ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Probleme i40 crdi 136PS Automatic

Probleme i40 crdi 136PS Automatic

Hyundai i40 VF
Themenstarteram 25. Dezember 2015 um 9:24

Hallo,

wer hat auch Probleme mit Hyundai i40 CRDI Automatik ? Habe min. 4 Sensoren gewechselt und das Radio- Navi System mit Updates trotzdem " hängt er sich mal auf"" man drückt was und es kommt was anderes oder gar nichts. Mit ca. 68000 km neuer Motorblock mit ca. 80500 km neuer Turbo seit dem neuen Teile dröhnt manchmal der Motor oder das Getriebe manchmal, so laut das man sich nicht normal Unterhalten kann, kann es nicht genau sagen von wo. Vibrationen und knacks Geräusche an der vordere Armatur obwohl schon mal repariert worden ist.

Bin mal auf eure Erfahrungen gespannt..

 

Grüße

Ähnliche Themen
6 Antworten

Hallo.

Ich fahre seit 2 1/2 Jahren einen i40 cw 136 PS Automatik Style mit Comfortpacket.

Bei mir wurden schon 2 mal die vorderen Einparksensoren gewechselt (Beidemale auf Garantie). Angeblich sind sie nicht 100%ig Wasserdicht und können in der Waschanlage schon mal absaufen. Die letzten halten jetzt aber schon fast 1 Jahr.

Auch das Radio (Navi) wurde schon zweimal gewechselt (1x auf Garantie und einmal mit Kulanzbeteiligung). Es handelt sich bei dem verbauten Gerät um eines der Firma LG. Nach dem Facelift steckt ein anderer Hersteller dahinter welches jedoch bei älteren Modellen nicht passt. Beidemale war der Touchscreen defekt. Es nahm nur zögerlich Befehle an und wenn an der falschen Stelle.

Mit dem Motor (hab jetzt ca. 100 Tkm runter) gab es bis jetzt keinerlei Probleme. Ich fahre meißt Langstrecke ( Landstrasse) und komme im Schnitt mit knapp 6 Litern hin. Auch das Getriebe macht was es soll nämlich problemlos arbeiten.

Im rechten Bereich des oberen Armaturbrettes gab es mal leichte Knackgeräusche welche ich aber mit etwas Moosgummi zur Ruhe gebracht habe. Hab es zwischen Fensterscheibe und Armaturbrett geklemmt.

Ansonsten bin ich mit dem Wagen mehr als zufrieden. Durch die 5 Jahresgarantie inkl. Wartung hatte ich bis jetzt kaum Ausgaben. Bei 90 Tkm wurden lediglich die Bremsen komplett erneuert.

Ich würde das Auto jederzeit wieder Kaufen.

Gruß Jörn

Themenstarteram 29. Dezember 2015 um 9:13

Hallo Jörn.

Ich fahre auch das Auto seit ca.2,5 Jahren. Die ersten 3-4 Monaten ohne Probleme. Dann fing es an mit den Sensoren und dem Radio. Beim Radio-Navi System, genau die gleiche Probleme wie du beschrieben hast, wurde erst ein Update gemacht danach getauscht. Am Anfang gut aber mittlerweile hat es die gleichen Macken... wieder Update. Ergebnis: es kann sein das ich eine Woche ohne Probleme fahre dann wieder 2-3- Tage anfängt zu spinnen entweder nimmt er keine Befehle an oder ich drücke obere Reihe an und es kommt der Befehl ich hätte in der Mitte gedrückt. Kalliebrierung wurde auch schon gemacht. Bei ca.61000 km fing es an Kühlwasser zu verlieren. Kein Loch keine Wasserlache unter dem Auto oder sonst was. Erste Maßnahme der Ausgleichbehälter wurde getauscht da anscheinend nicht so ganz dicht war. keine Besserung. Bei 68000 Km Neuer Motorblock. Ergebnis: Kein Kühlwasserverlust mehr dafür höherer Spritvebrauch und Stellenweisser richtig lauter Motor. Bei 80000km der Turbo.

Und diese Knack- Viebrations Geräusche am Armaturenbrett. Bin selber LKW Fahrer und normal ein Spritsparender Fahrer vorher das Auto zwischen 5.2 und 6,1 Liter gefahren und jetzt muss ich richtig "kämpfen" um einen Verbrauch um die 6,7 hinzubekommen. Wenn ich früher richtig sparsam gefahren bin hatte ich eine 4,7 /4,8 Liter als Verbrauch.

PS. Seit gestern Abend rechter Tagfahrlicht ( LED ) komplett Ausfall, hoffe das es nur eine Sicherung ist.

Gruß Elef

Huhu,

wir haben 4 davon im Furhpark. Einen hatte ich 2012 als Neuwagen übernommen.

Das Navi hat keine 2 Wochen gehalten dann gingen die Abstürze los ( mit Windows Mobile?? Fehlermeldung ).

Wurde auf Garantie getauscht dann gings wohl. Nach 6 Monaten und 30TKm habe ich das Fahrzeug dann gegen was anderes ( kleineres ) getauscht weil ich ab da nur noch alleine unterwegs war.

2013 hatte ich dann den nächsten bekommen 1 Jahr alt Kilometerstand weiß ich nicht mehr genau kann aber so was zwischen 30 - 50 TKm gewesen sein. Hier war alles OK nur das Navi hat nur manchmal die Position gefunden sonst wähnte es sich in Warschau. war mir aber egal ich bin sowieso immer die gleiche Strecke gefahren und hatte für den Notfall ein kleines eigenes mit. Ende des Jahres habe ich diesen auch wieder abgegeben da nicht mehr benötigt.

Verbraucht habe ich nie unter 7l ging eher Richtung 9+l durch die Informatiker Fahrweise mit fast immer

4 Leuten und Gepäck.

Bedingt durch die hohe Beanspruchung hat auch keiner von den 4en noch den ersten Motor sondern zwischen 80 & 90TKm hatten alle den ersten Motorschaden. Aussage von Hyundai hierzu war recht Putzig:

" Die sind für so eine Belastung halt nicht gebaut" ??

NaJa da sie aber alle noch laufen gehe ich davon aus, dass die Motorschäden jeweils auf Garantie oder mit Kulanzreglung behoben wurden.

Was mich am I40 am meisten gestört hat war die Automatik hierdurch geht doch einiges an Leistung verloren

und das Auto fühlt sich träge an.

Lustig fand ich auch das ab ca. 160KmH die Scheibenwischer wenn benötigt nur noch gaaanz langsam wieder zurück

nach unten gefahren sind + das mir einmal sogar während der Fahrt ein Scheibenwischer zerbrochen ist beim Wischen über die nasse Scheibe und Hyundai nicht in der Lage war die innerhalb eines Tages zu tauschen.

Ich habe also eher gemischte Gefühle in Bezug auf den I40. Ein schickes Auto aber zu viele Kleinigkeiten die mioch gestört haben. ( Motorschaden habe ich selbst nicht erleben müssen )

Grüße Basty

Zitat:

@basty8321 schrieb am 29. Dezember 2015 um 10:07:56 Uhr:

Huhu,

 

Bedingt durch die hohe Beanspruchung hat auch keiner von den 4en noch den ersten Motor sondern zwischen 80 & 90TKm hatten alle den ersten Motorschaden. Aussage von Hyundai hierzu war recht Putzig:

" Die sind für so eine Belastung halt nicht gebaut" ??

 

Grüße Basty

Von was für Beanspruchungen reden wir hier denn? 90tkm sind für ein solches auto allein ja nicht viel, bzw. sollten es nicht sein. Also was habt ihr damit denn getrieben? Pausenlos Gebirgsfahrten, Hängerbetrieb, Wettrennen?:D

Oder wurden die wegen dem bekannten Kühlwasserproblem getauscht?

Zitat:

@patze_86 schrieb am 17. Januar 2016 um 16:41:35 Uhr:

 

Von was für Beanspruchungen reden wir hier denn? 90tkm sind für ein solches auto allein ja nicht viel, bzw. sollten es nicht sein. Also was habt ihr damit denn getrieben? Pausenlos Gebirgsfahrten, Hängerbetrieb, Wettrennen?:D

Oder wurden die wegen dem bekannten Kühlwasserproblem getauscht?

Moin

Immer 4 Leute. Immer mit vollem Kofferraum.

Immer so schnell wie geht. Allerdings zu 95% Autobahn.

Vielleicht hat auch der ein oder Andere die "wenig ÖL Warnung" zu lange ignoriert.

Wie vorher geschrieben hatte ich selbst keinen Motorschaden damit nur viele

Kleinigkeiten.

Viele Grüße

Danke für die Antwort. Darf ich mal fragen, in was für einem Gewerbe die Dinger eingesetzt werden? Immer Vollgas hört sich ja nach Vertretern an :D, aber die fahren ja eigentlich nicht zu Viert.

Vlt. sollten die Mitarbeiter mal in richtigem Umgang mit den Fahrzeugen geschult werden :D.

Selbst bei uns halten Motoren länger und die werden mehr oder weniger 24/7 gefahren und meist mit Vollgas aus der Garage/Parkposition bewegt :D. Naja, aber wir fahren auch keine Hyundais, ist also nicht direkt vergleichbar.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Probleme i40 crdi 136PS Automatic