich habe bisher noch niemnaden kennengelernt, dem ein etwas lauterer Motor stört :-)

Motor zu laut

 

Hi

Es könnte durchaus an der Viskosität des Öls liegen, warum der Motor laut bzw. dröhnt und das bei nur einem ganz bestimmten Drehzahlniveau!

Der 323 F V6 meines Bruders hatte zB einen angehenden Motorschaden durch kaputte Lager und einen "Riss" im Kolben des 3. Zylinders!!!

Grund: Der Vorbesitzer benutzte ausschlieslich das Castrol 0W-30! Meiner Meinung nach, schadet dem Motor nur, auch wenn es die Werbung anders verspricht! Stoppt man den Motor ist das Öl im normalem heissem Zustand - 0W-30 ist von Haus aus schon so dünnflüssig, das es wenn es heiss ist, noch dünner wird und bei Stillstand aus den Lagern ausläuft! Beim nächsten Start laufen die Lager, auch wenn nur kurzzeitig "trocken"! Bei einer Laufzeit von über 100tkm und mehr bin ich davon überzeugt, dass es irgendwann darauf eine Antwort gibt! Mein Bruder hat diese schon bekommen!

Weiters werden die Hydrostössel aufdringlich laut und bei geöffneter Kühlerhaube klingt der Motor schon wie ein kalter Diesel! Besonders bei den ersten 5 min im kalten Zustand des Motors!

Ein Dröhnen bei bestimmten Drehzahlen ist bestimmt auch auf das Auspuffsystem zurückzuführen - der kaputte Vorschalldämfer und vielleicht haben sie auch einen Sportenddämper dran, der die Gesamtlänge des Systems verändert und/oder "zu" dumpfen Sound erzeugt, der diese unangehmen Schwingungen verursacht!

Themenstarteram 13. Oktober 2004 um 17:30

Hi Wieslchris

Danke erst mal für den Hinweis.

Mein Mazda hat ein Sportendschalldämpfer von Sebring (war schon dran wo ich ihn gekauft hab).

Mein Vorschalldämpfer ist ja mittlerweile Dicht und das Auto ist etwas leiser geworden.

Mein vorgänger Fahrzeug war genau der gleiche Mazda aber mit 1,5l Hubraum und der Motor war leiser!

Der Lärm kommt auch mehr von vorne als von hinten.

Der Vorbesitzer meines jetzigen Mazdas hat 0w40 von Castrol (na klasse) eingesetzt

(habe Rechnungen da Scheckheft gepflegt).

Mein Ölverbrauch ist auch nicht gerade niedrig ( 1l auf 2000 km).

Der Vertragshändler sagt 1l auf 1000km wäre noch normal.

Ich benutze 5w40

Im Moment bin ich mit dem Auto nicht richtig zufrieden.

Ich vermute dass die Vorgänger das Auto nur gedroschen haben.

Mein alter Mazda war leiser, ruckte nicht rum und hatte keinen hohen Ölverbrauch.

Wenn euch noch was einfällt, was der Motor haben könnte, dann bitte schreibt es rein.

Da ich noch Gebrauchtwagengarantie habe, möchte ich mögliche Mängel noch beseitigen.

Habe ja auch schon daran gedacht das die Kolbenringe fertig sind.

Am besten ich nehme das Fahrtgeräusch mal mit meinem Handy auf.

Vielleicht habt ihr eine Ahnung wonach das klingt.

Greats Baumilord ;)

OK, wie du willst, dann komm ich jetzt mit der Sense!!!

Laut meinem Mazda-Vertragspartner ist der 2.0 V6 nicht das gelbe vom Ei!

Nach und um 100000km fangen sie an Öl zu fressen und das mit den Kolbenringen stimmt leider - diese bleiben gerne in den Nuten der Kolben stecken! Folglich -> Ölverbrauch, Ölverdünnung wenig Kompression, etc.

Deine Sense kannst du knicken. 1. Ölverbrauch ist bis 1l auf 3000 km völlig normal...2. Alle Mazdahändler die ich vor dem Kauf meines V6 ausgequetscht habe, haben einheitlich davon berichtet, das sie noch keinen V6 Motor der K-Serie unter 300tkm reparieren mussten...bis auf Zylinderkopf- und Ventildeckeldichtungen in einigen Fällen.

MfG sefre

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Probleme mit Mazda 323 V6