ForumDucati
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Problem mit "N"(Leerlauf)

Problem mit "N"(Leerlauf)

Ducati Superbike 1199 Panigale
Themenstarteram 5. Juni 2015 um 21:50

Hallo Zusammen,

seit April bin ich stolzer Besitzer einer Panigale S, EZ 03/2013, die ich mit ca. 5.000 km auf der Uhr vom Vertragshändler gekauft habe. Inzwischen bin ich so ca. 1.400 km gefahren. Habs erstmal sehr ruhig angehen lassen, weil ich ein paar Jahre nicht gefahren bin und davor nur auf auf Japanerinnen mit 4 Pötten unterwegs war.

Nun zu meinem Problem:

Mir ist ziemlich direkt nach dem Kauf aufgefallen, dass es trotz maximalem Gefühl im großen Zeh fast unmöglich war in den Leerlauf zu schalten. Es sprang entweder sofort der 2. oder der 1. rein, je nach (Schalt-)Situation. Sobald die Duc auf Betriebstemperatur war, hatte sich das weitgehend erledigt, daher hab ichs erstmal als Marotte abgetan, weil sich das Getriebe sonst auch super schalten lässt (mit DQS und auch ohne).

Heute habe ich mal eine größere und etwas flottere Runde gedreht und bei fast jedem Halt das gleiche Problem: N wurde immer übersprungen. Erst nach gefühlten 20 Versuchen kam ich meist vom 2. Gang in den Leerlauf. Und gegen Ende der Fahrt ließen sich beim Runterschalten die Gänge 2 und 1 nur noch mit Kraft reindrücken, was mir langsam Sorgen macht.

Will Montag meinen Händler dazu mal anrufen, aber vielleicht kennt jemand hier dieses Problem und wodurch es verursacht wird? Bin für jeden Hinweis dankbar. Google war in diesem Fall nicht mein Freund und hier habe ich auch nix direkt passendes gefunden.

Beste Grüße

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. Juni 2015 um 18:07

Zitat:

@WorldEater666 schrieb am 8. Juni 2015 um 14:35:15 Uhr:

Na dann wollen wir hoffen, daß die Bremsanlage besser dicht hält, als die Kupplungsleitung!

Naja, solche Händleraussagen sind sowieso erstmal mit Vorsicht zu genießen. Vor der Übergabe wurden nochmal alle Flüssigkeiten gewechselt, vielleicht kams auch daher und man wollte sich keine Blöße geben ;-)

Bis auf die hinreißende Optik ist an der Duc (im besten Sinne) nichts italienisch. Die Ergonomie ist selbst um 1,90 rum sehr gut, das TFT-Cockpit ist klasse (obwohl ich Mäusekino eigentlich nicht so mag) und sie macht insgesamt einen soliden Eindruck. In der Fachpresse las man ja hin und wieder von starken Vibrationen und mechanischen Geräuschen. Aber vorher bin ich eine 2006er ZX10-R gefahren, die hat deutlich mehr vibriert (bis hin zum Kennzeichenverlust) und teilweise viele seltsam klingende Geräusche produziert. Nur wenn man mit heißem Motor an der Tanke steht und manchmal gefühlte 5 Minuten rödeln muss, bis sie wieder anspringt, dann kommt sowas wie italienisches Lebensgefühl auf :-) Überhaupt sieht man die Zapfsäule bei 9-9,5 Liter recht oft, aber das ist halt der Expresszuschlag.

Vom Motor hatte ich mir im mittleren Drehzahlbereich etwas mehr Bumms erhofft, erst ab ca. 8000 Umdrehungen kommt nochmal ein richtiger Schub. Und sie dreht so blitzartig hoch, dass man schneller im Begrenzer landet, als die Synapsen mitkommen. Der sehr, seeeeehr gut vernehmbare Sound gibt darüber irgendwie keinen Aufschluss, kurz vor Maximaldrehzahl klingt sie, als ob da noch mindestens 2000 Umdrehungen drin wären.

Bisher kann ich nur sagen: ein geiler Bock :-))

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

da du sie ja vom händler hast hast du ja sicher eine garantie.

also lass alles austauschen was geht :D

das kenne ich bisher eigentlich nur bei den Trockenkupplungen. Wie ist es wenn der Motor aus ist, also nur Zündung an ? Findest Du den Leerlauf dann ganz leicht ? Wenn ja, dann ist es ein Problem der Kupplung, was bei der Laufleistung aber schon komisch wäre. Aber es reicht wenn eine Stahlscheibe nur minimal verzogen ist, dann trennt die Kupplung nicht richtig und Du hast das Problem. Dann ab zum Händler und die Kupplung erneuern lassen.

Themenstarteram 6. Juni 2015 um 15:07

Puuh, die Kupplung scheint nicht hin zu sein. Am Vormittag wollte ich mal eben auf eigener Achse zur Werkstatt fahren, weils quasi bei mir ums Eck ist. Angeschmissen, 1. Gang rein und bei gezogenem Kupplungshebel rollte sie von alleine los. Also Motor schnell wieder aus (und tatsächlich: geht dann problemlos in "N") und den Händler angerufen.

Der sagte, ich solle mich mit einem 11er-Schlüssel und 'nem Lappen bewaffnen und den Geberzylinder am Kupplungshebel über den Nippel entlüften.

Jetzt folgt die Erklärung des Vorgangs für Laien (wie ich einer bin):

Gummiabdeckung runter, Schraube lösen, vorsichtig am Hebel ziehen und schauen, ob Lufbläschen kommen oder Bremsflüssigkeit rausläuft. Es kam bei meinem Versuch ein kleines Bläschen, danach Flüssigkeit...und das wars schon. Funktioniert jetzt wieder alles tadellos, zum Glück!

Sollte es am Geberzylinder sofort flüssig rauslaufen, dann mit einem 8er-Schlüssel den Nehmerzylinder entlüften. Der sitzt auf der linken Seite, etwa auf halbem Weg zum Schalthebel und außerhalb der Verkleidung, sodass man sehr gut rankommt.

Info des Händlers am Rande: das hin und wieder Luft im System ist, soll bei der 1199 ein nicht ganz unbekanntes Problem sein, auf das man sich einstellen sollte. Aber immer noch besser, als eine defekte Kupplung.

@quattro_28:

Vielen Dank für deine Hilfe :-)

Na dann wollen wir hoffen, daß die Bremsanlage besser dicht hält, als die Kupplungsleitung!

Themenstarteram 8. Juni 2015 um 18:07

Zitat:

@WorldEater666 schrieb am 8. Juni 2015 um 14:35:15 Uhr:

Na dann wollen wir hoffen, daß die Bremsanlage besser dicht hält, als die Kupplungsleitung!

Naja, solche Händleraussagen sind sowieso erstmal mit Vorsicht zu genießen. Vor der Übergabe wurden nochmal alle Flüssigkeiten gewechselt, vielleicht kams auch daher und man wollte sich keine Blöße geben ;-)

Bis auf die hinreißende Optik ist an der Duc (im besten Sinne) nichts italienisch. Die Ergonomie ist selbst um 1,90 rum sehr gut, das TFT-Cockpit ist klasse (obwohl ich Mäusekino eigentlich nicht so mag) und sie macht insgesamt einen soliden Eindruck. In der Fachpresse las man ja hin und wieder von starken Vibrationen und mechanischen Geräuschen. Aber vorher bin ich eine 2006er ZX10-R gefahren, die hat deutlich mehr vibriert (bis hin zum Kennzeichenverlust) und teilweise viele seltsam klingende Geräusche produziert. Nur wenn man mit heißem Motor an der Tanke steht und manchmal gefühlte 5 Minuten rödeln muss, bis sie wieder anspringt, dann kommt sowas wie italienisches Lebensgefühl auf :-) Überhaupt sieht man die Zapfsäule bei 9-9,5 Liter recht oft, aber das ist halt der Expresszuschlag.

Vom Motor hatte ich mir im mittleren Drehzahlbereich etwas mehr Bumms erhofft, erst ab ca. 8000 Umdrehungen kommt nochmal ein richtiger Schub. Und sie dreht so blitzartig hoch, dass man schneller im Begrenzer landet, als die Synapsen mitkommen. Der sehr, seeeeehr gut vernehmbare Sound gibt darüber irgendwie keinen Aufschluss, kurz vor Maximaldrehzahl klingt sie, als ob da noch mindestens 2000 Umdrehungen drin wären.

Bisher kann ich nur sagen: ein geiler Bock :-))

Hallo zusammen!

Hab leider das gleiche Problem bei meiner 600ss

Überm Ausrollen geht "N" wunderbar rein... einmal Stillstand kann ichs vergessen. Wenn der Motor aus ist gehts aber wieder 1A

Lg!

dann solltest du im rollen schon den leerlauf einlegen :D

bei meiner ktm ist das auch so. wenn ich da aber dann im stand 1x kurz gaß gebe und wieder weg nehme, lässt es sich auch leicht schalten für eine sekunde. versuchs mal mit dem trick.

Zitat:

@bmwheizzer schrieb am 6. Juli 2015 um 14:28:08 Uhr:

dann solltest du im rollen schon den leerlauf einlegen :D

bei meiner ktm ist das auch so. wenn ich da aber dann im stand 1x kurz gaß gebe und wieder weg nehme, lässt es sich auch leicht schalten für eine sekunde. versuchs mal mit dem trick.

Hab ich auch schon alles versucht.

Nach geschätzten 1000 Versuchen rutscht er dann auch mal wiederwillig rein ??

Aber so fährt man wenichstens vorausschauend ??

Hello !

Leerlauf probleme habe ich auch -leider

Samstag habe ich ein 696 gekauft, Bj 2010 9650 Km, und ins Stadverkehr ist ein nervtötende spielerei die -N- Neutral leerlauf zum finden .

Und wenn ich die gerade habe , bekomme ich gleich Grüne Ampel :)

Vorher habe ich mit ein S2R 800 jetzt in Mai-Juni bis Rhodos runtergefahren spitzenmässig ohne probleme .

Dann wurde sie verkauft, und ein 2010-er 696 umgestiegen .

Motor ist beim 696 viel schwäche, springt, beschleinigt nicht gut, bzw wenn ja, dann habe ich schon höhere drehzalh, schaut so aus hier fehlt die 100 ccm, was beim S2R gahabt habe .

Optisch sehr schön, elegant aber Motorkarakteristik ist nix. Schwach .

Leerlauf ist auch ein problem, dürfte heuzutage gar nix vorkommen !!!

Winter werde ich die Leerlaufarretierungen austauschen.

(feder-Kugel Mechanik )

Oft hilft auch einfach die Kupplung mal zu entlüften.

Zitat:

@adi1204 schrieb am 6. Juli 2015 um 20:21:23 Uhr:

Oft hilft auch einfach die Kupplung mal zu entlüften.

Ja.

Wurde vormittag gemacht, vielleich ein spur jetzt besser geworden . . ..

Zitat:

@xoyox1 schrieb am 6. Juli 2015 um 19:30:38 Uhr:

Hello !

Leerlauf probleme habe ich auch -leider

Samstag habe ich ein 696 gekauft, Bj 2010 9650 Km, und ins Stadverkehr ist ein nervtötende spielerei die -N- Neutral leerlauf zum finden .

Und wenn ich die gerade habe , bekomme ich gleich Grüne Ampel :)

Vorher habe ich mit ein S2R 800 jetzt in Mai-Juni bis Rhodos runtergefahren spitzenmässig ohne probleme .

Dann wurde sie verkauft, und ein 2010-er 696 umgestiegen .

Motor ist beim 696 viel schwäche, springt, beschleinigt nicht gut, bzw wenn ja, dann habe ich schon höhere drehzalh, schaut so aus hier fehlt die 100 ccm, was beim S2R gahabt habe .

Optisch sehr schön, elegant aber Motorkarakteristik ist nix. Schwach .

Leerlauf ist auch ein problem, dürfte heuzutage gar nix vorkommen !!!

Winter werde ich die Leerlaufarretierungen austauschen.

(feder-Kugel Mechanik )

Hallo ,

Ich weis es ist seit dem Beitrag schon einige zeit vergangen aber ich habe das gleiche problem bei meiner 696 hat bei dir das mit der leerlaufarretierung was gebracht?

Fahre eine 821 Monster, bei kaltem Motor den Leerlauf zu treffen ist mehr Glücksspiel. Wäre auch interesiert

aber meiner duc funktioniert das super. aber bei meiner ktm ist es auch so, dass ich "n" im stand so gut wie nicht finde. mein trick ist es immer, einfach kurz vorm stehen bleiben "n" suchen, wenn man etwas rollt funktioniert es einwandfrei. probiert es doch mal so.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Problem mit "N"(Leerlauf)