ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. probleme mit der stromversorgung

probleme mit der stromversorgung

Themenstarteram 16. August 2007 um 1:10

hab ein komisches problem, wenn ich länger (ca. 40min - 1 stunde) laut musik höre geht auf einmal mein autoradio aus und der kondesator fängt an zu piepen, kann das radio dann auch sofort wieder einschalten und der kondensator hört auf zu piepen, aber wenn ich dann lauter mach, geht es schon recht früh aus, bei ca. 15-30% der lautstärke. natürlich bei laufendem motor.

die spannung bei laufenden motor (am cap gemessen) beträgt 14,3V, wenn der motor aus ist ca. 12 - 13V

 

sind das die ersten anzeichen, dass sich die batterie bzw. lima verabschiedet? hab schon ne große 120A lima drin.

verbaut sind 2 amp´s 1x steg k4.02 & sinus live sla 1500, HU blaupunkt milano, kabel ist 50mm² von der batterie bis zur amp durchgehend, radio ist normal am iso-stecker.

woodran kann es liegen?

danke schon mal für die hilfe..........

Ähnliche Themen
19 Antworten

Also meine Kondensatoren fangen nur an zu piepen, wenn zu wenig Spannung anliegt. Ich schätze mal so ab 11V (wirklich nur ein Schätzwert). Das ist bis jetzt nur passiert, wenn ich die Caps abgeklemmt habe. Würde ich mal genauer beobachten... Einfach so fangen die nicht an zu piepen. Bei deinem Radio hätte ich gesagt, daß es wohl zu heiß wird. Aber wenn auch die Caps piepen... Dann liegts wohl eher an zu wenig Saft!

kannst doch mal nachschauen wo die spannung liegt, wenn der piepst...

was haste den für eine batterie?

Ich denke daß die Spannung kurzzeitig absackt und sich dann durch das Abschalten des Radios wieder erholt. Also müsstet mal aufpassen, wie viel Spannung anliegt, genau dann, wenn der Cap anfängt zu piepsen...

Themenstarteram 16. August 2007 um 12:31

ok, danke schon mal, werd es am we mal ausprobieren, aber wieso passiert es erst nach ca. 45 min?

batterie: exide maxima 900

Zitat:

Original geschrieben von nimmzwo

 

verbaut sind 2 amp´s 1x steg k4.02 & sinus live sla 1500, HU blaupunkt milano, kabel ist 50mm² von der batterie bis zur amp durchgehend, radio ist normal am iso-stecker.

woodran kann es liegen?

danke schon mal für die hilfe..........

Im Stand bringt die Lima wenig Strom! Wenn du da dann ~2kW abverlangst mit 50-60% Wirkungsgrad (im Extremfall Spitzen bis zu ~<300A) ist es für mich kein Wunder dass deine Bat nach einer Stunde leer ist.

Dazu kommt noch, dass die Steg mit fallender Spannung immer mehr Strom saugt.

--> Klarer Fall für eine Zusatzbatterie, die bei so einer Anlage sowieso schon fast Pflicht ist!

so schauts aus...die kleine exide strotzt nicht gerade vor Kapazität...hat zwar leistung, aber halt nur kurz ^^ wen mans mal so einfach ausrücken darf *g*

schnapp dir ne NSB125 und du wirst ne weile länger im stand hören können :D...oder frage im termpro forum mal nach den panzerbatterien nach..gehen manchmal für 40€ rum weg...100Ah bei IK = 5000A

120A Lima is sicher fein aber auch bei ner Exide Batterie wunderts mich das du da mit nur einem cap auskommst.

Ich hab bei mir ne 70A lima ne 60Ah batterie (390A) und dann noch nen powercap und so ca. 500wrms alles zusammen und ich bekomm das lichtflackern nicht weg.

hätte ich dein zeug im auto würde bei mir wohl der motor ausgehen...

caps könen auch nicht viel helfen, wenn die batterie schlecht ist, oder die verkablung nach hinten irgendwo schwächen hat...

aber irgendwan bekommt man das lichterflackern nicht mehr weg...bzw. das licht wird dan drunkler aber flackert dann nicht mehr wie wilde ^^

da kann man noch so dicke batterien haben, irgendwann gehts nimmer anders :D

Themenstarteram 16. August 2007 um 23:51

Zitat:

Original geschrieben von crazylegs

Zitat:

Original geschrieben von nimmzwo

 

verbaut sind 2 amp´s 1x steg k4.02 & sinus live sla 1500, HU blaupunkt milano, kabel ist 50mm² von der batterie bis zur amp durchgehend, radio ist normal am iso-stecker.

woodran kann es liegen?

danke schon mal für die hilfe..........

Im Stand bringt die Lima wenig Strom! Wenn du da dann ~2kW abverlangst mit 50-60% Wirkungsgrad (im Extremfall Spitzen bis zu ~<300A) ist es für mich kein Wunder dass deine Bat nach einer Stunde leer ist.

Dazu kommt noch, dass die Steg mit fallender Spannung immer mehr Strom saugt.

--> Klarer Fall für eine Zusatzbatterie, die bei so einer Anlage sowieso schon fast Pflicht ist!

im stand hält die batterie vieleicht 30 min, bis die anlage sich abschaltet, das problem tritt auch bei laufenden motor auf.

Zitat:

Original geschrieben von iheartmazda

60Ah batterie (390A)

die bat is scheisse.

is das größte was physisch reingepasst hat.. müsste da die batterie aufnahme sonst umbauen.

das lichtflackern kommt nur noch bei pegel und bei spürbarem bass.

das ist jetzt schwer zu erklären, da jeder seine anlage anders einstellt, aber im bereich wo es einfach nur laut ist: ~ laustärke 30 is kein problem (das war die alte lichtflacker grenze) jetzt kann man noch auf 35 drehen und dort flackerts dann schon entweder gar nicht oder schon bemerkbar, je nach musik, wobei bei 35 und hardstyle oder crunch wackelt so ziemlich alles, rückspiegel, aussenspiegel wenn mans noch weiter übertreibt und mehr aufdreht fäng auch die tachonadel im stand an zu hüpfen, dafür wird mit zunehmender lautstärke das flackern nicht stärker.

werd damit leben, da ich jetzt eben die 60Ah batterie gekauft hab, isses mir zu blöd jetzt wieder ne neue zu kaufen

hi

es geht nicht um die außenmaße! es gibt auch kleine batterien die sehr stark bzw. sehr gut sind. 390A sind halt n ziemlicher scheissdreck, das langt auch nicht für 500 watt. das reich vllt gerade soum den motor NZULASSEN UND FÜR DIE BORDELEKTRONIK: DIE KAPAZITÄT AH IST HIER SOLANGE MAN NICHT VIEL STROM OHNE LAUFENDEN MOTOR BRAUCHT TOTAL EGAL.

hier wäre zB eine bat mit den werten "1000A und 20Ah" deutlich besser als "300A und 200Ah" - und die muss nicht größer in den außenmaßen sein, es sind eher die bats mit dern vielen Ah die große außemaße haben, und die braucht man, wie oben schon geschrieben bei laufendem motor nicht.

mann muss die bat halt nicht im ATU oder bei VW kaufen.

(hatte selbst mal ne 330A, (die kleinste mir bekannte überhaupt), damit hab ich die spannung in spitzen auf 8,5V gedrückt mit musik und ~1kw)

Themenstarteram 21. August 2007 um 0:25

hab es heute mal ausprobiert und die spannung fällt bei laufendem motor (am cap gemessen) auf ca. 11,0V - 11,5V, dann fängt es an zu piepen, das radio geht aus und gleich wieder an...........

Na siehste,

-deine Lima bringt im Leerlauf keine Leistung

-du brauchst eine Zusatzbat, oder mindestens eine Bat mit hohem Kaltstartstrom

Zitat:

Original geschrieben von MrUniversum

 

mann muss die bat halt nicht im ATU oder bei VW kaufen.

Und doch, sogar beim ATU gibts was vernünftiges... die Arktis-DInger.

Ich hatte selber mal eine: 660A Kaltstartstrom. Ist nicht schlecht!

Von Varta solls auch sehr gute geben!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. probleme mit der stromversorgung