ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Probleme mit Anlasser 6,5l Diesel

Probleme mit Anlasser 6,5l Diesel

Chevrolet Silverado GMT800 1500 Regular Cab
Themenstarteram 4. Februar 2021 um 20:24

Hallo Habe Probleme mit meinem 94er Silverado C1500 6,5 l Diesel

Der letzte Besitzer hatte falsche Schrauben zum

Befestigen des Anlassers verbaut diese sind dann irgendwann abgerissen

Ich habe jetzt einen neuen Anlasser eingebaut und der Motor startete die ersten 3x sehr gut.

Beim 4. mal griff entweder das Ritzel nicht richtig ein oder verklemmte sich, der Motor ließ sich nicht mehr starten.

Ich habe dann den Wagen noch einmal auf die Bühne gebracht und die Schrauben noch mal gelöst und den Anlasser mit einem Montiereisen etwas in Richtung Schwungscheibe gedrückt und wieder fest gezogen.

Jetzt startet er wieder einwandfrei aber ich habe so die Vermutung, dass dies nicht so bleibt.

Hat das schon mal jemand gehabt oder Erfahrungen damit ?

Danke Vorab für Eure Hilfe

Jörg

Asset.JPG
Asset.HEIC.jpg
Asset.JPG
Ähnliche Themen
10 Antworten

GM Starter haben üblicherweise hinten (mit dem Deckel mitgeschraubt) einen Metallwinkel, der auch am Block angeschraubt ist. Fehlt der vielleicht bei Dir? Wird sehr oft nach Startertausch nicht wieder montiert, weil der neue Starter eine andere Bauform hat und die Löcher vo Winkel nicht mehr passen.

Themenstarteram 5. Februar 2021 um 9:56

Der Winkel ist montiert war zwar etwas Fummel Arbeit und ich habe das Loch etwas größer gemacht das ich die Schrauben besser rein bekommen habe so sitzt der Anlasser eigentlich auch gut.

Ich habe jetzt noch so unterlegbleche bekommen mit denen man den Anlasser einstellen können soll, ich Probier das mal aus aber so richtig bin ich da auch noch nicht von überzeugt, dass dies das Problem löst.

Hat jemand vielleicht noch ein Bild wie die Abdeckung des Motors aussieht die fehlt bei meinem Auto?

Zum Einstellen, das Dicke pluskabel NICHT anschliessen,

aber den Kleinen PlusAnschluss mit Hilfskabel direkt an die Batterie.

Dann springt das Ritzel zum Zahnkranz.

Wenn es nicht direkt ganz reinrutscht, Schrauben lockern

und mit den Blechen soweit unterfüttern, bis es flutscht.

Beim Anziehen wird das eingestellte Spiel kleiner,

deswegen Testen und ggf ein/zwei Zehntel mehr geben.

Der Wandlerdeckel wird am Getriebe angeschraubt und besteht aus Blech.

Bild hab ich grad keins.

Themenstarteram 5. Februar 2021 um 14:21

Hi wandler Deckel ist klar ich meine die Motor Abdeckung die oben auf dem Motor sitzt wo normal der Luftfilter ist das fehlt bei mir

Mit dem einstellen Probier ich heute Abend noch mal ist echt deprimierend hab jetzt schon 3x ein und aus gebaut und es ging immer 1 Tag und danach nicht mehr

 

Asset.HEIC.jpg

Pass auf, dass da nichts locker wird, oder die Schraube abreisst. Ist mir bei einem Pickup mal passiert. Da hing der Anlasser vermutlich nur an einer Schraube und hat dann ein Stück vom Motorblock raus gerissen.

Themenstarteram 5. Februar 2021 um 19:37

Habe heute Abend nochmal probiert aber mit den Plättchen nutzt es auch nix , der Anlasser rutscht schon ohne Plättchen über die Schwung Scheibe mit Plättchen kommt er noch weiter weg ?

Hat noch jemand ne Idee ich meine der Anlasser Sitzt irgendwie nicht richtig obwohl ich das Halteblech dran habe und alle Schrauben gut passer sieht eigentlich alles gut aus aber irgendwie greift er nicht richtig ins Ritzel

Die Zähne der Flexplate sehen ja schon arg mitgenommen aus. Ist das überhaupt die richtige Flexplate ? Möglicherweise wurde in der Vergangenheit mal das Getriebe rausgenommen und die Flexplate gewechselt.

Ist das überhaupt der richtige Anlasser für das Modell ? Entweder brauchst du ein größeres Ritzel oder eine größere Flexplate, wenn schon die Unterlegplättchen den Anlasser ins Nirvana drücken. Normalerweise nimmt man die für die Feinjustierung.

Als weitere und allerletzte Maßnahme könnte man den Flansch vom Anlasser mal 1- 2 mm wegfräsen, damit der Anlasser näher an die Flexplate kommt. Müßte man vorher mal ausmessen. Aber möglicherweise hat der Vorbesitzer schon einen falschen Anlasser montiert.

Themenstarteram 5. Februar 2021 um 21:21

Die Schwungscheiben Zähne sind eigentlich noch ganz bis auf das bisjen wo jetzt das Ritzel vom Anlasser drüber gerutscht ich hab den Anlasser eigentlich über die Fahrgestellnummer bestellt aber ich hab mich auch schon gefragt ob es vielleicht einen mit einem größeren Ritzel gibt ich frag morgen mal bei dem Händler nach ob es noch andere gibt wenn nicht

Meinst du man kann den Anlasser oben ein wenig weg fräsen ?

Man müßte sich den Anlasser mal genau anschauen und wieviel mm bis zur Flexplate fehlen. Ich denke aber der Anlasser hat genug Fleisch, auf 2 - 3 mm Material am Flansch zu verzichten. Das wäre zumindest eine Maßnahme die ich ergreifen würde, wenn ich nicht nochmal 300 € für einen neuen bezahlen möchte. Man muß sich das aber am Motor anschauen, nicht daß der Anlasser dann irgendwo scheuert, wie z.Bsp oben diese Dose, wo die Nr. AB2002 draufsteht. Ist wohl der Magnetschalter. Bei mir sieht der Magnetschalter anders aus.

Ich denke mal für eine Dreherei ein Klacks, da etwas weg zu drehen.

Themenstarteram 10. Februar 2021 um 9:22

Zitat:

@tahi2 schrieb am 5. Februar 2021 um 17:07:41 Uhr:

Pass auf, dass da nichts locker wird, oder die Schraube abreisst. Ist mir bei einem Pickup mal passiert. Da hing der Anlasser vermutlich nur an einer Schraube und hat dann ein Stück vom Motorblock raus gerissen.

Bei mir ist auch schon ein kleines Stück abgeplatzt ist aber nicht ganz so dramatisch wie hast du das damals repariert?

Gruß

Jörg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Probleme mit Anlasser 6,5l Diesel