ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Probleme mit der Ladedruckregelung - G4 TDI ALH

Probleme mit der Ladedruckregelung - G4 TDI ALH

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 17. Juli 2021 um 0:18

Hi zusammen,

ich fange vorne an:

Vor gut einem Jahr komplette Unterdruckverschlauchung getauscht, da eine Messung nur noch -0,5 bar ergab. Daraufhin war das System wieder dicht, -0,9 bar wurden erreicht und durch die jetzt wohl wieder voll funktionsfähige VTG-Verstellung fuhr der Wagen sich spritzig wie seit Jahren nicht mehr. Ich würde es mit "hing wieder sehr gut am Gas" umschreiben.

Die Freude hielt dann bis vor ca. einem Monat: Leistungsverlust im mittleren bis oberen Drehzahlbereich -> Ladedruckschlauch gerissen, wurde ersetzt.

Kurze Zeit danach:

Wieder Unterdruckverlust (Manometer mittlerweile fest verbaut zum Beobachten des Unterdruck). Ursache war der Schlauch zur VTG-Dose, nach ca. 1 Jahr bereits wieder spröde. Daraufhin wechsel ALLER Schläuche auf Silikon 3 mm und 5mm (Samco).

Er lief danach wieder besser, aber nicht "so gut" wie ich es ja jetzt kannte. Also Unterdruck direkt an der Verstelldose der VTG gemessen, im Leerlauf nur -0,4 bar. Nach Tausch des N75 gegen ein Neuteil wieder voller Unterdruck bis runter auf rund -0,7 bar. VTG zieht im Leerlauf voll auf Anschlag an (per Hand geprüft). Das machte es zwar etwas besser, aber nicht so gut wie zuvor. Der Wagen hängt einfach nicht "gut am Gas".

Mit Unterdruckpumpe habe ich die VTG-Verstellung geprüft, diese zieht sauber und regelmäßig an und erreicht bei -0,5 bar den Endanschlag. Ist in jeder Stellung leicht per Hand zu bewegen.

Im Innenraum sind Ladedruck- und Unterdruckanzeigen (analog) verbaut. Der Ladedruck stimmt mit dem per VCDS gemessenen überein. Unterdrucksystem ist dicht und liefert -0,9bar.

Zusätzlich beobachte ich beim abrupten Gasgeben extreme Überschwinger des Ladedrucks bis auf 1,5 bar, teils 1,6 bar laut LDA. Danach merkt man deutlich, dass Einspritzmenge zurückgenommen wird und der Ladedruck fällt auf 0,4 - 0,5 bar. Die ganze Regelung scheint mir völlig ausserhalb Regelgrenzen zu laufen.

Stand bis jetzt:

- N75 getauscht.

- Vakuumsystem geprüft und dicht, hält Unterdruck mehrere Minuten.

- Engeschwindigkeit wird erreicht.

- Antritt aus niedrigen Drehzahlen mangelhaft.

- Überschwinger Ladedruck bis 1,5 bar relativ.

Im Anhang sind einige Logs per VCDS, ich hoffe ich konnte ein paar Aussagekräftige Parameter aufnehmen. Rohdaten kann ich bei Bedarf auch anhängen.

Was mich hier wundert, dass der Umgebungsdruck hier konstant bleibt. Möglicherweise ist aber die Auflösung nicht ausreichend für die wenigen m Höhenunterschied auf den Fahrten...

Hat jemand noch einen Tipp für mich, eine Richtung in der man weiter forschen könnte?

Ich interpretiere die Logs dahingehend, dass der Ladedruck schon zu früh über soll steigt und die Regelung wegen irgend einer Totzeit da nicht hinterher kommt...

Ladedruckverlauf_1
Ladedruckverlauf_2
Ladedruckverlauf_3
+3
Ähnliche Themen
1 Antworten
Themenstarteram 17. Juli 2021 um 23:46

So, kleines Update: Ich hab den schlauch vom n75 zur vtg Dose wieder von Silikon auf 3,2x1,9 mm Gummigewebe getauscht. Damit ist der Antritt aus dem Drehzahlkeller wieder da! Wahnsinn was so ein banaler Schlauch ausmacht, aber der Silikonschlauch hat die Regelung viel zu träge gemacht. Die Überschwinger sind aber teils immer noch vorhanden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Probleme mit der Ladedruckregelung - G4 TDI ALH